Beantwortet

Gruppe löst sich von Zeit zu Zeit immer wieder von selbst auf.


Hallo SONOS-Mods,

heute morgen hatte ich wieder die Situation, dass sich meine Raum-Gruppe von selbst aufgelöst hat.
Folgende Details zu den Ereignissen.
  • ich betreibe die Player "Schlafzimmer (P5)", "Küche (P3)" und "Wohnzimmer (SP90/CONNECT)" default immer in einer Gruppe. Coordinator ist dabei immer die P5 (Schlafzimmer). - für das Schlafzimmer sind dann auch Wecker definiert (mit Wiedergabe der Gruppe für 2H).
  • heute morgen hat der Wecher um 06:45 auch sauber die Gruppe abgespielt. - als Quelle ist hier TuneIn mit Bremen1 eingestellt.
  • um ca. 08:39 habe ich dann mein in der Küche liegendes Handy (Samsung S3 Mini, mit SONOS-App, Android 4.1.2) vom USB-Lader gezogen. - keine weitere Bedienung, nur Kabel abgezogen!
  • zeitgleich löste sich die Raumgruppe auf !?
  • die P3 (Küche) und die CONNECT(Wohnzimmer) befanden sich noch in der Gruppe, spielten aber keine Musik mehr. - logisch, der Coordinator war ja weg.
  • die P5 im Schlafzimmer spielte aber noch unverändert, obwohl ich sie im Controller nicht (nicht auf meinem Tablet und auch nicht auf dem S3, und auch nicht auf meinem CR200) angezeigt bekam.
  • zu diesem Zeitpunkt (ca. 08:43) habe ich eine Diagnose mit der ID "7106623" gesendet.
  • um 08:45 ging dann planmäßig nach 2H die Weck-Musik im Schlafzimmer aus. - btw. P5 immer noch nicht in der App sichtbar.
  • um 08:47 taucht die P5 dann wieder in den Controllern auf. - Bremen1 steht noch in der Wiedergabe, allerdings korrekter Weise gestoppt.
  • um ca. 08:49 habe ich dann auf der P5 die Wiedergabe wieder gestartet, und im Anschluss (ca. 08:50) "Küche" und "Wohnzimmer" wieder hinzu gruppiert. Genau zu diesem Zeitpunkt habe eine weitere Diagnose "7106626" gesendet.
  • seither läuft das System wieder fehlerfrei.
jetzt neine Bitte / Frage.
  • lässt sich mit o.a. Beschreibung und der Diagnosen herausbekommen, welches Event genau zum Auflösen der Gruppe geführt hat?
  • könnte das Abziehen des Ladesteckers vom S3-Mini hier irgendwie mit reinspielen?! - wobei ich für mich derzeit keinen logischen Zusammenhang sehe außer die Zeitkausalität.

ZusatzInfo:
Ich weiß dass die P5 bzgl. NetworkMatrix und WLAN-Umfeld nicht besonderd gut darsteht. - ebenso die Küche.
Um die Situation zu verbessern hab ich die AufsttellungsOrte jetzt so weit es möglich war verändert.
Das Ergebnis ist aus der 3. Diagnose ersichtlich - ID "7107155".

WLAN-mäßig hab ich leider sehr wenige (bzw. eigentlich keine) Möglichkeiten, da ich die Kanäle 5, 9 und 13 für meine eigenen APs (UniFi APs) benötige. Zudem liegt ein recht starker, leider beratungsresistenter "Störenfried" mit 40MHz BB auf c3 (+5), an dem ich leider nichts ändern kann :(
Der einzig sinnvolle Wechsel wäre IMO hier die Verlagerung des SONOS-Net auf c13 (natürlich mit Anpassung meiner eigenen APs), was mir trotz Region EU auch mit der Hidden-GUI von SONOS leider nicht möglich ist :(

Ich würde mich riesig freuen von Eurer Seite hier eine Aussage bzgl. möglicher Lösungsansätze zur Beseitigung dieses Problems zu bekommen. - gern auch als PN falls erforderlich.
Wie gesagt ist das Auseinanderfliegen dieser Gruppe kein Einzelevent und kommt recht häufig vor (3 - 6 mal die Woche) und ist somit auf Dauer lästig. Ich hatte nur heute mal die Zeit es sauber zu dokumentieren:)
icon

Beste Antwort von Christopher H 6 March 2017, 13:34

Original anzeigen

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

43 Antworten

Super, danke für den Tipp. :)
- da werd ich mir heut abend mal das Kabel vornehmen.
- der hängt meine ich nämlich nur an so einem 0815-spirreligen 1,2m-LAN-ZwirnsFaden (ohne CATx und S).

