CEO Patrick Spence entschuldigt sich ...


Benutzerebene 3
Abzeichen +2

Ist gerade bei mir aufgepoppt.

Was soll man davon halten ?

https://blog.sonos.com/en/a-letter-from-our-ceo/

Grüße an Alle

Dirk


Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

60 Antworten

Benutzerebene 3
Abzeichen +1

 

https://de.trustpilot.com/review/www.sonos.com

Danke @volker1 
Hab auch noch nachgelegt: https://de.trustpilot.com/users/5e319ddfe5a4c71a398a9473 

Benutzerebene 2
Abzeichen +1

Ich auch

 

Ich versteh nicht wie es möglich sein soll nicht mehr supportete Geräte durch eine neues Gerät zu erweitern, das hat doch automatisch eine neuere Softwareversion und ist damit automatisch inkompatibel?

Ich kann zwar die Argumentation von Sonos teilweise verstehen, nur handelt es sich hier um eine komplette Systemarchitektur und nicht um eine subventioniertes Handy von 20 Euro im Monat.

Wer jetzt eine playbar kauft muss damit rechnen das sie binnen kurzer Zeit nicht mehr supportet wird, weil diese ebenfalls noch über wenig Speicher verfügt, wenn meine Informationen stimmen.

Das heist doch, das jeder der ein Gerät kauft, das schon eine Zeitlang im Handel ist, das Risiko eingeht deutlich weniger als 10 Jahre dieses erweitern zu können.

Der Zeitraum von 5 Jahren ab Einstellung des Supportes ist bei dem Preis schlicht zu kurz.

Da müssten es schon 10 Jahre sein!

 

 

Ich versteh nicht wie es möglich sein soll nicht mehr supportete Geräte durch eine neues Gerät zu erweitern, das hat doch automatisch eine neuere Softwareversion und ist damit automatisch inkompatibel?

 

Meinst du etwas in der Art des Boost, das verschiedene Firmwareversionen überbrückt? Selbst wenn das technisch möglich wäre, es würde Jahre brauchen, es zu entwickeln und zu testen.

 

Die Playbar ist nach wie vor im Handel erhältlich und sie verfügt über 4x so viel Speicher wie die betroffenen Geräte.

 

Die 5 Jahre sind wohl gesetzlich vorgeschrieben, zu den Komponenten die jetzt betroffen sind, zählen Produkte, die 2005 auf den Markt kamen.

 

Der Schritt ist notwendig. Was nicht notwendig gewesen wäre, ist die Art und Weise wie Sonos seine Kunden damit konfrontiert hat. Der Mangel an Vorabinformation schürt Unsicherheit, es sieht jedoch so aus, als habe man bei Sonos nur mit wütenden Kunden gerechnet.

Abzeichen +1

Es gibt zu den immer traumatisch proklamierten 3 Lösungen von Sonos noch eine vierte Lösung.

Sonos verkaufen und Ende.

Benutzerebene 3
Abzeichen +1

@rolf_the_wolf 
Mein Entschluss steht schon lange fest: ich lasse laufen, solange das mit der Version S1 funktioniert. 
Sobald die bisherige Anlage im Verbund von Legacy und ‘Neu’-Komponenten nicht mehr wunschgemäss funktioniert, fliegt die ganze Soundanlage raus und wird durch ein anderes Produkt ersetzt.
SONOS ist für mich (jetzt schon) passé - NIE MEHR SONOS!

Benutzerebene 3
Abzeichen +3

@rolf_the_wolf 
Mein Entschluss steht schon lange fest: ich lasse laufen, solange das mit der Version S1 funktioniert. 
Sobald die bisherige Anlage im Verbund von Legacy und ‘Neu’-Komponenten nicht mehr wunschgemäss funktioniert, fliegt die ganze Soundanlage raus und wird durch ein anderes Produkt ersetzt.
SONOS ist für mich (jetzt schon) passé - NIE MEHR SONOS!

Und eure Alternative wäre? Nur mal so aus Interesse. 

Benutzerebene 3
Abzeichen +1

Und eure Alternative wäre? Nur mal so aus Interesse. 

Evaluiere ich, wenn es so weit ist. Vielleicht läuft det Dingens unter S1 ja noch ne ganze Weile (hoff).
Ich hab mir Infos und Links zu einigen Alternativen abgelegt. Aber die Beurteilung wird eine andere sein, ob jetzt, in einem Jahr oder gar in zwei, drei Jahren.
Wenn SONOS aussteigt, steht mein TV/Audio Fachmann nächstentags auf der Matte; inzwischen beobachtet er den Markt genauestens. So ein Debakel wie mit SONOS will er künftig wenn immer möglich vermeiden, schliesslich hängt da auch sein Ruf mit dran.

@proruII, hat der Händler Sonos aus dem Sortiment geworfen? Und hast du dich mit eigenen Augen versichert, dass er es getan hat?

Benutzerebene 3
Abzeichen +1

@proruII, hat der Händler Sonos aus dem Sortiment geworfen? Und hast du dich mit eigenen Augen versichert, dass er es getan hat?

Greta A. ich habe von meiner Entscheidung und meinem Entschluss gesprochen. “Bin ich meines Händlers Hüter?” Mir wird er auf jeden Fall keine SONOS Komponenten mehr verkaufen, das weiss er ganz genau. Wir waren nach der debakulösen SONOS Ankündigung laufend telefonisch und schriftlich in Kontakt; er hat sich über SONOS’ Verhalten genauso aufgeregt und so wie ich ihn kenne, wird er seinen Kunden von SONOS abraten.