Napster stellt internationalen Dienst ein?

  • 23 November 2011
  • 75 Antworten
  • 22159 Ansichten


Ersten Beitrag anzeigen
Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

75 Antworten

Benutzerebene 1
Habe gerade festgestellt, dass zumindest eine Band die mir im Archiv fehlt und über Sonos nicht gefunden wird, online zur Verfügung steht.
da fehlen aber noch massig an Genres...

Und keiner weiß wie die Streamingquali über Sonos ist - nicht mal der Sonos-Support...
Abzeichen
Die Bedienbarkeit von Napster-Rhapsody finde ich auf dem ersten Blick sehr gelungen. Aber leider muß ich herbe Verluste in meiner Musikbibliothek hinnehmen. Es sind darunter auch einige must-haves, die ich nicht missen möchte. Puh! Spotify bietet diese, z.T. ist dort bei diesen Künstlern die Auswahl im Vergleich zur alten Napster-Version noch größer.
Ich werde mir alles noch in Ruhe ansehen, danach entscheiden, vielleicht wechsel ich ja. Verschiedene Zone und mobile Player lassen sich jedenfalls zeitgleich abspielen. Funktionierte jedenfalls kurzfristig. Fehlermeldungen hatte ich auch schon, die Ursachen muß ich noch eruieren.
Tio-Bento
Das ganze hat laut Napster mit Caching-Problemen zu tun...die FIles sollten im laufe des Tages auch wieder da sein...
Erstmal abwarten. Das ist Tag 1. Da ist es eigentlich normal wenn es noch nicht perfekt läuft.

Rainer
Aber die Kündigungswelle wird groß sein - das weiß ich jetzt schon...
Benutzerebene 1
Geh mal auf die Website und Suche da nach den fehlenden Künstlern.
Wenn die da auftauchen, werden die vielleicht nach beheben des Caching Problems auch wieder im Archiv auftauchen.
Benutzerebene 1
Warum soll die Kündigungswelle so groß sein?
Wegen Spotify?
Abzeichen
Heisst das, evtl. kommen auch noch Künstler/Alben dazu, die bis jetzt auch noch nicht in der Online-Version gelistet sind? Standards, wie z.B. Erdmöbel etc. tauchen nirgends auf. Bei einigen Künstlern hört die Diskographie z.B. 2007 auf, die haben danach aber weiter gemacht. Einige Anzeigen mit nicht vorhandenen Rechten hatte ich auch schon.
Tio-Bento
Weil man das, was Napster da macht, schon fast Betrug nennen kann.

Die ganze Zeit wurde vorher gesagt, dass sich nichts ändert. Und jetzt ändert sich eine ganze Menge:

Files sind in dem Sinne nicht mehr downloadbar, sondern es ist eher ein offline-Hören. DRM-MP3-PLayer können zwar noch bestückt werden, aber nur mit der eigenen Napster-Software - dafür muss man das Album, welches man hören will, als Playliste abspeichern.

Man kann die Files zwar immer noch hören, wenn man sie wieder vom Player auf den PC schiebt, aber die Files sind jetzt nur noch in 160Kbit vorhanden.

Auch ist es jetzt nicht mehr Möglich - wie früher - über andere Player eigene Musik und Napster-Files ablaufen zu lassen. Auch die Napster-Software ist dazu nicht in der Lage.

Dazu kommt noch eine Software, welche schrecklicher als die alte ist (wenn ich dagegen Spotify oder Simfy sehe - welche auch mit Adobe Air erstellt sind)...

Dafür, dass sich nichts ändern soll, hat sich verdammt viel geändert...
Benutzerebene 1
Hallo, kann es sein,

dass die neue CD von Heinzmann bei Rhapsody fehlt? Könnt ihr mal für mich checken, ob das nur bei mir so ist?

Falls das so wäre müsste ich wohl zu Juke wechseln, da sind scheinbar viel mehr deutsche Titel zur Verfügung.

hdrtpower
Bitte auch die Beiträge vorher lesen und nicht einfach drauf los posten...

Das ganze wird sicherlich an dem Caching-Problem liegen, an dem Napster gerade arbeitet...

Und bedenke bitte dass Juke auf Sonos in 192/WMA streamt, also auch nicht gerade qualitativ hochwertig...oder hat sich da was geändert?
Benutzerebene 1
Bitte auch die Beiträge vorher lesen und nicht einfach drauf los posten...

Das ganze wird sicherlich an dem Caching-Problem liegen, an dem Napster gerade arbeitet...

Und bedenke bitte dass Juke auf Sonos in 192/WMA streamt, also auch nicht gerade qualitativ hochwertig...oder hat sich da was geändert?


Ok, ich hatte alle Titel darüber gelesen hatte das so verstanden, dass das Caching problem bedeutet, dass es Titel auf Napster online gibt, die nicht im Sonos erscheinen. Heinzmann fehlt allerdings auch online.
Ist 192WMA denn nicht ausgezeichnet?

hdtvpower
Ne, das Caching betrifft den gesammten Katalog, somit auch die einzelnen Genres..

