Grenzen bei SONOS

  • 12 December 2012
  • 1 Antwort
  • 1709 Ansichten

Benutzerebene 1
Ich benutze seit 3 Jahren zufrieden mein System (Connect, Connnect.Amp, Play:3, Controller 100 und iPod-touch). In den letzten beiden Jahren habe ich mein Archiv aufgeräumt und neue Playlists angelegt. (Hintergrund: Ich benutze nur die Explorer-Umgebung, weil die MP3-Tags für alle "Archive" unbrauchbar sind wie z.B. der bekannteste Artist "Various", falsches Datum oder unsinniges Genre). Meine Auswahl liegt in WINAMP-Playlists, die problemlos nach SONOS importiert werden können.
Größen: Archiv kpl ca 90.000 Titel, ca 250 Playlists mit 13.000 Verweisen.
Ergebnis 1 bei der Indizierung: SONOS hat nur einen Teil übernommen, keine einzige Playlist angelegt. Nach Studium der technischen Unterlagen: Es werden nur 65.000 Titel indiziert (also mit 16 Bits) und ein windelweicher Hinweis auf einen beschränkten Platz für die Tags (z.B. für Klassik-Titel). Versuch zur Güte: Alle Exoten im Archiv gekennzeichet und nicht auf die Netzplatte (für SONOS) kopiert und alle Covers aus den Tags gelöscht (ggf. nach Export als Folder.jpg); ergab ca 63.500 Titel.
Ergebnis 2: Indizierung 100%, aber die Playlists haben Löcher, manche fast keine, manche 50%.
Meine Fragen: 1. Bleibt die Grenze bei 65.000? Das ist schon bei mittleren Archiven leicht zu überschreiten. Mit der Einstellung der Hardware-Controllers ist in einer reinen Softwarelösung eigentlich ein Update leichter denkbar!
2. Welche versteckten Grenzen habe ich überschritten? Alle Titel sind ordentlich indiziert und über die Tags (Titel, Album, Artist) ansteuerbar. Gibt es Hinweise/Warnungen o.ä. auf die belegten Ressourcen bei der Indizierung am PC?

Leider habe ich zu den Stichworten weder im deutschen noch im englischen Forum etwas gefunden. Wer kann mir helfen? Danke vorweg! 😉

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

1 Antwort

...und ein windelweicher Hinweis auf einen beschränkten Platz für die Tags (z.B. für Klassik-Titel).
Hier noch etwas härter:
https://sonos.custhelp.com/app/answers/detail/a_id/1552

Meine Fragen: 1. Bleibt die Grenze bei 65.000? Das ist schon bei mittleren Archiven leicht zu überschreiten. Mit der Einstellung der Hardware-Controllers ist in einer reinen Softwarelösung eigentlich ein Update leichter denkbar!
Der Index liegt in den Playern.
Und die haben eben nur beschränkten Speicher.

Hier gibt es einen großen Thread zu dem Thema:
http://forums.sonos.com/showthread.php?t=22502

2. Welche versteckten Grenzen habe ich überschritten? Alle Titel sind ordentlich indiziert und über die Tags (Titel, Album, Artist) ansteuerbar.
Die Löcher in den Playlisten würde ich nicht bei den Limits suchen.
Vielleicht zeigen einzelne Einträge nur auf falsche Pfade oder so etwas.

In diesem Zusammenhang könntest Du mal nach dem Workaround namens "M3U4U" suchen.
Passt vielleicht ganz gut.

Gibt es Hinweise/Warnungen o.ä. auf die belegten Ressourcen bei der Indizierung am PC?
Hier in #2:
http://forums.sonos.com/showthread.php?t=21019
("conflicts" sind normal und damit egal)

Wenn Du irgendwo auf "Max" kommst, ist das eben zu viel. ;)
Z.B. bei ewig langen Pfad- und Dateinamen kann der Speicher schon vor den 65.000 Einträgen voll sein.
Die Bilder in den Tags spielen übrigens keine Rolle, da sie erst unmittelbar zum Anzeigen nachgeladen werden.

Gruss
Jochen