Passwortschutz


Benutzerebene 1
Es wäre sehr nützlich, wenn man die SONOS-Komponenten per Passwort schützen könnte. Ich wohne in einer Wohngemeinschaft und habe "Angst", dass meine Mitbewohner irgendwann auf die dumme Idee kommen, mir nachts die Musik anzumachen. Wir hängen halt alle im gleichen Netzwerk.

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

42 Antworten

Servus Schwarzi,

...dem Wirt würde ich mal den Tip geben ein Gast WLAN zur Verfügung zu stellen. Das mache ich sogar hier bei mir zu Hause. Diese Gast Zugänge sind limitierter was Zugänge betrifft, und vor allem kann dann keiner mehr auf mein oder sein SONOS zugreifen!
Lach,...nun liegt es an Dir! Vielleicht gibt es ja nen kostenlosen Abend als Dankeschön!?
Abzeichen
Hi Savals
Danke für die Antwort
kann man im Gast Wlan die Funktionen freu zuteilen oder ist es Standard was gesperrt ist und was nicht? Oder ist es Router abhängig?
Schönes Wochenende
Hi Savals
Danke für die Antwort
kann man im Gast Wlan die Funktionen freu zuteilen oder ist es Standard was gesperrt ist und was nicht? Oder ist es Router abhängig?
Schönes Wochenende


Das ist vermutlich von Router zu Router unterschiedlich. Ich muss gestehen, das habe ich mir bei meiner FritzBox nicht genauer angesehen und nutze dort die Standard Einstellung!

Auch Dir ein schönes Wochenende und Grüße aus KA

Gernot
Abzeichen
Hi Savals
Danke für die Antwort
kann man im Gast Wlan die Funktionen freu zuteilen oder ist es Standard was gesperrt ist und was nicht? Oder ist es Router abhängig?
Schönes Wochenende


Das ist vermutlich von Router zu Router unterschiedlich. Ich muss gestehen, das habe ich mir bei meiner FritzBox nicht genauer angesehen und nutze dort die Standard Einstellung!

Auch Dir ein schönes Wochenende und Grüße aus KA

Gernot
Abzeichen
Hallo nochmal Savalas

ich habs probiert. Bin in der Schweiz und bei Swisscom Online. Habe das GastWlan aktiviert und mich damit verbunden. Kein Zugriff mehr via App. Nur noch Internet und Mail. Das ist die Lösung. Eine manuelle Auswahl der Berechtigungen gibt es offenbar bei der Fritzbox. (Filter)

http://www.pc-magazin.de/ratgeber/wlan-gastzugang-einrichten-fritzbox-netgear-d-link-drahtlosnetzwerk-sicherheit-2895758.html
Danke und Gruss
Abzeichen +2
Schlecht wäre solche eine Lösung nicht mit dem Passwort schutz.
Man müsste intern dann als Admin nutzer anlegen können mit dem jeweiligen passwort. Dann wäre das ganze schon gelöst. Dazu müsste man in dem sogenannten boost diese Funktion entwickeln. Die haben so eh schon ein paar speichereinheiten verbaut sonst würden die ja ständig vergessen.

Also Sonos lasst es mal krachen und setzt das ganze mal um.
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
In den BOOST?
Das muss auf jeden Rechner in den PLAYs!
Abzeichen +2
ne in den Boost, da müsste eine DB rein. Jeder nutzer wird auch dort eingepflegt und auch jede Box ist dort ja schon eingepflegt.
Von dort aus könnte der Boost dann die Rechte verteilen an jedes Endgerät. (Wo man sich ja dann hinterher auf den Boost mit Nutzer und pw einloggen könnte.)
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Du weißt schon dass das nur ein Bridge ist, oder?
Gastzugang funktioniert nur, wenn der Router in unmittelbarer nähe der Gäste steht.
in einem Haus mit mehreren Etagen eher schwierig zu gestalten, es sei denn du willst zu den Wlan Bridges für dann standard Wlan auch noch zusätzliche Bridges für Gastzugang aufstellen...... macht keinen Sinn!!
Ein Passwortschutz ist absolutes MUSS!!
Hallo zusammen,

Hat sich hierzu nun was getan??

