Frage

Direkt aus der Spotify App auf Sonos abspielen


Vor kurzem gab es von Sonos und Google Play Music die Ankündigung dass es nun möglich ist direkt aus der Google Play Music App heraus Musik auf den Sonos Lautsprechern auszugeben. Wie ich finde eine sehr gute Idee.

Nur leider nutze ich nicht Google Play Music sondern Spotify.
Ein solches Feature wäre in der Spotify App grandios! Damit wäre dann die ganze Spotify Funktionalität (Stöbern, Entdecken, Radio usw.) auf einem Schlag auf meinem Sonos System verfügbar und die limitierte Funktionalität der Spotify API wäre damit umgangen.

Daher meine Frage:
Gibt es schon eine Zusammenarbeit mit Spotify um dieses Feature auch in der Spotify App verfügbar zu machen? Das wäre echt klasse und würde Musik hören mit meinen Sonos Lautsprechern noch einfacher machen.

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

43 Antworten

Benutzerebene 3
Abzeichen +3
Hallo Mathias, 

Sonos macht zu künftigen Entwicklungen bzw. Features keinerlei Aussagen, eine Implementation von Spotify Radio ist aber aufgrund eine fehlenden APIs seitens Spotify nicht möglich. 

Mit freundlichen Grüssen, 

Daniel H. 
Hallo Mathias, 

Sonos macht zu künftigen Entwicklungen bzw. Features keinerlei Aussagen, eine Implementation von Spotify Radio ist aber aufgrund eine fehlenden APIs seitens Spotify nicht möglich. 

Mit freundlichen Grüssen, 

Daniel H. 

Hallo Daniel,

es ging mir nicht direkt um Spotify Radio. Ich weiß dass die Spotify API das nicht hergibt. Das habe ich ja selbst geschrieben.
Mir geht es vielmehr darum dass ich meine Sonos Lautsprecher direkt über die Spotify App steuern kann. So wie es eben jetzt auch mit der Google Play Music App möglich ist. Damit wäre dann fehlende die Funktionalität der Spotify API egal.Aber dazu müsste sich Sonos mit Spotify an einen Tisch setzen um diese Möglichkeit zu besprechen. Mit Google hat dies Zusammenarbeit ja offensichtlich funktioniert.
Schade dass es hierzu keine konkreteren Aussagen gibt. Ein "wir sind bereits mit Spotify im Gespräch" wäre schon schön. ;-)

Aber so heißt wohl abwarten und hoffen das sowohl Sonos auch als Spotify ein Interesse an so einer Lösung haben. Als Sonos und Spotify Kunde würde ich das sehr begrüßen.

Viele Grüße
Mathias
Benutzerebene 1
Abzeichen
Hallo Mathias, 

Sonos macht zu künftigen Entwicklungen bzw. Features keinerlei Aussagen, eine Implementation von Spotify Radio ist aber aufgrund eine fehlenden APIs seitens Spotify nicht möglich. 

Mit freundlichen Grüssen, 

Daniel H. 

