Beantwortet

Gruppe löst sich von Zeit zu Zeit immer wieder von selbst auf.


Hallo SONOS-Mods,

heute morgen hatte ich wieder die Situation, dass sich meine Raum-Gruppe von selbst aufgelöst hat.
Folgende Details zu den Ereignissen.
  • ich betreibe die Player "Schlafzimmer (P5)", "Küche (P3)" und "Wohnzimmer (SP90/CONNECT)" default immer in einer Gruppe. Coordinator ist dabei immer die P5 (Schlafzimmer). - für das Schlafzimmer sind dann auch Wecker definiert (mit Wiedergabe der Gruppe für 2H).
  • heute morgen hat der Wecher um 06:45 auch sauber die Gruppe abgespielt. - als Quelle ist hier TuneIn mit Bremen1 eingestellt.
  • um ca. 08:39 habe ich dann mein in der Küche liegendes Handy (Samsung S3 Mini, mit SONOS-App, Android 4.1.2) vom USB-Lader gezogen. - keine weitere Bedienung, nur Kabel abgezogen!
  • zeitgleich löste sich die Raumgruppe auf !?
  • die P3 (Küche) und die CONNECT(Wohnzimmer) befanden sich noch in der Gruppe, spielten aber keine Musik mehr. - logisch, der Coordinator war ja weg.
  • die P5 im Schlafzimmer spielte aber noch unverändert, obwohl ich sie im Controller nicht (nicht auf meinem Tablet und auch nicht auf dem S3, und auch nicht auf meinem CR200) angezeigt bekam.
  • zu diesem Zeitpunkt (ca. 08:43) habe ich eine Diagnose mit der ID "7106623" gesendet.
  • um 08:45 ging dann planmäßig nach 2H die Weck-Musik im Schlafzimmer aus. - btw. P5 immer noch nicht in der App sichtbar.
  • um 08:47 taucht die P5 dann wieder in den Controllern auf. - Bremen1 steht noch in der Wiedergabe, allerdings korrekter Weise gestoppt.
  • um ca. 08:49 habe ich dann auf der P5 die Wiedergabe wieder gestartet, und im Anschluss (ca. 08:50) "Küche" und "Wohnzimmer" wieder hinzu gruppiert. Genau zu diesem Zeitpunkt habe eine weitere Diagnose "7106626" gesendet.
  • seither läuft das System wieder fehlerfrei.
jetzt neine Bitte / Frage.
  • lässt sich mit o.a. Beschreibung und der Diagnosen herausbekommen, welches Event genau zum Auflösen der Gruppe geführt hat?
  • könnte das Abziehen des Ladesteckers vom S3-Mini hier irgendwie mit reinspielen?! - wobei ich für mich derzeit keinen logischen Zusammenhang sehe außer die Zeitkausalität.

ZusatzInfo:
Ich weiß dass die P5 bzgl. NetworkMatrix und WLAN-Umfeld nicht besonderd gut darsteht. - ebenso die Küche.
Um die Situation zu verbessern hab ich die AufsttellungsOrte jetzt so weit es möglich war verändert.
Das Ergebnis ist aus der 3. Diagnose ersichtlich - ID "7107155".

WLAN-mäßig hab ich leider sehr wenige (bzw. eigentlich keine) Möglichkeiten, da ich die Kanäle 5, 9 und 13 für meine eigenen APs (UniFi APs) benötige. Zudem liegt ein recht starker, leider beratungsresistenter "Störenfried" mit 40MHz BB auf c3 (+5), an dem ich leider nichts ändern kann :(
Der einzig sinnvolle Wechsel wäre IMO hier die Verlagerung des SONOS-Net auf c13 (natürlich mit Anpassung meiner eigenen APs), was mir trotz Region EU auch mit der Hidden-GUI von SONOS leider nicht möglich ist :(

Ich würde mich riesig freuen von Eurer Seite hier eine Aussage bzgl. möglicher Lösungsansätze zur Beseitigung dieses Problems zu bekommen. - gern auch als PN falls erforderlich.
Wie gesagt ist das Auseinanderfliegen dieser Gruppe kein Einzelevent und kommt recht häufig vor (3 - 6 mal die Woche) und ist somit auf Dauer lästig. Ich hatte nur heute mal die Zeit es sauber zu dokumentieren:)
icon