Ein Freund von mir hat sich über mein WLAN an mein SONOS System verbunden und die Musik steuern können. Wir haben uns gewundert, dass dies so leicht gehen würde. Richtig überrascht waren wir aber, als wir merkten dass wir beide dabei Zugang auf jeweils unseren Spotifykonten hatten.
Mein Kumpel ist nicht mehr im WLAN und ich kann immer noch auf sein Spotify über Sonos zugreifen. Er allerdings nicht mehr auf meins.
Natürlich werde ich sein Konto über Einstellungen - Meine Dienste - löschen und ein Gäste-WLAN einrichten müssen. Es gibt scheinbar aktuell keine bessere Lösung, oder?

@ "Schwarzi": Es war vllt etwas amüsant beim Wirt mit der Lautstärke zu spielen. Doch ich glaube es ist nicht so amüsant (vorausgesetzt du benutzt Spotify), wenn der Wirt jetzt dauerhaft Zugriff auf dein Spotify-Konto haben sollte... (?) Erkundige dich evtl. weiter.
Bitte korrigiert mich hier einer sollte ich falsch liegen, aber ich spreche nur aus meiner gestrigen Erfahrung.

Zuletzt möchte ich hinzufügen, dass ich auch von SONOS enttäuscht bin, da keine besseren Schutzmaßnahmen vorangetrieben werden.

Schöne Grüße euch allen
[...] Zuletzt möchte ich hinzufügen, dass ich auch von SONOS enttäuscht bin, da keine besseren Schutzmaßnahmen vorangetrieben werden.
Ich nehme an, Du beziehst Dich auf Spotify Connect. Das verbindet sich über das Internet und nutzt auch die Datenrate eines Mobilgerätes, wenn WLAN nicht verfügbar ist. D. h. man kann jedes SC-kompatible Gerät von überall in Deutschland einschalten und fernbedienen, welches man zuvor mit seinem Spotify Account verknüpft hatte. Das ist ein allgemeines Merkmal von Spotify Connect und nicht auf Sonos beschränkt.


Also falsche Baustelle --> bitte bei Spotify beschweren.
Also falsche Baustelle --> bitte bei Spotify beschweren.Ändert aber nichts an der Tatsache, das die Wirkung erst mit dem Einsatz von SONOS zu einem kritischen Problem wird!

Es ist wie mit vielen Sachen im Leben, - nicht der Besitz ist das Problem, sondern der Besitzer und die Nutzung...
Auch wenn ich mich wiederhole, aber auf die erste Seite der SONOS-BA gehört mittlerweile zwingend die Präambel "SONOS geht davon aus, dass Sie wissen was Sie tun" !
Also falsche Baustelle --> bitte bei Spotify beschweren.Ändert aber nichts an der Tatsache, das die Wirkung erst mit dem Einsatz von SONOS zu einem kritischen Problem wird!
Wieso fragst Du nicht erstmal nach, was der Satz ...

Das ist ein allgemeines Merkmal von Spotify Connect und nicht auf Sonos beschränkt.
... bedeutet, wenn Du ihn nicht verstanden hast?

Spotify Connect ist außer auf Sonos u. a. noch auf Sony, Philips, Amazon Echo, Google Cast verfügbar.
Soll heißen, das oben Gesagte ist herstellerübergreifend gültig.
Wenn hier jemand was nicht verstanden hat scheinst Du es zu sein!?
Wir sind hier im SONOS-Forum.
Ich hätte auch schreiben können, dass die Wirkung erst mit dem Einsatz von SONOS, Sony, Philips, Amazon Echo, Google Cast und ... zu einem kritischen Problem wird!
- ist aber nicht der Fokus!
- das ist das Thema mit Ursache und Wirkung.
Solange letzteres nicht eintritt ist ersteres irrelevant.
Ich würde es einfach mit einem separaten Subnetz für die unterschiedlichen Räume versuchen... Dann können die Lautsprecher nur von dem Handy gesteuert werden, welche sich im gleichen Subnetz befindet. Den Zugriff kann man dann ja über unterschiedliche WLAN AP steuern... Jeder Mitbewohner hat dann halt seinen eigenen AP in seinem eigenen Subnetz.
Immer noch kein Passwortschutz oder? Da könnte Sonos echt mal nachbessern! Schade - das System ist ansonsten gut