Beantwortet

Airplay 2


Hallo,
ich habe gestern die WWDC von Apple verfolgt. Dort wurde ein Apple-Lautsprecher vorgestellt mit Airplay 2. Ich komme mal direkt zu meiner Frage: Wird Sonos da mal nachrüsten? Airplay gibt es ja bis jetzt nicht...

Grüße
icon

Beste Antwort von vlam 6 June 2017, 13:03

Original anzeigen

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

44 Antworten

Benutzerebene 3
Abzeichen +3
Hi,

Sonos wird mit Airplay2 genau so verfahren, wie mit Airplay1, nämlich gar nicht.

Wer soll dir auf deine Frage eine halbwegs sinnvolle Antwort geben? Das ganze ist gestern erst vorgestellt worden und selbst Apple gibt dafür noch keinen konkreten Termin an, irgendwann 2018.
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Sehe ich genau so.
Soll ja auch hauptsächlich für Multiroom gedacht sein.
Mal schauen was es da für neue Mitbewerber Produkte geben wird.
Abzeichen
Wird langsam mal Zeit...
Benutzerebene 3
Abzeichen +3
Wird langsam mal Zeit...

Kann man so sehen, muss man aber nicht.

Am besten mal die Thread's zu Thema "AirPlay" durchlesen. Diese Diskussion ist schon so alt wie es Sonos und AirPlay gibt.
Aber Airplay 2 ist nicht Airplay.. ist anderes.. und ermöglich unteranderem die Einbindung ins HomeKit... Das sollte Sonos schon anbieten..
zudem ist es Erschreckend oder Schade das Apple bei der gestrigen Präsentation 1. Sonos als Beispiel brachte wie sie ihr HomePod nicht machen wollen.. und bei den Firmen die Bereits jetzt mitarbeiten am Airplay 2 Bose etc aufgelistet ist aber Sonos fehlt 😕 hoffe da passiert bald mal wieder was ..
Aber Airplay 2 ist nicht Airplay.. ist anderes.. und ermöglich unteranderem die Einbindung ins HomeKit... Das sollte Sonos schon anbieten..
Naja, in meinen Augen ist Sonos vor allen anderen Dingen ein HiFi-Multiroom-System, für Hausautomation gibt es genügend andere Anbieter. Was ich mir vorstellen kann, ist, dass es irgendwann möglich sein wird, Apple Music über Sonos Direct Control zu steuern, was vergleichbar mit Spotify Connect ist.

Aber diese Entscheidung liegt ganz allein bei Apple. Also denke ich, solltet ihr auch Apple auf euren Wunsch aufmerksam machen.
Abzeichen
AirPlay könnte bei mir persönlich ein Killerkriterium werden um meine bestehenden Sonos Lautsprecher zu verkaufen und auf Apple Pods umzusteigen. Bitte implementiert endlich AirPlay, das kann nicht so schwierig sein.
Benutzerebene 3
Abzeichen +3
Bitte implementiert endlich AirPlay, das kann nicht so schwierig sein.

Leider doch, denn es erfordert zusätzliche Hardware (Chipsatz) in den Sonos-Geräte, was aber die Abwärtskompatibilität einschränken könnte/würde und nur bei Neuerscheinungen möglich wäre, da in den aktuellen Geräten dafür nix vorgesehen ist. Es lässt sich leider nicht nur per Software-Update regeln.
Benutzerebene 3
Abzeichen +3
zudem ist es Erschreckend oder Schade das Apple bei der gestrigen Präsentation 1. Sonos als Beispiel brachte wie sie ihr HomePod nicht machen wollen.. und bei den Firmen die Bereits jetzt mitarbeiten am Airplay 2 Bose etc aufgelistet ist aber Sonos fehlt 😕 hoffe da passiert bald mal wieder was ..

Bose selbst hat vor einiger Zeit ja schon mal Abstand von Airplay genommen, Interessant, das sie jetzt wieder mit im Boot sind.
Abzeichen
Bitte implementiert endlich AirPlay, das kann nicht so schwierig sein.

Leider doch, denn es erfordert zusätzliche Hardware (Chipsatz) in den Sonos-Geräte, was aber die Abwärtskompatibilität einschränken könnte/würde und nur bei Neuerscheinungen möglich wäre, da in den aktuellen Geräten dafür nix vorgesehen ist. Es lässt sich leider nicht nur per Software-Update regeln.

Dazu hätte ich gerne eine Quelle. Auf den Sonos Boxen läuft ein abgespecktes Linux, darauf würde sich sehr wohl etwas mit Software machen lassen. Es gibt ja bereits jetzt dutzende inoffizielle Airplay Implementationen die ohne Chip auskommen.
Und falls es wirklich so wäre, könnten sie ja zumindest eine Art AirPlay Bridge anbieten über die man das System ansteuern kann. Ich verwende momentan airsonos, aber das läuft nicht zuverlässig, ausserdem hat es einen Delay von 2 Sekunden.
Die Technologie hinter dem 'Sonos-Konzept' ist der von Airplay diametral entgegengesetzt. Sonos fordert den Stream direkt bei der Quelle an, während Airplay, Bluetooth sowie Chromecast den Stream vom (Mobil)Gerät auf die Lautsprecher projizieren.


