Welche NAS empfehlenswert?


Benutzerebene 1
Guten Abend Sonos-Freunde.🆒

Könnt ihr mir Empfehlungen zu schnellen NAS-Systemen geben? Ich möchte mir ein Sonos-System aufbauen und fast nur Flac-Dateien streamen? Spielt die Geschwindigkeit dabei auch ne Rolle? Ich hab schon Gutes von Synology gelesen, aber mit Festplatte kostet das ja um die 300 €.. deshalb such ich gute Alternativen. Das WD My Book Live hatte ich auch im Visier, aber die Rezensionen dazu sind nicht so gut.

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen.

Viele GrĂĽĂźe, Basti

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

28 Antworten

Benutzerebene 1
Die Geschwindigkeit des NAS hängt stark vom eingebauten Prozessor ab.
Und da gibt es in der 200-300€ Klasse leider nichts wirklich schnelles.
Ich habe ein Qnap 239 pro II und bin damit sehr zufrieden...
Allerdings ist man HDDs dann auch schnell mal bei € 600.
Benutzerebene 1
Vielen Dank fĂĽr die Info. :)
Ich muss nochmal dazu sagen, dass ich geduldig bin, wenn es darum geht, Musik auf die Platte zu ĂĽbertragen. Wichtig ist mir aber das Ansprechverhalten, wenn ich einen Song starte bzw. das Sonos-System aus dem Standby erwacht. Ist es dabei wichtig, dass die NAS schnell ist oder hat das keine Auswirkung?
Hallo Basti!
Wenn Du dir was gutes tun möchtest, dann gehe keine Kompromisse ein und kauf' ein NAS von Synology.
Aktuell sind es bei mir zwei DS112+ mit je WD Red 3TB. Eine als Produktivsystem und eine als Backup. Es sind nicht meine ersten Geräte von Synology und diese haben mich nie enttäuscht.
Die Anlaufzeit wenn die HDD im Ruhezustand ist beträgt ca. 8 Sekunden.
Der Prozessor und/oder Arbeitsspeicher des NAS ist dafĂĽr nicht wirklich ausschlaggebend.

GruĂź
Dietmar
Wie geschrieben, dauert es immer etwas, bis die Festplatten angelaufen sind.
Kann schon sein, dass man im Sonos dann nochmal auf Play drĂĽcken muss.

Im Betrieb ist die Geschwindigkeit aber recht egal:
Das Inhaltverzeichnis haben die Player selbst gespeichert und das bisschen Datenrate ist beim Streamen selbst für das langsamste Gerät kein Problem.
Lediglich die Cover werden erst bei Bedarf (direkt zur Anzeige, ohne Puffer) nachgeladen.
Aber auch dafĂĽr reicht ein einfaches NAS dicke - wenn es nur fĂĽr Sonos ist.
Willst Du jedoch noch andere Sachen damit machen, nimm ein bewährtes Markengerät.

Gruss
Jochen
Benutzerebene 1
Hey Dietmar. Klingt gut, aber wenn ich dich richtig verstehe, musst du jedes Mal 8 Sekunden warten, bis dein Sonos-System die Musik wiedergeben kann, ja? Kann man diese Einstellung auch ändern/den Standby-Modus abschalten.

