Entscheidungshilfe jeweils zwei one SL mit Sub oder Play 5 ohne Sub?


Abzeichen +1

Hallo zusammen,

 

bestimmt wurde schon oft nach Empfehlungen gefragt, so richtig fündig bin ich aber nicht geworden.

 

Ich habe mir zwei One SL gekauft und betreibe diese im Stereo Verbund. Klanglich bin ich fast zufrieden, leider kippt bei Songs wie Sandwriting von Chris Rea der Tiefbass ab halber Lautstärke doch arg ab und jetzt möchte ich untenrum optimieren. Jetzt überlege ich folgen Konfigurationen:

 

  1. Beide One SL mit dem Sub aufrüsten oder 
  2. Besser zwei Play 5 anschaffen und im Sterobetrieb laufen lassen oder
  3.  Zwei Homepod von Apple? (vielleicht ungeschickt das in einem Sonos Forum zu fragen...)

 

Meine Raumgröße beträgt ca. 20 qm und ich möchte nicht übermäßig laut hören aber dann und wann auch mal ein bisschen lauter als normal. 

Vielleicht kann jemand aus Erfahrung einen Tipp geben?

Danke und viele Grüße


22 Antworten

@MrGrobi, Wohlklang ist subjektiv. Aber da du die ONE SL schon hast, würde ich diese mit einem Sub “aufrüsten”. Du kannst sie natürlich auch gegen zwei Play:5 eintauschen, kommt aber letztlich teurer.

 

Was den HomePod angeht, so ist für Herbst Gen. 2 angekündigt, womöglich kappt Apple dann die weitere Softwareunterstützung für die 1. Gen.

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@MrGrobi

Rein auf den Bass bezogen dürfte das Ergebnis in beiden Fällen ähnlich sein. Ein Play5 Paar hat aber insgesamt mehr Leistung, mehr Schalldruck und eine differenziertere Abbildung des gesamten Frequenzbereiches. 
Als angenehmen Nebeneffekt hätte man noch 2 Audioeingänge für z. B. CD Player, Plattenspieler o. ä. 
Wenn Geld also nebensächlich ist… Mein Rat: 2x Play5 :sunglasses:

Abzeichen

Bei mir kamen die ONE in Stereo bei tiefen Frequenzen auch schnell an ihre Grenzen...vor allem bei ungünstiger Aufstellung. Leider habe ich die nicht mit einem Subwoofer gehört, kann aber den Vergleich ONE Stereo zu Play5 Stereo nennen: Die ONEs spielt m.M.n. etwas dynamischer und sauberer als die Play5s, dafür erzeugen die 5er aber eine bessere Bühne, wo man nicht zwangsläufig im Stereodreieck sitzen muss, damit die Bühnenmitte auch noch zu den Lautsprechern in der Mitte platziert ist.

Ein Paar Play5 benötigen definitiv keinen Subwoofer.

Abzeichen +1

Moin zusammen,

 

zunächst mal vielen, lieben Dank für Eure Ratschläge. Ich bin wirklich hin und hergerissen und kann mich nicht wirklich entscheiden. Dann habe ich noch diesen Bericht gelesen: 

https://stadt-bremerhaven.de/sonos-zwei-neue-eintraege-bei-der-fcc-entdeckt/ 

… vielleicht kommt hier tatsächlich ein neuer Play5? 

 

Wie dem auch sei, begeistert durch den schon tollen Klang der OneSL (zumindest im leisen bis mittleren Lautstärkebereich) bin ich ziemlich neugierig geworden und ich würde gerne mal beides ausprobieren um dann zu entscheiden. Das geht vermutlich aber nur, wenn die Geschäfte irgendwann mal wieder geöffnet haben.

Vielen dank noch mal und bleibt gesund.

Ich kann mich des Gefühls nicht erwehren, dass Presse und Regierung(en) dem Virus die Arbeit kurzfristig abnehmen werden. :head_bandage:

 

@MrGrobi, wenn man im Sonos Shop kauft, hat man ein 100tägiges Rückgaberecht, dann kann man ausgiebig in den eigenen vier Wänden testen.