... Rückruf schaff ich leider erst morgen :(
s.y./P.
Benutzerebene 3
Abzeichen +3
Hallo Peter,

in der neuen Diagnose kann ich deutliche Anzeichen für Probleme mit der Netzwerkanbindung des Stereopaars "Buero (P1-Paar)" sehen.
Die Geräte hatten zuletzt die zugewiesene IP Adresse verloren und wurden vom Netzwerk getrennt.

Auch das sollten und werden wir uns genau anschauen, wenn du uns telefonisch kontaktierst.

Gruß,

Marco
Hi Marco,
ich hab Euch nochmal eine aktuelle Diagnose gesendet, weil ich gerade (ca. 11:00) wieder einen "Gruppen-Brake" hatte.
Diagnose-ID lautet: 7261110
Für mein Android-Tab war die CONNECT (Wohnzimmer) und das P1-Paar ca. 10 Min. lang nicht sichtbar.
Die CONNECT lief zuvor als Gruppen-Coordinator wie üblich für WZ - Küche - SchlafZ.
Während und nach der Unterbrechung spielte die CONNECT (bis auf 2 kleine aussetzer) ununterbrochen weiter. -der AVR war diesmal an.
SchlafZ. und Küche konnte ich erreichen und hab diese sofort gruppiert und konnte auch Bremen Eins erneut als Quelle hinzufügen und abspielen.
um ca. 11:10 war auch die CONNECT in der App wieder sichtbar und spielte noch ihre ursprüngliche Quelle (Bremen Eins) was ich ja auch im WZ hören konnte.
In einem um ca. 11:05 abgesetzten Hidden-GUI-Aufruf (1400/support/review) gegen die 1.56 (ist der LAN-angeschlossene AMP im HobbyK.) konnte ich sehen, dass die CONNECT und die P1-Büro(links) nicht gelistet waren. Die P1-Büro(rechts) war allerdings erreichbar. - Beide P1 zusammen bilden das Stereo-Paar "Büro (P1-Paar)" wohin nur die Rechte per LAN angeschlossen ist.
In den Logs auf meinem Switch konnte ich allerdings keinerlei Anzeichen einer Anomalie o.ä. finden.:(

ggf. hilft uns das ja noch ...
... ich melde mich dann im lauf des Tages, spätestens morgen telefonisch.
Dank nochmal für das Ticket.

Gruß / Peter
Benutzerebene 3
Abzeichen +3
Hallo Peter,

Ich habe zur weiteren Fehlerbehebung eine Supportanfrage mit der Referenz 170405-001985 erstellt.
Wir möchten dich bitten, uns telefonisch zu kontaktieren, damit wir uns das Problem noch einmal
genau anschauen können und weitere Schritte durchsprechen können.

Ich habe dir eine separate Email mit weiteren Infos und Kontaktdaten gesendet.

Gruß,

Marco
Hallo Hannes,

wie gewünscht - Diagnose-ID: 7257811
aktueller Zustand: vollkommen unauffällig seit dem Reboot durch den Stromausfall am Mo. 03.04.2017

Gruß / Peter
Gerne, was brauchst Du dazu ?
- Netzwerkdiagramm
- Konfiguration (von was)

... außer dass ich ein bisschen Zeit bräuchte :)


Hallo Peter,

senden uns als erstes doch bitte eine aktuelle Diagnose von deinem System. Basierend auf der Diagnose können wir das Ticket auf machen. Wir senden dir in dem Fall alle weiteren Schritte per E-Mail zu.

Gruß,
Hannes
Gerne, was brauchst Du dazu ?
- Netzwerkdiagramm
- Konfiguration (von was)

... außer dass ich ein bisschen Zeit bräuchte 🙂
Benutzerebene 6
Abzeichen +3
Hallo Peter,

Es ist alles in Ordnung und war eine generelle Erläuterung.
Wenn Probleme sich nach einer gewissen Zeit nicht lösen lassen und man mit seinem Latein am Ende ist, gibt es unsere Spezialisten.