Ich stell mir das Szenario vor, dass ich morgens aufwache oder von der Arbeit nach Hause komme und dann so schnell wie möglich die Musik starten kann, weißt du? Da wäre es irgendwie nervig, wenn ich immer erstmal ne Weile warten müsste.
Klar, den Festplattenstandby kann man deaktivieren. Dann startet die Musik ohne Verzögerung. Dieses steigert natürlich dann aber auch den Stromverbrauch.
Bei mir ist es so geregelt... die Festplatte geht nach 30 Minuten in den Standby, danach muss man die kurze Anlaufzeit in Kauf nehmen. Nachts von 2Uhr bis morgens im 6Uhr geht das NAS komplett aus. Dies lässt sich komplett und einfach auf deine Bedürfnisse anpassen. Schaue mal auf der Synologyseite, dort kann man sich auf ein Testsytem einloggen. Hier kannst Du sehen wie man das NAS einstellt was alles möglich ist.
Die kurze Zeitverzögerung ist aber nicht wirklich störend, dies nur so am Rande!
Benutzerebene 1
Danke für die Erklärung, Jochen. Aber nutzt du auch Flac? Das ist ja schon ein bisschen mehr, was da an Daten gestreamt werden muss, ne?
Ich mach mir deshalb solche Sorgen, weil ich vor kurzem noch ein Teufel Raumfeld System hatte und die Verbindung dort (vermutet wird von Teufel Auslastung CPU der firmeneigenen NAS in der Base) immer wieder sporadisch abbrach, wenn ich Flac-Dateien abspielte. Bei MP3s hatte ich dieses Problem nicht.

Ursprünglich war sie nur für Sonos gedacht. Aber jetzt, da ich merke, dass auch mein Smart TV davon profitieren könnte, überlege ich schon, etwas mehr zu investieren.

@Dieter: Gut, dass es zumindest möglich ist, den Standby auszuschalten. Ich muss dann mal sehen, ob mich diese Wartezeit stört.
Ăśber das Thema mit der Geschwindigkeit brauchst Du dir keine Sorgen machen. Ich nutze zwar keine Flac-Files, aber selbst wenn es hier im Haus alle drauf anlegen wĂĽrden, sprich mehrere DVD-iso's und alle Sonos-Geräte gleichzeitig streamen bringt dies das NAS nicht aus der Ruhe 😉
Danke für die Erklärung, Jochen. Aber nutzt du auch Flac? Das ist ja schon ein bisschen mehr, was da an Daten gestreamt werden muss, ne?
Bisschen mehr an Daten ist das schon, klar.
Aber da merkt man auch bei FLACs nichts, solange man nicht alle 32 möglichen Zonen plus Videos gleichzeitig nutzen will.

RF von T. ist ein anderer Ansatz.
Super im Prinzip, mit der Base.
Aber die Praxis eben...

Wegen Wartezeit morgens:
Da dudelt hier ein Internetradiosender schon wegen Verkehr und Wetter.

Und die Wartezeit abends kann man doch auch irgendwie ĂĽberbrĂĽcken.
8 Sekunden? Hallo? Da bootet mein Kühlschrank länger! ;)

Gruss
Jochen
Benutzerebene 1
Ein NAS ist gar nicht zwingend notwendig. Eine Platte in einem Sat-Receiver der einen SMB-Server hat reicht auch oder das selbe in einem Streamer wie von Syabas oder Dune. Die mit Realtek-Chip können das bestimmt auch.

Ich habe meine Musik auf dem PC und auf dem Streamer Popcorn C200. Letzterer ist es immer nur im kleinen Standby und von Sonos immer zu erreichen.
Hey Dietmar. Klingt gut, aber wenn ich dich richtig verstehe, musst du jedes Mal 8 Sekunden warten, bis dein Sonos-System die Musik wiedergeben kann, ja? Kann man diese Einstellung auch ändern/den Standby-Modus abschalten.

Ich stell mir das Szenario vor, dass ich morgens aufwache oder von der Arbeit nach Hause komme und dann so schnell wie möglich die Musik starten kann, weißt du? Da wäre es irgendwie nervig, wenn ich immer erstmal ne Weile warten müsste.


Bei meinem Synology DS213 dauert der Zugriff via iPhone/iPad App max 2 Sekunden.
Bei meinem Synology DS213 dauert der Zugriff via iPhone/iPad App max 2 Sekunden.