Abzeichen +1

Hallo Greta,

 

danke für den Hinweis…

 

Jetzt habe ich gerade etwas ganz anderes gesehen. Bei Amazon gibt es die Playbase im Angebot. Womit ist die denn klanglich vergleichbar? Eher Richtung One oder eher Richtung Play5?

@MrGrobi, in der Playbase sind 9 Lautsprecher (je 3 pro Kanal) und ein Mini-Woofer verbaut.

Ich habe beides, eine Playbase und ein Stereopaar Play:5. Der Vorteil der Playbase ist ihre Eigenschaft als TV-Lautsprecher, wenn der Fernseher über einen optischen Anschluss verfügt. Der Stereoeffekt kommt bei einem Stereopaar natürlich besser zum Tragen.

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@MrGrobi 

Ich würde bis Juni warten… falls dann neue Produkte erscheinen, deren Features du nicht unbedingt brauchst, sollte man die Vorgenerationen immer noch zu guten Preisen bekommen. Evtl. sogar zu besseren Preisen als aktuell…

Jedenfalls ärgerst du dich nicht, falls dann ein Produkt erscheint, das für dich wie gemacht ist. 
just my 2 cent…

Ralf

Abzeichen +1

Danke Ihr beiden,

 

so hatte ich das eigentlich auch gedacht und dann war da heute die Playbase für 417€ in schwarz im Angebot…. die habe ich jetzt mal bestellt und teste mal. Im Zweifel kann ich die ja retournieren. 

 

Irgendwie hat es mich gerade gepackt und ich möchte meine ältere 5.1 Anlage mal austauschen, einfach ein bisschen minimalistischer werden. Wenn das vom Klangerlebnis einigermaßen passt werde ich den Receiver samt Boxen verkaufen und wenn nicht bleibt eben alles so wie es ist.

Danke Euch allen.

Abzeichen +2

Danke Ihr beiden,

 

so hatte ich das eigentlich auch gedacht und dann war da heute die Playbase für 417€ in schwarz im Angebot…. die habe ich jetzt mal bestellt und teste mal. Im Zweifel kann ich die ja retournieren. 

 

Irgendwie hat es mich gerade gepackt und ich möchte meine ältere 5.1 Anlage mal austauschen, einfach ein bisschen minimalistischer werden. Wenn das vom Klangerlebnis einigermaßen passt werde ich den Receiver samt Boxen verkaufen und wenn nicht bleibt eben alles so wie es ist.

Danke Euch allen.

 

Also hast du dich gegen jeden Rat und sogar gegen deine eigene Idee entschieden.. wow *Ironie aus*

Wie @Greta A. besitze auch ich sowohl die Playbase (+2x One SL, SUB) und zwei Play 5s. Finde den 5.1 Verbund zum Musik hören eher ungeeignet; der Bass aus dem Sub kommt für Musik in meinen Ohren zu "langsam", gerade im Metal und Rockbereich. Auch fehlen mir die Höhen bzw oberen Mitten bei dem Setup- was mich übrigens auch im TV Modus mit aktiviertem Sprach-Modus immer noch stört. Auch in Erwartung von Backpfeifen seitens einiger Sonos Fans hier- für Surround bzw Heimkino würde ich Sonos NICHT empfehlen. Außerdem passt deine Aussage "minimalistischer werden" überhaupt nicht zum Kauf bzw. Aufbau einer Sonos 5.1 Anlage- pompöser geht's wohl kaum 😂

Die beiden Play 5s im Stereo Verbund sind für mich nach vor die absolute Referenz von Sonos, was Musik angeht- egal, für welches Genre. 

@Alles Rhein, danke für die Backpfeifen, sie haben mir ein Schmunzeln entlockt. :upside_down:

 

Man kann in dem Punkt niemandem seine Vorlieben vorwerfen. Ich für mein Teil würde die Playbase nicht mehr hergeben wollen. Allerdings habe ich keinen Surroundverbund aufgesetzt, sondern gruppiere bestimmte ONEs beim Fernsehschauen hinzu und bin mit dem so erzeugten räumlichen Eindruck vollauf zufrieden.

