Neue SONOS App - Rückschritt?


Hallo Leute, ich bin enttäuscht vom Look and Feel der neuen App. Auf dem iPad ist die Navigationsleiste viel zu gross und nimmt 50% der Bildfläche ein. Die Interpreten werden nicht mehr mit Covern angezeigt, war das nicht vorher so? Und die zuletzt gespielten Titel werden per default nur teilweise dargestellt, kann man dann leider nur wahlweise ganzflächig darstellen, nicht aber die Ansicht speichern. Auch die gewählte Schriftart, na ja.. Hoffe, ein Update folgt.

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

299 Antworten

und zweitens der neuerdings vorliegende Verzicht auf den Tastendruck wenn man sich in einem bestehenden System anmelden möchte

Kannst Du da bitte noch mal ganz genau ausführen, wie Dein Setup war, welches Gerät Du wie verbunden hast, etc. War das Gerät neu oder bereits zuvor mal mit dem Sonos-Netz verbunden? (Bspw. ein Smartphone, das früher schon mal mit dem Netz verbunden war?) Waren die Boxen schon ein Teil des Sonos-Netzes und wurden nun nur anders genutzt? Bisher habe ich außer Deiner kurzen Meldung dazu nichts gefunden. Würde mich doch sehr interessieren, ob es sich hier um einen Bug in der Software oder um einen User-Fehler handelt.

Vielen Dank im Voraus!
Folgendes Szenario. Kunde bekommt Connect an den Router. Notebook per Kabel am Router. Sonos PC Controller gestartet. Einrichtung eines neuen Systems wie immer mit Tastendruck.
Niegelnagelneues Android Tablet gestartet, eingerichtet inkl. WLAN. Sonos App geladen, installiert und gestartet.
Sonos Titelscreen wie immer mit Neues System einrichten oder mit existenten System verbinden.
Letzteres ausgewählt. Nun sollte eigentlich die Anzeige der Tasten kommen und die Aufforderung diese zu drücken.
Gibt es aber nicht. Die Verbindung lief komplett ohne Eingriff am Gerät durch.

Ich habe den Sonos Support danach gefragt. Antwort:
Beim Hinzufügen eines neuen Controllers haben Sie auf Ihrem Display die Wahl zwischen einem neuen und einem bereits existenten System. Wenn Sie das existierende System auswählen, wird Ihr Controller hinzugefügt, ohne dass es eines gesonderten Tastendrucks bedarf- dies ist gewollt, um die Benutzerfreundlichkeit des Sonos-Systems zu erhöhen. Insofern ist das so richtig, wie Sie es schildern.


Alles so gewollt. Auf meinen Einwand, das sich jetzt jeder im Netzwerk so Zugriff auf das System verschaffen kann wurde ich beruhigt. Wer als Gast in meinem WLAN ist ist ja sicher erwünscht und die anderen sind eben die bösen Hacker.
Gerade die bösen Hacker hat man durch den fehlenden Hardwarezugang gut aus dem System halten können. Das ist jetzt Geschichte und nur weil es Grobmotoriker gibt, die nicht einmal 2 Finger zeitgleich bewegen können. Müssen Amis sein, bloss nicht zuviel machen.

Rainer
Danke für die genaue Erläuterung! Da ist man bei Sonos aber definitiv über das Ziel hinausgeschossen. Finde ich nicht so pralle - insbesondere, da ich hierzu nirgendwo einen Hinweis gesehen hatte. (Vielleicht habe ich den auch komplett übersehen.) Bei mir im Haus kommen Gäste zwar maximal in das Gast-Netzwerk mit eingeschränkten Rechten (und Bandbreite), trotzdem halte ich es nicht für gelungen, dass sich da im Grunde jeder selbst verbinden kann, sobald er im heimischen WLAN unterwegs ist.

