Frage

Sonos Play 5 - 2. Generation


Hallo zusammen,

ich wollte mir eigentlich dieses Jahr noch einen Sonos Play 5 zulegen. Den Sonos One finde ich aber auch ziemlich praktisch. Ist eine Alexa Sprachsteuerung für den Play 5 auch angedacht bzw. wird es sowas in naher zukunft geben? Möchte ungern jetzt zuschlagen und in ein paar Monaten kommt die 3. Generation der Play 5 :-)

Danke vorab und beste Grüße

15 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Hi Steffen,
das kann dir hier niemand vorher sagen.
Sonos hat nichts über neue Hardware gesagt.
Gruß
Armin
Hi Armin,
danke für die Antwort. Gibt es denn irgendwo eine Übersicht, wann die einzelnen Generationen der Sonos Lautsprecher released wurden? Hab auf Anhieb leidern ichts gefunden.

Besten Dank und Grüße
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Hi Steffen,
solch eine Übersicht ist mir leider nicht bekannt.
Gruß
Armin
Benutzerebene 6
Wird die P5g2 denn jetzt mit der v8 für Alexa unterstützt ?
- bei der Einführung hat man ja postoliert, dass das Mic. für spätere Versionen vorgesehen ist und vorerst noch deaktiviert bleibt.
Wie ist denn jetzt die Situation ?
Peter_13 schrieb:

Wird die P5g2 denn jetzt mit der v8 für Alexa unterstützt ?
- bei der Einführung hat man ja postoliert, dass das Mic. für spätere Versionen vorgesehen ist und vorerst noch deaktiviert bleibt.
Wie ist denn jetzt die Situation ?


Steffen bezieht sich wohl auf einen Play:5 mit eingebauten Fernfeld-Mikrofonen. Da der Play:5 d. 1. Gen. von Alexa gesteuert werden kann, steht es außer Frage, dass auch der Play:5 d. 2. Gen. Alexa-fähig ist.
Benutzerebene 6
Nein, falsch verstanden, oder unklar ausgedrückt!
Ich meinte, ob der P5g2 alternativ für einen Dot verwendet werden kann und dann wie eine One die Sprachbefehle für Alexa entgegen nimmt ?
- er hat ja schließlich ein eingebautes Mic. was bis dato IMO immer noch deaktiviert war.
Ist das jetzt mit der v8 aktiviert worden ?
- ob es ein Fernfeld-Mic. ist weiß ich nicht, da ich nur P5g1 habe.
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Hi Peter,
in der PLAY:5 Gen2 ist nur ein Microphone verbaut.
Ich gehe davon aus, dass das mal so angedacht war.
Aber die Sprachsteuerung braucht wohl etwas mehr, wie man später fest gestellt hat.
In der ONE sind mehrere MIkrophone verbaut.
Gruß
Armin
Peter_13 schrieb:

Nein, falsch verstanden, oder unklar ausgedrückt!
Ich meinte, ob der P5g2 alternativ für einen Dot verwendet werden kann und dann wie eine One die Sprachbefehle für Alexa entgegen nimmt ?
- er hat ja schließlich ein eingebautes Mic. was bis dato IMO immer noch deaktiviert war.
Ist das jetzt mit der v8 aktiviert worden ?
- ob es ein Fernfeld-Mic. ist weiß ich nicht, da ich nur P5g1 habe.


Das im Play:5.2 eingebaute Mikrofon war ursprünglich für Trueplay gedacht. Später ist man dann wohl draufgekommen, dass das Einmessen punktgenauer erfolgt, wenn man während des Einrichtens das Zimmer abschreitet, und dafür eignet sich ein Mobilgerät besser.


Der Play ONE ist im Augenblick der einzige Lautsprecher, der keinen Amazon Echo Dot voraussetzt, um sprachgesteuert zu werden.
Benutzerebene 6
Danke ... das gibt mir doch ein wenig zu denken was die Planungssicherheit bei SONOS betr. :(
- vielleicht sollte sich SONOS doch mal wieder ein wenig mehr auf seine Kern-Kompetenzen konzentrieren anstelle jeden Hype zu reiten ... :?
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Damit der nächste dann schreibt: So ein System sollte das doch können, ich habe so viel Geld ausgegeben, heul...
Benutzerebene 3
Abzeichen +3
Peter_13 schrieb:


- vielleicht sollte sich SONOS doch mal wieder ein wenig mehr auf seine Kern-Kompetenzen konzentrieren anstelle jeden Hype zu reiten ... :?



