Nur noch bis Ende Mai erhältlich: Controller 200 ???


Abzeichen
Verspäteter April-Scherz?

Der Controller 200 wird nur noch bis Ende Mai über Sonos angeboten.

Das finde ich sehr schade. Meine Player stehen zentral im Arbeitszimmer, meine Controller entsprechend in den Räumen verteilt. Man hat ja nicht ständig sein iPhone in der Hand. Zudem der Controller ja direkt reagiert, das Smartphone bzw. der Tablet-PC muß ja erst gestartet bzw. entsperrt werden um dann die App. zu starten. Wenn jemand an der Tür klingelt bzw. am Telefon, vergeht ja eine kleine Ewigkeit bis ich die Musik auf "lautlos" habe!

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

71 Antworten

Also ich persönlich finds auch nicht gut.
Habe meinen Router unten im Keller, u. das WLAN ist ausgeschaltet (Frauchen möchte das so :rolleyes: wegen Strahlung und so halt....).
Was sie natürlich nicht weiß, obwohl ich alle ZPs hart verdrahtet habe ist, dass die ihr eigenes WLAN-Netz untereinander haben und miteinander kommunizieren *muha ha*

Selbst wenn ich das WLAN aktiviere benötige ich für die Steuerung im OG einen AP oder Repeater. Möchte ich aber nicht...
Somit kann ich meine ZPs nicht per Handy App steuern, sondern nur mit dem CR200. Mit dem bin ich aber einwandfrei zufrieden...
Benutzerebene 1

Somit kann ich meine ZPs nicht per Handy App steuern, sondern nur mit dem CR200. Mit dem bin ich aber einwandfrei zufrieden...


Nicht ganz richtig, seit dem letzten Update kann man sich mit der Android App nämlich direkt ins Sonos-Net einklinken (was scheinbar letztendlich auch nichts anderes ist als ein W-LAN mit spezieller SSID)
echt...oh das ist ja super. danke für die info, hab ich nicht gewusst.

trotzdem ist der cr200 komfortabler und schneller.
Benutzerebene 2
Abzeichen +1
Verspäteter April-Scherz?
Der Controller 200 wird nur noch bis Ende Mai über Sonos angeboten.
Dafür gibt´s dann den "Sonos Controller" 😉 - ne´ im Ernst: Wo kommt denn die Information her ? Im schnellen Überblick habe ich bei Sonos nix gefunden.
Abzeichen
http://www.golem.de/news/sonos-control-die-fernbedienung-ist-tot-1204-90974.html
ist auch auf engadget.com zu lesen. Die Mails an CR 200 Besitzer gehen am 18.4. raus.

Letzte Bestellungen für den Controller werden am 31.5. angenommen. War aber auch zu erwarten, da die Android App nun das Sonosnet nativ nutzen kann und viele die verfügbaren und kostenlosen Apps dem CR200 vorgezogen haben. Fehlt aber immer noch die Landscape Version für Android.

Rainer (mit CR 200)
Na Klasse, könnte Sonos bitte dann endlich einen Blackberry-Controller rausbringen? Finde ich echt nett, dass ich mir jetzt extra noch eine Android- oder Apple-Gerät zulegen muss wenn ich einen weiteren Controller möchte! Man wird immer mehr gezwungen, auf Mainstream-Produkte umzusteigen.

Wenn schon kein eigener Controller mehr, dann bitte wenigstens für die vertretenen Mobile-Plattformen, also auch für Windows und Blackberry.
Meine Frau und ich, als auch einige unserer Bekannten denen ich das SONOS System empfohlen und eingerichtet habe, besitzen k e i n e Smartphones. Wie sollen wir in Zunkuft, wenn die vorhandenen CR 200 defekt werden, unsere SONOS Komponenten steuern? Ab sofort mache ich keine Werbung/Empfehlung mehr für dieses ehemals vorbildliche System. Keine systemeigene Fernsteuerung, mit den oft genutzten Laut/Leise/Mute Hardware Tasten anzubieten, ist ein KO Kriterium für den Kauf.
Goodby SONOS oder besser Badby SONOS :-(
Holzwurm
Benutzerebene 2
Abzeichen +1
Auch ich bedauere diese Entwicklung und habe die Hoffnung, dass hier das letzte Wort noch nicht gesprochen ist. Andererseits, @holzwurm, selbst ein 7" Lenovo A1 kostet heute nur noch um die 150€ - und damit weniger als die Hälfte des Sonos Controllers. Wenn man dann dann auch noch direkt ins Sonos Netz käme solte auch die App-Gedenksekunde nicht mehr da sein ... hoffe ich jedenfals!
Lieber wäre mir aber ein preiswertere Auflage eines neuen Controller von Sonos gewesen. Dirk
Abzeichen
Vor knapp 2 Jahren war u.a. der Controller ein klares Kaufargument gewesen. Bei der Konkurrenz hatte man in der Preisklasse entweder einen veralteten Controller (z.B. Squeezebox) oder hakelige Controller-Apps von Drittanbieter. Zudem ist der CR200 ein wirklich vorzüglicher Controller was Haptik und Bedienung angeht. Das Sonos-System wird es am Markt ohne den CR200 sicherlich nicht leichter haben - zudem die Kunkurrenz ja auch nicht schläft!
Benutzerebene 2
Abzeichen +1
Wenn man darüber nachdenkt (und nach liest) gibt es doch viele Gründe für einen eigenständigen Controller (und sei es mit Android-OS):

- Was machen Kunden ohne Android und Apple (die soll es geben !) ?

- Was machen Kunden ohne WiFi (die soll es häufiger gebenv !) ?

- Was machen Kunden mit problematischen WiFi-Reichweiten (das Sonos-eigene Funknetz mit Repeater-Funktion ist unschlagbar) ?

- Wie soll ein "Sofot-Mute" ohne Hard-Button im WiFi möglich sein ? (Wecker ?, Telefon-Anruf ?)

- Was ist mit den automatischen Controller-Updates ?

- Was machen Kunden, die ihr Smartphone nicht am Bett haben oder haben bzw. laden wollen ?

- Was machen Kunden, die Ihren Kindern kein Pad oder Smartphone ins Kinderzimmer legen wollen ?

- Highend-Kunden erwarten eine explicite perfekte Bedienbarkeit, langes Standby, Hardware.Tasten usw.

usw. usw.

Desto mehr ich darüber nachdenke, desto wahrscheinlicher "glaube" ich an einen expliciten Android-Controller 300 von Sonos.
Dirk
Abzeichen
Ich finde auch, dass ein eigenständiger Controller die bessere Lösung ist, aber einige hier genannte Argumente treffen m.E. nicht:



- Was machen Kunden ohne Android und Apple (die soll es geben !) ?


Ganz einfach: Eins kaufen. Gäbe es Apple- und Android-Apps nicht (wie noch vor wenigen Jahren), würde ja auch keiner Fragen: "Was machen Kunden, die keinen CR100 oder CR200 haben"?


- Was machen Kunden ohne WiFi (die soll es häufiger gebenv !) ?


Android braucht kein WiFi, um Sonos zu steuern.


- Was machen Kunden mit problematischen WiFi-Reichweiten (das Sonos-eigene Funknetz mit Repeater-Funktion ist unschlagbar) ?


Android braucht kein WiFi, um Sonos zu steuern.


- Wie soll ein "Sofot-Mute" ohne Hard-Button im WiFi möglich sein ? (Wecker ?, Telefon-Anruf ?)


Das ist in der Tat ein berechtigter und gewichtiger Einwand.


- Was ist mit den automatischen Controller-Updates ?


Was soll damit sein? Funktioniert auf den Apps nicht anders als auf den Sonos-eigenen Controllern.


- Was machen Kunden, die ihr Smartphone nicht am Bett haben oder haben bzw. laden wollen ?


Das scheint mir sehr an den Haaren herbeigezogen. Warum sollte man das wollen? Aus Angst vor nächtlichen Telefonanrufen oder Strahlung? Dann hilft der Flugmodus weiter.


- Was machen Kunden, die Ihren Kindern kein Pad oder Smartphone ins Kinderzimmer legen wollen ?


In der Tat, der Einwand trifft.


- Highend-Kunden erwarten eine explicite perfekte Bedienbarkeit, langes Standby, Hardware.Tasten usw.


Auch das trifft zu, finde ich.

Insgesamt bedaure ich das Ende der Controller also auch, aber nicht so sehr wie manch anderer.
Benutzerebene 2
Abzeichen +1
Ich meine natürlich WLAN ! Bitte meine kritischen Punkte auf das WLAN beziehen.
Android braucht kein WiFi, um Sonos zu steuern
Habe ich da was verpasst ? Wie kommt denn das Android-Smartphone in das Sonos-Netz wenn nicht über WLAN ?
Und: manche Punkte die "Rhan" einfach so abtut ("dann kauf´doch ein Smartphone") bedeutet faktisch eine deutliche Einschränkung der Entscheidungsfreiheit der Sonos-Kunden - was einigen hier und auch in anderen Foren verständlicherweise gallig aufstösst. Irgendwie passt das auch nicht in den gehobenen Anspruch von SONOS keine eigene hochwertige FB anzubieten. Dirk
Ich finde die Entscheidung zwar auch bedauerlich...

Aber "Kauf Dir ein Smartphone" ist doch ein guter Vorschlag.
Gibt's viel, viel billiger als den Controller, und dann mach halt keine SIM-Karte rein.
Besser noch: Kauf Dir ein 7" Android Tablett.
Immer noch viel billiger als der Controller.

Du hast übrigens echt was verpasst:
Android-Geräte kommen ab 3.7 direkt ins Sonos-Netz.
Abzeichen
Und: manche Punkte die "Rhan" einfach so abtut ("dann kauf´doch ein Smartphone") bedeutet faktisch eine deutliche Einschränkung der Entscheidungsfreiheit der Sonos-Kunden

Besonders für potenzielle Neukunden wird die Entscheidung sicherlich nicht einfacher. Denn wenn der CR200 (oder Nachfolger?) nicht mehr angeboten wird, hat man ein Kaufargument weniger für Sonos. Diesen Pluspunkt hätte Sonos dann verspielt.

Denn keinen guten Controller anbieten können andere auch!!!

... und die Anderen werden durch diesen Umstand für Neukunden nicht unattraktiver!!!
Benutzerebene 2
Abzeichen +1
"Kauf Dir ein Smartphone" ist doch ein guter Vorschlag. Gibt's viel, viel billiger als den Controller, und dann mach halt keine SIM-Karte rein. Besser noch: Kauf Dir ein 7" Android Tablett. Immer noch viel billiger als der Controller....aber leider nicht mit Mute - Laut/Leise - Home Taste. Na, ich will nicht wieder mosern ;-)
Du hast übrigens echt was verpasst:
Android-Geräte kommen ab 3.7 direkt ins Sonos-Netz.
Oje, das ist ja echt peinlich: Das geht schon ? Und das klappt tatsächlich ohne Wlan !? Das müsste dann alles auch ohne Gedenksekunde via Android gehen.!?
Das kommt davon wenn man den Thread-Anzeigezeitraum auf 2 Wochen begrenzt. Ich habe jetzt den "Android-Erfahrungs-Thread" gefunden und werde ihn mal "hochholen" bzw. dort mal nachfragen. Dirk
Abzeichen
Ich meine natürlich WLAN ! Bitte meine kritischen Punkte auf das WLAN beziehen.

Schon klar, das meine ich auch.



Habe ich da was verpasst ? Wie kommt denn das Android-Smartphone in das Sonos-Netz wenn nicht über WLAN ?


Android kann sich seit dem letzten Update direkt ins SonosNet einklinken, es ist also kein WLAN/WiFi mehr erforderlich.


Und: manche Punkte die "Rhan" einfach so abtut ("dann kauf´doch ein Smartphone") bedeutet faktisch eine deutliche Einschränkung der Entscheidungsfreiheit der Sonos-Kunden - was einigen hier und auch in anderen Foren verständlicherweise gallig aufstösst. Irgendwie passt das auch nicht in den gehobenen Anspruch von SONOS keine eigene hochwertige FB anzubieten. Dirk


Hier bin ich ganz Deiner Meinung.
Benutzerebene 1
Meine Frau und ich, als auch einige unserer Bekannten denen ich das SONOS System empfohlen und eingerichtet habe, besitzen k e i n e Smartphones. Wie sollen wir in Zunkuft, wenn die vorhandenen CR 200 defekt werden, unsere SONOS Komponenten steuern? Ab sofort mache ich keine Werbung/Empfehlung mehr für dieses ehemals vorbildliche System. Keine systemeigene Fernsteuerung, mit den oft genutzten Laut/Leise/Mute Hardware Tasten anzubieten, ist ein KO Kriterium für den Kauf.
Goodby SONOS oder besser Badby SONOS :-(
Holzwurm


Also ganz ehrlich ich versteh diese Meckerei immer nicht ... überleg doch mal, Du bekommst sogar für WENIGER GELD als ein CR200 kostet schon einen kompletten Ipod Touch, mit der Sonos App lässt sich das System wunderbar bedienen und obendrein gibt's noch nen komplette mp3 player gratis mit dazu ...
Nur mal so als Beispiel. Es kräht ja nun auch keiner mehr nach dem CR100, der irgendwann durch den CR200 abgelöst wurde, weil nicht mehr zeitgemäs. Jetzt hat eben die Stunde des CR200 auch geschlagen, finde ich nicht schlimm. Der Trend geht halt nunmal dazu, dass jeder im Wohnzimmer diverse Netbooks, Tablets und Smart Phones rumliegen hat und macht einen dedizierten Controller (fast) überflüssig. Ich denke die Verkaufszahlen des CR200 werden in letzter Zeit drastisch gesunken sein, wenn jeder sich kostenlose Apps herunterladen kann.

Als ich mein Sonos System (ZP90 + CR200) angeschafft habe gab es keinen offiziellen App Controller für Android, und iOS device hatte ich keines. Wäre das damals anders gewesen, hätte ich mir von vornherein keinen CR200 gekauft und die 300 Euro oder was der gekostet hatte gespart ....

Klar ist es praktisch mit den Hardwaretasten sofort Zugriff zu haben, aber mal ganz ehrlich, sind Dir 4 Tasten 300 Euro wert? Mein ZP90 steht auf der Anlage und eine Mute/Volup/VolDown Taste gibt es da ebenfalls. Das Handy liegt auch immer irgendwo griffbereit, als alles halb so wild.

Falls jemand meinen CR200 haben möchte (zB auf Vorrat für die nächsten 10 Jahre 🙂 ) -> hätte einen abzugeben, Neugerät aus Garantietausch, weil der alte ein defektes Touchscreen hatte.
Abzeichen
@ Fred01: Bei Deiner Konstellation (ein Raum) ist es natürlich vollkommen ausreichend. Ich sehe und benutze das Sonos-System aber als Multiroom-System, wofür es sicherlich prädiziniert ist. Für (fast) jeden Raum ein Zoneplayer. Im Badezimmer und auf der Terrasse hab' ich ganz bewußt noch den "alten" CR100 in Benutzung. Hast Du schon mal mit feuchten Händen einen Touchscreen benutzt? Ich weine jetzt nicht den CR100 nach, aber er hatte bzw. hat auch seine Daseinsberechtigung. Das jetzt auch dIe Produktion des CR200 eingestellt wird, ist schon für viele mit mehr als einen Zoneplayer im System ärgerlich.

Ich möchte ja nun nicht ständig im Haus mit meinem Smartphone spazieren gehen, und auch nicht in jedem Raum ein Smartphone bereitstellen - finde ich auch ein wenig unprofessionell. Ich möchte halt alles aus einem Guß haben, und dazu gehört einfach ein Controller von Sonos.

Bis jetzt war es ja auch kein Problem - jeder konnte frei entscheiden, wie er das Sonos-System steuern möchte. In Zukunft leider nicht mehr ...
Benutzerebene 2
Abzeichen +1
Lieber Fred, ich würde das nicht als "meckern" um des Meckern willen bezeichnen. Das ist doch nur ein Meinungsaustausch.
iPad/Pod hin - Android her
als alles halb so wild
- halb so wild ist immer noch das was es ist - eine Verschlechterung aus wirtschaftlichen Erwägungen. Wenn man mal in die englischen Foren schaut: da geht es noch viel emotionaler als bei diesem Thema zu.
Sonos wollte doch in der "ersten Liga" spielen was Klang, Verarbeitung und einfache Bedienung betrifft. Anschließen - Loslegen - alles funktioniert - schnell - flüssig - ohne Hänger. Und ohne notwendige Vorkenntnisse. Dazu gehört ein eigenes wirklich PC-unabhängiges Interface. "Schlechter" können andere auch. Das App-gewohnte Smartphone-Jünger alles zum Laufen bekommen ist ja toll - aber es gibt auch noch Menschen ohne Smartphone. Eine Minderheit ? Vielleicht. Haben aber tw. super Anlagen zu Hause 😉 Meine Meinung. Dirk
Abzeichen

Sonos wollte doch in der "ersten Liga" spielen was Klang, Verarbeitung und einfache Bedienung betrifft. Anschließen - Loslegen - alles funktioniert - schnell - flüssig - ohne Hänger. Und ohne notwendige Vorkenntnisse. Dazu gehört ein eigenes wirklich PC-unabhängiges Interface. "Schlechter" können andere auch.


Richtig!

Das sah ich immer als größten Vorteil: Ein rundum komplettes System aus einer Hand, mit guten Einzelkomponenten.
Eine Komponente gibt Sonos nun aus der Hand ... ob Sie sich damit einen Gefallen tut???
Finde es auch schade, dass der Controller aufgegeben wird. Damit geht Sonos ein Schritt weg von hochwertige Multiroom-Systeme und in der Richtung von techno-Gadgets.

Nicht jeder hat ein Smartphone, nicht jeder will sich ein Controller auf Android-Basis basteln, auch wenn es billiger ist. Und sein Telefon gibt man auch nicht gerne aus der Hand.

Ich hoffe, dass Sonos künftig auf OEM Geräte ein eigenes Controller-Tablet auf Android-Basis anbieten wird. Also irgendein Tablet in Lizenz weiterverkaufen was nur als Controller funktioniert. Damit sparen die das wirtschaftliche Risiko eigener Hardware, und können auf massengefertigte Hardware zugreifen.

Was ich mir für den Android-Controller zum selbstbasteln wünschen würde:
-Belegungsmöglichkeit Home-taste zu Zonen-Dialog
-Suchen-Taste für Musiksuche verwenden
-Bewegungssensor für Einschalten verwenden
-Tablet-Formatierung wie auf dem iPad.
Benutzerebene 1
Abzeichen
Moin,

ich habe mir den CR200 nachträglich geholt - eigentlich bereue ich den Kauf:

  • Der CR200 ist deutlich zu teuer
  • Das Teil ist - ehrlich gesagt - potthässlich, klobig, schwer
  • der Touchscreen ist nicht sehr responsiv
  • das Gerät ist empfindlich aufgrund der Komplexität und fällt gerne mal aus


Warum nicht eine runde Android-App basteln und auf günstige Android-Tablets setzen? Hardwarebuttons können aufgrund der halbwegs offenen Philosophie genutzt werden, die Geräte können so eingestellt werden dass nur die Sonos-App darauf läuft, und Sonos kann sich auf die Verbesserung der Software konzentrieren, statt auf proprietäre Controller-HW zu setzen.
Dann unterstützt Android natives SonosNet, so dass auch das letzte Hindernis aus dem Weg geräumt zu sein scheint.

