maximale Titelzahl erreicht - was tut Sonos gegen das 65k-Limit?



Ersten Beitrag anzeigen
Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

129 Antworten

Benutzerebene 2
Abzeichen +2
Hi zusammen,

ich muss zugeben, dass ich bei der Installation von Subsonic auf meiner Synology-NAS auch nicht weit gekommen bin. Insbesondere Java liess sich nicht installieren. Die Synology-Welt ist da etwas sehr eigen.

Also habe ich Subsonic auf einem Raspberry Pi II installiert, der auch dauerhaft läuft, und siehe da - es funzt, und das ziemlich gut, ziemlich stabil und zuverlässig. In Sonos sehe ich damit eine weitere Musikbibliothek, und mit FHEM als Hausautomationssoftware (Freeware) kann man Sonos fast nach Belieben steuern. Wenn ich nur daran denke, wie viele der Probleme, die hier immer wieder genannt werden, damit gelöst werden können. So Dinge wie: Strom weg, Playlist und Gruppeneinstellung weg, keine automatische Wiederaufnahme von Musik - mit FHEM ist das alles Schnee von gestern. Wirklich eine coole Sache. Wer mal ne Nase voll nehmen wikll, findet hier, was man alles mit FHEM auf Sonos einstellen kann: http://www.fhemwiki.de/wiki/SONOS

VG Yil
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Ich nutze auch FHEM.
Ist nicht ganz so einfach für unbedarfte.
Das man damit viele Probleme lösen kann ist klar, man hat ja noch einen zusätzlichen Server mit Speicher.
Ich habe ebenfalls eine große Anzahl an Tracks. Bevorzugt höre ich ganze Alben, die ich in monatelanger Arbeit digitalisiert habe.
Vor der Anschaffung meiner ersten Sonos Komponenten habe ich meine Musiksammlung, die auf einer LaCie NAS gespeichert ist mit Hilfe von Twonky (Upnp) gestreamt und konnte diese über einen Terratec Noxon2 über meine HiFi Anlage ohne Limit wiedergegeben.
Mittlerweile habe ich meine HiFi Anlage durch Sonos Komponenten ersetzt (ohne zunächst vom 65k Problem Kenntnis zu haben). Mich ärgert dieses Problem, wie viele hier, maßlos.
Jetzt aber vielleicht eine interessante Info für alle IPhone Besitzer. Vor einigen Tagen habe ich im AppStore die kostenlose App Sesam Music gefunden. Sie arbeitet auf Upnp Basis und sie kann etwas was die Sonos App nicht kann: ich kann sämtliche Sonos Komponenten in meinem Netzwerk ansprechen. Über diese einfach zu bedienende App kann ich auf meine gesamte Musiksammlung zugreifen und über meine Sonos Anlage abspielen.
Lediglich die Lautstärkeregelung ist etwas "grob" und man sollte nicht den Sperrbildschirm des IPhone aktivieren ( dann hört die Wiedergabe nach dem laufenden Titel auf). Die App erfüllt für mich einfach sämtliche Wünsche, bis hoffentlich von Sonos selbst eine Lösung angeboten wird.