Auf der anderen Seite muss ich jetzt doch mal schauen, wer hier in der Gegend ein offenes WLAN hat und ein Sonos betreibt. Das gibt des nachts dann ein paar nette Überraschungen. :D

Da hat der Sonos-Support meines Erachtens wirklich nicht ganz zu Ende gedacht.
Abzeichen +2
offenes WLAN und SONOS?

das wäre IMHO schon ein grosser Zufall....;)

Gruss
Hoi,

ist ja nicht gerade so, daß man mit einer Neueinbringung dieses Features die Sonos-Entwickler vor unlösbare Probleme stellen würde, zumal es ja schon vorhanden war.
Warum, so frage ich mich, wurde es denn herausgenommen?
Ich habe noch von keinem User gehört oder gelesen, der es nach Anleitung im Controller nicht geschafft hätte, die richtigen Tasten zu finden.

Grüße,
diezpesos
offenes WLAN und SONOS?

das wäre IMHO schon ein grosser Zufall....;)


Ich fürchte, da gibt es mehr als wir ahnen...

Ich habe noch von keinem User gehört oder gelesen, der es nach Anleitung im Controller nicht geschafft hätte, die richtigen Tasten zu finden.

Ach, wenn man hier im Forum nur tief genug gräbt... 😃
Ach, wenn man hier im Forum nur tief genug gräbt...

Das dürfte (leider) wohl wahr sein.... 🙂
Ich war mal so frei und habe dazu im englischen Teil nachgefragt:

http://forums.sonos.com/showthread.php?t=41583
nice thread 🙂
Abzeichen
Ich habe es auch getan, finde es aber nicht so schlimm. Bin wohl schon seit 2009 dabei, daher auch einiges gewohnt. Früher waren die Softwaraktualisierung nicht so massiv, da konnte man sich noch drauf freuen. Störend finde aktuell ich allerdings die lange Ladezeit, mein IPad2 benötigt gefühlt mindestens 15 Sek. bis es startklar ist. Mein Iphone 5 braucht auch immer einiges an Zeit, bis es aus dem Tiefschlaf erwacht ist.
VG
Hoi,

nach ein bißchen hin und her erhielt ich die für mich finale Antwort vom Sonos-Support.

Zitat:
"Diese Änderung wurde eingeführt, um die Einrichtung des Systems zu vereinfachen.
Leider hat sich gezeigt, daß ein großer Teil unserer Kunden die Einrichtung als zu schwer empfunden haben und sich hier eine Vereifachung wünschten."

Da fiel mir dann nichts mehr dazu ein.
:)

Grüße,
diezpesos
Benutzerebene 1

Leider hat sich gezeigt, daß ein großer Teil unserer Kunden die Einrichtung als zu schwer empfunden haben und sich hier eine Vereifachung wünschten."


ja, nee, iss klar...
Meine Mutter ist 68 und hat es geschafft ihr Iphone als 2. Controller selbständig anzumelden
🆒
da fehlen wir wirklich die Worte...
Abzeichen

Da fiel mir dann nichts mehr dazu ein.


Naja, anscheinend gibt es sehr, sehr viele IT..... "Leichtgewichte". :rolleyes: Und wenn man die Einfachheit der Benutzung des eigenen Systems als besonders wichtig erachtet, muss man eben solche Entscheidungen treffen.

Schiebs nicht auf Sonos, schiebs auf die durchschnittliche Dummheit der Nutzer. 🆒
Hoi,

ich denke mal, daß es einfacher ist zwei Tasten zu drücken als ein WLAN sicher einzurichten.
Damit dürften dann die User eher überfordert sein.

Ich habe tatsächlich über jene gestaunt und insoferne sollte nun der Beitrag zur Sicherheit von Sonos kommen, gerade weil er so einfach umzusetzen ist (in Relation zu einem sicheren Netzwerk), schon integriert war und dazu noch ein quasi unknackbares und doch "vergleichsweise" simples System zur Verfügung stellt.

Grüße,
diezpesos
Abzeichen
quasi unknackbares und doch "vergleichsweise" simples System zur Verfügung stellt.


Naja, wenn es um den Zugriff von außen geht. Wer WLAN Zugriff hatte und in der Wohnung anwesend war, konnte auch bisher schon mit dem 2-Finger-Griff Zugriff sehr einfach erlangen. Jetzt muss man halt nur mehr im WLAN sein. Naja...
Um den Zugriff von außen geht's (mir) ja gerade. Wem ich in meiner Wohnung Zugriff zu meinem Netzwerk gebe, der will mir wahrscheinlich ohnehin nichts Schlechtes....