Beste Antwort von Christopher H 6 March 2017, 13:34

Original anzeigen

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

43 Antworten

Hallo SONOS,
hatte o. g. Situation (Gruppe fliegt auseinander) gerade wieder.
- hab erneut nochmal eine Diagnose geschossen. ID: "7113143"
Hallo SONOS, selber Effekt just (ca. 11:49) erneut. :(
DiagnoseID: "7114191"
- würde mich freuen wenn Ihr in den Daten etwas findet.
Hast Du an den Line-In des Play:5 eine externe Quelle angeschlossen?
Ne, der P5 läuft unosono per SONOS-Net in der Küche. - außer 230VAC hängt da nichts dran.
- der Eingang (AVR) hängt am CONNECT im Wohnzimmer, und der AVR ist off.
- außerdem ist der Eingang auf Gruppenwiedergabe gestellt und das Problem tritt auch auf wenn ich den Eingang ganz trenne :(

Ich weiß auch dass die P5 und das P3-Paar bzgl. OFDM und ANI Level nicht besonders gut da stehen, aber darann kann ich nichts ändern 😞 - hab schon andere Positionen probiert und die jeweils die Beste gefunden.
IMO beamt da irgend ein "Impuls" rein, aber welcher ?!
- in den Logs von SONOS würd ich ja gerne selbst suchen, aber wo und nach was :?
Ich hab ja das WLAN von meinem "Unter..." in verdacht?!
- Arcadyan AP/Router mit Autokanalwahl und 40MHz BB ...
- und leider beratungsresistent bzw. seine Kumpels wissen alles besser. Das häng ich mir nicht an die Backe. - dann setz ich lieber einen RougeAP auf ... dann verkabelt er freiwillig :@
- dennoch alles Vermutung und ggf. auch unberechtigt !?
Deshalb würd ich gern die genaue / verbindliche Ursache kennen.

btw, meine Matrix ist Grün (satt um die 50), bis auf die Verbindung zum Wohnzimmer (leicht gelb, um 38 - 45 je nach Luftfeuchte).
- aber der ist ja auch nicht der GruppenCoordinator. - das ist das P3-Paar im Schlafzimmer
Hallo SONOS,
ich habe Gestern eine Feststellung gemacht, von der ich nicht weiß bzw. nicht sicher bin, ob das bei dem hier beschriebenen Problem ggf. eine Ursache sein kann?!

Wie aus meinem Bestand ersichtlich betreibe ich ja noch (soll auch so bleiben) einen CR200.
Ich hab mich die letzten Tage gewundert, warum dieser bereits nach nur 1 bis 2 Tagen wieder leer war und geladen werden wollte?! - wobei er sonst ohne weiteres 1 Woche ohne nachladen übersteht.

Gestern ist mir dann aufgefallen, das der sich (der CR200), nachdem er nach der eingestellten "Zeit bis Schlummer" in den Sleep gefallen ist, sich nach ca. 3 - 5 Sec. selbst wieder aufweckt !!!
- ich hatte als Standard-Einstellung immer "Bewegungssensor (Aus während Ladevorgang)"
Nähere Analysen und Beobachtungen haben jetzt gezeigt, das der Bewegungssensor vermutlich eine Macke hat !?
- habe dann (gestern, 18.02. ca. 13:00) diesen erst einmal auf "(Aus)" gestellt.
Seither ist auch die Accu-Betriebsdauer wieder im normalen Bereich.

Jetzt meine Frage und die Kausalität zum hier aufgeführten Problem.
Ist es denkbar, dass der Defekt des Bewegungssensors des CR200 a) ein schleichender Prozess war und b) dieser Defekt im Hintergrund (also neben dem Aufwachen des CR200) zusätzlich einen "schmutzigen Befehl" ins SONOS-Net gesendet hat, was dann letzlich zum Auflösen meiner Raum-Gruppe geführt hat ?!?!

Aktuell beobachte ich das System noch, wobei bisher alles enwandfrei in der Gruppe läuft. - sind allerdings auch erst 24h vergangen und daher noch nicht valide bzw. repräsentativ.
- sollte der Verlauf aber pos. sein, dann wäre die im Eingangspost erwähnte Kausalität mit dem Abziehen des Handys vom USB eher ein rein zeitlicher Zufall, da mir zu dem Zeitpunkt der Fehler im Bewegungssensor des CR200 noch nicht present war.