In diesem Fall würde es Sinn machen, dass wir ein Support-Ticket eröffnen und du uns deinen Netzwerkaufbau zusendest.

Wir sind uns sicher, dass es auf jede Frage eine Antwort gibt.

Gruß,,
Daniel
Hi Daniel,
kein Thema, können wir gerne machen.

btw., ich hab dass Gefühl wir haben uns irgendwo missverstanden ?!
- ich hatte nie und an keiner Stelle hier den Motivation Euch in Frage zu stellen oder Euren Aussagen keinen Glauben zu schenken. Dafür seid Ihr viel tiefer in der Materie.

Ich kann gerne auch mal mein Setup komplett auflösen und einen Teil davon werksresetten, um eine 2. SONOS-System aufzubauen.
- ich hab genügend Geräte und zudem sind die über 2 Häuser verteilt.
- ist also kein Problem.

Ziel der ganzen Sache sollte und muss es aber sein, genau und detailliert die Störquelle zu lokalisieren.
Einen Workarround in Form der Umgehung der Störquelle durch Wechsel auf einen anderen Kanal würde ich nicht akzeptieren.

Gruß Peter
Benutzerebene 6
Abzeichen +3
Hallo Peter,

Unser 2nd-Level-Support hat die Möglichkeit die Diagnose-Level zu erhöhen, hängt aber auch von der Art des Problems ab.
Prinzipiell sollten im Vorfeld nur einige Schritte durchgeführt werden, um das Problem soweit einzugrenzen, dass man richtig ansetzen kann.

Das Simpelste ist immer, dass man ein Minimal-Setup aufbaut, auch wenn man die eigene Hardware nicht in Vermutung hat.
An einem bestimmten Punkt weiß man dann auch ob es sich um Wlan-Probleme oder einer anderen Art von Fehlern handelt.

So lassen sich am effektivsten Probleme eingrenzen und lösen.

Gruß,
Daniel
Hi Christopher,

das ist bitter. Ich vermute mal Du sprichst hier aber von der WLAN-Seite, weil wenn LAN-seitig hätte ich die ja auch im Log von meinem Switch sehen müssen.

bzgl. bemerken hab ich das (auf Grund Sonntag morgen) nur in der Küche (P5) und Schlafzimmer (P3er) gehört. Der AVR im Wohnzimmer war noch off.
- zuerst kurze Unterbrechung (2 - 3 Sec) dann Stream-Abbruch mit manuellem Neustart (die Gruppe bestand da noch und der Sender war auch noch eingestellt).
- dann auf einmal war totale Ruhe und in der Android-App (aber verbunden mit meinem WLAN) waren nur noch die Hälfte der Geräte.

hab dann gleich auf die Desktop-App unter Win7 gewechselt und versucht die Ursachen zu finden
- brauchte aber ein paar Min.
- kurze Zeit später war der Spuk vorbei und alle Geräte wieder sichtbar.
- natürlich alle Gruppen aufgelöst und keine Quellen / Listen mehr zwischengespeichert.
- zu dem Zeitpkt. müsstet Ihr die Diagnose erhalten haben.

in meinem Umfeld hab ich nur rausgefunden, dass das WLAN "Popelschleuder" anscheinend mal wieder gebootet hatte, weil er wieder auf Kanal 03 mit 40MHz BB registriert war.
- am Abend vorher stand der nämlich noch auf 5 mit 20MHz.
- heute nach dem Stomausfall ist der auf 7 mit ebenfalls 20 MHz geswitcht.

Wie gesagt, so stark wie So. hab ich die Wirkungen noch nie beobachtet.
In der Regel läuft alles sehr stabil. - und wenn sich die Gruppe mal auflöst, dann ist das meist und überwiegend Montags, max. Dienstags.
- und das macht mich fuchsig.
- weil dafür muss es ja eine Ursache und einen Auslöser geben.
Meine eigene Infrastruktur möchte ich dafür zu 99% ausschließen.
- weil alle Cron-Jobs hab ich kontrolliert,
- und wenn, dann wäre es immer ein und der selbe Timestamp.