WMA hat sich in den letzten Jahren sicherlich gesteigert, eine echte Alternative zu mp3 oder Ogg Vorbis ist es sicherlich nicht...
Benutzerebene 1
Bei der Suche sollte man die Rubrik Komponisten wählen.Dann findet man auch die Frau Heinzmann.Der Fehler tritt bei vielen deutschsprachigen Künstlern auf.Die Künstler sind zur Zeit noch nicht unter Interpreten zu finden.

Ja Heinzmann finde ich, aber die neue CD "Stefanie Heinzmann" von Stefanie Heinzmann nicht. Merkwürdig. Juke etc. führt das.

hdtvpower
Benutzerebene 1
Der Musikkatalog scheint ordentlich reduziert worden zu sein.Es gibt viele Alben die zu Zeit noch fehlen.Da hat Spotify besser losgelegt.Ich nutze zur Zeit neben Napster auch Juke und Spotify.Klanglich kann ich keinen Unterschied feststellen.Ich hatte mir von Spotify mit 320 kbps mehr versprochen.Da man das Menü von Spotify unter Sonos vergessen kann und man bei Napster zu Zeit nicht das findet was man sucht,habe ich mich bei Juke angemeldet.Vom Menü und dem Musikkatalog wäre das meine Alternative zu Napster.
Benutzerebene 1
...Ich hatte mir von Spotify mit 320 kbps mehr versprochen...
bis zu 320 kbps. ;)

In einem schwedischen Blog wurde darüber vor berichtet, daß in etwa bei 30% der Titel dies so stimmen würde.

Mein Test von Gotye - Somebody That I Used to Know ergab 210 kbps. Napster lag bei 205.
Der Musikkatalog scheint ordentlich reduziert worden zu sein.Es gibt viele Alben die zu Zeit noch fehlen.

Leute, lest doch bitte erst...ich habs oben doch geschrieben dass dasmit dem Caching-Problem zusammenhängt, welches etwas an Zeit braucht um behoben zu werden...
Benutzerebene 1
bis zu 320 kbps. ;)

In einem schwedischen Blog wurde darüber vor berichtet, daß in etwa bei 30% der Titel dies so stimmen würde.

Mein Test von Gotye - Somebody That I Used to Know ergab 210 kbps. Napster lag bei 205.


Hallo Buschhupe,

sage mir doch bitte, wie man den Stream messen kann.

Ich nutze derzeit Napster (neu) und Juke (90 Tage). Der Musikkatalog von Juke ist eindeutig besser. Mir kommt es allerdings in erster Linie auf gute Streaming-Qualität an, da ich Sonos über meine Musikanlage laufen lasse. Ich wäre also an (echten) 320 kbps durchaus interessiert. Nach den Aussagen im Internet sollen einige Anbieter daran arbeiten. Ich denke, wir müssen wohl noch einige Zeit warten.

Grüße
Christian 🙂
bis zu 320 kbps. ;)

In einem schwedischen Blog wurde darüber vor berichtet, daß in etwa bei 30% der Titel dies so stimmen würde.

Mein Test von Gotye - Somebody That I Used to Know ergab 210 kbps. Napster lag bei 205.


Was so auch nicht stimmt...

Als erstes gehen die meisten davon aus, dass Spotify mit 320Kbit MP3 streamen, was aber nicht stimmt, da sie - zumindest was auf deren Page steht - mit OGG Vorbis streamen. Es mag sein, dass dies via Sonos anders ist. Aber auch dann stimmt die Aussage nicht, da diese nur für Mobil oder Desktop gelten....

Und gerade wenn sie auch vie Sonos mit OV streamen, dann wird es schwer den Stream zu vergleichen - da OV gleiche Quali bei kleinerer Dateigröße ermöglicht. Also kann man da nichts mit den eigenen Dateien vergleichen.

Zudem haben Tests ergeben, dass die hohe Qualität (q9) bei Spotify bei über 70% der Stücke zu finden ist, und das war, soweit ich mich erinnern kann, mitte letzten Jahres - seit dem dürfte sich einiges getan haben...
Benutzerebene 1
Abzeichen
So langsam sollten die "Caching-Probleme" behoben sein. Nix is.
Das wird sicher noch dauern. Zitat Napster (Twitter):
@thfrye Unser Katalog hat aktuell 15 Millionen Songs, aber noch sind wir dabei, den kompletten Katalog wieder online zu stellen


Ich würde noch mit 3 Wochen rechnen.

Rainer

P.S.: Dafür funktioniert wenigstens Rhapsody auf dem Rechner und Sooloos.
Aber Rhapsody auf dem Rechner nützt mir gar nichts...auf dem Sonos wäre es besser...
Stimmt, hier läuft aber gerade schöne Musik während der Arbeit:D

Rainer