Amazon Ultra HD kommt noch dieses Jahr

  • 14 September 2021
  • 6 Antworten
  • 114 Ansichten

Benutzerebene 3
Abzeichen +3

Sonos bringt Amazon Ultra HD und DTS noch dieses Jahr 

Weitere Infos unter dem folgenden Link

 

https://www-golem-de.cdn.ampproject.org/v/s/www.golem.de/news/multiroom-lautsprecher-sonos-will-dts-und-amazon-music-ultra-hd-unterstuetzen-2109-159573.amp.html?amp_gsa=1&amp_js_v=a6&usqp=mq331AQIKAGwASCAAgM%3D#amp_tf=Von%20%251%24s&aoh=16316409266512&csi=0&referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.com&ampshare=https%3A%2F%2Fwww.golem.de%2Fnews%2Fmultiroom-lautsprecher-sonos-will-dts-und-amazon-music-ultra-hd-unterstuetzen-2109-159573.html


6 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Cologne 

Siehe auch hier…

Community Ankündigung zur Beam Gen2 von Daniel. 
 

 

Abzeichen

Super das DTS kommt. 👍

Brauche man im Prinzip nur für die Blurays, aber den ein oder anderen aktuellen Film will man halt über nicht komprimiertes Dolby Vision/Atmos sehen/hören.

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@EierFanta 

Ja, DTS für Bluray Filme is schon nice… kommt sehr spät, aber kommt. ;-)

Atmos / Dolby Vision sind aber nochmal ganz andere Dinge als DTS. Und DTS ist auch ein komprimiertes Signal. 

Abzeichen

@Superschlumpf

Sorry, jetzt fällt es mir auch auf:

Mir ist klar, das Dolby Digital 5.1 und Dolby Atmos (die Tonformate) was anders ist als Dolby Vision, welches einen besonderes aufbereiteter 4K Bildmodus ist. Diese Dolby Formate werden alle von den Streamingdiensten verwendet, die die Bild- und Tonformate meist stark komprimiert senden. 
 

Bei Blurays ist diese Komprimierung jedoch eine andere. Ich kann es jetzt nicht unbedingt für den Tonmodus sagen, aber wenn ich auf meinem LG 4K Oled den gleichen Film als Bluray oder Stream schaut, sieht man, das der Unterschied gerade bei dunklen Filmszenen ein anderer ist.

Für mich ist das auch logisch, über die direkte EArc HDMI Verbindung können mehr Daten an den Bildschirm übertragen werden als über eine Internetverbindung denke ich mir. 
 

Dolby Atmos über Netflix beispielsweise wird über Dolby Digital Plus transportiert. Bei Blurays ist doch doch (EARC-Fähigkeit des Fernsehers vorausgesetzt) das von der ARC empfangene Tonsignal unkomprimiert, oder?

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@EierFanta 

Das Speichermedium sagt erstmal wenig aus. Auf einer Bluray Disk können auch schlichte DD5.1 Tonspuren oder auch mit weniger als 4k aufgelöste Bildinformationen gespeichert sein. 
Es geht bei der Qualität von Ton und Bild primär um das genutzte Format und darum, ob es ein komprimiertes oder unkomprimiertes Format ist. Streams liefern wg. der Datenmenge natürlich meist nur komprimierte Formate. Daher findet man unkomprimierte oder datenintensivere, komprimierte Formate wie DTS meist auf Bluray Disks. Aber eben nicht immer… DTS ist halt auch komprimiert und DD5.1 auch. Bluray Disks haben aber den Vorteil, dass auf passenden Playern der Ton auch unkomprimiert als MLPCM Datenstrom ausgegeben werden kann. Oder es ist evtl. sogar eine unkomprimierte Atmos Spur gespeichert. Für die beiden letztgenannten Formate wird dann eine HDMI eARC Verbindung benötigt. 

Abzeichen

Danke @Superschlumpf, jetzt hat mein fundiertes Halbwissen einen sehr informativen Schub erhalten. 😉

Antworten