... würde mich wie gesagt über Feedback / Statement freuen.
Gruß und Dank / Peter
Hallo SONOS, hier eine erneute Diagnose, weil die Gruppe sich derzeit wieder (sogar mehrfach) aufgelöst hat.
Diagnose-ID: 7123926
Hallo Sonos,
... gruppe schon wieder gebrochen 😞 - sprich das Stereo-P3-Paar "Schlafzimmer" hat sich aus der Gruppe mit "Küche" (Coordinator) und "Wohnzimmer" verabschiedet :(
Diagnose-ID: "7123970"

Ich reboote jetzt die beiden P3, guppiere dann wieder und schieße eine erneute Diagnose (mit Gruppe).
... ich hoffe Ihr bekommt was raus!?
Hier die angekündigte Diagnose nach reboot der P3 und in Gruppe
Diagnose-ID: "7123996"
Benutzerebene 4
Abzeichen +3
Hallo Peter,

wie verhält es sich denn, wenn du einen anderen Raum als Koordinator auswählst? Deine Play:5 hat leider kontinuierliche Probleme mit äusseren Störeinflussen und daher ist das Gerät als Gruppenkoordinator nicht unbedingt geeignet. Die Störungen scheinen auch periodisch stärker zu werden. Hast du in der Nähe oder in dem Raum ein Gerät, welches unter Umständern periodisch Funk nutzt? Eine Wetterstation wäre hier ein Hauptverdächtiger.

Grüße,
Christopher
Hallo Christopher,
... anderen Koordinator hab ich auch schon probiert (Schlafzimmer / Küche / Wohnzimmer). - alle durch !
btw., vor der 3.-letzten Diagnose (ID: 7123926) hab ich ja einiges umgebaut falls Du es gesehen hast.
- die P5 steht seither in der Küche.
- die P3s als StereoPaar im Schlafzimmer. - die laufen im Grunde immer als Koordinator, weil da auch die Wecker drauf konfiguriert sind.
- die CONNECT(ZP90) ist Wohnzimmer (geblieben)
Ich kann die Teile hinstellen wo ich will, bessere OFDM- und ANI-Werte sind irgendwie nicht zu erzielen:(

Von der Position im Raum steht die P5 oben auf dem Kühlschrank. In der Regel liegt in der Küche 'n DECT-Telefon, zeitweise das Handy und meist das Tablet (kein G4/G5, nur WLAN). Es gibt 'nen Induktionsherd und 'ne Microwelle. Zum Zeitpunkt des Gruppen-Bruchs aber alle aus. - Entfernung alles größer 1,5 - 2 m.
Das P3-Paar steht in Schlafzimmer auf dem Kleiderschrank (Holz - antik). - außer SONOS ist da sonst keine andere Technik drin.
Die CONNECT auf dem Low-Board hinter / unter dem TV beim AVR halt.
Alle Komponenten haben zueinander jeweils max. 6 m Abstand mit 1 bis 2 Wänden (Altbau, Fachwerk mit Lehm)
Ziemlich genau zentral über allen SONOS-Komponenten hängt eine Etage höher (Dachboden) meine Root-Bridge (LAN-versorgt). In mittelbarer Nähe dazu mein WLAN-AP (UniFi-AP-AC-Pro) welcher im 2,4er auf 802.11g/n und Kanal 13 funkt (20 MHz BB). - das 802.11ac im 5GHz sollte hier ja keine Rolle spielen !?

Wetterstation ist #NV. - das macht bei mir HomeMatic mit CCU2.
Logisch sind im ganzen Umfeld Sensoren und Aktoren davon verteilt, aber die arbeiten ja mit BidCos im 868MHz-Band.
SONOS ist in dieser Umgebung aber (noch) nicht integriert !

