Erster Eindruck: Gut aber: Größe Index? uPnP? Stromverbrauch? WLan? WakeUpOnLan?

  • 27 December 2009
  • 44 Antworten
  • 25436 Ansichten

Benutzerebene 1
Hallo zusammen,

nachdem ich jetzt über einem Monat Erfahrungen mit meinem Sonos Bundle BU 250 gesammelt habe, und hier im Forum versucht habe, die ein oder andere Frage beantwortet zu bekommen, möchte ich jetzt mal meine Fragen und Kritik komprimiert in einem Thread zusammenfassen:

Erstens:
Alles was funktioniert, funktioniert sehr gut, macht Spaß und Freude.
Alles was nicht funktioniert, man muss vielmehr sagen, nicht implementiert ist, trübt das Gesamtbild.
Die Beiträge und Antworten von Sonos in diesem Forum tragen dazu ihren Teil bei.

1.) Begrenzung des Musikindex
Leider habe ich von der Begrenzung der Titel in dem Sonos Index auf 65.000 zu spät erfahren, dass wär für mich Grund gewesen, das Bundle zurückzugeben.
Ich habe begrenzt Verständnis dafür, dass der Musikindex zur Zeit auf max. 65.000 Titel limitiert ist und es technische Hürden gibt, die Größe zu erhöhen.
Ich habe sehr wenig Verständnis dafür, dass hier von Sonos keine Lösung gefunden wird. Ohne die Technik genau zu kennen (das werden nur die Entwickler exakt beurteilen können), fallen mir aber spontan mehrere Ansätze ein, mit denen dieser dicke, konzeptionelle Fehler, ausgebügelt werden können müsste.
Ich habe überhaupt kein Verständnis für die Argumentation von Sonos, die auf die potentielle Größe einer legal erworbenen Musiksammlung abzielt. Ich konnte meinen Augen nicht trauen, als ich das gelesen habe. Nicht nur, dass es unendlich viele denkbare Möglichkeiten gibt, auf legalem Weg 65.000+++ Titel zu besitzen, dass ein Hardware Hersteller meint, Musikliebhabern vorzuschreiben, wieviel Titel seine Bibliothek umfasst... mir fehlen die Worte.
Richtig, das ist keine Vorschrift, niemand muss Sonos kaufen. Aber Sonos sollte nicht in diese Richtung argumentieren, dass geht nach hinten los, und löst das Problem nicht. Es wird vielmehr immer stärker zu einem Problem für Sonos.

Das sollte mit der richtigen Idee eigentlich per Softwareupdate realisierbar sein. Bitte nachbessern!

2.) uPnP
Bei der Suche nach dem aktuellen Stand von 1.) bin ich leider darauf gestoßen, dass uPnP nur für Rhapsody und WMA 11 unterstützt wird. Irgendwie absurd. Wozu sollte ich mir Sonos kaufen, wenn meine Rechner ohnehin an sind? Meine Buffalo Linkstation Mini hat einen uPnP Mediaserver, leider hat mein Sonos System davon nichts.
Noch absurder: Eine Unterstützung des uPnP Standards ist eine Möglichkeit, der Indexgrenze von 1.) wenigstens als vorübergehende Lösung etwas entgegenzusetzen. Leider Fehlanzeige.
Das sollte eigentlich per Softwareupdate realisierbar sein. Bitte nachbessern!

3.) Stromverbrauch
Leider bin ich bei meiner Recherche darauf gestoßen, dass der ZP120 konstant 20Watt verbraucht. Eine Messung von mir hat das bestätigt. Die Aussage im Handbuch, es gäbe kein Ausschalter, weil die Geräte im Standby "sehr wenig" Strom verbrauchen, mag für amerikanische Verhältnisse vielleicht zutreffen, für europäische Verständnisse sind 20 Watt für alle 3 Komponenten des BU250 noch zu viel.
Ich hoffe sehr, dass hier nachgebessert werden kann!!!
Und vielleicht wird auch irgendwann mal meine Frage dazu vom Support beantwortet , wie denn diese Diskrepanz zwischen Formulierung im Handbuch und Messergebnis zu stande kommen kann, ....

4.) WLan
Leider musste ich heute lesen, dass die Sonos Player ununterbrochen funken. Anscheinend wieder ein Thema, bei dem die Ansprüche des europäischen Markts ignoriert wurden. Jedes 300,- € Notebook kann per Software die Antenne deaktivieren, jeder 50,- € Router kann das, Sonos kann das nicht. Bitte erklären und nachbessern !!!!!


5.) Wake Up On Lan
Habe auch heute im Forum gelesen, dass ich nicht der erste bin, der sich wünscht, dass das Sonos System ein NAS aus dem Schlaf aufwecken kann.
Ist doch irgendwie auch verständlich, dass man so etwas mittlerweile auch eigentlich erwarten kann. Scheint aber eben auch ein europäisches Thema zu sein.
Das sollte eigentlich per Softwareupdate realisierbar sein. Bitte nachbessern!