Kann ich SONOS eigentlich irgendwie einen Log-Server-Pfad mitgeben und ggf. den Log-Level erhöhen, damit ich auch Ereignisse aufzeichnen kann wo ich gerade nicht vor Ort und am Lautsprecher bin ?
Benutzerebene 4
Abzeichen +3
Hallo Peter,

ich denke nicht, dass es sich um ein WAN-seitiges Problem gehandelt hat. Dein System hatte kurz vor dem Senden der Diagnose massive Probleme mit Latenzen und Paketverlusten. Dies kannst du im Fullstatus-Log der Geräte sehen. Deine beide Bridges und die Play:5 waren davon besonders stark betroffen. Auf welchen Geräte sind die Aussetzern denn aufgetreten, falls nicht auf allen? Die Geräte, die du per Kabel angeschlossen hast, sollten ja z.B. nicht betroffen gewesen sein.

Grüße,
Christopher
Ach, Peter, Du kannst Dich glücklich schätzen, dass ich eine bestimmte Art des Feminismus nicht abkann. 😉 😉
Hi Mädel, wie sagte ich gestern, ... erst ALLES lesen !
Die CONNECT hängt mittlerweile direkt per LAN an einem GigaBit-Switch und über das SONOS-System läuft einzig und allein nur SONOS und dessen Kommunikation.
- das kann man auch aus der Diagnose sehen, die Du natürlich nicht im Zugriff hast.
- wäre ja auch noch schöner.
sorry Peri, hab Dich auch lieb 🆒
[...] Das mit dem StörLevel ist mir bekannt. Leider lässt sich die Ursache / Quelle nicht lokalisieren.
Könnte nicht doch das Nachfolgende die Ursache sein? Das SonosNet ist nicht dazu gedacht, von fremden Geräten übervölkert zu werden. :)


Der Rest sah aber soweit gut aus, ich halte es allerdings in dem jetzigen Zustand für problemtisch, das SonosNet auch noch zur Datenübertragung für anderen Geräte zu nutzen. Jedes zusätzliche Gerät beansprucht das SonosNet und vermindert die Leistung für die Sonos-Geräte.
Hallo Hannes R,
zunächst Dank dass Du doch noch auf den bereits geschlossenen Thread antwortest :)
Hallo Peter, vielen Dank für die Diagnose. In dieser wird sichtbar, dass gewisse Geräte ein relativ hohes Stör-Level aufweisen und in gewissen Verbindungen hohe Latenzen sind.Das mit dem StörLevel ist mir bekannt. Leider lässt sich die Ursache / Quelle nicht lokalisieren.
- ich hab schon alle pot. verantwortlichen Geräte vom Stromnetz genommen, aber der ANI wird nicht besser. :(
- Konzentration liegt hier auf der P5 (Küche) und dem P3-Paar (Schlafzimmer).
- das einzige was ich noch nicht abgeschaltet habe ist die Heizung (Vaillant Brennwert-Gerät) welches genau zwischen der Funkverbindung der BR02 und der P5/P3er eine Etage darüber auf dem Dachboden steht. Die BR02 hängt dann darüber am First.

bzgl. Latenzen
... woran machst Du das fest ???
... in welchem Log kann ich das nachvollziehen ???
Hintergrund:
Wenn ich mich mit meinem Android-Tab mit einem dieser PLAYs oder auch der BR02 verbinde und mit Iperf auf meinen Router, oder auch meinen Win-Server messe komme ich auf max. Ping-Zeiten von 10 - 15 ms (von einzelnen Ausreißern abgesehen). - IMHO ist das für eine WLAN-Strecke vollkommen IO !? - auch der TCP und UDP Durchsatz ist IMO o.k.

Kannst du bitte den Sonos Net Kanal von 1 auf 6 und 11 stellen und jeweils bitte für einige Stunden testen. Sende uns doch bitte von beiden Kanälen eine Diagnose.genau das ist das Problem was zu keiner Lösung führt.

Ja, auf Ch01 ist hier eigentlich die Hölle los. - weil alle APs aus der Nachbarschaft (die Plug 'n Plays in Werks- bzw. Auto-Konfig) darauf laufen. - die sind aber z.T. sehr weit weg!

