Playbar und Play:1 DTS

  • 27 April 2014
  • 5 Antworten
  • 5203 Ansichten

Benutzerebene 1
Hallo,

ich überlege, mir ein Sonos System anzuschaffen.
Vorher hab ich jedoch ein paar Fragen, da ich mich in der Materie nicht so gut auskenne.
Inzwischen habe ich herausgefunden, dass Sonos wohl kein DTS unterstützt. Die meisten meiner Filme haben jedoch eine DTS-Tonspur.

Gegeben sind zwei Fernseher, einer kann über die optische Verbindung nur Stereo übergeben, der andere auch 5.1/DTS.
Was würde jetzt passieren, wenn ich die Sonos Playbar mitsamt 2x Play:1 Lautsprechern benutze?

Höre ich dann schlicht überhaupt keinen Ton, wenn die DTS Spur ausgewählt ist?
Oder nur Stereo? Normalerweise ist ja noch eine AC3 Spur auf den BluRays, aber die klingt doch auch im allgemeinen schlechter als DTS, oder?

Aus Sicht von beiden Geräten.

MfG

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

5 Antworten

Benutzerebene 1
Das Thema ist seit dem Bekenntnis von Sonos gegen die Playbar (es wird keine Unterstützung von Sonos geben) Tod.

Da laut Bestimmungen die Tonausgabe von 5.1 über den Digital Out eines TV nicht zulässig ist werden wohl immer mehr Hersteller von TV-Geräten davon Abstand nehmen => und Sonos wird dann sagen: Pech gehabt...aber es geht ja auch Stereo...also Beschwert Euch nicht.

Viele Livekonzerte liegen NUR mit DTS-Tonspur vor...kein Ton (z.B. Die fantastischen Vier). Pech gehabt...

Klanglich kommet die Playbar mit Sub und Play:1 nicht an eine 5.1 Anlage ran...ich nutze aber trotzdem eine Playbar im Wohnzimmer aus zwei Gründen:

1. Das Bedienkonzept im Zusammenspiel mit meinen weiteren Räumen/Sonosgeräten.
2. Habe ich ein eigenes kleines Heimkino mit einer brauchbaren Anlage mit der die Sonos nicht mithalten kann.

Aber...der Sub ging an Sonos zurück wg. seines Klanges...vollkommen überzogener Bass. Die Play:1 stehen jetzt im Schlafzimmer da als Surroundlautsprecher im meinem Fall nicht brauchbar.
Die Playbar taugt als TV-Ersatzlautsprecher...nicht weniger aber auch bestimmt nicht mehr.

Aber das alles hättest Du mit der Suchfunktion hier finden können...wurde bereits alles mehrfach besprochen.

Sobald etwas adäquates von einem anderen Hersteller gibt...vor allem mit HDMI (siehe Yamaha) stelle ich alles bei eBay Kleinanzeigen ein.
Ach ja...dort gibt es genug Playbars zu kaufen (warum wohl...) und etliche sogar ohne Rechnung oder Belege...alle bei Gewinnspielen gewonnen. Entweder versucht Sonos seine Geräte zu puschen...oder die Verkäufer haben die Geräte sonst woher...Vorsicht...anhand der MAC Adresse könnte Sonos wenn gewollt diese schnell herausfinden.

Ach ja...und wenn Du schon beim Informieren bist...die Software zur Steuerung der Sonosgeräten ist (nach einiger Erfahrungszeit) grusselig...aber es kommt ja eine neue...irgendwann...vielleicht...oder wie bei der Playbar dann geschehen...ach nee, kommt jetzt doch nicht mehr.
Benutzerebene 1
The Bug schreibt das alles hier natürlich ziemlich negativ und ich selbst bin auch nur Sonos-Anfänger. Aber ich möchte folgendes ergänzen:

Generell dachte ich auch "irgendwann erweitere ich mein System, kaufe mir eine Playbar und dann vielleicht mal noch zwei Play1 und/oder den Sub". Alles über die Apps oder den Fernseher auch per normaler TV-Fernbedienung regelbar. Bin ja auch zufrieden mit meinen bisherigen beiden Play1 und dem Gesamtkonzept!

Und nun? Tolle Sch... auch wenn ich kein Soundfreak bin, möchte ich bei einer so teuren Anlage bitte auch DTS-Sound von meinen BluRays hören. Stereo ist im Zusammenspiel mit meinem 47 Zoll Ambi-Light-Teil nämlich nur so suboptimal.

Und nächste Sch... die Playbar kann nur Infrarot und mit dem Funksignal der TV-Fernbedienung nichts anfangen. Fazit: Ich den Sound manuell steuern. Buh!

Irgendwie macht mir dieser Umstand das halbe System madig. Ich hoffte ich erwerbe ein System für alles...
Abzeichen
Das Sonos keine DTS Unterstützung anbietet ist natürlich doof, schmälert die Funktionalität des Systems aber nur leicht.
Sonos argumentiert halt, dass ihnen das Stereo/PCM Signal zum interpretieren des Raumklanges reicht. Das sei mal so dahingestellt.
TV Sender strahlen ja auch nur in DD5.1 aus, und kein DTS.

Wenn jedenfalls DTS aufm Eingang anliegt, dann bleibt die Playbar still.

Ich hatte z.B. beim Kauf des Systems gar nicht auf die DTS Unterstützung geachtet und habe es erstmal auch gar nicht bemerkt, weil ich zufällig einen der Samsung BluRay-Player besitze, der DTS in Dolby Digital 5.1 umcodieren kann. Bei mir kam immer Ton. (Samsung BD-ES6000)
Nachdem ich dann noch einen Toslink-Verteiler eingebunden habe, konnte ich das 5.1 auch direkt an die Playbar weiterleiten.

Wenn du nun also Bock auf das System hast und dich nicht davon abschrecken lässt das du vielleicht mit einem anderen BluRay-Player und einem Optical Switch nachhelfen musst, dann ist das schon ne geile Sache.

Greez
Johnny
Exakt meine Lösung, hab mir allerdings extra deswegen einen Samsung Blu-ray-Player zugelegt, Toslink-Switch hatte ich schon vorher. Hab damit bei DTS-Scheiben ausreichenden 5.1-Sound, wenn auch "nur" DD und nicht DTS. Genügt mir, bin damit sehr zufrieden.
Abzeichen +1
So ähnlich sieht es bei mir auch aus. Einen Samsung BD-F7500 BR-Player hatte ich eh schon aus anderen Gründen erworden. Dieser hängt nun ebenso wie der entertain Mediareceiver per hdmi am LG-TV.
Beide Zuspieler liefern nun je nach Material Stereo, DD 2.0 oder DD 5.1, was dann vom TV via toslink direkt an die playbar geht. Ein toslink switch ist so nicht erforderlich.
Als surround Lautsprecher nutze ich 2 eh schon vorhandene Regallautsprecher am connect:amp, die sonst für die Stereo Musik Wiedergabe zuständig sind.
Das Ein-/Ausrichten geht sehr zügig über ein Lesezeichen im smartphone-browser. Mmn einfacher als die Zuordung zweier play über den sonos controller.

Das Ergebnis, gerade auch bei DD 5.1 finde ich sehr gut. Einen SUB vermisse ich nicht.
Wenn man mal davon ausgeht, dass die playbar wohl überwiegend als solo Soundverbesserer für den TV gedacht ist (und dann noch voll in sonos Netz eingebunden ist) erscheint DTS support verzichtbar.