Die einzige Ausnahme ist "Auf diesem Mobilgerät". Das gilt allerdings nur für DRM-freie Titel, denn seit ein paar Wochen ist es möglich, Apple Music-Titel, die für die Offlinewiedergabe gespeichert sind, auf Sonos wiederzugeben. Allerdings ist auch hier die Quelle nicht das Mobilgerät:

Beachte, dass beim Abspielen dieser Songs über Apple Music auf Sonos deine Internetbandbreite genutzt wird. Sie werden nicht von einem lokalen Gerät gestreamt.
Abzeichen
Die Technologie hinter dem 'Sonos-Konzept' ist der von Airplay diametral entgegengesetzt. Sonos fordert den Stream direkt bei der Quelle an, während Airplay, Bluetooth sowie Chromecast den Stream vom (Mobil)Gerät auf die Lautsprecher
Es sagt ja niemand das man ausschliesslich über AirPlay Musik hören will, ich persönlich finde das Konzept von Sonos auch super. Aber manchmal will ich trotzdem mal etwas von meinem iPhone streamen (z.B. musik von einem Youtube Video) und dann hätte ich diese Möglichkeit auch gerne bei einem Gerät das so viel kostet wie diese Sonos Boxen.
Abzeichen +2
Sorry Leute, aber leider Thema verfehlt.

AirPlay selbst bringt ja im ersten Moment garnichts! AirPlay ist ein Übertragungsprotokoll welches von Apple zum Peer to Peer Kommunikation verwendet wird und gegenüber Sonos' UDP Implementierung grundlegende Nachteile hat. So kann AirPlay aktuell beispielsweise Musik nicht phasensynchron auf mehreren Lautsprechern abspielen.

Versteht mich nicht falsch, auch ich war etwas angefressen dass SONOS nicht auf der Liste der Partner für AP2 stand aber was will man machen

HomePod mit SONOS vergleichen geht halt garnicht. Apple wird irgendwann 2018 in DE mit dem Tail auf den Markt gehen. Super... mehr gibt es aber nicht. Keine größere Variante keine Playbar Konkurrenz, nichts.

Von daher warte ich einfach mal die offizielle Antwort von SONOS in diese Richtung ab. Schließlich hat meines Wissens nach der neue Play5 ja bereits Mikrofone integriert...

Schaun wer mal.
Man kann eh nur abwarten, wie sich 'Airplay2' und der 'HomePod' tatsächlich schlagen werden. Eine Präsentation, bei der hinter den Kulissen für einen reibungslosen Ablauf gesorgt wird, spiegelt keine praxisbezogene Handhabung wider.
Abzeichen +2
Ich hätte auch gerne Airplay Support durch Sonos. Im Moment habe ich im Arbeitszimmer eine Play:5 und zusammen mit einem Airport Express höre Musik via AirPlay vom iPhone. Dann hört die Musik wenigstens auf zu spielen wenn ein Anruf kommt 😉
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Dann hört die Musik wenigstens auf zu spielen wenn ein Anruf kommt ;-)

Genau das will Sonos ja nicht 😉
Abzeichen
AirPlay selbst bringt ja im ersten Moment garnichts! AirPlay ist ein Übertragungsprotokoll welches von Apple zum Peer to Peer Kommunikation verwendet wird und gegenüber Sonos' UDP Implementierung grundlegende Nachteile hat. So kann AirPlay aktuell beispielsweise Musik nicht phasensynchron auf mehreren Lautsprechern abspielen.

Um das geht es doch garnicht. Die Idee ist es nicht die ganzen Sonos Boxen über AirPlay laufen zu lassen, sondern AirPlay als weitere Quelle hinzuzufügen. Genau wie ich als Quelle einen AUX Anschluss, einen Radiosender, ein NAS, Spotify oder sonst irgend ein Streamingservice angeben kann, möchte ich auch ein AirPlay Device als Musikquelle angeben können. Ich mag das "AirPlay ist ganz anders als das Sonos Konzept" von allen Seiten nicht mehr hören, um das geht es nämlich garnicht. Ich will lediglich eine Möglichkeit haben wie ich vie AirPlay direkt auf mein Sonos System als ganzes Streamen kann und dann von mir aus in der Sonos App auswählen kann auf welchen Boxen die AirPlay Quelle wiedergegeben werden soll.
Es soll auch nicht die primäre Art sein um Musik zu hören, aber wie weiter oben bereits geschrieben will ich vielleicht einfach mal ein Youtube Video mit Musik im ganzen Haus hören.
Abzeichen +2
Derzeit behelfe ich mir mit dem Play:5 und einem Airport Express. Über den AirPort Express an dem Play:5 kann ich AirPlay via Eingangsquelle den anderen Sonos Lautsprechern als Quelle zur Verfügung stellen. Im gewünschten Raum einfach "Eingang" als Quelle wählen.
Abzeichen +1
Habe heute meinen play3 zurückgegeben und stoppe nun meine testphase mit der playbase welche auch nächste woche zurückgeht.