Grüße,
diezpesos
Benutzerebene 1
da verstehe ich nun weshalb nach einenem Update - eine Blinkorgie stattfand, nach geraumer Zeit alles funktionierte und mein Tastendruck ignoriert wurde.
Sonos macht was Sonos will.
Was der Kunde will wird ignoriert. Kein Argument ist zu blöd um das Tun der Industrie zu "decken".
Wer Software für den dümmsten User macht, tritt den normalen Anwendern ununterbrochen auf die Füße. Wer eine Sonos nicht einrichten kann soll ein Kofferradio benutzen.

Sorry aber da geht mir der Hut hoch...
....jedenfalls bin ich nun schon etwas paranoid und habe mein WLAN mit Mac-Filter, unsichtbarer SSID versehen usw.

Man kann sagen, dies sollte sowieso Standard sein, doch irgendwie macht das keinen Spaß so und erklär' die möglichen Sicherheitslücken einmal der Familie (welche nicht besonders technisch versiert ist), der ich einen Play1 zu Weihnachten schenken wollte (wie gesagt: wollte).

Nein, so wird das nix....
Abzeichen
....jedenfalls bin ich nun schon etwas paranoid und habe mein WLAN mit Mac-Filter, unsichtbarer SSID versehen usw.


Jeez! Typisch deutsche Jammereien wieder, basierend auf fundiertem Halbwissen. :rolleyes:

MAC Adressen kann man sehr einfach ändern, mitunter ist die MAC Liste begrenzt und sauber unkomfortabel zu verwalten ist das auch noch. Unsichtbare SSIDs sind trotzdem zu finden und erschweren Dir (und Gästen) die Einrichtung.

Das einzige was wirklich wichtig wäre (und das wurde bezeichnenderweise nicht genannt), ist ein Setup mit WPA2 Verschlüsselung und nicht zu kurzem Passwort.

Wenn jemand in Dein WLAN "eindringt", den Du dort nicht haben willst, dann sollte Dein geringstes Problem sein, dass die Sonos Geräte evtl fernbedienbar sein könnten. Eine vernünftige Konfiguration aller Freigaben mit Benutzername und Passwort ist da wichtiger.
Ja, schon klar, daß Du unter allen und jeden Umständen Sonos die Stange hältst, warum auch immer....

Und auch wenn ich nichts weiß, oder zumindest nur halb (auch wenn Du von meiner Verschlüsselung nichts weißt, denn oben genannte Punkte waren _zusätzliche_ Maßnahmen), von einer Tatsache lasse ich mich nicht abbringen:
Es war nicht notwendig, das Sicherheitsmerkmal "Tastendruck_bei_Anmeldung" aus dem Programm zu nehmen.
Abzeichen
Ja, schon klar, daß Du unter allen und jeden Umständen Sonos die Stange hältst, warum auch immer....

Nö, nicht klar. Wieso auch? Allerdings sehe ich da jetzt nicht den Weltuntergang derart voraus, wie das hier einige anscheinend tun.

Und auch wenn ich nichts weiß, oder zumindest nur halb (auch wenn Du von meiner Verschlüsselung nichts weißt, denn oben genannte Punkte waren _zusätzliche_ Maßnahmen),


Na dann ists ja gut. Wobei MAC Filterung und unsichtbare SSID Schlangenöl für einen wirklich echten Einbruchsversuch sind und legitime Verbindungsversuche unnötig erschweren. Noch dazu machen sie Kanalplanung unmöglich (wenn jeder das so machen würde).

von einer Tatsache lasse ich mich nicht abbringen:
Es war nicht notwendig, das Sicherheitsmerkmal "Tastendruck_bei_Anmeldung" aus dem Programm zu nehmen.


Da geb ich Dir völlig recht. Bedank Dich bei Voll-Noobs, denen dieser Tastendruck anscheinend immer noch zu kompliziert war.