Aber nur wenn die Festplatte laufen und nicht im Standby sind, oder?!
Auch nach dem Ruhezustand der Platten, der per Default nach 20 Minuten Inaktivität einsetzt. Das Starten der App sorgt ja schon für Aktivität.
Benutzerebene 1
Vielen Dank fĂĽr eure Hilfe. :)

Dann werd ich mir mal die Modelle von Qnap und Synology ansehen. 😉
Benutzerebene 1
@Kalle: Das hängt sicher auch davon ab, welche Platten man verbaut hat, oder? Was hast denn drin?
2 Western Digital WD20EARX Green
Benutzerebene 1
Ich besitze eine Synology DS213+ mit zwei 3TB WD RED.

Ich habe mir am Anfang auch die Frage nach der Zeit fĂĽr das Aufwachen gestellt etc..
Bei mir dauert es definitiv nicht 8 Sekunden, ich wĂĽrde es nun mal so auf max. 2-3 Sekunden eingrenzen.

Eine andere Sache die man bedenken muss ist:

Ich habe die Diskstation so eingestellt, dass sie z.B. am Wochenende komplett durchläuft (so muss ich mir gar keine Gedanken um die Aufwachzeit machen) und Wochentags ist sie einfach von morgens bis Nachmittags aus, da ich dann eh arbeiten bin.

Meine Diskstation hat laut Hersteller folgende Energiebilanz:
Stromverbrauch :
22.20W (Betrieb);
10.08W (Ruhezustand);
2.64W (System-Ruhezustand);

Selbst 22,20 Watt kann man dann bei Dauerbetrieb, wie ich finde, verkraften.
Vorallem weil die DiskStation bei mir nicht nur für das SONOS System bereitsteht sondern auch noch so ganz schöne Zusatzfunktionen besitzt hat sie für mich gegenüber z.B. einer Festplatte an der FritzBox große Vorteile.
Meine DS läuft auch 24/7 am Wochenende und in der Woche tagsüber nicht bzw. nachts nicht.
@all
Sorry das ich etwas fĂĽr Verwirrung gesorgt habe, aber ich muss mich an dieser Stelle korrigieren!

Wenn die Festplatte aus dem Standby kommt, dann dauert es um die zwei bis drei Sekunden. Dies gilt für eine DS112+ mit WD30EFRX. Sprich man merkt es durch das starten der Sonos-App nicht. Keine zeitliche Verzögerung.

Die ~acht Sekunden sind aber keinesfalls eine Einbildung. Diese Wartezeit hatte ich zuvor mit einer DS212 in der zwei Festplatten (auch WD30EFRX) liefen. Diese Konstellation verursachte die längere Spinupzeit weil die HDD's nicht zeitgleich beim Zugriff hochfahren, sondern nacheinander! Dies machte sich dann schon bemerkbar!!

Asche ĂĽber mein Haupt fĂĽr die Falschdarstellung.

GruĂź
Dietmar
Benutzerebene 1
Also mal eine Gegenfrage:

Wenn es wirklich mal 8 Sekunden sind, ist das so extrem schlimm?

Wie gesagt, an Tagen wie Samstag habe ich die Station komplett im Dauerbetrieb und gehe in den Standby erst wenn ich nach 1h Stunde nichts auf der Station getan habe. Dann würden mich 8 Sekunden oder lassen wir es von mir aus auch glatt 10 sein, absolut nicht stören. Ich denke irgendwo gibt es da eben gewisse Grenzen. Sicherlich kann man hier und da was runterschrauben aber ich glaube wenn man eben in den (stromsparenden) Stand-By Modus gehen will muss wohl oder übel bei so einem System 1-2 Kompromisse eingehen?!!
Benutzerebene 1
Nein, ĂĽberhaupt nicht. Aber wenn ich die Wahl hab, nehm ich natĂĽrlich lieber 2 statt 8 Sekunden. ;)

Viel wichtiger ist mir, dass das System mit meinen Flacs stabil läuft, nachdem ich so viel Ärger mit Raumfeld hatte.
Benutzerebene 1
In 2s wacht eine Platte am PC nicht auf. Ob NAS oder PC ist egal, die Platte braucht ihre Zeit.