Der ausschlaggebende punkt ist die vorstellung des apple homepod und der fehlenden teilnahme von airplay2 bei sonos.

Ich werde meine 3 play1, 2 play 5 (wo eine scheint kaputt zu gehen - kracht) und ein connect AMP bis dezember behalten und dann schrittweise mit apple homepods ersetzt werden (werde aus UK das erste teil bestellen). 5.1 macht jetzt wieder mein altes system und beim ersten airplay2 gerät schlage ich zu.

Sorry sonos - jetzt ist es mir zu viel geworden - die konkurrenz fährt euch davon - auch in sachen soundqualität wie man die tests liest (play3 vs homepod). Ich war ein grosser fan von sonos - werde mich aber wie viele nun langsam versbschieden.

Leider scheint das der schleichende tod von sonos zu sein den sie mit ihrer langsamen herangehensweise nie entgegenwirken können.

Verstehe auch nicht wie man ressourcen in eine playbase werfen kann (quasi identisch mit playbar) wenn apple, google, amazon in den markt preschen???
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Dann viel Spass mit deinem Airplay2
Abzeichen +1
Beim homepod läuft apple music genauso übers netz wie bei sonos - das heisst keine abbrüche.

Wir wissen bis jetzt nichts über airplay2 - warum sollte es nicht wie sonosnet funktionieren? Fakt ist es besteht kein nachteil.

Daher alle kürzlichen invests zurück und keine tätigen bis dezember - und ich denke das machen jetzt viele - bis man mehr weiss.

Apple homekit integration von philips hue ist schon besser als die philips app - warum sollte das nicht mit home audio auch so werden? Apple kann sich da keinen fehler erlauben.

Sonos ist für mich jetzt mal auf hold und meine gut €1.000 geplante investition geht zurück.
Abzeichen +2
Toi toi toi. Ich bin ja Appleleptiker aber die Vorstellung des HomePod war mir zu dünn. Toll, versteht sich mit Siri und Apple Music. Ob Siri je Deutsch in Kombination mit Englisch verstehen wird, wage ich zu bezweifeln. Alle anderen Quellen (außer Apple Music) gehen nur via AirPlay von einem anderen Gerät. Ob ein Eingang vorhanden ist weiß man nicht. Es gibt nur ein Model, kein Sub, keine Playbar oder einen sonstigen Ansatz für 5.1.

Den Vergleich mit dem Sonos Play:3 ist dem Ansatz von Apple geschuldet. Apple möchte einen guten, "intelligenten" Lautsprecher haben. Amazon klingt schrottig, ist aber "intelligent" aka. Assistent integriert. Sonos fehlt die KI, klingt aber nicht schlecht. Da bleibt ich lieber bei meiner Airport Express Lösung um nativ von iTunes Titel oder anderen Quellen anzuhören (ca. 10% meines Anwendungsszenarios). Wenn die Integration von Alexa mit Sonos läuft wird das bestimmt für viele Leute ein Vorteil sein.
Abzeichen +1
Hometheatre (playbase) gebe ich auch aus anderen geünden zurück (kein DTS, mangelnde lippensynchronität - will ja nicht bei jedem einganggerät umstellen, kein richtiges stereo,...) - hier werden bald airplay2 geräte kommen die perfekt mit homepod harmonieren.

Das ist ja das kernthema weil du verschiedes dann im homekit zusammenfügen kannst - sonos ist sicher nicht dabei.

Also jetzt nur an sonos zu denken ist nicht über den tellerrand zu blicken. Sonos verhält sich wie normal apple - nur die scheinen mit homekit ziemlich offen zu werden - steuere alles im haus derzwit mit homekit perfekt und das ist im ios tief verankert.

Sorry das sind keine argumente
Habe heute meinen play3 zurückgegeben und stoppe nun meine testphase mit der playbase welche auch nächste woche zurückgeht.

Der ausschlaggebende punkt ist die vorstellung des apple homepod und der fehlenden teilnahme von airplay2 bei sonos.

Nichts für ungut, aber wie kann man eine Präsentation mit einer Anwendung im Alltag verwechseln? Sonos hat diese Bewährungsprobe bereits hinter sich, Airplay2 und HomePod haben sie noch vor sich, wir werden sehen, wie sie sich schlagen werden. Zumal ein Teil der Fachpresse über die 'Klopapierrolle' spöttelt und Apple nicht mehr von einer Kultfigur geleitet wird, die mit ihrem Charisma die Schwächen des Systems überdeckt.