Wie im gesamten Thread beschrieben ist das Problem ja auch nur sehr unregelmäßig und von Zeit zu Zeit.
- ein Muster konnte ich auch noch nicht feststellen :(
- den o. erwähnten CR200 möchte ich als RootCause auch ausschließen da ich seit Deaktivierung des Bewegungssensors ja dennoch Gruppen-Brüche hatte.
Das Einzige was mir aufgefallen ist, ist halt der eine sehr starke WLAN-AP (SSID: "Popelschleuder") welcher direkt zentral eine Etage tiefer steht (... deshalb "Untermieter" 🙂 ).
- der läuft mit Auto-Kanal, beamt mit 40 MHz und .11g/n und pulst von Zeit zu Zeit sehr stark und unregelmäßig.
- bislang hat der immer dann, wenn bei mit die Gruppe gebrochen ist, sich kurz vorher auf einen anderen Kanal eingestellt.
- ob das Folge der Ursache ist hab ich nicht nicht raus bekommen.

Desweiteren weiß ich, dass ich in ca 120 m Luftlinie einen Amateurfunker, und in ca 800 m Luftlinie den Polizeifunk habe.
- ich erwähne das deshalb, weil wir vor (allerdings) Jahrzehnten den Polizeifunk mal verantwortlich gemacht haben für ständige Ausfälle der Zentralsteuerung eines damals sehr neuen Vaillant Durchlauferhitzers. - zumindest hat das Labor das damals herausbekommen nachdem die 5.SPS innerhalb von 3 Monaten ihr Gedächtnis verloren hatte.
- für diese Störung würde ich das aber ausschließen wollen, da ich sonst auch in meinem WLAN und wer weis noch wo was merken müsste.

Wie kann ich hier denn selbst noch der Ursache näher kommen ???
Können wir ggf. das SONOS-Net auf Kanal 13 umstellen ???

- alles Andere geht nicht, da die unteren so was von belegt sind, und ich 3 Kanäle für meine eigenen APs brauche.
- da bleibt nur einer aus 1 - 5 - 9 - 13.
Wie kann ich ggf. mit den z. T. unter "/wifi/athconfig scangetresults ath0" gelisteten Werten was anfangen ???
- sprich anfangen kann ich damit schon was, nur wann und wie wird der Scann initiiert ?!
- bei der P5 steht da aktuell "Last scan completion/attempt: Sun Jan 4 18:03:10 1970", was mich nicht wirklich sicher macht :(
- kann ich den ggf. irgendwie selbst initiieren ???
Hi SONOS,
da ich Mo. / Di. wieder vermehrt die beschriebene Problematik hatte, habe ich mal den WLAN-Kanal des SONOS-Net auf 11 geändert.
- bzgl. der OFDM- und ANI-Werte hat das aber erwartungsgemäß keine Besserung gebracht :)
Anbei eine aktuelle Diagnose zur gefälligen Betrachtung. - ID: "7149928"

Auf Dauer ist das aber IMO eher ein suboptimaler Zustand, weil ich wie bereits erwähnt meine eigenen APs jetzt nicht sauber verteilen kann !
- für einen Final-Zustand bräuchte ich wenn SONOS auf Ch 13.
Wie können wir das erreichen ???
Und wie komm ich den Stör- und Rauschquellen der "Küche / Wohnzimmer / Schlafzimmer" auf den Grund ???
Benutzerebene 4
Abzeichen +3
Hallo Peter,

entschuldige bitte die späte Rückmeldung.

In deiner letzten Diagnose sind sehr viele "Link Down" Meldungen deines ZP90 zu erkennen. Weiterhin wird von dem Gerät auch die Kabelverbindung garnicht erkannt. Das Gerät verbindet sich per WLAN mit der Bridge 2, obwohl ein Kabel eingesteckt ist. Interessant wäre auch zu wissen, wohin die jeweils 2 Kabel führen, die in deinen Bridges eingesteckt sind.

Kanal 13 kann für das SonosNet nicht verwendet werden, hier stehen nur Kanal 1,6 und 11 zur Verfügung. Um die Störungen ausfindig zu machen, gibt es eigentlich nur ein Vorgehen, welches Klarheit bringt und das wäre alles auszuschalten, was Strom verbraucht (Kühlschrank natürlich nicht) und dann sukzessive wieder Geräte einschalten und dabei die Matrix im Auge haben.

