Beantwortet

Sonos AMP mit Sonos Sub sinnvoll?


Abzeichen +2
Ich bin seit gestern Besitzer eines Sonos AMP und betreibe diesen mit zwei „klassischen“ Lautsprechern. Jetzt frage ich mich, ob die Anschaffung des SUB eine weitere Verbesserung bringen könnte. Ich nutze dem AMP hauptsächlich für die Wiedergabe von Musik für Apple Music und das Abspieln von Vinyl. Wenn ich den AMP mit Sonos Boxen betreiben würde, würde der Bass bei der Nutzung des SUB ja hauptsächlich von diesem angespielt und die Sonos Boxen könnten sich auf die Hochtöner konzentrieren. Bei diesem Setup leuchtet mir ein, dass es klanglich eine Verbesserung gibt. Wie sieht es nun bei meinen Lautsprechern aus?
icon

Beste Antwort von hoermal 16 Februar 2019, 14:26

Hier die versprochene Rückmeldung. Ich habe mich jetzt doch für den Sonos Sub entschieden. Das Teil sieht einfach um einiges besser aus, als die üblichen Bassboxen. Jetzt aber zu meinem SetUp, Bei der Einrichtung des SUB am AMP werden zunächst die verwendeten Boxen abgefragt, anschließend gibt es ein paar Testtöne und dann "brummt" die Kiste auch schon wunderbar vor sich in. Erster Eindruck - beeindruckend. Nach ein paar Minuten hören, habe ich dann aber immer wieder mal an die Box gegriffen um zu schauen, ob sie überhaupt läuft. Der SUB macht seinen Dienst sehr unauffällig, steckt man ihn dann aber probeweise mal aus, merkt man aber sofort wieiviel das Teil zum Sound beiträgt. Ich weiß jetzt schon nicht mehr, wie ich ohne zufrieden sein konnte. 😃 Ob das Ding allerding 670€ wert ist, muss jeder mit seinem Geldbeutel abmachen.
Original anzeigen

17 Antworten

Benutzerebene 6
Abzeichen +3
Ich bin seit gestern Besitzer eines Sonos AMP und betreibe diesen mit zwei „klassischen“ Lautsprechern. Jetzt frage ich mich, ob die Anschaffung des SUB eine weitere Verbesserung bringen könnte. Ich nutze dem AMP hauptsächlich für die Wiedergabe von Musik für Apple Music und das Abspieln von Vinyl. Wenn ich den AMP mit Sonos Boxen betreiben würde, würde der Bass bei der Nutzung des SUB ja hauptsächlich von diesem angespielt und die Sonos Boxen könnten sich auf die Hochtöner konzentrieren. Bei diesem Setup leuchtet mir ein, dass es klanglich eine Verbesserung gibt. Wie sieht es nun bei meinen Lautsprechern aus?

Hi,

ob der SUB dein System optimiert, ist schwer zu sagen.
Bestell dir doch den SUB, teste es und wenn es dir nicht gefällt, dann sendest du ihn innerhalb von 100 Tagen zurück. :)

Gruß,
Daniel
Das kommt auf deine klassischen (passiven) Lautsprecher an. Sollten die im Bassbereich etwas schwach auf der Brust sein, kannst du durch den SUB eine bessere Basswiedergabe erreichen.

