Software 3.2


Hilversum, Niederlande / Heilbronn – 18. Mai 2010 – Sonos stellt seinen Kunden heute mit der Software 3.2 das neueste Update für das Multi-Room Music System zur Verfügung und integriert damit viele neue Audio-Features. "Mit Sonos 3.2 setzen wir die Tradition fort, unser Musiksystem im Laufe der Zeit immer weiter zu verbessern und mit neuen Funktionen auszustatten", so Phil Abram, Präsident von Sonos. "Funktionen wie Crossfading und die Möglichkeit, zwei S5 als Stereo-Paar einzusetzen, zeigen eindrucksvoll, wie wir durch Software-Updates das Audio-Erlebnis für unsere Kunden kontinuierlich verbessern und erweitern."

Die Funktionalitäten von Sonos 3.2 im Einzelnen:

Überblenden: Ab sofort lassen sich mit Sonos Musiktitel überblenden, so dass harte Schnitte zwischen den Liedern der Vergangenheit angehören. Die Funktion „Überblenden“ wird einfach im Fenster „Aktueller Titel” ausgewählt und steht für alle Titel der Musikbibliothek sowie die Musikdienste Deezer, Last.fm und Napster zur Verfügung.
S5 als Stereo-Paar: Mit Hilfe dieser einzigartigen Funktion können zwei ZonePlayer S5 ab sofort in einem Raum eingesetzt werden, wobei ein S5 den rechten, der andere den linken Kanal wiedergibt.
Sprachunterstützung für Japanisch und vereinfachtes Chinesisch: Der Sonos Controller für iPhone*, der Sonos Controller 200 sowie der Sonos Controller für Mac und PC sind ab sofort in neun Sprachen verfügbar: Niederländisch, Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Japanisch, vereinfachtes Chinesisch, Spanisch und Schwedisch.
Neue Alarmfunktionen: Sonos-Nutzer haben nun noch mehr Möglichkeiten, die Alarm- und Weckfunktion nach Ihren Wünschen zu programmieren. Während man sich am Sonntag mit seinem Lieblingsradiosender wecken lässt, erklingt am Montagmorgen ein ausgesuchter Song aus einer Napster-Playliste. Das Zimmer, die Zeit und die Musik können für jeden Wochentag individuell eingestellt werden.
Weitere Informationen, eine Händlersuche sowie Bestellmöglichkeiten sind unter www.sonos.com verfügbar.

*Sonos Controller für iPhone 3.2 liegt derzeit bei Apple zur Genehmigung vor.

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge