Beantwortet

Neuer Sonos Sub bereitet Probleme.



Ersten Beitrag anzeigen
Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

93 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@waeschi37 

Danke für die Antworten…

  • Wlan Daten des Routers sollen entfernt werden, wenn SonosNet genutzt wird. Korrekt!
  • Wlan Modul sollte auch aktiviert bleiben. 
     
  • Ob es ggf. am Sub liegt (technisch) kann man evtl. in der Diagnose sehen. 
Abzeichen +1

Kurios ist auch, dass wenn ich vom Sub den Netzstecker ziehe, warte und dann wieder anstecke, taucht er im Verbund wieder auf, funktioniert ca 30 Minuten und fliegt dann wieder raus.

Entferne ich ihn aus dem Raum, richte ihn dann neu ein, funktioniert es mindestens 2 Tage, aber dann wieder das gleiche Spiel.

Wirklich mysteriös.

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@waeschi37 

Ich könnte mir höchstens noch einen (Teil-)Defekt am Wlan Modul der Beam vorstellen. 
Entweder ist nur der 5 GHz Teil betroffen, oder es hat sporadische Abbrüche. Ganz defekt kann es eigentlich nicht sein, da die Beam ja vor dem Verkabeln per Lan noch wireless funktioniert hat, oder!?

Aber auch das sieht man in der Diagnose. 
Ich drücke die Daumen, dass es am Ende dann funktioniert. 

Abzeichen +1

@waeschi37

Ich könnte mir höchstens noch einen (Teil-)Defekt am Wlan Modul der Beam vorstellen. 
Entweder ist nur der 5 GHz Teil betroffen, oder es hat sporadische Abbrüche. Ganz defekt kann es eigentlich nicht sein, da die Beam ja vor dem Verkabeln per Lan noch wireless funktioniert hat, oder!?

Aber auch das sieht man in der Diagnose. 
Ich drücke die Daumen, dass es am Ende dann funktioniert. 

Ja, die Beam hat immer funktioniert.

Die Beam fällt auch nie aus, wenn dann der Sub oder die Rear Boxen.

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

Die Bestätigungsnummer lautet: 1355763997

 

Falls es nochmal ausfällt stelle ich eine neue Diagnosenummer rein.

 

Hi,

 

der SUB verliert die IP-Adresse.

Kannst du mal eine Diagnose erstellen, wenn der SUB mit einem “?” angezeigt wird?

Drücke nach dem Erstellen der Diagnose auch mal auf die Verbindungstaste am SUB. Reagiert die LED?

 

Gruß,

Daniel

Abzeichen +1

Die Bestätigungsnummer lautet: 1355763997

 

Falls es nochmal ausfällt stelle ich eine neue Diagnosenummer rein.

 

Hi,

 

der SUB verliert die IP-Adresse.

Kannst du mal eine Diagnose erstellen, wenn der SUB mit einem “?” angezeigt wird?

Drücke nach dem Erstellen der Diagnose auch mal auf die Verbindungstaste am SUB. Reagiert die LED?

 

Gruß,

Daniel

Konntest du das jetzt anhand der Diagnosenummer sehen?

Mache ich wenn ich heute Abend Feierabend habe.

Was kann man dagegen tun?

Lg

Abzeichen +1

Den Artikel habe ich im Netz gefunden. Das gleiche Problem was ich habe. Die Wlan Antenne ist zu stark!? Das entzieht sich völlig meinem technischen Verständnis.🙈

Abzeichen +1

P.S. Seitdem die Beam an Lan-Kabel hängt, steht bei allen Komponenten „W0“.

Muss nicht bei den 5.1 Komponenten „W2“ stehen?🤔

 

P.S. Seitdem die Beam an Lan-Kabel hängt, steht bei allen Komponenten „W0“.

Muss nicht bei den 5.1 Komponenten „W2“ stehen?🤔

 

Das passt schon, WM:2 ist die Anzeige im WLAN-Betrieb. Wenn du ein langes LAN-Kabel zuhause hast, verkable die Beam testweise für ein paar Stunden mit der Fritzbox. Nimm vorher den Repeater raus, wenn die Beam an der Fritzbox hängt, kannst du ihn nach ca. 10 Min. wieder einstecken.

Abzeichen +1

P.S. Seitdem die Beam an Lan-Kabel hängt, steht bei allen Komponenten „W0“.

Muss nicht bei den 5.1 Komponenten „W2“ stehen?🤔

 

Das passt schon, WM:2 ist die Anzeige im WLAN-Betrieb. Wenn du ein langes LAN-Kabel zuhause hast, verkable die Beam testweise für ein paar Stunden mit der Fritzbox. Nimm vorher den Repeater raus, wenn die Beam an der Fritzbox hängt, kannst du ihn nach ca. 10 Min. wieder einstecken.

Dafür brauche ich ein 20 Meter Lan-Kabel.🙈

Das habe ich leider nicht.

Es gibt wirklich keine Möglichkeit es anders zu verkabeln.

 

Mal noch eine Verständnisfrage: Die Beam kommuniziert mit dem Sub und den Surround-Boxen im eigenen 5Ghz Netz? Unabhängig davon, ob man es im Sonos Net per Lan Kabel oder im Wlan betreibt?

Also würden ja die Probleme so oder so auftreten, egal ob ich die Beam per Wlan verbinde oder per Lan-Kabel…

Verstehe ich das richtig?

Im SonosNet, also wenn die Beam verkabelt und die WLAN-Zugangsdaten aus dem System entfernt worden sind, bleibt der Repeater außen vor, da das SonosNet nicht auf das heimische WLAN angewiesen ist.

 

Es scheint so zu sein, dass Repeater virtuelle MAC-Adressen aufbauen, die Beam stellt die Direktverbindung zu Sub und Surrounds jedoch über deren physikalische MAC-Adressen her, die von den virtuellen MAC-Adressen jedoch teils überschrieben werden. So habe ich es jedenfalls im US-Forum gelesen, müsste mich jedoch selbst noch intensiver mit dem Hintergrund beschäftigen, um es halbwegs zu verstehen, denn ich bin selbst nur ein Laie.

Abzeichen +1

Ich werde wenn der Sub wieder ausfällt eine neue Diagnose erstellen und dann schauen was der Support hier sagt.

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@waeschi37

Was halt imo überhaupt nicht zu einer Ursache passt, die mit dem Repeater zu tun haben könnte, ist die Tatsache, dass du (wenn ich das richtig gelesen habe) ja einen oder sogar mehrere Test durchgeführt hast, bei denen der Repeater komplett vom Netz war. 
 

Und normalerweise darf es kein derartiges Problem geben, wenn die Beam per 2,4 Ghz Wlan mit dem Router verbunden ist und gleichzeitig über ihr eigenes 5 Ghz Wlan mit Sub u. Rears kommuniziert. 
Das muss wie du selber sagst genauso funktionieren, als wenn die Beam per Lankabel angeschlossen ist.

 

Was für ein Router ist das denn? (Sorry, falls ich es überlesen habe.)

Da es ja ein IP-Adressen Problem ist, könnte man schauen, ob Adressen evtl. doppelt vergeben worden sind. Router neu starten und feste IPs vergeben wäre ggf. auch nen Versuch wert. 

Abzeichen +1

@waeschi37

Was halt imo überhaupt nicht zu einer Ursache passt, die mit dem Repeater zu tun haben könnte, ist die Tatsache, dass du (wenn ich das richtig gelesen habe) ja einen oder sogar mehrere Test durchgeführt hast, bei denen der Repeater komplett vom Netz war. 
 

Und normalerweise darf es kein derartiges Problem geben, wenn die Beam per 2,4 Ghz Wlan mit dem Router verbunden ist und gleichzeitig über ihr eigenes 5 Ghz Wlan mit Sub u. Rears kommuniziert. 
Das muss wie du selber sagst genauso funktionieren, als wenn die Beam per Lankabel angeschlossen ist.

 

Was für ein Router ist das denn? (Sorry, falls ich es überlesen habe.)

Da es ja ein IP-Adressen Problem ist, könnte man schauen, ob Adressen evtl. doppelt vergeben worden sind. Router neu starten und feste IPs vergeben wäre ggf. auch nen Versuch wert. 

Ich habe die Fritz Box 7530.

Im Prinzip habe ich schon alles mögliche ausprobiert, zumindest was im Rahmen meines Verständnisses ist.

Da ich dann nicht mehr weiter wusste, bin ich hier aufgeschlagen und jetzt schon dankbar für die Tipps!💪🏻

Abzeichen +1

Jetzt sind wieder alle Komponenten raus.

Die Diagnosenummer lautet: 1735932554

Ich hoffe das bringt mich langsam weiter.

Nur die One im Bad und Schlafzimmer sowie die Beam bleiben im Verbund drin.

Sub und Rear fliegen immer raus.

@waeschi37, das Vernünftigste wäre, du telefonierst mit dem Support, der kann sich falls nötig per Fernwartung aufschalten. Er ist noch bis 18:00 Uhr zu erreichen, sonst musst du bis Montag warten.

Gib dem Mitarbeiter die Diagnosenummer 1735932554 durch.

https://www.sonos.com/de-de/contact

Abzeichen +1

Leider war ich erst spät Heim und konnte nicht beim Support anrufen.

Ich habe gestern was interessantes festgestellt:

Wenn ich mein 5Ghz am Repeater abstelle, fliegen die Surround Boxen direkt aus dem Verbund. Stelle ich es wieder an, sind sie sofort wieder da. Ergibt überhaupt keinen Sinn.

Ich habe jetzt Sonos Net auf Kanal 1 und den Router/Repeater bei 2,4Ghz auf Kanal 6 sowie 5Ghz auf Kanal 100.

Bis jetzt funktioniert alles, nachdem ich den Sub wieder neu eingebunden habe...mal schauen wie lange.

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@waeschi37 

Interessant… das bringt mich noch auf einen anderen Gedanken. 