Deinen Vorschlag hab ich in der Vergangenheit bereits mehrfach, aber erfolglos getestet.
Das größte Problem ist aber, dass ich die Kanäle 5, 9 und 13 für meine eigenen APs brauche, sonst kann ich mein 802.11g/n im 2,4er nicht Konfliktfrei verteilen !!!
- SONOS fügt sich da mit seiner 1 - 6 - 11er Philosophie leider nicht harmonisch ein :(
- siehe gesamter Thread-Verlauf und Diskussion mit Christopher, welche wir aber eigentlich schon abgeschlossen hatten :(

Meine Ausgangsfrage für den gestrigen erneuten Post war ja eigentlich nur, ob Ihr aus den Logs der Diagnose ersehen könnt, ob es zum angegebenen Zeitpunkt im SONOS-Net einen "Wischer" gegeben hat, oder ob das ggf. von TuneIn aus dem Internet her gerührt hat?!
- in meinem sonstigen Netz und das was mir von SONOS bekannt ist konnte ich jedenfalls keine Anhaltspunkte finden. :(

Ich kann gern nochmal eine Diagnose senden vom jetzigen Stand und ohne jegliche Änderungen.
- einziger Punkt ist, heute vormittag gab es hier im Stadtteil einen großflächigen, halbstündigen Stromausfall.
- damit haben natürlich bei mir nicht nur SONOS, sondern auch alle Net-Devices und der Router rebootet, da die USV solche Zeiten nicht puffert.
Hallo SONOS / Christopher,

ich hatte gerade (die letzten 30 Min. - 04.04. ca. 11:20 bis 11:50) massive Aussetzer und Unterbrechungen beim Radio-Stream "Bremen Eins" und finde eigentlich keine Ansätze für die Ursache.
Könntet Ihr bitte mal in die Diagnose schauen !?
Bestätigungsnummer lautet: 7249165.

An meinem Netz hat sich nichts geändert, nur das die CONNECT seit ca. 2 Wochen jetzt auch direkt per GBit-LAN angeschlossen ist.
Das die P3er und die P5 knall rot und mit einem "unterirdischen" ANI-Level (liegen immer zwischen 6 bis 9) zu kämpfen haben weiß ich und lässt sich irgendwie nicht ändern.
- zumindest kann ich die Ursache dafür nicht lokalisieren :(
- das Netz läuft damit in der Regel aber sehr stabil.

Eben kamen aber die Aussetzer und ich würde gerne wissen, ob Ihr aus der Diagnose sehen könnt ob das Problem an der Quelle TuneIn und außerhalb meines Netzes fest zu machen ist, oder ob es sich um Ausfälle innerhalb meiner Infrastruktur handelt?!
- ich finde jedenfalls nichts.
- BB ins Internet ist mit 100/6 MBps mit ihrem Maximum vorhanden
- IPerf über mein eigenes WLAN sagt mir für TCP auch im Schnitt 25 bis 35 MBps
- IPerf über das SONOS-Net (AP ist hier die P5 "Küche") sagt mir für TCP auch im Schnitt 5 bis 10 MBps
- das ist IMO alles im grünen / normalen Bereich.
- auch mein Switch hat keinerlei Unregelmäßigkeiten (auch keine Loop- oder STP-Events) aufgezeichnet.

> wo könnte ich also die Ursache für die Aussetzer noch lokalisieren ?!
> könnt Ihr was sehen ?


Hallo Peter, vielen Dank für die Diagnose. In dieser wird sichtbar, dass gewisse Geräte ein relativ hohes Stör-Level aufweisen und in gewissen Verbindungen hohe Latenzen sind.

Kannst du bitte den Sonos Net Kanal von 1 auf 6 und 11 stellen und jeweils bitte für einige Stunden testen. Sende uns doch bitte von beiden Kanälen eine Diagnose.

Gruß,
Hannes
Hallo SONOS / Christopher,

ich hatte gerade (die letzten 30 Min. - 04.04. ca. 11:20 bis 11:50) massive Aussetzer und Unterbrechungen beim Radio-Stream "Bremen Eins" und finde eigentlich keine Ansätze für die Ursache.
Könntet Ihr bitte mal in die Diagnose schauen !?
Bestätigungsnummer lautet: 7249165.

An meinem Netz hat sich nichts geändert, nur das die CONNECT seit ca. 2 Wochen jetzt auch direkt per GBit-LAN angeschlossen ist.
Das die P3er und die P5 knall rot und mit einem "unterirdischen" ANI-Level (liegen immer zwischen 6 bis 9) zu kämpfen haben weiß ich und lässt sich irgendwie nicht ändern.
- zumindest kann ich die Ursache dafür nicht lokalisieren :(
- das Netz läuft damit in der Regel aber sehr stabil.

