Begrenzung der Titelanzahl


Benutzerebene 1
Hallo zusammen,

vor einiger Zeit habe ich bei Sonos mit einigen "Mitleider" angeregt, daß die Begrenzung der File-Anzahl aufgehoben wird.
Mit dem neuen Update wurde diese Begrenzung nach den Aussagen auf 40.000-50.000 Titeln hochgesetzt, abhängig von den Inhalten der mp3-Tags.

Na ja, so habe ich meinen "Wust" an Files in mühervoller Kleinarbeit im Laufe der letzten 12 Monate sortiert und bei allen mp3-Files unnötige Inhalte (wie Kommentare von iTunes u.ä.) rausgeschmissen und alle mp3-Tags auf den selben Inhalt gebracht (Interpret, Album, Track, Tracknr., Mediennr. und Cover).:)
Voller Vorfreude habe ich nun einen Großteil (über 40.000 Titel) auf meinen Synology DS101g+ geschoben und konnte die Indizierung vom Sonos kaum abwarten.... Die Ernüchterung folgte auf dem Fuße - indiziert wurden lediglich 31.290 Files! Sch...ade - die Enttäuschung war riesengroß!

Mit der Eröffnung dieses Forums möchte ich mit Euch nach Möglichkeiten suchen wie wir große Archive sinnvoll mit dem Sonos verwalten können. Wir sind uns denke ich alle einig, daß das Sonos-System grundsätzlich genial ist. ...wenn da nicht die Begrenzung der Fileanzahl und mangelnde UPNP-Unterstützung wäre.

Gern wird darauf verwiesen, daß:
1. man Playliten erstellen könne, aber das ist viel zu unkomfortabel.
2. man ja mit dem WMP11 Files freigeben könne, aber den Sonos habe ich gekauft, damit ich keinen blöden Rechner zum Musikhören brauche!
3. die Limitation den meisten Anwendern ausreicht und ähnlich "zielführende" Argumente auf die ich nicht näher eingehen möchte...

Meine Lösungsorschläge wären:
1. den ZPs endlich eine echte UPNP-Unterstützung angedeihen zu lassen; dann könnte ich meinem DS101g+ als iTunes-Server fungieren lassen und hätte hoffentlich keine Probleme mit Limitierungen bei voller Inhaltsunterstützung.
2. einen weiteren ZP zu entwickeln, welcher als Zugangspunkt fungiert und über ein vielfaches an internen Speicher verfügt, um Datenmengen von 100.000 Titeln und mehr zu verkraften um endlich zukunftssicher zu sein.

Hier sollte Sonos genau so visionär sein wie beim genialen look and feel seiner Produkte.

Grüße
Frank

Wollen Sie eine größere Anzahl als 40.000 Titel mit dem SONOS verwalten?


Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

59 Antworten

Hi,

Du musst die IP eines Deiner SONOS Player eingeben,...z.B. http://192.168.xxx:1400/status/tracks_summary Die genaue IP findest Du unter Einstellungen -> über mein SONOS-System
Abzeichen
Hi,

Du musst die IP eines Deiner SONOS Player eingeben,...z.B. http://192.168.xxx:1400/status/tracks_summary Die genaue IP findest Du unter Einstellungen -> über mein SONOS-System


hi Salvas
.danke für Deine Nachricht .das Problem mit dem Aufrufen des Systemstatus hatte sich mittlerweile erledigt .hast Du zu der angesprochenen Software einen Link?
Nein, leider habe ich keinen Link!
Abzeichen
Nein, leider habe ich keinen Link!

danke trotzdem .und entschuldige die falsche Schreibweise Deines Namens, Savalas
Abzeichen
Hallo Zusammen,

Ich habe mir vor einiger Zeit für ein Sonos-System entschieden.
Der Impuls kam von einem Freund, der mir seine SONOS-Anlage vorführte und ich war auf Anhieb begeistert.
Insbesondere die Nutzung über den Connect an meine hochwertige Musikanlage.
Daraufhin habe ich die meisten Räume mit Sonos ausgestattet.

Leider war mir beim Kauf nicht bewusst, daß eine Beschränkung in der Anzahl der Titel gibt, sonst hätte ich mich sicher für ein anderes System entschieden.
Ich höre seit Jahren, um nicht zu sagen Jahrzehnten Musik und es hat sich eine stattliche Anzahl an LP's, CD's etc. angesammelt.
Zwischenzeitlich alle digitalisiert und als Datei auf meiner Festplatte verfügbar.

Auch für mich ist die bereits mehrmals vorgetragene Begrenzung sehr ärgerlich.
Ob Sonos auf Kunden mit grossen Sammlungen verzichten kann, weiß ich nicht, aber eine eindeutige Empfehlung an meinen Freundes- und Bekanntenktreis von mir kann ich nur mit dieser Einschränkung geben. Bei einigen war dies ein klares k.o.-Kriterium bei der Kaufentscheidung.

Ich hoffe Sonos nimmt sich auch den ggf. wenigen Kunden an und löst diese Beschränkung nachhaltig.
Es wäre wünschenswert.

Weitere Investitionen in mein SONOS-System sind vorerst auf Eis gelegt bis eine Lösung vorliegt, andernfalls werde ich sicher umsteigen.

Viele Grüße
Benutzerebene 1
Abzeichen
Mein Rat: steig gleich um! SONOS ist, was "Wünsche" seiner Kunden anbelangt dermaßen hartleibig..... unglaublich.

Du ärgerst Dich sonst bis zum Sankt Nimmerleins Tag.

Gruß
Christian
Abzeichen
Über 16.000 Leser haben diesen Artikel schon gelesen
und das Interesse der Kunden nach einer Lösung ist nach 8 Jahren noch immer nicht abgeklungen.

Von Sonos: kommt nichts!!
Was könnte der Grund sein:
a) Musikdienste wären verärgert
b) Das deutsche Forum spielt für Sonos nur eine sehr untergeordnete Rolle
c) Sie haben entwicklungsseitig keine Ideen / Lösungen
d) Die Priorität dieser 8jährigen Anfrage ist noch nicht gestiegen
e)........

Ich empfehle jeden Käufer von Sonos-Komponenten
vor einer Kaufentscheidung erst das Forum zu besuchen
(hab ich leider versäumt, aber aus Fehlern kann man lernen).

LG
Tom

Hallo,

 

ist im Jahre 2020 die Anzahl der Titel die die SONOS Musikbibliothek verarbeiten kann noch immer auf 65.000 Titel beschränkt?

Gruss

Axel

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Hallo,

 

ist im Jahre 2020 die Anzahl der Titel die die SONOS Musikbibliothek verarbeiten kann noch immer auf 65.000 Titel beschränkt?

Gruss

Axel

Aktuell ja.…