Grüße,
Christopher
Hallo Christopher,
... OK - Danke, das mit dem "Alles ausschalten und step by step wieder einschalten" werde ich dann wohl mal auf Ostern oder so verschieben. - ist ja relativ Zeitaufwendig :(
- ich dachte es gibt eine "interne Möglichkeit" die Störquellen auf Log-Basis zu identifizieren. - ggf. ein Debug-Level ...
... weil gerade die ANI-Thematik ist ja per Definition ein äußerst komplexes Werk und es wäre interessant, welche Metriken dort alle für die Qualitäts-Interpretation nach 1-10 (oder 9) wie umgewandelt / übersetzt werden !?

zur Aufklärung:
die beiden ETH-Ports am ZP90 sind derzeit mit a) meinem AVR und b) dem KDG-HD-Receiver verbunden.
- nutze in dem Fall die ZP90-BR02-Verbindung als LAN-WLAN-LAN-Bridge weil ich aktuell dort noch keinen direkten LAN-Anschluss zum Switch liegen habe.
- da läuft aber nicht (viel) drüber.
- ist auch nur temp., um zu testen ob es funzt (und das tut es 🙂 - und das sogar recht gut 🙂 ). kommt aber wieder weg und sehe ich nicht als mögliche Quelle des hier adressierten Problems.

bzgl. Chanel 13 und Region EU:
Wäre nett von Dir, wenn Du die Thema mal als Requirement an Eure Entwicklung geben würdest.
Ihr (SONOS) hat in DE und gesamt Europa einen sehr großen Kundenstamm.
In EU sind im 2,4er Frequenzband die Kanäle 1 -13 zugelassen.
Ihr verwendet im SONOS-Net IEEE 802.11g mit Kanalbreite von 20 MHz und OFDM, womit eine optimale Kanalverteilung nach der 5er-Regel (1 - 5 - 9 - 13) möglich ist.
Betreibt man mehrere APs (so wie ich), dann bleibt einem bei Einsatz von SONOS lediglich der Kanal 1 um den Rest optimal und Überschneidungsfrei zu betreiben.
> das ist suboptimal und für EU SONOS-hausgemacht.
Die Umstellung auf die Region EU ist ja sogar in der Hidden-GUI vorgesehen, nur leider sinnloser weise mit einem (dem Anwender unbekannten) Password versehen.
Das sollte geändert werden, da der Betriebsmodi eindeutig in der Verantwortung des Betreibers liegt.
Ist das System auf Region EU umgestellt, sollte es über das normale Einstellungsmenü überhaupt kein Problem sein hier der Region entsprechend die zugelassenen Kanäle zur Auswahl zu stellen.
- meinetwegen mit dem Hinweis für 1 - 5 - 9 - 13 als "recommanded"..
... würde mich freuen :)

btw., hast Du ggf noch ein eine Antworten auf meine Frage aus meinem vorletzten Post bzgl "scangetresults"?

PS:
meine SONOS-Bridges sind beide (BR01 und BR02) direkt mit meinem HP-Switch verbunden.
- bzw die BR01 hängt an 2. Port eines UniFI-AP-AC-PRO. - der ist aber vollkommen transparent und funzt im Grunde auch nur als weiterer GBit-Switch.
- am 2. Port der BR01 hängt dann ein "HomeMatic RF-LAN Gateway", weil der eh nur 100MBit kann.
Peter,

[...] Ist das System auf Region EU umgestellt, sollte es über das normale Einstellungsmenü überhaupt kein Problem sein hier der Region entsprechend die zugelassenen Kanäle zur Auswahl zu stellen.
- meinetwegen mit dem Hinweis für 1 - 5 - 9 - 13 als "recommanded"..
... würde mich freuen :)

womöglich ist es ein größeres "Problem", als man als Außenstehender denkt. Das WLAN-Modul entspricht keinem herkömmlichen Industriestandard.
lt. "/proc/ath_rincon/device" ist in meinen P1er z.B. ein "Atheros 9580 PCI" verbaut.
lt. "/proc/ath_rincon/device" ist in meinen P1er z.B. ein "Atheros 9580 PCI" verbaut.
Ein Naturgetreuer? :D


Was ich eigentlich damit sagen will, ist ...