8s kommt mir aber etwas viel vor. Es liegt irgendwo dazwischen, nach meinem GefĂĽhl ca. 5s.
Benutzerebene 1
Hi!

Guten Abend Sonos-Freunde.🆒

Könnt ihr mir Empfehlungen zu schnellen NAS-Systemen geben? Ich möchte mir ein Sonos-System aufbauen und fast nur Flac-Dateien streamen? Spielt die Geschwindigkeit dabei auch ne Rolle? Ich hab schon Gutes von Synology gelesen, aber mit Festplatte kostet das ja um die 300 €.. deshalb such ich gute Alternativen. Das WD My Book Live hatte ich auch im Visier, aber die Rezensionen dazu sind nicht so gut.

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen.

Viele GrĂĽĂźe, Basti


Ich kann dir die üblichen Verdächtigen empfehlen (QNAP, Synology oder auch Drobo). Neben der eigentlichen NAS-Funktionalität, bieten diese Geräte auch noch weitere interessante Features.

Ich würde mir allerdings kein kleines Gerät mit nur zwei Platten kaufen. Dafür gibt es zwei Gründe.

- Meistens steigt der Platzbedarf schneller als gedacht. Zusätzliche Investitionen können notwendig werden.

- RAID-Systeme benötigen eine Mindestanzahl von Platten. Bei einem RAID5-System sind das z.B. 3 Platten. So hast du aber zumindest ein Plus an Sicherheit, falls dir eine HD mal abraucht.

Erwähnen sollte man auch noch Selbstbausysteme. Ich habe hier einen unRAID-System. Vorteil ist, dass man mehr Plattenplatz für weniger Geld bekommt. Bei einem fertigen NAS muss man sich um Bastelei nicht kümmern. Man bezahlt dafür allerdings auch einen stolzen Preis.

Die Aufwachzeiten der Platten liegen bei mir zwischen 3-5 Sekunden.

Als Anlaufstelle zu diesem Themenkomplex kann ich dir smallnetbuilder.com empfehlen.

Bye.
Benutzerebene 1
Also Psych, wäre ich Deine Frau so würde ich sagen: "Es geht auch ohne!" ;)

Soll heissen, wenn Du 'ne Fritzbox Dein eigen nennst, so kannst Du einfach eine externe Festplatte via USB dranhängen.

Achte dann aber darauf, dass die Energie-Spar-Funktion für USB-Geräte ausgeschaltet ist. Die Festplatte brauch wenig Strom, ist sofort ansprechbar und die Fritzbox läuft (eigentlich) auch permanent.

Aber zum GlĂĽck bin ich nicht Deine Frau :p

Selber probiere ich auch derzeit ein Bisschen herum. Ăśberspiele gerade die iTunes-Bibliothek auf meinen WHS = Windows Home Server von Acer (H341) mit rund 11 TB. Meine Dateien sind im Apple-Lossless-Format gespeichert. Wenn es am Wochenende fertig und getestet ist, kann ich auch das posten.
Benutzerebene 1
Hallo zusammnen,

ich nutze einfach mal den Thread hier mit, da es um das Thema NAS und "aufwachen" geht.

Mein altes NAS (FJS AMS150) hat das Zeitliche gesegnet und ich möchte ein neues NAS kaufen.

Das NAS soll nur für die Bereitstellung der Musikdateien für Sonos zuständig sein.

Welches NAS hat keine Probleme mit dem "aufwecken" aus dem Stand by durch SONOS? Muss man da auf was besonderes achten?

Buffalo NAS geht zum beispiel nicht. Hier wird das Aufwecken nur durch eine Software am PC gesteuert. Das nützt natürlich nichts, wenn man nur mit Sonos auf das NAS zugreifen möchte.

Wie sieht das mit anderen NAS aus?

Was ist zum Beispiel mit dem Synologie112j ???