Eben kamen aber die Aussetzer und ich würde gerne wissen, ob Ihr aus der Diagnose sehen könnt ob das Problem an der Quelle TuneIn und außerhalb meines Netzes fest zu machen ist, oder ob es sich um Ausfälle innerhalb meiner Infrastruktur handelt?!
- ich finde jedenfalls nichts.
- BB ins Internet ist mit 100/6 MBps mit ihrem Maximum vorhanden
- IPerf über mein eigenes WLAN sagt mir für TCP auch im Schnitt 25 bis 35 MBps
- IPerf über das SONOS-Net (AP ist hier die P5 "Küche") sagt mir für TCP auch im Schnitt 5 bis 10 MBps
- das ist IMO alles im grünen / normalen Bereich.
- auch mein Switch hat keinerlei Unregelmäßigkeiten (auch keine Loop- oder STP-Events) aufgezeichnet.

> wo könnte ich also die Ursache für die Aussetzer noch lokalisieren ?!
> könnt Ihr was sehen ?
Hallo Christopher,
auch wenn der Thread schon zu ist noch eine kleine Status- bzw. Praxis-Info bzgl. "SonosNet auch noch zur Datenübertragung für anderen Geräte zu nutzen".

Ich hab gestern / vorgestern (noch vor der angekündigten LAN-Erweiterung an der CONNECT) über das SONOS-Net einen kompletten PC vollständig neu installiert.
- also NetzInfrastruktur:
Router/Server | LAN | Switch | LAN | SONOS-Bridge | WLAN(SONOS-Net) | SONOS-CONNECT | LAN | PC
Die Installation erfolgte auf eine nackte Platte, angefangen mit einem PXE-Netz-Boot, weiter mit einer Win7Prof(64bit)-basis-Installation, und im Anschluss aller dann bis gestern vorhandenen und erforderlichen (ca. 200 - 250) Hotfixes / SPs.
- da sind also richtig viele Daten über diese Strecke gelaufen.

Während der gesamten Zeit hat über die CONNECT am AVR TuneIn InternetRadio bzw. MP3s aus dem lokalen Archiv gedudelt.
Das Ganze war zudem gruppiert (also meine Standardgruppe "Wohnzimmer / Küche / Schlafzimmer) wo die CONNECT als der Gruppen-Coordinator lief.
Es gab nicht einen einzigen Aussetzer bei der Radio-/Musik-Wiedergabe und auch die Gruppe ist nicht ein einziges mal auseinander gebrochen.
Die Netto-/Nutz-Datenrate über diese LAN-WLAN(SONOS-Net)-LAN-Kopplung lag im Schnitt bei ca. 10 - 15 Mbps und war überaus konstant, was für ein 802.11g-WLAN über ca. 8m Strecke durch 2 Wände bzw. eine Decke sogar mehr als O.K. ist.
- hat mich selbst überrascht. 🆒
- spricht also für die Qualität des SONOS-Net. - Chapeau! :)

Aufgrund dieser Erfahrung schließe ich also diesen Punkt für eine mögliche Ursache der hier ursprünglich thematisierten Problematik gänzlich aus.

... das Ganze wie gesagt nur so als Feedback und als Praxistest. - demnach FYI :)
n. day / Peter
Benutzerebene 4
Abzeichen +3
Hallo Peter,

der Scan wird entweder bei einem Neustart durchgeführt, oder wenn du die Wireless-Einrichtung durchführst. Auch ist mir die Root-Bridge nicht entgangnen, dies war auch ein Grund, warum ich dich um einen Anruf gebeten habe.

Die Paketverluste beziehen sich auf die Funkübertragung, die Pakete gehen unterwegs verloren, vermutlich, weil es ein erhöhtes Level an Interferenzen gibt.

Nun zu der neuesten Diagnose:
Deine Bridge 02 hat und hatte phasenweise starke Problem mit Paketverlusten (bis zu 50%) und phyErrors, also Probleme mit Funkstörungen. Der Rest sah aber soweit gut aus, ich halte es allerdings in dem jetzigen Zustand für problemtisch, das SonosNet auch noch zur Datenübertragung für anderen Geräte zu nutzen. Jedes zusätzliche Gerät beansprucht das SonosNet und vermindert die Leistung für die Sonos-Geräte.