Die Umstellung auf die Region EU ist ja sogar in der Hidden-GUI vorgesehen, nur leider sinnloser weise mit einem (dem Anwender unbekannten) Password versehen.
... wir wissen nicht, wieso Kanal 13 nicht freigeschaltet ist, vielleicht ist Sonos hier an Auflagen seitens der Europäischen Kommission gebunden, es geht uns auch nichts an. Es hat zweifelsohne seine Gründe, wieso ein Teil dieser Daten verschlüsselt, versteckt und/oder durch ein administratives Passwort geschützt ist. Und wie Christopher schon in einem anderen Thread sagte, sind diese Informationen eigentlich ausschließlich für interne Zwecke gedacht.
Sorry Perri, es geht nicht um SONO-Internas, sondern um Standards, welche von Region zu Region halt unterschiedlich sind.
Wenn es dagegen eine technisch begründete Ursache gibt, dann kann Christopher das ja gerne mal notieren.
- alles andere ist Spekulation.
Den wahren Sachverhalt werde ich wahrscheinlich ohnehin nicht erfahren, also bleibt mir nur zu spekulieren. Außerdem gehen mich Betriebsinterna, wie schon gesagt, nichts an.
Benutzerebene 1
Abzeichen +1
@Peri: das dir hier nicht mehr bekannt ist als allen anderen ist denke ich jedem klar. Aber lass doch dann bitte die Spekulationen und verhalte dich ruhig. Ein Sonos Mitarbeiter wie Christoph kann hier sicherlich mehr beitragen oder die Anfrage an die richtige Stelle kanalisieren.
@Peri: das dir hier nicht mehr bekannt ist als allen anderen ist denke ich jedem klar. Aber lass doch dann bitte die Spekulationen und verhalte dich ruhig. [...]
Dir ist klar, dass Du unverschämt bist?
Hallo Sonos,
... und er war wieder da. - Gruppe gegen 07:49 auseinander gebrochen.
Diagnose-ID: "7163567"
Diesmal war der Gruppen-Coordinator die CONNECT (Wohnzimmer).
- von einem 2h-Wecker um 06:45 gestartet.
- lief seit der letzten Meldung störungsfrei.
Benutzerebene 4
Abzeichen +3
Hallo Peter,

ich komme erstmal zu deinen anderen Fragen.

Die Scanresults zeigen die WLAN-Netzwerke, die der jeweilige Lautsprecher "sehen" kann. Du siehst dort die BSSID, die SSID und die RSSi. Weitere Informationen dazu kann ich dir nicht geben.

Weiterhin ist ein Wechsel auf Kanal 13 im SonosNet nicht möglich, da das SonosNet seinerzeit so konzipiert wurde, die Kanäle 1, 6 und 11 zu nutzen. Ein Wechsel der Region hat nur Auswirkungen auf die Standard-Einrichtung. Ein Gerät mit der Region US könnten z.B. nicht verwendet werden, wenn der Router/Access Point Kanal 13 nutzen würde. Die Region deiner Geräte ist derzeit auch EU und nicht US.

Nun zu der neuesten Diagnose:
Deine Bridge 02 hat und hatte phasenweise starke Problem mit Paketverlusten (bis zu 50%) und phyErrors, also Probleme mit Funkstörungen. Der Rest sah aber soweit gut aus, ich halte es allerdings in dem jetzigen Zustand für problemtisch, das SonosNet auch noch zur Datenübertragung für anderen Geräte zu nutzen. Jedes zusätzliche Gerät beansprucht das SonosNet und vermindert die Leistung für die Sonos-Geräte.

Ich würde an dieser Stelle ehrlich gesagt vorschlagen, dass du uns telefonisch kontaktierst, damit ein Kollege sich das Problem mit dir live anschauen kann. Die Größe und Ausprägung deines System macht die Fehlersuche und Fehlerbehebung über ein Forum sehr kompliziert.

Grüße,
Christopher

Nun zu der neuesten Diagnose:
Deine Bridge 02 hat und hatte phasenweise starke Problem mit Paketverlusten (bis zu 50%) und phyErrors, also Probleme mit Funkstörungen. Der Rest sah aber soweit gut aus, ich halte es allerdings in dem jetzigen Zustand für problemtisch, das SonosNet auch noch zur Datenübertragung für anderen Geräte zu nutzen. Jedes zusätzliche Gerät beansprucht das SonosNet und vermindert die Leistung für die Sonos-Geräte.