So, das wars soweit.
Unterm Strich komme ich zu dem Schluss, dass Sonos ein tolles System ist, die Punkte 1-5 aber gelöst werden müssen.
Sonst war das für mich leider ein teurer Fehlkauf, der früher oder später durch das erste bessere System ersetzt werden muss.
Und die Systeme werden kommen, soviel ist sicher.

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

44 Antworten

Abzeichen +2

- der Stromverbrauch geht gar nicht. UNMÖGLICH:
[i]
Europäische Stand-by-Richtlinie tritt in Kraft
Geräte dürfen ab 2010 nur 1 Watt, ab 2013 0,5 Watt im Stand-by-Betrieb aufnehmen


Geräte, die keinen Stand by besitzen, sind davon doch aber gar nicht betroffen,oder? 🙂
Sonos dürfte eigentlich nicht darunter fallen, da die Geräte ja kein richtiges Standby besitzen. Das WLAN muss ja ständig aktiv sein, falls vom Controller oder anderen ZPs Signale kommen. Und 1 oder gar 0,5 Watt inkl. aktivem WLAN sehe ich bei derzeitigem Stand der Technik durch keinen Hersteller umsetzbar.

Sonos in ein richtiges Standby zu schicken macht eigentlich nur bei Vollverkabelung inkl. des Controllers Sinn. Sobald ein Gerät (wie z. B. bei meinem Setup) ausschließlich über WLAN gesteuert und aktiviert wird war's dass.

Aber Sonos könnte zumindest einen Tiefschlaf-Modus mit aufwecken über WOL und die Abschaltung des WLANs bei Vollverkabelung integrieren. Und vielleicht noch ein Timergesteuertes Ab- und Anschalten. Das sollte doch technisch zu realisieren sein, oder?
Benutzerebene 1
Abzeichen
Hallo!

Ich finde die Diskussion um den angeblichen Verbrauch der SONOS Geräte mehr als scheinheilig ....

Auf der einen Seite über den (angeblichen) 20W-StandBy-Verbrauch lamentieren, aber zu Hause einen Wäschetrockner, ein Auto mit 8 Liter Spritverbrauch und, und, und ... betreiben.

Leute .... die angeblichen 20W sind keine 20W ..... es werden höchsten 5W sein ... oder noch weniger.

Und ehrlich .... ein schlechtes Ladegerät vom Handy, das in der Steckdose verbleibt, auch wenn kein Handy geladen wird, verbraucht mehr.

Also was soll das Lamentieren?


65000 Titel - Grenze?
Jeder, der sich mit Software, die auf einer festen, definierten Hardware läuft, beschäftigt, weiß, dass es eine Speicher-Grenze gibt. Ein Auto fährt auch nicht unendlich schnell. Sondern hat eine konstruktionsbedingte Höchstgeschwindigkeit. So ist es auch mit SONOS.

SONOS ist ein HEIMsystem ... kein Profisystem. Für mich sind Menschen, die mehr als 65000 Lieder besitzen, KEINE Heimamateure mehr. Sie sind im "semiprofessionellen" Bereich angesiedelt. Daher sollten sie sich auch entsprechendes semiprofessionelles Equipment besorgen - oder auf den WMP-Server umsteigen.

Man bedenke 65000 * 4 Minuten = 260000 Minuten = 4333,33 Stunden = 180,5 Tage.

Wer also seine Musiksammlung durchhören möchte, muss bei einer Hördauer von 8 Stunden pro Tag 540 Tage Musik hören ..... das sind fast 2 Jahre .....

Bei einer Hördauer von 4 Stunden sind das schon 1080 Tage und bei 2 Stunden 2160 Tage ....

Ich sage nur: MEGA-Lol

Liebe und kopfschüttelnde Grüße
W.
Abzeichen +2

Wer also seine Musiksammlung durchhören möchte, muss bei einer Hördauer von 8 Stunden pro Tag 540 Tage Musik hören ..... das sind fast 2 Jahre .....


Hördauer ist doch am Thema vorbei, es geht darum, einfach immer alles im Zugriff zu haben und hören zu können, was man gern möchte, sonst hätte man es sich ja nicht besorgt. Bei mir war das z.B. auch eine Argumentation für ein Notebook, so habe ich meine Musik, privaten Daten und dergleichen eben immer dabei.
Um über ein System alles im Zugriff zu haben -Aus diesem Grund habe ich Sonos gewählt. Musikbibliothek, Internetradio und Internetdienste wie Last.fm und Napster in allen Räumen getrennt oder zusammen hör- und steuerbar. Und vor allem ohne einen PC laufen zu lassen. EDIT: Mein wichtigstes Kriterium hab ich jetzt glatt vergessen: Controller mit großem Touchscreen (seitdem hasse ich alle Fernbedienungen mit ihren vielen Knöpfen noch mehr als vorher)

Mir und ich denke wahrscheinlich auch den meisten Normalanwendern reicht der aktuelle Funktionsumfang vollkommen aus. Die 65.000-Titelgrenze erreiche ich warscheinlich nicht mal mit der nächsten oder übernächsten Generation von Sonos 😉 . Und der Stromverbrauch ist mir ebenfalls schnuppe, da habe ich aktuell andere Geräte um die ich mir diesbezüglich Sorgen mache.

