Leiseste Leise noch leiser machen


Benutzerebene 1
Hallo Sonos-Team, 
könnte man bei der Lautstärke das leiseste Leise noch leiser machen? ;-)
Ich nutze ein Play 1 immer mit Schlummer zum einschlafen, finde aber das die leiseste Lautstärke noch einen Ticken zu laut ist. So 1-3 Stufen weniger wäre noch praktischer zum dezenten Einschlafen. 

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

70 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Deine Logik ist echt verblüffend 😃
Egal, ich habe es jetzt gemessen. Hat mir keine Ruhe gelassen.
Die kleinste Lautstärke scheint tatsächlich etwas reduziert zu sein.
Bei einer Laustärkebegrenzung auf 10% konnte ich einen Unterschied von 1 dB (gemessen C weighted) messen, gegenüber der Einstellung 100% Lautstärkebegrenzung. Ist also tatsächlich leiser.
Leider kann das menschliche Gehör diesen Unterschied nicht wahrnehmen.
Gruß
Armin
Hi Armin,
interessant !
Noch interessanter wäre allerdings zu erfahren, mit welchen Ausgangswerten die Skalierung der Lautstärke (LS) im Bereich von 0 bis 2 % statt findet !?
Wie bereits gesagt kennt SONOS nur eine Abstufung von 2 Skalen-Einheiten.
- sprich "0, 2, 4, 6, 8, 10, 12 ... 100"
- also 50 (mit Null eigentlich 51) Werte auf dem Slider von 0 - 100

Bei 100% Maximalbegrenzung ist der kleinste Wert 2, was einer LS von 2% entspricht.
- darunter gibt es nur noch 0 (Null)
Bei 10% Maximalbegrenzung und linearer Skalierung müsste die LS von 2% aber einer Reglerstellung von 20 entsprechen.
Hier wäre jetzt wirklich interessant, ob die damit verfügbaren 9 Zwischenschritte (nämlich 2,4,6 ... 18) auf dem Regler auch in der LS als Abstufung messbar sind !?
Oder tut sich ggf. von 0 bis 8 überhaupt nichts, und erst ab 10 (bis 18) gibt es einen Sprung und den Nächsten dann bei 20 ?!
- denn das wäre dann ja genau das bemängelte Verhalten ...
Abzeichen +1
Genauso ist es. Bei 10% Maximallautstärkebegrenzung habe ich erst beim 10. Raster einen Ton. Alle Einstellungen kleiner der gezeigten, erzeugen himmlische Ruhe? Die nächste Anhebung der Lautstärke erfolgt dann wieder beim 20. Raster.
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Hi Peter,
genau so war es.
Erste Messung bei LB 100% mit LS 2%.
Dann die LB auf 10% und musste dann 4 mal + drücken bis ein Ton kam. Also LS dann auf 10%.
Gruß
Armin
ja ***SUPER SONOS*** , mal wieder nur den 1/2 Job gemacht 😞
Abzeichen

Hm…, diese Thematik wurde anscheinend immer noch nicht gelöst. Meiner Frau und mir ist die unterste Stufe einfach zu laut für’s Schlafzimmer. :frowning2:

Hallo zusammen, 

habe die play one im stereobetrieb, und ohne die Lautstärkebegrenzung ist mir - von null weg gezählt, der Lautstärkesprung von zweiter auf dritte Stufe zu laut;

Habe nun probiert und erst eine Lautstärkebegrenzung auf 30%(!!!) brachte eine Besserung;

Eigentlich möchte ich aber die LB nicht so tief einstellen, um auch mal einfach lauter hören zu können. Gibts da echt keine bessere Lösung?

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Hi,

im Moment nicht. Die LB hat ja schon Besserung gebracht.

Selbst dieses Topic ist bereits 4 Jahre alt. Ich denke nicht, dass da so schnell etwas passiert.

Gruß

Armin

Abzeichen

Ich habe auch das selbe Problem. Leise ist einfach noch viel zu laut. Habe eine Play 5 im Schlafzimmer stehen. Heute ist es aber extrem. Irgendwie scheint die Software durch zu drehen. Im Ende habe ich nun die Box ausgeschaltet. Mein ganzes Haus ist mit Sonos ausgerüstet. Wäre mir das Ärgernis früher aufgefallen, hätte ich mich für ein anderes System entschieden. Das schlimme ist, Sonos scheint hier keine Lösung finden zu wollen. 

@FlyingChris, mit der Lautstärkenbegrenzung hast du experimentiert? Auch andere Hersteller werden keine Rücksicht auf das 1% der Weltbevölkerung nehmen können, das ein empfindlicheres Gehör besitzt als der Rest der Menschheit.

Abzeichen

@Greta A. ja das habe ich ausgiebigst! Leider nur mit dem Erfolg, dass die Musik erst bei Position 2,4,6 etc. mit unverminderter Lautstärke startete. Auch Sonos Sequencer bringt leider nichts. 
 

