Gruppen speichern ermöglichen


Benutzerebene 2
Hallo, ich habe ein DRINGENDEN Kundenwunsch wobei auch ein grosses Problem zugleich beseitigt werden kann. Da ich Ihre Produkte an einen meiner Kunden der ein Restaurant betreibt empfohlen habe, bin ich natürlich auch die erste Anlaufstelle für Beschwerden geworden 😞  Das Problem liegt daran, dass Nachts alle Stromsicherungen abgeschaltet werden müssen und die Sonoslautsprecher kein Strom haben. Dabei verlieren die, die Gruppeneinstellungen und jeden Morgen müssen diese wieder in eine Gruppe eingegliedert werden. Ihr telefonischer Support meinte, dass die Lautsprecher die Gruppe nicht speichern würden und sollte ich meinen Wunsch hier im Forum hinterlegen, damit die Entwickler diesen lesen können. Bitte berücksichtigen Sie diesen kundenwunsch im nächsten Update, da ich den Kunden nicht mehr beruhigen kann und ob ich will oder nicht, muss ich ihm sogar noch recht geben. Es wäre ein tolles Weihnachtsgeschenk :))) Vielen Dank!

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

215 Antworten

Wenn es plausibel ist, warum nicht?
Was für den einen plausibel klingt, bezeichnet der andere als Lug und Trug. Um den CR100 ranken sich inzwischen die wildesten Verschwörungstheorien.^^

Wenn es zudem um Kundenwünsche geht, wo ein Partner beteiligt ist (wie bei Alexa, Airplay2 und Google Assistant), kommt noch das 'Non Disclosure Agreement' ins Spiel, das anscheinend obligatorischer Bestandteil amerikanischer Geschäftsverträge ist, wo man sich darüber ausschweigen muss, dass man sich ausschweigen muss. Wenn Sonos da mit einem "Wir dürfen nichts sagen" ankommt, klingt das für Außenstehende nach fauler Ausrede. Also sagt man lieber gleich gar nichts und schreibt sich das als Motto auf die Fahnen.
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Das nicht jeder alles versteht liegt in der Natur der Dinge.
Es langt mir, wenn es für mich plausibel ist.
Man könnte es ja mal, zum Beispiel bei diesem Thema versuchen :D
Das Problem ist, dass unsere Moderatoren hier selbst solche Infos nicht haben.

I feel like a mushroom, kept in the dark and fed on a diet of bs 😃
Das Problem ist, dass unsere Moderatoren hier selbst solche Infos nicht haben.
Zumindest sind sie geschickt darin, diesen Eindruck zu erwecken. 😉
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Mal schauen ob sich einer an das heiße Eisen ran traut...
Ich würde es auch begrüssen, wenn Gruppen in der App "wie eine einzelnes Gerät" gespeichert werden könnten, da ich immer wieder andere Kombinationen von Lautsprechern/Zimmern nutze. Diese Funktion Lautsprecher zur Gruppe hinzufügen/entfernen mag ja gut gemeint sein, aber ist für mich recht umständlich. Vor allem morgens mit der Weckfunktion, welche ich gerne in drei Räumen hätte. Da ich abends die Playbar oft als TV-Lautsprecher nutze, schaltet sie sich bei der Weckfunktion morgens nicht mit ein, da ja abends die Gruppierung aufgehoben wurde.
Abzeichen
Hallo liebe Entwickler

Auch ich habe den gleichen wunsch wie Thorsten

Ich habe bis her nur 2 Lautsprecher. Würde dieses Feature eingebaut stände nichts mehr dagegen alle Räume mit einem Lautsprecher auszustatten.
Wenn ich mir vorstelle was das für ein aufwand ist wenn man erst im ganzen haus die gleiche Musik hören will und danach die Kinder Musik 1 die Dame music 2 und ich im Schlafzimmer mein Hörbuch… Das macht dann keinen Spass.

Grüße Florian
[...] Wenn ich mir vorstelle was das für ein aufwand ist wenn man erst im ganzen haus die gleiche Musik hören will und danach die Kinder Musik 1 die Dame music 2 und ich im Schlafzimmer mein Hörbuch… Das macht dann keinen Spass.
Willst Du Profile anlegen oder Player in Gruppen abspeichern können? Es ist kein Aufwand den sog. Partymodus aufzulösen und unterschiedliche Quellen auf verschiedenen Playern abzuspielen, insbesondere wenn in jedem Zimmer nur ein Player oder ein Stereopaar steht.