Aber von den professionellen bzw. semiprofessionellen Anwendern kommen die Anregungen und Forderungen, die (zukünftig )vielleicht auch für Normalos interessant sein können, wenn auch kein Musthave.

Ist hier vielleicht jammern auf hohem Niveau, aber ich denke solche Threads zeigen Sonos auf, in welche Richtung die Entwicklung gehen sollte.
Benutzerebene 1
Mich stört das Titel-Limit als vorwiegend Klassikhörer auch nicht. Ich habe gerade 9000 Titel erreicht obwohl ich keine kleine CD-Sammlung habe.

Da auch ich einen Wäschtrockner besitze, sehe ich auch den Stromverbrauch des SONOS nicht so kritisch. Da habe ich andere Verbraucher, die schlimmer sind...

Mich würde eher ein passiver ZP interessieren, der klanglich etwas mehr zu bieten hat als der ZP90, der an meiner Anlage gegenüber der CD doch deutlich abfällt...

Trotzdem finde ich diesen Thread gut und hoffe, dass SONOS mitliest. Genauso bin ich gespannt auf den neuen Mitbewerber, der hoffentlich SONOS Ehrgeiz beflügeln wird.

Grüße
Thomas
Benutzerebene 1
Hallo zusammen!

Bin seit ca. einem halben Jahr SONOS-ZP90 mit iPod touch-Besitzer in meiner Zweitwohnung und konnte glücklicherweise meine Frau von SONOS überzeugen, dass wir für unser gemeinsames Haus ein SONOS-Bundle benötigen. Zu Weihnachten war es auch soweit und wir sind begeistert. Ging alles einfach und hat sofort funktioniert.

Das deutsche SONOS-Forum ist klasse, Ihr habt mir schon des öfteren geholfen und auch auf etliche Ideen gebraucht. Dafür herzlichen DANK!

Diesen Thread fand ich anfangs ziemlich nervig, da bei mir der Eindruck entstand, hier wird auf hohem Niveau gejammert. Mittlerweile habe ich meine Meinung geändert und finde, philosophieren ist der Anfang dafür, dass sich etwas weiter entwickeln kann.

Umweltaspekte finde ich absolut wichtig. Deshalb schalte ich meine Geräte über die Steckdosenleiste aus. Allerdings könnte man für den Preis der SONOS-Geräte sicherlich eine komfortablere Lösung erwarten.

uPnP habe ich noch nicht wirklich gesehen (wie das funktioniert), brauche ich bisher aber auch nicht, da sich meine Musiksammlung bisher bei knapp 10.000 Liedern auf einer NAS eingependelt hat.

Wünschen würde ich mir, dass man die gewünschte Klassikmusik leichter findet. Jazz und Pop klappt wunderbar, Genre/Interpret/Album. Bei Klassik interessiert mich der Interpret in der Regel nicht. Hier wäre der Komponist hilfreicher. Werde wahrscheinlich bei meiner Klassiksammlung den Komponist in das Interpreten-Feld schreiben und den Interpret in das für telnehmende Interpreten.

Außerdem fände ich toll, wenn Deezer auch in der 4,95 €-Flatrate-Version unterstützt würde. Denke, damit könnte man auch die Albums hören, die man hören möchte und nicht wie bei LastFM vergleichbare Interpreten (die mir allerdings auch schon Freude bereitet haben). Napster ist eindeutig für mich zu teuer, da ein DRM das hören unmöglich macht, wenn man die Flatrate gekündigt hat (da hat man auf einmal nichts mehr). Der Test der Zeitschrift CHIP über Musikportale (http://www.chip.de/artikel/Musik-Download-Die-besten-Portale-im-Test_39300265.html) zeigt das deutlich. Ich werde auch die 30-Tage-Test-Version nicht ausprobieren, da somit möglicherweise Lust auf mehr entsteht, die ich nach einigen Monaten vielleicht bedaure.

Ich kann mir heute nicht vorstellen, jemals an die 40.000-65.000-Titelgrenze zu stoßen, doch finde ich es durchaus legitim, wenn andere dies wünschen - andere Menschen, andere Hörgewohnheiten.

Ich bin jedenfalls neugierig, was SONOS noch Neues zu bieten hat. Was Musikhörer sich wünschen, können sie hier ja lesen.

Habe mir übrigens auch mal den Internetauftritt des neuen Konkurenzproduktes angeschaut. Habe keine Beschreibung, bzw. Bedienungsanleitung der Geräte gefunden (bin aber vielleicht auch nur ungeschickt gewesen). Insgesamt überzeugt mich dieses Gerät noch nicht.