Abzeichen +2

@Alles Rhein, danke für die Backpfeifen, sie haben mir ein Schmunzeln entlockt. :upside_down:

 

Man kann in dem Punkt niemandem seine Vorlieben vorwerfen. Ich für mein Teil würde die Playbase nicht mehr hergeben wollen. Allerdings habe ich keinen Surroundverbund aufgesetzt, sondern gruppiere bestimmte ONEs beim Fernsehschauen hinzu und bin mit dem so erzeugten räumlichen Eindruck vollauf zufrieden.

Schön, dass es dich erheitert hat, meine Nachricht falsch gedeutet zu haben 😁👌 Ich hatte MICH als Empfänger dargestellt, nicht die Community.

 

Am Surround Setup bzw der Playbase stört mich nur die von mir erwähnte Schwäche für die klare Absetzung von Dialogen in Filmen. Wenn ich Actionfilme ohne Handlung (aka Transformers usw.) sehe, klatschen meine Schranktüren und Regale Beifall- an Bombast fehlt da nichts, besonders mit dem Sub nicht. Ist natürlich Kritik auf hohem Niveau, allerdings erwarte ich eben von einem Fernseh-Zusatzgerät, dass es die Vorzüge von Filmen "versteht" und verbessert. Dieser Meinung waren auch viele Hifi-/ Multimedia Magazine bei ihren Tests.

Vielleicht (hoffentlich!!) kommt mit dem S2 hier eine spürbare Verbesserung.

Nein, ich habe sie nicht falsch gedeutet. Mir ging ob des veralteten Ausdrucks Backpfeifen das Herz auf, ich glaube ich habe ihn das letzte Mal in einem Kinderroman von Erich Kästner gelesen. 

 

Das ist die Abmischung der Tonspuren. Die Playbase ist meine dritte Soundbar und bei den beiden anderen war es genauso - bei den Nebengeräuschen und Spezialeffekten fallen einem fast die Ohren ab. Bei manchen modernen Fernsehern, Blurayplayern und Receivern findet man in den Toneinstellungen den Unterpunkt “Dynamikbereich”, da kann man vorgeben, dass die Dialoge hervorgehoben werden sollen.

Beim Apple TV ab d. 4. Gen. kann man während des laufenden Films umstellen.

Abzeichen +2

Dann bin ich beruhigt.

Habe in den erwähnten Tests u.a. gelesen, dass die Soundbars von etwa Yamaha die Stimmenanhebung deutlich besser hinbekommen sollen. Kann ich aber nicht beurteilen.

Auf der Playstation 4 gibt's diese Dynamikbereichseinstellung auch, konnte damit bisher aber nichts anfangen. Die Wahlmöglichkeiten gehen von "voll" bis "ohne". Fürs Verständnis: "Voll" würde in diesem Kontext bedeuten, dass die Stimm-/ Dialog Frequenzen deutlicher betont würden?

Nein, “Voll” ist Krachbumm. Eigentlich sollte eine Kurzbeschreibung erläutern, was die einzelnen Einstellungen bewirken, gehe sonst jede Einstellung durch und fange mit “Ohne” an.

Abzeichen

@Alles Rhein: Wurde in deinem Setup Trueplay genutzt?

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Dynamikanpassung ist etwas anderes als eine Equalizer-Funktion zur Anhebung der Sprachfrequenzen.

Letztere ist bei Sonos halt die im TV Modus vorhandene Funktion „Sprachverbesserung“. Andere Systeme oder TV Geräte bieten voreingestellte Modi oder manuelle Möglichkeiten der Anpassung. 
Die Anpassung der Dynamik senkt insgesamt den Pegel lauter Signalanteile ab und nennt sich oft auch „Nachtmodus“. Subjektiv wird Sprache dadurch ggf. auch verständlicher, aber gleichzeitig wird das Signal im Gesamtergebnis abgesenkt. 
Es sind also zwei verschiedene Funktionen, die ja im TV Modus bei Sonos auch beide vorhanden sind. 
Mit einer Playbar bin ich für meinen Teil mit der Sprachverbesserung äußerst zufrieden. Hatte vorher keine andere Soundbar, die das annähernd gut hinbekommen hat. 
Gruß,

Ralf

Abzeichen +2

@Alles Rhein: Wurde in deinem Setup Trueplay genutzt?