Peter, da bin ich voll und ganz bei dir.
Sonos war das mit Abstand stabilste Multiroomsystem am Markt, die App war Benchmark, alles bestens.
Bis letztes Jahr hab ich noch über die Problemthreads im Raumfeldforum gelacht, das ist mit mittlerweile vergangen.
Gefühlt kommt alle 2 Monate ein neues Update, anstatt Fehler zu beheben, werden neue Baustellen aufgemacht, mit jeder neuen Integration schafft man sich neue Abhängigkeiten...
Warum um alles in der Welt soll ich meine Musik über Alexa steuern?
Wenn ich im Wohnzimmer in Naturlautstärke höre, versteht mich nicht mal meine Frau, was soll ich da mit Alexa...
Soll ich in der Küche gegen den Herd und den Dunstabzug anschreien um den nãchsten Titel meiner Playlist auszuwählen?

wie immer nur meine 0,02€
Cassco schrieb:

Wenn ich im Wohnzimmer in Naturlautstärke höre, versteht mich nicht mal meine Frau, was soll ich da mit Alexa...
Soll ich in der Küche gegen den Herd und den Dunstabzug anschreien um den nãchsten Titel meiner Playlist auszuwählen?

wie immer nur meine 0,02€


In diesem Forum nicht so auffallend, doch im englischsprachigen Forum erstickte man unter Threads und Beiträgen, die postulierten, Sprachsteuerung gehe über Klangqualität, weil a) Frau und Kinder den Sonos Controller verabscheuen oder b) Frau schlichtweg zu blöd ist, Sonos über den Controller zu steuern und deswegen sämtliche Familienmitglieder Musik nur noch am Amazon Echo per Sprachsteuerung hören -- ergo der Familienvater sich gezwungen sehe, sich des Staubfängers Sonos zu entledigen, wenn...


Und die Moral von der Gschicht'? Egal, wie man's macht, 's ist verkehrt. :D
Benutzerebene 3
Abzeichen +3
Perpugilliam schrieb:

... weil a) Frau und Kinder den Sonos Controller verabscheuen oder b) Frau schlichtweg zu blöd ist, Sonos über den Controller zu steuern



eventuell wurde Sonos aber auch schon in den USA auf 5Mio US Dollar verklagt, weil sich die 37-jährige Kim K. einen Hörsturz zuzog, als sie versehentlich die Musik mittels App lauter anstatt leiser machte...

ganz ehrlich, meine Mutter ist 71 und kann die App bedienen.
Ok, ich bin gespannt, was sie zur 8.0 sagt, ist leider noch 2 Wochen im Urlaub, bislang hatte sie aber noch mit keiner Version Probleme, abwarten...:cool:
Cassco schrieb:

eventuell wurde Sonos aber auch schon in den USA auf 5Mio US Dollar verklagt, weil sich die 37-jährige Kim K. einen Hörsturz zuzog, als sie versehentlich die Musik mittels App lauter anstatt leiser machte...


Darum schrieb ich ja "postulierten". Sprachsteuerung fördert die Bequemlichkeit. Der Trend geht heutzutage in Richtung Hirn und Körper so wenig anstrengen wie nur geht. :cool:
Abzeichen +1
Auch wenn der Thread schon älter sind, juckt es mich, nochmal ungefragt meinen Senf dazu zu geben ;-) Ich find das mit der Sprachsteuerung ne feine Sache und wenn man das Codwort "Alexa" (im Falle von Amazon) ruft, muss man auch nicht mehr schreien, weil die Boxen ja automatisch leiser werden. Leider aber alle Sonos-Boxen, die im Haus spielen, das ist immer nervend, wenn ich zum Beispiel über Sonos Fernsehton höre und meine Frau im Schafzimmer über Alexa das Licht anmacht ;-) Noch dazu würde ich mir wünschen, mehr Funktionen über Sprache steuern zu können wie zum Beispiel Gruppieren von Räumen. Warten wir auf Updates.

Ganz abgesehen davon stört mich aber auch ein wenig, dass sich bei Sonos seit geraumer Zeit nur noch alles ums Thema Sprachsteuerung dreht und diverse andere Wünsche der Kunden auf der Strecke bleiben. Offensichtlich ist der Kurswechsel aber nötig, um nicht vollständig von der Konkurrenz durch Google, Apple und Amazon abgehängt zu werden, die ja auch immer bessere Hardware nachliefert.

Antworten

    • :D
    • :?
    • :cool:
    • :S
    • :(
    • :@
    • :$
    • :8
    • :)
    • :P
    • ;)

    Cookie-Richtlinen

    Wir machen Gebrauch von Cookies um Ihr Erlebnis zu personalisieren und zu optimisieren. Wenn Sie zustimmen, stimmen Sie unseren Bestimmungen bzgl. Cookies zu. Klicken Sie hier um mehr über unsere Cookies zu erfahren.

    Akzeptieren Cookie-Einstellungen