Fazit: Ich bin mit SONOS rundum zufrieden, doch Philosophieren ist wichtig!
Benutzerebene 1
Grüzzi.... :D

Nachdem auch ich jetzt einige Zeit meine Erfahrungen mit meinem Sonos Bundle BU 250 gesammelt habe, möchte ich auch mal was dazu sagen.

zu 1) Begrenzung des Musikindex

Auch ich finde es eine verdammte Schweinerei!!! Wer wieviel und woher Musik hat, hat Sonos überhaupt nicht zu inzeresieren. Ausserdem kann man wenn man sauber tagt nur von den 65K träumen.
( Sonos bitte nachbessern. 100.000 titel die auch mit sauberen tags erreicht werden wären ein Anfag.)

zu2) uPnP

Kann ich nicht viel sagen, da ich davon nicht wirklich Ahnung habe. Ich habe aber bis jetzt keine Probleme bemerkt.

zu3) Stromverbrauch

Eines vorweg, ich bin absolut der Meinung, ein Produkt sollte so wenig Strom wie möglich verbrauchen.

Aber!!! Ich finde das wird hier überdramatisiert.

Wer von euch hat im ganzen Haus schon LED Licht? oder benutzt ihr noch die angeblich so sparsamen Sparlampen mit Queksilber...???hmmmm.?!

Oder wer benutzt den Tumbler auch wenn die Sonne scheint???

Wer fährt einen Pseudohybriden..? Oder Hat Mann noch den Ami in der Garage stehen....:rolleyes:

Und und und und........

Ich habe mal gemessen was mein System so braucht. 2 x zp90 + zp120 + NAS da komme ich auf ca 32w/h x24h = 768w/h x 365t = 280320w/h geteilt durch 1000 = 280.32kw/h

Zum vergleich:
1h Staubsaugen braucht ca 2000w/h alle 2 Tage sind im Jahr ca. 362000w/h das entspricht 362kw/h

Den vergleich die Musik auf einem Pc an einen Laptop zu senden, Lassen wir mal weg. Da kann sich jeder denken das der Stromverbrauch ins unermessene steigt ;)

Klar das Sonos ist vieleicht nicht gerade ein spar Wunder. Aber ich kann damit leben. Daumem mal Pi kostet mich das Sonos mit einem Tarif von 19rp. ca.55.-sfr im Jahr. Den Nachttarif habe ich nicht berücksichtigt.


Es ist übrigens nicht Möglich den Energie verbrauch anhand der Wärme entwiklung mit der Hand zu messen..... 😃 Das Sonos besitze einen 2 Port Switch, der logischerweise keinen Sinn machen würde wenn er nicht immer an wäre.... logisch oder?? Fasst doch einfach mal einen 8port Switch an der immer an ist. Der ist auch warm.


Noch so am Rande. Komisch das immer dort Energie / co2 reduziert werden soll wo es am aufwändigsten ist und der im ersten augenblick leid tragende der Konsumer ist. Wie ist das mit dem Auto. Man muss co2 sparen... gut kaufen wir einen Hybrid... aber habe ich das geld... hmm nein. Und überhaupt, warum soll ich einen Hybriden kaufen wenn doch die Technik schon eine viel Umweltbewusstere Alternative bieten würde. ??? Brennstoffzelle...?? Komisch. Meint man es wohl mit dem Umweltschutz nicht so wirklich ernst...???? Kopenhagen lässt grüssen... Tolle Einigung. Oder warum unterbindet man die Waldrodung in Brasilien nicht... Ob wohl man doch weiss das die Jährlich x mal mehr co2 als der Weltweite Verkehr verursacht...? komisch komisch....


zu 4) WLan

Es macht meiner meinung überhaupt keinen Sinn in einem Multi room system das Netzwerk aus zu schalten.
Schliesslich habe ich keine Lust erst das Netzwerk zu aktivieren wenn ich musik hören möchte.
Mal ganz davon abgesehen das dann der Switch auch nicht mehr funktioniert und die daran angeschlossenen Geräte keine Netzwerkverbindung mehr haben.

zu5) Wake Up On Lan

Hat soviel ich weiss gar nichts mit Sonos zu tun. Diese Funktion muss vom NAS unterstüzt werden.

Ich bin mit dem Sonos sehr zu friede. Ehrlich gesagt geht mir jeden Morgen einer ab wenn ich meine cr200 in die Hand nehme....:D:cool:

Was mich viel mehr stört ist die 65K begrenzung und die Tatsache das die Kiste mit Linux Läuft, der Desktop Controller aber mal wieder nur Für Windoof und MC Apfel ist.

Ich bin der Meinung, wenn man sich schon an Linux bedient sollte man auch für Linux eine Software anbieten.
Sie läst sich wohl mit Wine auch auf einem Linux System benutzen, Aber es wäre Angehehm würde Sonos das Anbieten.

