RipNAS oder nicht?


Benutzerebene 1
Abzeichen
Hallo,

stehe vor der Entscheidung, mir entweder ein RipNAS S1000 oder ein 'normales' NAS und einen PC zuzulegen.

Bei dem normalen NAS würde mir z.B. eine Buffalo Linkstation Mini gefallen, kenne das Gerät von einem Bekannten. Beim PC, entweder ein kleines NB oder einen kleinen PC mit Monitor.

Vom Preis her gibt sich das nicht viel. Meine Frage wäre daher, hat hier jemand von euch Erfahrungen mit dem RipNAS?

Gefallen tut mir das Teil schon, hatte nur bisher nicht die Option es mal live zu sehen.

Danke und Gruß

Matthias

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

3 Antworten

Benutzerebene 3
Abzeichen +3
Hi,

Habe keine direkte Erfahrung mit dem RipNAS, aber mit dem Nexus RipServer. Wird recht ähnlich sein. Was willst du denn genau wissen? Der RipNAS ist halt was für "Faule". CD rein, 5min. warten und gut is. Rest machen die Geräte allein, also Cover suchen, ID-Tags zufügen etc. Mit dem Rechner und NAS ist das nix anders, mit geringfügig mehr Aufwand. Resultat ist bei richtiger Anwendung der Rip-Software identisch.
Alternativ zum Buffelo mal nach QNAP oder Synology schauen
Benutzerebene 1
Abzeichen
Hallo,

Danke für deine Antwort.
Synology habe ich hier eine USB Station2 stehen, bei der habe ich alle paar Tage / Wochen dass Problem, dass sie nicht mehr erreichbar ist. Lässt sich noch Pingen, die Freigaben sind noch im Netzwerk sichtbar, doch es ist kein Zugriff auf die Shares und auch kein Zugriff auf das Webinterface mehr möglich. Steckerziehen, warten und dann geht es wieder. Der Support hatte an dem Gerät schon einmal gewerkelt, dann lief es, soll wohl ein Bufferoverflow gewesen sein. Hier wurde dann ein Swapfile eingerichtet, dann lief es. Der Fehler solle lt. Support mit den kommenden Update behoben sein. Als es dann kam und installiert wurde hatte ich den Fehler wieder. Erneute Mail an den Support, anderer Mitarbeiter, angeblich kein Fehler feststellbar.

Qnap hat leider die passiv gekühlte TS-109 aus dem Programm genommen und durch einen Plastikkasten mit Lüfter ersetzt.

Jetzt gibt es die Buffalo Linkstation Mini, so wie es sich darstellt, auch nicht mehr als SSD Version. Somit ist die Idee auch hinfällig.

Wird wohl ein RipNas werden, welches SSDs in sich trägt, auch wenn es die teuerste Lösung wird...

Hallo, liebe SONOS Entwickler, baut doch mal eine Sonos Bridge oder ein ZP120 oder ZP90 mit einem Schacht für eine 2,5" Platte. Einfache SMB Freigabe, mit einem Benutzernamen und PW, noch Arbeitsgruppe, Gerätenamen veränderbar, IP statisch / dynamisch und passt. Die Leistung von einer alten Linksys NSLU würde reichen. Das wäre mal ein schönes Produkt. Gibt es z.B. schon länger beim Mitbewerber...


Gruß
Matthias
Benutzerebene 1
Abzeichen
Vielleicht ist das Qnap 119 noch lieferbar. Das neuere 119P+hat leider Lüfter.