Tatsächlich entlastet der SUB auch deine klassischen Lautsprecher im Bassbereich, denn durch das Anschließen des SUB an den Subwoofer-Ausgang des AMP werden automatisch die Frequenzen unterhalb von 50 bis 110Hz (die Grenzfrequenz ist einstellbar) nicht mehr an deine klassischen Lautsprecher geleitet, denn diese Tiefbässe übernimmt ja jetzt der SUB.
Benutzerebene 1
Abzeichen
Hallo,
die Dimension deiner klassischen Lautsprecher ist leider unbekannt. Aber da du sie über den Amp laufen lässt und weiter hierrüber Platten hörst, habe ich eine Vorstellung und empfehle ich dir folgendes. Gehe in den Laden deines Vertrauens und halte Ausschau nach einem Subwoofer wie z.B. die Yamaha NS-SW-200 oder NS-SW-300 (Sind nur in der Leistung unterschiedlich) oder ähnliches. Schließe ihn mit an den Amp an (Anschlussbuchse ist vorhanden) und probiere ihn aus. Ein seriöser Laden lässt ein ausprobieren zu. So ein Teil wirkt Wunder und ist ganz nach deinem Belieben einstellbar. Und ist auch noch deutlich preiswerter als der Sub von Sonos.
Abzeichen +2
Vielen Dank, diese Variante habe ich mir auch schon überlegt. Wobei ich mir gestern den Sonos Sub mal im Laden angeschaut habe, und ich muss sagen, dass ist ja wirklich ein Hammer Teil.
Benutzerebene 6
Abzeichen +3
Vielen Dank, diese Variante habe ich mir auch schon überlegt. Wobei ich mir gestern den Sonos Sub mal im Laden angeschaut habe, und ich muss sagen, dass ist ja wirklich ein Hammer Teil.

Wir sind gespannt auf deine Rückmeldung.
Abzeichen +2
Hier die versprochene Rückmeldung. Ich habe mich jetzt doch für den Sonos Sub entschieden. Das Teil sieht einfach um einiges besser aus, als die üblichen Bassboxen. Jetzt aber zu meinem SetUp, Bei der Einrichtung des SUB am AMP werden zunächst die verwendeten Boxen abgefragt, anschließend gibt es ein paar Testtöne und dann "brummt" die Kiste auch schon wunderbar vor sich in. Erster Eindruck - beeindruckend. Nach ein paar Minuten hören, habe ich dann aber immer wieder mal an die Box gegriffen um zu schauen, ob sie überhaupt läuft. Der SUB macht seinen Dienst sehr unauffällig, steckt man ihn dann aber probeweise mal aus, merkt man aber sofort wieiviel das Teil zum Sound beiträgt. Ich weiß jetzt schon nicht mehr, wie ich ohne zufrieden sein konnte. 😃 Ob das Ding allerding 670€ wert ist, muss jeder mit seinem Geldbeutel abmachen.
Hier die versprochene Rückmeldung. Ich habe mich jetzt doch für den Sonos Sub entschieden. Das Teil sieht einfach um einiges besser aus, als die üblichen Bassboxen. Jetzt aber zu meinem SetUp, Bei der Einrichtung des SUB am AMP werden zunächst die verwendeten Boxen abgefragt, anschließend gibt es ein paar Testtöne und dann "brummt" die Kiste auch schon wunderbar vor sich in. Erster Eindruck - beeindruckend. Nach ein paar Minuten hören, habe ich dann aber immer wieder mal an die Box gegriffen um zu schauen, ob sie überhaupt läuft. Der SUB macht seinen Dienst sehr unauffällig, steckt man ihn dann aber probeweise mal aus, merkt man aber sofort wieiviel das Teil zum Sound beiträgt. Ich weiß jetzt schon nicht mehr, wie ich ohne zufrieden sein konnte. 😃 Ob das Ding allerding 670€ wert ist, muss jeder mit seinem Geldbeutel abmachen.
Wo hast Du den so günstig herbekommen, der Richtpreis beträgt nämlich € 799,--.
Abzeichen +2
Media Markt verkauft den Weißen für 669€.
Benutzerebene 2
Abzeichen +2

Auch wenn der Thread schon etwas älter hier ist meine Erfahrung mit Sonos Sub am neuen Sonos AMP mit meinen passiven Boxen Nubert Nuline 264.

Die Boxen sind klasse. Nur mit dem Bass hatte ich irgendwie ein leichtes Dröhngeräusch. Hin und hergeschoben die Boxen und irgendwie wurde es nicht besser. Weiter von der Wand weg usw. Das übliche halt. Per Klangschalter an den Boxen schon etwas Bass herausgenommen. Natürlich auch den Equilizer bemüht. Irgendwie nicht so richtig befriedigend.

Da habe ich einfach mal den Sonos Sub aus meinen Sonos 5.1 herausgelöst und per App dem AMP an dem die Boxen und der CD-Player hängen zugewiesen.

Bääääähm! Kein Dröhnen mehr und alles etwas lauter und heller im Klang. Herrlich reproduzierbar indem man den Sub in der App im Raum Musikzimmer an und ausschaltet. Man hört sofort den Unterschied.Und natürlich untenrum schönen trockenen Bass.

Leider kann man den Sub nicht gleichzeitig 2 Räumen hinzuweisen. Überlege jetzt entweder einen 2 Sonos Sub zu kaufen damit jeder der beiden Räume (Fernsehzimmer: Beam + 2xOne)+ (Musikzimmer: AMP+2x Nuline 264+CD Player Marantz) einen Sub hat oder halt beide Räume immer als Gruppe zu betreiben.

Wäre praktisch beim Fersehen/Bluray ein 7.1 System . Beim Fernsehen und DVD schauen ist das Klasse. Wurde bereits vor 2 Wochen ausprobiert und für gut befunden.Bin da nur nicht sicher ob der Sub für alle Speaker die Bässe(für die beiden One Player und den Beam) übernimmt.

Vorher war der Sub ja eh dem 5.1(Fernsehzimmer) zugeordnet. Jetzt aber dem AMP+Nuline 264.

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Auch wenn der Thread schon etwas älter hier ist meine Erfahrung mit Sonos Sub am neuen Sonos AMP mit meinen passiven Boxen Nubert Nuline 264.

Die Boxen sind klasse. Nur mit dem Bass hatte ich irgendwie ein leichtes Dröhngeräusch. Hin und hergeschoben die Boxen und irgendwie wurde es nicht besser. Weiter von der Wand weg usw. Das übliche halt. Per Klangschalter an den Boxen schon etwas Bass herausgenommen. Natürlich auch den Equilizer bemüht. Irgendwie nicht so richtig befriedigend.

Da habe ich einfach mal den Sonos Sub aus meinen Sonos 5.1 herausgelöst und per App dem AMP an dem die Boxen und der CD-Player hängen zugewiesen.

Bääääähm! Kein Dröhnen mehr und alles etwas lauter und heller im Klang. Herrlich reproduzierbar indem man den Sub in der App im Raum Musikzimmer an und ausschaltet. Man hört sofort den Unterschied.Und natürlich untenrum schönen trockenen Bass.

Leider kann man den Sub nicht gleichzeitig 2 Räumen hinzuweisen. Überlege jetzt entweder einen 2 Sonos Sub zu kaufen damit jeder der beiden Räume (Fernsehzimmer: Beam + 2xOne)+ (Musikzimmer: AMP+2x Nuline 264+CD Player Marantz) einen Sub hat oder halt beide Räume immer als Gruppe zu betreiben.

Wäre praktisch beim Fersehen/Bluray ein 7.1 System . Beim Fernsehen und DVD schauen ist das Klasse. Wurde bereits vor 2 Wochen ausprobiert und für gut befunden.Bin da nur nicht sicher ob der Sub für alle Speaker die Bässe(für die beiden One Player und den Beam) übernimmt.

Vorher war der Sub ja eh dem 5.1(Fernsehzimmer) zugeordnet. Jetzt aber dem AMP+Nuline 264.

Ich bin relativ sicher, so richtig zufrieden wirst du wahrscheinlich nur mit zwei Subwoofern. 
Denn wie du ja selber beschrieben hast, liegt ein großer Vorteil eines Sub eben nicht nur in der zusätzlichen Wiedergabe noch tieferer Frequenzen, sondern vor allem auch in der Entlastung der mit ihm verbundenen Lautsprecher, so dass diese weniger tief nach unten gehen müssen und ihr Potential voll im Mitten- u. Höhenbereich entfalten können. 
Wenn du zwei Räume gruppierst, von denen aber nur einem ein Sub zugeordnet ist, dann werden die Lautsprecher des Raumes ohne Sub nicht entlastet, sondern spielen genauso wie als einzelner Raum. 
Wenn du also den Sub nun mit dem Amp koppelst, dann klingen die Nuberts top, aber die Beam wird imo deutlich schlechter klingen. Auf die Rears wird sich der fehlende Sub eher weniger auswirken.