Da ist der Stromverbrauch in meinen Augen nicht an erster Stelle.
Da wird sich aber nun sicher mal was ändern, da Raumfeld den Markt bald aufmischen wierd.:D

Eine gesunde Konkurrenz hat noch niemandem geschadet.

grüässli

Außerdem fände ich toll, wenn Deezer auch in der 4,95 €-Flatrate-Version unterstützt würde. Denke, damit könnte man auch die Albums hören, die man hören möchte und nicht wie bei LastFM vergleichbare Interpreten (die mir allerdings auch schon Freude bereitet haben). Napster ist eindeutig für mich zu teuer, da ein DRM das hören unmöglich macht, wenn man die Flatrate gekündigt hat (da hat man auf einmal nichts mehr). Der Test der Zeitschrift CHIP über Musikportale (http://www.chip.de/artikel/Musik-Download-Die-besten-Portale-im-Test_39300265.html) zeigt das deutlich. Ich werde auch die 30-Tage-Test-Version nicht ausprobieren, da somit möglicherweise Lust auf mehr entsteht, die ich nach einigen Monaten vielleicht bedaure

Deezer premium kommt (in Frankreich auf jeden Fall):
http://twitter.com/Sonos/status/5448120161

Was Napster angeht, das ist wie ein Abo in der Bibliothek: Du kannst solange ausleihen, wie du deine Beiträge zahlst. Daran finde ich nichts fragwürdig, ich bin sogar froh, daß die Musikindustrie so eine "kulturflatrate" überhaupt anbietet. Musiker müssen auch essen, entweder durch den Verkauf von CDs, oder durch die Erlöse aus sowas wie die Napster-Flatrate.
Benutzerebene 1
Abzeichen

Auch ich finde es eine verdammte Schweinerei!!! Wer wieviel und woher Musik hat, hat Sonos überhaupt nicht zu inzeresieren. Ausserdem kann man wenn man sauber tagt nur von den 65K träumen.
( Sonos bitte nachbessern. 100.000 titel die auch mit sauberen tags erreicht werden wären ein Anfag.)
i


Ich findes es auch sinnvoll und wünschenswert wenn, wie "maurer" schreibt, über Produkte philosophiert wird.

Manchmal sollten sich jedoch die Ausdrucksweisen mehr als gewöhnungsbedürftig.

Jeder der möchte das seine Meinung ernst genommen wird, sollte sich auch dem entsprechen ausdrücken! Da nützen auch viele Smilies nix.

Gruß Cumulus
Benutzerebene 1
Ich findes es auch sinnvoll und wünschenswert wenn, wie "maurer" schreibt, über Produkte philosophiert wird.

Manchmal sollten sich jedoch die Ausdrucksweisen mehr als gewöhnungsbedürftig.


Wo ist das Problem? Man sollte eben nicht nur drüber Philosophiren, sondern auch sagen was man verbessern kann.

Ist es die "verdammte Schweinerei" die dich stört....? Sorry aber wenn man 1500 Kröten für ein system aus giebt, erwarte ich das es richtig funktioniert und nicht durch solche begrenzungen eingeschränkt werde. Oder wenigstens auch 65000 Lieder unterbringen kann. Da könnte ich mit leben. Aber wenn man Saubere id3 Tags hat ist nix mit denen 65000 Songs. Das ist meiner Meinung nach die Schweinerei.

Also sorry wenn dir / euch meine ausdrucksweise gewöhnungsbedürftig erscheint. Ich habe keine Probleme dammit. Ich sage was ich denke. Und ich finde, in dieser Preiskategorie, ist es mein Recht meinen Unmuht kund zu tun. Ich wollte hier nimanden Angreifen. Also Sorry.


Allerdings ist mir nun noch weiteres auf gefallen, das ich mehr als nur komisch fiende. Ich weiss nun nicht ob das nur bei mir so ist oder ein algemeines Problem.

1)

Varius Artist werden nicht richtig in die Sammlung eingebunden. Sonos macht aus einer VA cd mit 20 Songs, 20 Artisten mit je einem Song im Album.
Ich finde das nicht ok. Mein Musik Prog auf dem PC macht z.B. in der Lieste der Interpreten einen Punkt verschieden Interpreten, wo dann die einzelnen VA cd's als Alben erscheinen. Das ist meiner Meinung nach viel übersichtlicher, da man nicht x Interpreten in der Sammlung hat bei denen es nur einen Song im Album hat.

Ich habe zwar in den Einstellungen---Musikbibliotek verwalten den Punkt Compilation-Alben in dem man wählen kann wie Compilation-Alben Gruppirt werden sollen gefunden, in dem ich zwischen

1. iTunes-Compilations verw....
2.Albuminterpreten verwenden
3. Compilations nicht gruppie....
wählen kann, allerdings bemerke ich, egal welchen der 3 möglichkeiten ich wähle keinen unterschied in der Sammlung.

Ich hoffe ihr versteht wie ich das meine.



2) Und das fiende ich noch viel schlimmer.