Hi Christopher,
... zu den Antworten erst mal herzl. Dank.
hätte eigentlich nur noch die Frage ob, und wenn wie, man den WLAN-Scan initiieren kann ?! - oder läuft er von Zeit zu Zeit alleine ?

zur BR02.
- ja, DÜ für andere Geräte kommt nächste Woche auch wech 🙂. - dann liegt da der GB-LAN-Anschluss und dann kommt auch die ZP90 da dran.
- Deine Aussage der Paketverluste verstehe ich rein bez. auf die Funk-Strecke ?!? Alles Andere wäre fatal, da sie direkt am GB-Switch hängt.

Und Dein Vorschlag nehme ich auch gerne an. - muss mich eh noch melden wegen dem defekten Bewegungssensor im CR200 :(

Btw. ist Dir ja sicherlich nicht entgangen das die Rolle Root-Bridge jetzt nicht mehr bei SONOS liegt, sondern dies jetzt mein HP-Switch macht.
- hab am WE dort mal RSTP entsprechend konfiguriert. (looks like this: https://sonos.custhelp.com/app/answers/detail/a_id/2129/~/sonos-stp-switch-settings)
- demnach schau ich mir das ganze jetzt sowieso erstmal noch eine ganze Zeit recht intensiv an.

Den Thread hier mach ich zu :)
1k-Dank nochmal für die Ausdauer und die Infos. - mir hat's jedenfalls einiges gebracht.

Gruß
Peter
Benutzerebene 4
Abzeichen +3
Hallo Peter,

ich komme erstmal zu deinen anderen Fragen.

Die Scanresults zeigen die WLAN-Netzwerke, die der jeweilige Lautsprecher "sehen" kann. Du siehst dort die BSSID, die SSID und die RSSi. Weitere Informationen dazu kann ich dir nicht geben.

Weiterhin ist ein Wechsel auf Kanal 13 im SonosNet nicht möglich, da das SonosNet seinerzeit so konzipiert wurde, die Kanäle 1, 6 und 11 zu nutzen. Ein Wechsel der Region hat nur Auswirkungen auf die Standard-Einrichtung. Ein Gerät mit der Region US könnten z.B. nicht verwendet werden, wenn der Router/Access Point Kanal 13 nutzen würde. Die Region deiner Geräte ist derzeit auch EU und nicht US.

Nun zu der neuesten Diagnose:
Deine Bridge 02 hat und hatte phasenweise starke Problem mit Paketverlusten (bis zu 50%) und phyErrors, also Probleme mit Funkstörungen. Der Rest sah aber soweit gut aus, ich halte es allerdings in dem jetzigen Zustand für problemtisch, das SonosNet auch noch zur Datenübertragung für anderen Geräte zu nutzen. Jedes zusätzliche Gerät beansprucht das SonosNet und vermindert die Leistung für die Sonos-Geräte.

Ich würde an dieser Stelle ehrlich gesagt vorschlagen, dass du uns telefonisch kontaktierst, damit ein Kollege sich das Problem mit dir live anschauen kann. Die Größe und Ausprägung deines System macht die Fehlersuche und Fehlerbehebung über ein Forum sehr kompliziert.

Grüße,
Christopher
Hallo Sonos,
... und er war wieder da. - Gruppe gegen 07:49 auseinander gebrochen.
Diagnose-ID: "7163567"
Diesmal war der Gruppen-Coordinator die CONNECT (Wohnzimmer).
- von einem 2h-Wecker um 06:45 gestartet.
- lief seit der letzten Meldung störungsfrei.
@Peri: das dir hier nicht mehr bekannt ist als allen anderen ist denke ich jedem klar. Aber lass doch dann bitte die Spekulationen und verhalte dich ruhig. [...]
Dir ist klar, dass Du unverschämt bist?
Benutzerebene 1
Abzeichen +1
@Peri: das dir hier nicht mehr bekannt ist als allen anderen ist denke ich jedem klar. Aber lass doch dann bitte die Spekulationen und verhalte dich ruhig. Ein Sonos Mitarbeiter wie Christoph kann hier sicherlich mehr beitragen oder die Anfrage an die richtige Stelle kanalisieren.