Umgekehrt klingen die Nuberts halt widerum nicht so toll.

Bei Gruppierung wäre das auch um genau zu sein kein 7.1 System sondern je nachdem ein 5.1 plus 2.0 oder ein 5.0 plus 2.1 System. 
7.1 z. B. als Dolby Atmos Signal (was Sonos nicht kann) wären 8 verschiedene Kanäle… so bleiben es 6 Kanäle mit doppelter Wiedergabe.

 

Ich würde mir mal von Nubert deren kleinen akt. Subwoofer zum Testen kommen lassen und den am Sub Out des Amp anschließen. 
Preis-Leistung imo sehr interessant...

https://www.nubert.de/nubox-aw-443/p1593/?category=81

Gruß,

Ralf

 

Benutzerebene 2
Abzeichen +2

Erstmal danke für deine Informationen und deine Antwort. Wenn es denn ein zweiter Sub werden sollte dann wieder auf jeden Fall einer von Sonos. Bin mit meinem sehr zufrieden. Integration ins System sehr gut und von der Ästethik fang ich erst gar nicht an.

Werde zuerst versuchen die Nuberts besser vom Laminatboden zu entkoppeln. 2 schwarze Granitplatten bekomme ich nächste Woche um die Lautsprecher darauf zu stellen.Werden extra auf Maß geschnitten,poliert und angefrässt. Schön in Schwarz.

Lautsprecher kommen dann mit Spikes auf die Granitplatten zum ankoppeln und unter die Granitplatten entweder Filz oder geklebte Antidröhnmatte zum entkoppeln. Eine Platte allein wiegt ca.12 kg und addiert dieses Gewicht durch das ankoppeln zum Lautsprecher.

Darüberhinaus werde ich den Raum akustisch noch etwas versuchen zu bessern. Akustikbilder und oder Bassfallen in den Ecken. Alles so nach und nach.

Sollte es mit den Granitplatten nichts bringen ist es eigentlich auch egal. Sieht dann jedenfalls optisch sehr gut aus.

Macht ja auch Spass zu lesen und das ein oder andere daraus mitzunehmen. 

Wünsche dir ein schönes Wochenende. 

 

Benutzerebene 2
Abzeichen +2

Habe es jetzt getan und einen zweiten SUB geordert. Kann nun beide Räume mit mehr Bass füllen ohne immer den Sub vom einen zum anderen Raum per Software hin und her zuschieben.

Da geht es beim Gruppieren der Räume demnächst mal richtig ab.

Ach ja @Superschlumpf … haste am Ende doch den richtigen Riecher gehabt.

Sonos hat mich echt angefixt :)

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Cologne 

Gute Entscheidung! Wenn auch nicht die günstigste… ;-)

Klanglich dürfte das in der Tat gut „abgehen“. 
Und immer schön auf den Suchtfaktor achten! :-)))

Gruß,

Ra

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

Habe es jetzt getan und einen zweiten SUB geordert. Kann nun beide Räume mit mehr Bass füllen ohne immer den Sub vom einen zum anderen Raum per Software hin und her zuschieben.

Da geht es beim Gruppieren der Räume demnächst mal richtig ab.

Ach ja @Superschlumpf … haste am Ende doch den richtigen Riecher gehabt.

Sonos hat mich echt angefixt :)

 

Wenn wieder alles “normal” ist, dann wissen wir ja, wo die nächste Fete steigt. :wink:

Benutzerebene 2
Abzeichen +2

:)

Sonos Amp mit KEF LS50 und Sonos Sub hat Beam ersetzt, TV LG Oled + Musikstreaming -> beides klingt großartig. Bin am überlegen, mir das auch im Arbeitszimmer einzurichten, wo jetzt die Beam steht. Eine bessere Alternative zu dem 666€ KEF Paar fällt mir aktuell nicht ein

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Meff77 

Schön, dass du mit deinem Setup zufrieden bist. Danke für die Rückmeldung. Infos zu diversen passiven LS am Sonos Amp finde ich immer sehr interessant. 
Gruß,

Ralf

Antworten