Der cr200 Scheint nicht in der Lage zu sein Text Richtig an zu zeigen. Er hackt es immer ab. Egal ob in den Einstellungen oder in den Alben. Selbst unter Album Infos ist es nicht Möglich bei einer CD mit einem etwas längerem Titel, diesen richtig an zu zeigen.
Nicht einmal in den Sonos einstellungen ist es mir möglich gewisse Punkte zu ende zu lesen.

Als Beispiel: Album-name "A Collection Of Rare and Unreleased Songs The Arch Enemy Vault"
Auf dem cr200 wird es so dargestellt: " A Collection Of Rare and Unrele...." Es ist nirgends möglich den ganzen Album-namen an zu zeigen. Obwohl es Praktischerweise eine Interpreten info giebt, die aber so nichts nützt weil alle infos dort auch abgehackt sind. Aber dazu in Punkt 3 mehr.
Den einzigen ort wo es möglich ist den ganzen nahmen zu sehen ist die Laufschrift wenn der Song gespiel wird. Was Natürlich beim durchblätern der Sammlung nicht möglich ist.

Das selbe ist sogar im Sytem zu finden. Da werden erklärungen einfach abgehackt wenn es keinen Platz auf dem Display hat. z.B. bei dem Punkt Compilations-Alben. Den ich oben genau so aufgeschribeh habe wie der Controler es mir anzeigt.

Warum mann dann nicht einfach einen umbruch macht ist mir ein Rätsel. Denn ich möchte doch auf dem Controller sehen wie welcher Artist oder das Album heisst wenn ich durch die Sammlung blättere, oder was die Einstellung bewirkt. Auch wenn es in den Einstellunge eher selten passirt das etwas abgehackt wird, möcht ich es hier erwähnt haben.

3)

Allgemein finde ich das die Interpreten / Album Info eine gute Idee ist. Allerdings ist sie bis jetzt meiner Meinung nach ziemlich schwachsinnig umgesetzt. Es wäre doch besser wenn dort infos zu Interpret, Album, Jahr des Albums, Genere, etc angezeigt werden, anstat nur alle Alben und Lieder die man von diesem Interpreten Hat.

4)

Auch habe ich bemerkt das Sonos offenbar Probleme mit Musik-stylrichtungen (Generes) hat.
Diese sind bei mir alle Sauber getagt. Aber Sonos ersetzt einen Grossteil davon durch Nummer wo ich keine Ahnung habe warum und woher er diese Infon nimmt.

So das ist vorrest alle was mir noch so aufgefallen ist. Ich habe zwar immer noch Freude an meinem Sonos und Musik Hören macht auch richtig Spass dammit... 😃
Aber die Software erscheint mir doch je länger ich mich dammit beschäftige noch nicht so ganz ausgereift. Irgendwie vermisse ich doch sachen die ich eigentlich erwartet hätte.


Wenn ich mich in einem der Punkte irre, und das ist nur Menschlich, ehrlich gesagt würde ich mich drüber freuen, bitte ich euch mir zu sagen wo ich die Einstellungen ändern kann.

Grüässli zidon
Abzeichen +1
Du schreibst ganz schön oft, wie "sauber" Du Deine Lieder getaggt hast. Deinen Punkten zufolge ist dies aber anscheinend gerade nicht der Fall.

Mit meinen Genres, egal wie sie heißen, habe ich keinerlei Probleme mit Sonos. Das Gerät zeigt an, was in den Liedern ist. Nicht mehr und nicht weniger. Womit taggst Du denn und welche Tags/Versionen/Varianten?

Und VA-Alben werden bei mir mit beiden Varianten geclustert. Bei dem einen muss halt der Tag ALBUMARTIST gesetzt sein, beim anderen ITUNESCOMPILATION=1. Beides (d.h. das eine oder andere) nutrzen die anderen User hier ohne Probleme. Wenn Du es nicht nutzt, dann sind Deine Lieder halt nicht "sauber" getaggt.

Und über den kleinen Speicher habe ich mich ja anderswo hier im Forum auch schon ausgelassen, aber dass man mit "sauber" getaggten Liedern das Limit eher erreicht, müsstest Du schon noch zeigen. MMn liegt es vielmehr (nur) an den Dateinamen- und Pfad-Größen, wenn das Limit eher erreicht wird als mit der Anzahl 65k.
Benutzerebene 1
hi

Programm: EasyTag 2.1.6
Version: ID3v2.4

Albumartist sollte eigentlich ok sein. Auf jeden Fall habe ich am pc (Amarok) überhaupt keine Probleme mit VA Alben, die werde alle richtig angezeigt. Alles ist dort so wie es sein soll.


edit-----


Da ich nun verunsichert war, bezüglich meiner "sauberen" Tags 🙂 habe ich mal zum testen den Freigabe ordner mit nur 3 cd's gefüllt. 1 Interpret mit 2 Alben und 1 Varius Artist CD. Diese habe ich neu gerippt und getagt.
Auch die neuen Tags werden in Amarok und im Win Mediaplayer korrekt angezeigt.

Ich habe in den Einstellungen Compilations-Alben iTues verwendet und Teilnemende Interpreten zeigen EIN.