Ich habe die Frage auch gestellt und habe auch nur unqualifizierte Antworten von Sonos bekommen. Ich bekam die Empfehlung, mich an Spotify zu wenden, was ich auch tat - hier bekam ich leider gar keine Antwort.
Hallo, funtioniert nun Spotify auf dem Pc/Tablet mit Sonos. Nur aus dem Grund würde ich mir Sonos zulegen.
Spotify mit Sonos zu nutzen ist möglich aber nur aus der Sonos App und da fehlt die oben genannte Funktionalität. Ich nutze es und hasse es. Es ist für mich ein Grund mich wieder von meinen Sonos zu trennen, da ich ausschliesslich Musik über Spotify höre und mit der App von Sonos ist da kein Spass.
Wann implementiert Sonos spotify Connect in Ihre Geräte? Bei einem Preis von 329 Euro würde ich das schon fast erwarten. Als alternative zu Sonos habe ich da den Yamaha RX-V475 im Auge der Spotify Connect bereits implementiert hat da bekommt man einen kompletten Receiver für 239 Euro.
Der Denon DNP-720AE für 359 Euro ist da auch nicht schlecht. Oder der Pioneer N-30-K 294 Euro. Zumal ich gehört habe das bei diesen Geräten ebenfalls Spotify Connect nachgerüstet werden soll.
ich bin gerade dabei eine Multiroom Lösung aufzubauen und habe mir testweise die ersten Sonos Produkte bestellt. Leider stelle ich jetzt fest, dass Sonos und Spotify offensichtlich getrennte Wege gehen. Somit werde ich wohl von Sonos die Finger lassen und auf einen Wettbewerber umschwenken, falls es dabei bleibt bzw. die Sonos App nicht auf einen gleichwertigen Funktionsumfang gebracht wird.
ich bin gerade dabei eine Multiroom Lösung aufzubauen und habe mir testweise die ersten Sonos Produkte bestellt. Leider stelle ich jetzt fest, dass Sonos und Spotify offensichtlich getrennte Wege gehen. Somit werde ich wohl von Sonos die Finger lassen und auf einen Wettbewerber umschwenken, falls es dabei bleibt bzw. die Sonos App nicht auf einen gleichwertigen Funktionsumfang gebracht wird.
Benutzerebene 1
Abzeichen
Hi. Ich kenne das. Aber vor vier Wochen habe ich auf Google Play gewechselt und jetzt ist alles gut. Ich kann die Google Android App als Fernsteuerung nutzen - tadellos! Ärgere Dich nicht, geh weg von Spotify!
Benutzerebene 1
Abzeichen
Hi! Ich schrieb es soeben schon weiter oben: ich habe mich ein Jahr mit Spotify rumgeärgert bis ich dann auf Google wechselte. Da klappt offenbar die Zusammenarbeit mit Sonos!
Hallo Christian, danke für Deine Empfehlung die ich testen werde um mir so eine neue Entscheidungsgrundlage zu liefern. Gruß Dirk
Die Spotify-Implementierung in der Sonos-App ist nicht zu gebrauchen. Wo ist "Meine Musik"? Mit Spotify Connect liegen Möglichkeiten vor, dies besser umzusetzen, selbst Pioneer hat es beim XW-SMA1-W (88€!) geschafft, dies per Firmware-Update nachzurüsten. Von Sonos aber nicht einmal eine Stellungnahme. Ich muss mich nun leider von meinem Sonossystem treffen
Jetzt muß ich für Sonos doch mal ein gutes Wort einlegen. Selbst auf dem Ipad fehlt "Meine Musik", das hat mit Sonos in keinster Weise zu tun, sondern ist ein Problem von Spotify. Dazu gibt es in den Spotify Foren jede Menge Kommentare. Mir genügt es, die Playlist's in Sonos zu laden um sie dann im Random Modus abzuspielen, der wesentlich besser funktioniert wie mit Spotify.
Jetzt muß ich für Sonos doch mal ein gutes Wort einlegen. Selbst auf dem Ipad fehlt "Meine Musik", das hat mit Sonos in keinster Weise zu tun, sondern ist ein Problem von Spotify. Dazu gibt es in den Spotify Foren jede Menge Kommentare. Mir genügt es, die Playlist's in Sonos zu laden um sie dann im Random Modus abzuspielen, der wesentlich besser funktioniert wie mit Spotify.
Es ist sehr wohl das Problem von Sonos, dass eine verfügbare Schnittstelle des größten Streaminganbieters nicht implementiert wird und man dadurch auf die beschränkte Sonos-App angewiesen ist. Da gibt es nichts zu beschönigen und Sonos muss dringend nachlegen.

Die Art und Weise wie mit Änderungswünschen und neuen Schnittstellen umgegangen wird lässt für die Zukunft Böses erahnen. Wenn die aktuell verkaufte Hardware aus dem Fokus der Firma verschwindet und ihr keine Updates mehr für die Apps bekommen könnt, ist die Hardware quasi wertlos, wenn die Schnittstellen nicht zuvor geöffnet wurden.
Für mich war es beim Kauf meiner beiden Play 1 eigentlich selbstverständlich, daß diese neben meinem Yamaha Receiver in der Spotify App erscheinen. Fehlgedacht... gehen zurück!
Benutzerebene 1
Falls einer der Sonos-User außerdem bei Last.fm ein Profil hat, ist es möglich, das ehemalige Last.fm-Musiksammlungsradio mit sehr langen Spotify-Playlisten im Zufallsmodus zu rekreieren (was für ein Wort...). Siehe die kurze Beschreibung im Foren-Thread der "Last.fm for Spotify"-Supportgruppe über "other related apps and tools connecting Last.fm and Spotify", wie das mit den Tools "Last.fm to csv" und "Ivy" geht. Das sollte dann auch über die normale Sonos-App funktionieren, allerdings muss man ein Premium-Abo bei Spotify haben.

Die normalen Spotify-Radiostationen - die es in der Sonos-App nicht gibt, sondern nur in der Spotify-App - sind übrigens nicht ohne Probleme, z.B. gibt es dort relativ viele Wiederholungen, was ein großes Thema in den Spotify-Foren ist.

Und was mit der Discover-Funktion bei Spotify passieren wird, ist noch nicht raus - im Moment testen sie gerade, ob sie mit Highlights ersetzt wird (empfohlene Kommerz-Top Hits) oder ganz abgeschafft.

Außerdem hat die "Meine Musik"-Funktion ebenfalls einen gravierenden Fehler, da sie ein oberes Limit von 10.000 Titeln hat, mehr kann man nicht dort abspeichern. Das bedeutet, daß man bei größeren Musiksammlungen sowieso wieder auf sehr lange Playlisten ausweichen muss. Wenn man dafür über die Spotify-Desktop-Software Ordner erstellt, kann man den gesamten Inhalt des Ordners auf einmal abspielen, auch im Zufallsmodus. Dies sollte ebenfalls über die Sonos-App funktionieren wie auch über die Handy-Apps.
Spotify muss besser in die Sonos-App integriet werden, so ist das unzumutbar!