Meine Beobachtung ist, dass es auch auf den „Dienst“ ankommt, den man verwendet. Radio.net ist z.B. lauter als Spotify. Es müsste also einen Pegelregler für die einzelnen Dienste geben - wenn man es Software/Hardware technisch nicht im Sonos System selbst umsetzen kann. 

So einen Pegelregler müssten die Dienste selbst implementieren, doch da es den in den diensteigenen Apps nicht gibt, werden sie sich diese Arbeit bestimmt nicht für eine Drittanbieterplattform wie Sonos antun. Außerdem ist die Frage, ob es hier einen Pegel gäbe, bei dem alle Geräuschsensitiven auf einen gemeinsamen Nenner kämen. Denn Schwankungen in der Lautstärke gäbe es abhängig von der Quelle vermutlich immer, also wäre es für einen Teil immer noch zu laut.

 

Manche Dienste haben in ihren eigenen Apps eine Normalisierung vorgesehen, aber jemand der das programmiert, sagte einmal, dass man diese nur bei Wiedergabelisten und Alben anwenden könne, da für die Berechnung die Titel und deren Reihenfolge vorab bekannt sein müssen, was es auch erschwert, diese Funktionalität auf Drittanbieterplattformen bereitzustellen.

Abzeichen

Das Beste ist wenn ihr alle ein Ticket bei Sonos aufmacht wegen dem Problem der leisesten Lautstärke noch zu laut

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Das „Problem“ ist, dass die leiseste und lauteste Lautstärke nicht nur softwareabhängig sind, sondern durch die verbaute Hardware vorgegeben werden. Der Bereich dazwischen ist im Prinzip immer nur ein Herunterregeln in Schritten der maximalen Ausgangsleistung. 
und dieses Regeln wird durch Hardware umgesetzt, die einem Grenzwert unterliegt, ab dem quasi aus „leise“ „stumm“ wird. Die von Sonos verbaute Hardware wird imo also vor „stumm“ die aktuell leiseste Möglichkeit als Grenzwert haben. 
Den kann man mit Software auch nicht verschieben. 
Die Funktion der Lautstärkebegrenzung kann da auch nix ändern. Die veringert lediglich den zu regelnden Bereich, wodurch die Sprünge zwischen den Einstellungen geringer werden. Aber der kleinste Wert bleibt unverändert. 
Gruß,

Ralf

Das Beste ist wenn ihr alle ein Ticket bei Sonos aufmacht wegen dem Problem der leisesten Lautstärke noch zu laut

 

Ich habe im anderen Thread gelesen, dass es hier um Spotify Connect geht. Da wird die Lautstärke über die Spotifyapp gesteuert, mit der Sonos nichts zu schaffen hat.

 

Sofern man Spotify Connect nutzt, ist die Lautstärke sowohl in der Spotify App wie auch in der Sonos App regelbar. Je nach Kombination kommt es zu einer recht hohen Basislautstärke. Daher empfehle ich in der Sonos App auf sehr niedrig zu setzen. Dann lässt sich das bei Spotify gut regeln

https://de.community.sonos.com/installation-und-nutzung-223378/geringste-lautstaerke-fuer-mich-noch-viel-zu-laut-6747906#post16074567

 

 

Außerdem hat es sich für dich sowieso erledigt, wenn du auf Bose umgestiegen bist.

Abzeichen

Mal eine Frage die mich nicht erschließt, wenn Sonos meint das ginge nicht leiser, warum geht es dann in den “Balance” Einstellungen sehr wohl? 

In meinen Augen ist das doch nur eine Frage des Wollens, nicht des Könnens, wenn das ein Programmierer nicht in 5 Minuten gelöst bekommt hat er doch den falschen Job bei Sonos...

Ich habe das Problem mit der leisesten Lautstärkestufe auch, aber erst, seit ich mein Play3 im Schlafzimmer dur 2 One ersetzt habe. 
virher mit der Play3 war die leiseste Stufe so leise, dass man sie kaum hörte. 
das bedeutet auch, mit der Play3 war die Schlummer Lautstärke nicht auf dem Minimum, und beim erreichen der ausschaltzeit wurde angenehm ausgeblendet. 
da bei der One die Lautstärke auf der untersten Stufe ist wird nicht mehr ausgeblendet, sonder brutal ausgeschaltet. 
das gleiche gilt für den Wecker: die Play3 startet ganz leise und erhört die LS in kleinen Schritten. Die One knallt einfach los zum Wecken!

ich habe dem Support nun zum 2. geschrieben

Support und Entwicklungsabteilung sind nicht identisch. Der Support kann nichts anderes machen, als entsprechendes Feedback an die Entwicklung weiterzuleiten.

Ah, ok. Aber wir als User können die Entwicklung nicht kontaktieren, oder doch?

Ah, ok. Aber wir als User können die Entwicklung nicht kontaktieren, oder doch?

 

Nur, wenn man zufällig als Betatester ausgewählt worden ist. Aber auch da heißt es bloß: “Wir haben es zur Kenntnis genommen und werden es evaluieren”.