So hat's komischerweise kurz fast funktioniert. Da war dann unter Interpreten nur noch der eine Interpret von den Alben und ein punkt Compilations. Da war aber leider nichts drin. Auch unter Teilnehmende Interpreten war nichts drinn. Ich habe dann in den Einstellungen auf Albuminterpreten verwenden umgestellt. Aber dann waren wider alle unter Intepreten zu finden. Ein zurückstellen auf iTunes Compilation hat nichts mehr genützt. Seit dem kann ich einstellen was ich möchte. Es giebt keine änderungen.

bei ca 250 VA cd's ist es doch irgendwie verwirrend so viele Interpreten in der Liste angezeigt zu bekommen. Die hätte ich liber seperat unter Compilation. Das muss doch irgendwie gehen. Und andererseits ist es natürlich praktisch einen Interpreten an zu klicken und alle cd's zu sehen auf denen der Interpret vertreten ist.

Auch das Prob mit den Generes hat sich nicht behoben. Komisch finde ich, die beiden Alben haben das Genere Rock. Bei einem der beiden wird es korrekt angezeigt. Das andere hat 26 als Genere.
Die Varius cd hat eigentlich das Genere Pop. Sonos sagt mir aber ein teil der Lieder ist 17 und der andere teil 13. da hat nicht mal die ganze cd das selbe Genere.
Wenn ich nun aber die Metadaten am pc anschau ist alles ok und ich fiende nirgends in den Metadaten eine 13,17 oder 26. Ich habe keine Ahnung wo er die findet.

Da werde ich wohl noch ein bischen rum probieren müsse....
Benutzerebene 1
Ist es die "verdammte Schweinerei" die dich stört....? Sorry aber wenn man 1500 Kröten für ein system aus giebt, erwarte ich das es richtig funktioniert und nicht durch solche begrenzungen eingeschränkt werde. Oder wenigstens auch 65000 Lieder unterbringen kann. Da könnte ich mit leben. Aber wenn man Saubere id3 Tags hat ist nix mit denen 65000 Songs. Das ist meiner Meinung nach die Schweinerei.Wie heisst es so schön?
"Der Ton macht die Musik"
Konstruktive Kritik ist bei Sonos, so wie ich es mitbekommen habe, immer willkommen.
Dazu gehört auch ein vernünftiger Ton.
Und es nutzt wenig hier darüber zu lamentieren, da es sich primär um ein Hardwareeinschränkung handelt, die durch noch so viele Jammerbeiträge nicht beseitigt werden kann.
Zumal Sonos kein Geheimnis daraus macht, dass es diese "Einschränkung" gibt. Niemand wurde (arglistig) getäuscht!


Ich sage was ich denke. Und ich finde, in dieser Preiskategorie, ist es mein Recht meinen Unmuht kund zu tun.
Was hat eine Preiskategorie damit zu tun, dass man sich so gehen lässt? Ein Maserati-Fahrer hat Deiner Meinung nach also das Recht sich vollkommen daneben zu benehmen weil sein Auto in einer anderen Preiskategorie liegt ;D

Es gibt Lösungswege wie man auf eine uneingeschränkte Anzahl von Titeln mit Sonos zugreifen kann. Peripher hat des weiteren alles schön auf den Punkt gebracht :)


Varius Artist werden nicht richtig in die Sammlung eingebunden.
Bei mir (und anderen) funktioniert das einwandfrei :)
Es wird an einer falschen Einrichtung Deines Systems liegen.

Der cr200 Scheint nicht in der Lage zu sein Text Richtig an zu zeigen. Er hackt es immer ab.
Das Problem kenne ich nicht, aber ich wüsste auch nicht, dass ich soooo lange Tracktitel habe.

Aber neugierig wie ich bin, habe ich mal eine Testdatei angelegt. Interpret und Titel des Stücks habe ich so genannt:
"aaaa_A Collection Of Rare and Unreleased Songs The Arch Enemy Vault"
Im Desktop Controller wird es korrekt angezeigt.
Im iPod und C200 wird es ebenfalls korrekt angezeigt, allerdings mit der Einschränkungen, das es bei der Auflistung "Rare and..." geht, also 29 Zeichen.
Nach Anwahl des Songs (also vor der Auswahl von "Jetzt abspielen", "Nachfolgend abspielen..." etc. geht es bis: "Song",da werden also 46 Zeichen angezeigt.
Und erst beim abspielen werden Titel und Interpret komplett angezeigt (durchgescrollt).
Skandal, Sauerei! ;D

Auch wenn es in den Einstellunge eher selten passirt das etwas abgehackt wird, möcht ich es hier erwähnt haben.
Dann solltest Du Deinen Wunsch ordentlich formuliert unter Sound Ideas schreiben. Wenn solch lange Namen nicht ungewöhnlich in einigen Bereichen sind, dann wird es sicher Resonanz geben und ggf. auch mit Zeilenumbruch angezeigt.
Ich persönlich würde lieber keinen Zeilenumbruch haben. Nach den möglichen Zeichen weiss ich um welchen Titel es sich handelt (mir ist noch nicht einmal aufgefallen) und wenn dann einige Einträge zweispaltig wären, würde dies bei mir eher zu Verwirrung führen.