Habe ich.

 

 

Dynamikanpassung ist etwas anderes als eine Equalizer-Funktion zur Anhebung der Sprachfrequenzen.

Letztere ist bei Sonos halt die im TV Modus vorhandene Funktion „Sprachverbesserung“. Andere Systeme oder TV Geräte bieten voreingestellte Modi oder manuelle Möglichkeiten der Anpassung. 
Die Anpassung der Dynamik senkt insgesamt den Pegel lauter Signalanteile ab und nennt sich oft auch „Nachtmodus“. Subjektiv wird Sprache dadurch ggf. auch verständlicher, aber gleichzeitig wird das Signal im Gesamtergebnis abgesenkt. 
Es sind also zwei verschiedene Funktionen, die ja im TV Modus bei Sonos auch beide vorhanden sind. 
Mit einer Playbar bin ich für meinen Teil mit der Sprachverbesserung äußerst zufrieden. Hatte vorher keine andere Soundbar, die das annähernd gut hinbekommen hat. 
Gruß,

Ralf

 

Also für mich zum Mitschreiben: Dynamikmodus auf "voll" ist gleichbedeutend dem "Nachtmodus" der Playbase bzw Playbar?

Werde dann Mal mit Ersterem herum experimentieren 😁👌

Vielen Dank an @Superschlumpf und @Greta A. für die gute Aufklärung.

 

Edit: Ich sehe gerade, dass es zusätzlich noch eine Option Namens "Geräuschreduzierung" gibt.. das verkompliziert die Sache für mich wieder, weil es dem Namen nach eher zu eurer Beschreibung der Dynamikanpassung passt 😵

@Alles Rhein, warum probierst du die Einstellungen nicht einfach durch? Wie ich schon schrieb ist “Voll” Standardeinstellung, also das, was dich stört. Du musst sowieso selbst die Einstellung finden, die dir am ehesten zusagt.

Abzeichen +2

@Alles Rhein, warum probierst du die Einstellungen nicht einfach durch? Wie ich schon schrieb ist “Voll” Standardeinstellung, also das, was dich stört. Du musst sowieso selbst die Einstellung finden, die dir am ehesten zusagt.

Das hilft mir überhaupt nicht weiter,es geht mir hier um die Theorie bzw Definition der Dinge.

@Alles Rhein, warum probierst du die Einstellungen nicht einfach durch? Wie ich schon schrieb ist “Voll” Standardeinstellung, also das, was dich stört. Du musst sowieso selbst die Einstellung finden, die dir am ehesten zusagt.

Das hilft mir überhaupt nicht weiter,es geht mir hier um die Theorie bzw Definition der Dinge.

 

Wenn du es umständlich magst, können wir gerne bis Ostern theoretisieren (bis dahin von der österreichischen Regierung verordneter Hausarrest), doch schneller ginge es, wenn du die Einstellungen selbst durchgehst - es muss ja dir zusagen. Ich hatte ja schon geschrieben, fange mit “Ohne” an. Außerdem benennen die Hersteller es unterschiedlich, beim Apple TV heißt es z.B. nur “Voller Dynamikbereich” und “Laute Töne reduzieren”.

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Alles Rhein

„voll“ dürfte die unveränderte Wiedergabe mit dem vollen Dynamikbereich bedeuten. Wenn es Abends nicht so scheppern soll, kann man ggf. eine andere Einstellung bei dieser Option wählen. Laut Bedienungsanleitung funktioniert die Option wohl aber nur bei PCM Ausgabe. Daher würde ich bei Bedarf eh grundsätzlich eher den Nachtmodus in der Sonos App einschalten. 
Siehe auch folgenden Auszug aus der BA der PlayStation… dort wird auch die „Geräuschreduzierung“ erklärt, welche für die übliche Filmwiedergabe von BR Disks unerheblich ist.  

 

 

Antworten