Hi Christopher,
... zu den Antworten erst mal herzl. Dank.
hätte eigentlich nur noch die Frage ob, und wenn wie, man den WLAN-Scan initiieren kann ?! - oder läuft er von Zeit zu Zeit alleine ?

zur BR02.
- ja, DÜ für andere Geräte kommt nächste Woche auch wech 🙂. - dann liegt da der GB-LAN-Anschluss und dann kommt auch die ZP90 da dran.
- Deine Aussage der Paketverluste verstehe ich rein bez. auf die Funk-Strecke ?!? Alles Andere wäre fatal, da sie direkt am GB-Switch hängt.

Und Dein Vorschlag nehme ich auch gerne an. - muss mich eh noch melden wegen dem defekten Bewegungssensor im CR200 :(

Btw. ist Dir ja sicherlich nicht entgangen das die Rolle Root-Bridge jetzt nicht mehr bei SONOS liegt, sondern dies jetzt mein HP-Switch macht.
- hab am WE dort mal RSTP entsprechend konfiguriert. (looks like this: https://sonos.custhelp.com/app/answers/detail/a_id/2129/~/sonos-stp-switch-settings)
- demnach schau ich mir das ganze jetzt sowieso erstmal noch eine ganze Zeit recht intensiv an.

Den Thread hier mach ich zu :)
1k-Dank nochmal für die Ausdauer und die Infos. - mir hat's jedenfalls einiges gebracht.

Gruß
Peter
Benutzerebene 4
Abzeichen +3
Hallo Peter,

der Scan wird entweder bei einem Neustart durchgeführt, oder wenn du die Wireless-Einrichtung durchführst. Auch ist mir die Root-Bridge nicht entgangnen, dies war auch ein Grund, warum ich dich um einen Anruf gebeten habe.

Die Paketverluste beziehen sich auf die Funkübertragung, die Pakete gehen unterwegs verloren, vermutlich, weil es ein erhöhtes Level an Interferenzen gibt.
Hallo Christopher,
auch wenn der Thread schon zu ist noch eine kleine Status- bzw. Praxis-Info bzgl. "SonosNet auch noch zur Datenübertragung für anderen Geräte zu nutzen".

Ich hab gestern / vorgestern (noch vor der angekündigten LAN-Erweiterung an der CONNECT) über das SONOS-Net einen kompletten PC vollständig neu installiert.
- also NetzInfrastruktur:
Router/Server | LAN | Switch | LAN | SONOS-Bridge | WLAN(SONOS-Net) | SONOS-CONNECT | LAN | PC
Die Installation erfolgte auf eine nackte Platte, angefangen mit einem PXE-Netz-Boot, weiter mit einer Win7Prof(64bit)-basis-Installation, und im Anschluss aller dann bis gestern vorhandenen und erforderlichen (ca. 200 - 250) Hotfixes / SPs.
- da sind also richtig viele Daten über diese Strecke gelaufen.

Während der gesamten Zeit hat über die CONNECT am AVR TuneIn InternetRadio bzw. MP3s aus dem lokalen Archiv gedudelt.
Das Ganze war zudem gruppiert (also meine Standardgruppe "Wohnzimmer / Küche / Schlafzimmer) wo die CONNECT als der Gruppen-Coordinator lief.
Es gab nicht einen einzigen Aussetzer bei der Radio-/Musik-Wiedergabe und auch die Gruppe ist nicht ein einziges mal auseinander gebrochen.
Die Netto-/Nutz-Datenrate über diese LAN-WLAN(SONOS-Net)-LAN-Kopplung lag im Schnitt bei ca. 10 - 15 Mbps und war überaus konstant, was für ein 802.11g-WLAN über ca. 8m Strecke durch 2 Wände bzw. eine Decke sogar mehr als O.K. ist.
- hat mich selbst überrascht. 🆒
- spricht also für die Qualität des SONOS-Net. - Chapeau! :)

Aufgrund dieser Erfahrung schließe ich also diesen Punkt für eine mögliche Ursache der hier ursprünglich thematisierten Problematik gänzlich aus.

... das Ganze wie gesagt nur so als Feedback und als Praxistest. - demnach FYI :)
n. day / Peter