Auch habe ich bemerkt das Sonos offenbar Probleme mit Musik-stylrichtungen (Generes) hat.
Diese sind bei mir alle Sauber getagt.

Ich bezweifle das es sauber getaggt ist, bei mir gibt es da gar keine Probleme und auch keine Nummern.
Probiere doch mal die Software MP3Tag aus und achte darauf (Einstellungen), welche Version der Tags gelesen und geschrieben wird.
Benutzerebene 1
@ hohs

.... Ein Maserati-Fahrer hat Deiner Meinung nach also das Recht sich vollkommen daneben zu benehmen weil sein Auto in einer anderen Preiskategorie liegt ;D


Nein natürlich nicht. Aber ich finde er hat das recht das es tadellos funktioniert und vom feinsten ist.

Und wenn euch mein Ton irgendwie angegriffen oder beleidigt hab Entschuldige ich mich bei dennen die sich betroffen fühlen. Ich wollte nimanden Persönlich angreifen.


Bei mir (und anderen) funktioniert das einwandfrei
Es wird an einer falschen Einrichtung Deines Systems liegen.

Ich bezweifle das es sauber getaggt ist, bei mir gibt es da gar keine Probleme und auch keine Nummern.
Probiere doch mal die Software MP3Tag aus und achte darauf (Einstellungen), welche Version der Tags gelesen und geschrieben wird.


Das mag sein. Dann frage ich mich aber warum es auf meinem pc alles richtig anzeigt.

Ich werde das empfolene Programm mal anschau. muss ich mir halt ne win Kiste besorgen. Benutze linux. Kannst du mir eventuel eine gute Freeware Ripp Software für win empfehlen?

Das Problem kenne ich nicht, aber ich wüsste auch nicht, dass ich soooo lange Tracktitel habe.

Aber neugierig wie ich bin, habe ich mal eine Testdatei angelegt. Interpret und Titel des Stücks habe ich so genannt:
"aaaa_A Collection Of Rare and Unreleased Songs The Arch Enemy Vault"
Im Desktop Controller wird es korrekt angezeigt.
Im iPod und C200 wird es ebenfalls korrekt angezeigt, allerdings mit der Einschränkungen, das es bei der Auflistung "Rare and..." geht, also 29 Zeichen.
Nach Anwahl des Songs (also vor der Auswahl von "Jetzt abspielen", "Nachfolgend abspielen..." etc. geht es bis: "Song",da werden also 46 Zeichen angezeigt.
Und erst beim abspielen werden Titel und Interpret komplett angezeigt (durchgescrollt).
Skandal, Sauerei! ;D


Ja beim abspielen werden sie korekkt angezeigt. Es ist mir halt beim durch scrollen der Alben direkt aufgefallen. Wenn man 8 Jahre lang seine mp3 Sammlung auf dem Pc hortet ist es möglicherweise sehr ungewohnt plötzlich nicht mer den ganzen namen des Albums angezeigt zu bekommen.
Benutzerebene 1
Ich fühle mich nicht angegriffen :)
Nur mit einem bestimmten Ton wird man von vorn herein nicht ernst genommen.
In meiner Firma laufen Kunden, die lauthals den falschen Ton nutzen, von vorn herein gegen eine Wand.
Wohingegen ein ordentlicher Ton immer zu dem besten Service und reichlich Kulanz führt.


Dann frage ich mich aber warum es auf meinem pc alles richtig anzeigt
Es gibt verschiedene Tags, je nachdem welche Tags verwendet werden, kann es zu vollkommen unterschiedlichen Ergebnissen kommen.
In vielen Programmen kann man dies in den Einstellungen verändern!
So kann es zum Beispiel sein, dass Du nebeneinander ID3V1, IDV2.4 und vielleicht auch noch APE oder APEv2 Tags hast.
Sind da unterschiedliche Werte oder vielleicht nur teilweise Werte vorhanden, führt das ggf. zu solchen "Phänomenen".

Ob das nun MP3Tag oder ein anderes Programm ist spielt keine Rolle. Wichtig ist nur das es mit den verschiedenen Versionen klarkommt und das man die einzeln anschauen, schreiben oder ggf. auch löschen kann.
Benutzerebene 1
Cool danke für den Tip mit den ID3V1 und IDV2.4 die hatte ich echt paralell am laufen.
thanks
Hallo zusammen

wurde zu den vorgenannten Punkten etwas verbessert, oder kümmert dies niemanden bei SONOS?
Danke für eine Rückmeldung...
Benutzerebene 3
Abzeichen +3
Hallo Maerte,
Sonos macht generell keine Aussagen zu künftigen Entwicklungen, mit welchem speziellen Punkt können wir helfen?