Evtl. liegt das Problem ja auch auf der Seite des Controllers bzw. des Gerätes, auf dem er installiert ist. 
Weil auf die Rearspeaker und den Sub dürfte sich das Ausschalten des 5 Ghz Wlans am Repeater oder Router nicht negativ auswirken. 

Hast du mehrere Geräte mit der Sonos Controller App? Wenn ja, wird die verlorene Verbindung dann überall als  „?“ angezeigt?

Dein iPhone wechselt ja auch je nach Empfang zwischen 2,4 u. 5 Ghz bei der Verbindung zum Router oder Repeater. 
 

Kannst du mal nen Screenshot der Wlan Einstellungen (insbesondere bzgl. dem automatischen Wechsel von 2,4 auf 5 Ghz) aus dem Menü der Fritzbox posten?

 

Es dürfte aber, falls es daran liegt, dann eigentlich keine Probleme geben, wenn 5 Ghz (testweise) an Router UND Repeater deaktiviert ist. Dann blieben die Controller Geräte ja immer auf 2,4 Ghz.

 

Ist nur so ne Idee, aber evtl. nen Versuch wert, wenn du genug Zeit hast. ;-)

 

[?+?] zeigt an, dass Sub/Surrounds die Verbindung zur Beam verlieren (oder die Beam die Verbindung zu Sub/Surrounds verliert), hat meines Wissens nichts mit der Sonosapp zu tun.

 

@waeschi37, wir drehen uns im Kreis. Wenn auch das Obige keine Lösung bringt, telefoniere nächste Woche mit dem Support oder versuche es mit einem Boost am Router. Oder du wechselst zurück in den WLAN-Betrieb, doch dafür muss der Repeater aus der Gleichung genommen werden. Hast du nur den einen Repeater oder gibt es mehrere?

 

Ein Test wäre noch diese Laborversion von AVM, die Verbesserungen im Zusammenspiel Repeater und Sonos bringen soll. Ist halt eine instabile Betaversion.

Abzeichen +1

Ich werde am Montag auf jeden Fall den Support anrufen.

Seitdem ich die Kanäle so wie du schriebst eingestellt habe, funktioniert es, ERSTMAL…

Oder muss man beim Sub einen speziellen Standort beachten? Moment steht er ca. 3m von der Beam weg.

Abzeichen +1

@waeschi37

Interessant… das bringt mich noch auf einen anderen Gedanken. 

Evtl. liegt das Problem ja auch auf der Seite des Controllers bzw. des Gerätes, auf dem er installiert ist. 
Weil auf die Rearspeaker und den Sub dürfte sich das Ausschalten des 5 Ghz Wlans am Repeater oder Router nicht negativ auswirken. 

Hast du mehrere Geräte mit der Sonos Controller App? Wenn ja, wird die verlorene Verbindung dann überall als  „?“ angezeigt?

Dein iPhone wechselt ja auch je nach Empfang zwischen 2,4 u. 5 Ghz bei der Verbindung zum Router oder Repeater. 
 

Kannst du mal nen Screenshot der Wlan Einstellungen (insbesondere bzgl. dem automatischen Wechsel von 2,4 auf 5 Ghz) aus dem Menü der Fritzbox posten?

 

Es dürfte aber, falls es daran liegt, dann eigentlich keine Probleme geben, wenn 5 Ghz (testweise) an Router UND Repeater deaktiviert ist. Dann blieben die Controller Geräte ja immer auf 2,4 Ghz.

 

Ist nur so ne Idee, aber evtl. nen Versuch wert, wenn du genug Zeit hast. ;-)

 

Ich habe nur einen Repeater verbaut.

Den automatischen Wechsel der Fritz Box habe ich abgestellt, habe feste Kanäle zugewiesen.

Momentan funktioniert es störungsfrei.

5Ghz abstellen, bringt nix, da dann die Surround Boxen ausfallen.

Warum auch immer.

Ich habe mit SonosNet auf Kanal 1 und Router auf 6 die beste Erfahrung gemacht, weshalb ich es gern als Ausgangseinstellung empfehle. Insgesamt sind folgende Kombinationen möglich: 1/6, 6/1, 6/11, 11/6, 1/11, 11/1.

Abzeichen +1

Also, die Komponenten sind wieder herausgeflogen.

Nun habe ich den Repeater komplett entfernt und alles neu eingerichtet.

Also, die Komponenten sind wieder herausgeflogen.

Nun habe ich den Repeater komplett entfernt und alles neu eingerichtet.

 

Im WLAN-Betrieb? Behalte bei der Fritzbox auf jeden Fall einen festen Kanal bei (1,6,11).

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

Also, die Komponenten sind wieder herausgeflogen.

Nun habe ich den Repeater komplett entfernt und alles neu eingerichtet.

 

Da sich SUB und Rücklautsprecher mit dem 5 GHz-Netz der Beam verbinden und die Beam hier Auffälligkeiten zeigt, kann es daran liegen.

Wenn der Repeater ausgeschaltet ist, ist das 5 GHz vom Router noch nutzbar?

Trenne mal die Rücklautsprecher und SUB von der Beam und erstelle daraus ein Stereopaar + SUB.

Passiert dann dasselbe?

 

Gruß,

Daniel