Gruß,
Peri
Abzeichen
Vielleicht mal auf der .com Seite in english schauen und posten. Könnte durchaus möglich sein das man eher auf feedback von Landsleuten hört 😉. Wär nicht das erste amerikanische Unternehmen bei dem das so läuft...
Vielleicht mal auf der .com Seite in english schauen und posten. Könnte durchaus möglich sein das man eher auf feedback von Landsleuten hört 😉. Wär nicht das erste amerikanische Unternehmen bei dem das so läuft...
Ja, ist mir schon aufgefallen, dass manche Deutsche sich einbilden, dadurch schneller zum Ziel zu kommen. Gebracht hat es bislang nichts. 😃
Abzeichen
[...] Wenn ich mir vorstelle was das für ein aufwand ist wenn man erst im ganzen haus die gleiche Musik hören will und danach die Kinder Musik 1 die Dame music 2 und ich im Schlafzimmer mein Hörbuch… Das macht dann keinen Spass.
Willst Du Profile anlegen oder Player in Gruppen abspeichern können? Es ist kein Aufwand den sog. Partymodus aufzulösen und unterschiedliche Quellen auf verschiedenen Playern abzuspielen, insbesondere wenn in jedem Zimmer nur ein Player oder ein Stereopaar steht.


Gruß,
Peri


Hallo Peri

Das ist schon richtig.
Ich will aber nicht nicht jedes mal in die sonos app wechseln müssen. Sondern zum Beispiel direkt von Spotify oder Audible aus den räum oder die Gruppe anwählen in der ausgegeben werden soll.
Die Sonos App ist als „Mediatek“ nicht wirklich geeignet. Zumal ich Unterwegs dann doch auf die diversen apps zurück greife.

Gruß
Abzeichen
Vielleicht mal auf der .com Seite in english schauen und posten. Könnte durchaus möglich sein das man eher auf feedback von Landsleuten hört 😉. Wär nicht das erste amerikanische Unternehmen bei dem das so läuft...
Ja, ist mir schon aufgefallen, dass manche Deutsche sich einbilden, dadurch schneller zum Ziel zu kommen. Gebracht hat es bislang nichts. :D
Das ist schon richtig.
Ich will aber nicht nicht jedes mal in die sonos app wechseln müssen. Sondern zum Beispiel direkt von Spotify oder Audible aus den räum oder die Gruppe anwählen in der ausgegeben werden soll.
Die Sonos App ist als „Mediatek“ nicht wirklich geeignet. Zumal ich Unterwegs dann doch auf die diversen apps zurück greife.

Das kann man doch jetzt schon. Nur Umgruppieren geht nicht, wird es wahrscheinlich nie, denn die Musikdienste werden sich den Aufwand nicht antun, ihren Quellcode entsprechend umzuschreiben; sie gewinnen nichts dadurch.


Gruß,
Peri
Abzeichen
Das kann man doch jetzt schon. Nur Umgruppieren geht nicht, wird es wahrscheinlich nie, denn die Musikdienste werden sich den Aufwand nicht antun, ihren Quellcode entsprechend umzuschreiben; sie gewinnen nichts dadurch.

Hallo
Bei mir (iOS) kann ich nur eine Gruppe wählen. Um einen Raum allein zu wählen muss ich in der Sonos App die Gruppe auflösen, dann macht die app quasi für jeden Raum eine eigene Gruppe.
Danke das du mir da hisfst, kann schon sein das ich da mit dem Userinterface überfordert bin 😉
Bei mir (iOS) kann ich nur eine Gruppe wählen. Um einen Raum allein zu wählen muss ich in der Sonos App die Gruppe auflösen, dann macht die app quasi für jeden Raum eine eigene Gruppe.
Danke das du mir da hisfst, kann schon sein das ich da mit dem Userinterface überfordert bin ;)

Das meinte ich ja mit Umgruppieren geht nicht. Man kann zwischen bestehenden Gruppen, einzelnen Playern oder Stereopaaren auswählen. Sollte es irgendwann einmal möglich sein Gruppen abzuspeichern, wird das nur im Sonos-Controller gehen. Musikdienste haben mit Sonos außer Geschäftsbeziehungen nichts zu schaffen.


Es gibt für iOS eine Drittanbieter-App, SonoSequencr, die das Speichern von Gruppen ermöglicht, allerdings nur innerhalb dieser App.
Bei mir (iOS) kann ich nur eine Gruppe wählen. Um einen Raum allein zu wählen muss ich in der Sonos App die Gruppe auflösen, dann macht die app quasi für jeden Raum eine eigene Gruppe.
Danke das du mir da hisfst, kann schon sein das ich da mit dem Userinterface überfordert bin ;)
Ich glaube schon, dass es eher an Dir und ggf. an einer "Überforderung mit dem Userinterface" liegt :?
SONOS unterstützt bis zu 32 einzelne Geräte in einem System.
Mal unterstellt, dass dies alles einzelne PLAYer wären, dann könntest Du demnach max. 16 Gruppen mit jeweils 2 PLAYer anlegen.
- macht vermutlich aber keinen wirklichen Sinn.
- dennoch, in meinem System laufen nahezu rund um die Uhr 3 unterschiedliche Gruppen mit bis zu 5 SONOS-Räumen in einer Gruppe
- und davon sind einige Räume sogar mit Stereo-Paaren bestückt.
Also setz Dich ggf. mal mit dem Userinterface und dessen Bedienung auseinander.
- ggf. probierst Du es ja mal mit dem Controller auf dem PC/Mac.
- der ist nämlich weitaus übersichtlicher 🙂