Sich für diesen Umfang einen Premium Account zu leisten ist Geldverschwendung.
Ich könnte sogar mit der "einfach" gehaltenen Spotify-Einbindung in Sonos leben.
Sternchen-Favoriten-Songs und Album-Playlists kann ich in der Original-Spotify-App mit 1-2 clicks anlegen und dann in Sonos abspielen - und die Synchronisierung zwischen Spotify und Sonos (also ich lege eine playlist in Spotify an, und kann sie dann zeitnah in Sonos sehen und abspielen) läuft mittlerweile in real-time (das war nicht immer so!  ...eine weiter verbesserte Funktionsverknüpfung von Spotify in Sonos, oder auch Spotify-Connect-Unterstützung wären natürlich wünschenswert!).

ABER:
Leider kommt es wiederholt vor - wie gerade eben - dass Spotify via Sonos über Stunden oder gar Tage gar nicht erreichbar ist . Nix! Kein Ton, keine Suche, keine Verbindung (während die Spotify App anstandslos läuft). 
Und damit kann ich dann nicht mehr leben!

BUSINESS-WAR ?:
Ich fürchte, wir sind hier als Konsumenten Kollateralschaden eines Business-Kampfes zwischen Spotify und Sonos.  Spotify hat mit Spotify-Connect das Sonos-System mehr oder weniger direkt angegriffen. Daher, und weil Sonos die Kontrolle über das User-Interface zum Nutzer behalten möchte, unterstützen sie Spotify-Connect nicht.
Und die Verbindungsabbrüche mit der existierenden Schnittstelle zu Spotify scheinen auch nicht die höchste Prio zu genießen ...mir scheint, dass da vor allem der Wille fehlt.

Als genervter Kunde hat man dann die Wahl:  entweder entledige ich mich meiner Sonos-Komponenten und schau mich nach Alternativen um (vielleicht funktioniert ja Raumfeld irgendwann mal richtig??), oder ich kündige Spotify und wechsle zu einem anderen Streamingdienst, wie Google Play oder Qobuz usw., in der Hoffnung, dass dieses Zusammenspiel mit Sonos dann besser funktioniert.

Da ich mehr als 2 Sonos-Komponenten habe, und an der genialen und stabilen Multiroom-Lösung von Sonos hänge, wird bei mir wohl eher Spotify den kürzeren ziehen. 
Wenn ich jedoch nur 1-2 Sonos Player im Hause hätte, würde meine Entscheidung evtl. anders ausfallen, da m.M. Spotify zu den Top-Streaming-Diensten zählt, und ich eiglt. nur ungern wechseln wöllte.
...vorerst gebe ich dem Prinzip Hoffnung noch eine weitere Chance. ...es könnte so schön sein, mit Spotify über Sonos.
Ja stimme dem vollkommen zu!
Es wird Zeit dass es zu einer Vernünftigen Spotify Einbindung bei Sonos kommt!
Benutzerebene 1
Ich kann mich dem oben geschriebenen nur völlig anschließen!!! Was Sonos und Spotify nicht auf den Plan bringen hat aber jetzt zumindest ein Drittanbieter sehr schön gelöst: Air Audio heißt die App, Voraussetzung ist allerdings ein gerootetes Android Gerät ab FW 4.0

Viel Spaß!!!
Abzeichen
Dass sich hier nichts tut, ist sicherlich nur zum Teil die Schuld von Sonos. Ich würde es eher der Ignoranz von Spotify zurechnen. Die Spotify-Typen wollen halt nur den eigenen Kram verkaufen und da ist es dann egal, ob ein paar User unglücklich sind.

Besonders deutlich wird dies bei der Chromecast-Implementierung. Im Spotify Support-Forum gibt es seit mehr als einem Jahr einen langen Bettel-Thread zu diesem Feature. Aber statt auf diesen Wunsch einzugehen, wird er so gut es geht ignoriert und man versucht lieber den Spotify-Connect-Müll zu vermarkten.

Ähnlich ignorant wird Spotify in bezug auf Sonos agieren. Ich würde deshalb empfehlen auf einen anderen Musikdienst zu wechseln. 
Benutzerebene 3
Abzeichen +3
Na ja, Raumfeld schafft es Spotify nur in Verbindung mit Spotify Connect anzubieten. Hat aber einen kleinen Nachteil, besonders wenn man ein Multiroomsystem anbietet. Es kann nämlich nur ein Gerät direkt angespielt werden. Mehrere Räume mit Spotify sind so nicht möglich.

Rainer
Gibt es hier was neues? Spotify Connect ist das einzigste warum ich mir bis jetzt keine Sonos Geräte gekauft habe...