Ja, es trauern noch einige dem CR100 nach, und so werden einige dem CR200 nachtrauern.
Trotzdem empfinde ich den Schritt als gut und richtig. Geben wir Sonos eine Chance.
Benutzerebene 2
Abzeichen +1
Moin Frimp - reden wir vom gleichen Gerät 😉 ? so unterschiedlich das Empfunden:
Der CR200 ist deutlich zu teuer
Jep !
Das Teil ist potthässlich, klobig, schwer

Finde ihn wertig, robust, kann nass werden, griffig, bedienbar ohne Angst ...
der Touchscreen ist nicht sehr responsiv
Die Empfindlichkeit ist genau richtig, mit abgestufter Empfindlichkeit je nach Aufgabe: sehr sensitiv bei scrollen, weniger beim Auswählen, noch etwas weniger beim Einzellied löschen. So verdrückt man sich nicht so schnell. Es gibt auch einige Posts hier, die bestätigen, dass die App nicht so flüssig läuft wie der Sonos-Controller.
das Gerät ist empfindlich aufgrund der Komplexität und fällt gerne mal aus
Never - noch nie passiert, hat selbst einen Sturz auf den Fliesenboden überlebt.

Warum nicht eine runde Android-App basteln und auf günstige Android-Tablets setzen?
Erstens ist die nicht "rund" und war auch nicht das Thema: wer das möchte soll das auch tun. Gut so. Aber wer das nicht möchte oder kann (z.B. meine Eltern) hat keine Alternative mehr.

Hardwarebuttons können aufgrund der halbwegs offenen Philosophie genutzt werden, die Geräte können so eingestellt werden dass nur die Sonos-App darauf läuft, und Sonos kann sich auf die Verbesserung der Software konzentrieren, statt auf proprietäre Controller-HW zu setzen.
Dann unterstützt Android natives SonosNet, so dass auch das letzte Hindernis aus dem Weg geräumt zu sein scheint.
Hätte nichts dagegen wenn es einen fertigen, vorinstallierten Android oder Mac-Controller gäbe, der einfach so ... funktioniert ohne eine App starten zu müssen 😉 - Das wäre dann eine hoffentlich preiswertere CR200. Dirk
Benutzerebene 1
Der Touchscreen ist vom feinsten, reagiert immer sehr gut. Abstürze gibt es sehr selten und das Teil ist ja immer an. Abnutzungserscheinungen gibt es auf Grund der hochwertigen Verarbeitung auch nicht.
Ich könnte auch mein Smartphone nutzen, aber die Touch-FB ist einfach feiner zu bedienen.
Klar passt man sich an, aber es gibt bis jetzt mit der App außer den Kosten keinen Mehrwert.

In Einraumhaushalten reicht natürlich ein Smartphone aber wir reden hier von Multiroom und wenn ich sehe wie dem Smartphone-User von diversen Apps alle Infos direkt aus dem Phone kopiert werden, verstehe ich das so ein Teil nicht jeder haben will. Schon gar nicht iOS mit seiner Gängelung oder Android mit seiner Fragmentierung. Dazu noch die schlechten Akkulaufzeiten. Die Teile müssen jede Nacht ans Netz.

Wer den Kauf des CR200 bereut kann mir gerne seine wie neu aussehende per PN anbieten.

Ins Sonos-Net kommt man nur mit WLAN also muß es auch an sein.