Mehrere Benutzer im Sonos-System gleichzeitig möglich?

  • 18 February 2013
  • 21 Antworten
  • 37791 Ansichten

Benutzerebene 1
Hallo,

irgendwie finde ich im Moment nicht die richtige Antwort (oder ich suche nach den falschen Begriffen :)).

Meine Frage ist: Können zwei Benutzer gleichzeitig das Sonos-System nutzen? Also kann meine Frau über Ihr iPhone in der Küche ihre Musik hören während ich im Büro über mein iPhone meine Musik höre?

Produkte, die ich jetzt dafür rausgesucht hätte wären 1x Bridge und 2x Sonos Play 5 (bzw. 3... habe mich noch nicht endgültig entschieden).

Danke und Gruß
Alex

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

21 Antworten

Jeder Play ist eine unabhängige Zone und kann von jedem Nutzer angewählt und bespielt werden. Was nicht geht wären verschiedene personengebundene Accounts wie Napster oder LastFM. Da geht im System nur ein Account.
Ansonsten kann deine Frau auf dem Play in der Küche entweder die Musik vom Iphone hören, Internetradio oder Musik von der NAS etc..
Du kannst im Büro das gleiche machen.

Rainer
Benutzerebene 1
Notfalls könnt ihr auch beide gleichzeitig die Musik in einer Zone steuern. 🙂
Benutzerebene 1
Und wirklich schlimm ist es auch nicht, dass du dich noch nicht entschieden hast ob du eine Play3 oder 5 nimmst. Die Sonos-Familie wird erfahrungsgemäß nicht kleiner 😉
Zu diesem etwas älteren Thema eine Frage: Wenn nun mein Nexus 10 mit dem System verbunden ist, dann muss meine Frau per Knopfdruck sich mit dem System und ihrem Nexus 7 verbinden, richtig? Das blöde dabei ist aber, dass sie dann quasi meine Oberfläche mit meinen Diensten hat. Kann jeder jeder seinen Controller verwalten wie er möchte?

Ich hoffe meine Frage ist verständlich ausgegdrückt...
Benutzerebene 1
Hey,

die Controller sind synchronisert, d.h. jeder hat die gleichen Dienste zur Auswahl und kann jeden Player steuern.
Hallo,
danke für die Antwort. Aber das Problem ist, dass mehrere Benutzer jeweils eigene Spotify-Accounts haben. Man kann aber wohl nur einen Account jeweils ansteuern, oder?
Das gesamte Sonossystem stellt sich als ein Account da. Mehrere Accounts von Spotify, Napster. LastFM und anderen Diensten sind da nicht drin, nur ein Nutzer eben. Man müsste da schon jedes Sonosgerät als eigenes System anmelden.

Rainer
Hm, dass ist aber nun wirklich ein Supermalus des ganzen Systems. Sehr ärgerlich. Multiuser-Accounts ist nichts ungewöhnliches und wird bei vielen Systemen gerne gesehen und nachgerüstet (z.B. Android) :-(
Das ist ja so, als wenn man einen Kassettenrekorder kauft und nur die Kassetten des Käufers hören kann... :rolleyes:

Dann hoffe ich mal, dass das eines Tages mal kommt...
Abzeichen
Ihr benutzt als Ehepaar "getrennt" eigene Accounts?!?!

WARUM?

Warum benutzt Ihr die Musikdienste nicht mit einem Account gemeinsam. Ist bedienungstechnisch viel einfacher und spart 'ne Menge Geld!!!

Gruß, Michael 🙂
Natürlich sind Multi User Accounts was nettes. Mich als Single tangiert es eher am Rande. Bei Last.FM ist es natürlich blöd, da man da seine Auswahl durch andere User verwässert, aber bei den Streamingdiensten? Die Playlisten eindeutig bezeichnen und schon ein Problem weniger. Sonos ist ein Multiroomsystem für alle und das Geschrei möchte ich nicht hören (besonders wenn ich im Support arbeiten würde), wenn Tochter oder Sohnemann mal das Wohnzimmer für sich beanspruchen, locken und dann aus dem Haus gehen und Papi und Mami können keine Musik im Zimmer hören, da sie ja keinen Zugriff auf diesen Raum haben, da User C angemeldet ist. Die jetzige Methode ist da deutlich stressfreier. Man kann nicht alles haben.

Rainer
Benutzerebene 1
Z.B. Weil ich mit Spotify unterwegs bin und zu Hause mit einem anderen Spotify Account eine Party laeuft. >> Grund fuer mehrere Spotify Accounts

Ich im Buero gerne etwas anderes hoeren wuerde als das, was gerade im TV laeuft. >> Grund fuer getrennte Raumansteuerung.

Es gibt etliche Gruende fuer mehrere Accounts seitens Musikdienste und eben auch fuer Sonos User in einem Haushalt 🙂 freue mich sehr auf Besserung.

Denn der Sound und das System ist ja wohl hammer!!!
Z.B. Weil ich mit Spotify unterwegs bin und zu Hause mit einem anderen Spotify Account eine Party laeuft. >> Grund fuer mehrere Spotify Accounts

Ich im Buero gerne etwas anderes hoeren wuerde als das, was gerade im TV laeuft. >> Grund fuer getrennte Raumansteuerung.


Du zahlst also min. 2 x 9,99 Euro pro Monat? ;)

Mein Tipp: Mehr als einen Dienst hinterlegen. Bspw. Spotify und Google Play. Dann kommste auch damit klar.

Jeder Raum im Sonos-System wird einzeln angesteuert. Im Wohnzimmer läuft der TV, während im Bad das Radio läuft und in der Küche jemand etwas von Spotify wiedergibt. Gar kein Problem. RTFM. 😉
Benutzerebene 1
Du zahlst also min. 2 x 9,99 Euro pro Monat? ;)

Nö, ich nur einmal ... der andere Account wohnt einfach im selben Haushalt :)

Jeder Raum im Sonos-System wird einzeln angesteuert. Im Wohnzimmer läuft der TV, während im Bad das Radio läuft und in der Küche jemand etwas von Spotify wiedergibt. Gar kein Problem. RTFM. ;)

Aha, das muss ich gleich testen heute abend ... da habe ich wohl alte threads gelesen anstelle des "FM". Danke für den Tip!!
Nö, ich nur einmal ... der andere Account wohnt einfach im selben Haushalt :)

Lösung: Jeder kauft sich sein eigenes Sonos-Device. 😃
Abzeichen
Äh. Die einzelne Ansteuerbarkeit aller Räume ist ja wohl DAS HAUPTFEATURE von Sonos.
Benutzerebene 1
googeln:
" sonos mehrere Spotify accounts"
Abzeichen
Oder die Forumssuche bemühen: http://forums.sonos.com/showthread.php?t=41003
Benutzerebene 1
Guten Morgen zusammen,

das thema mit dem Multiroom ist mir klar... deutlicher Qualitätsgewinn im Vergleich zu anderen Systemen.

Allerdings, vielleicht suche ich auch an der falschen stelle, versuche ich heraus zu finden, wie ich aus einem Systeme versch. kleiner Systeme machen kann (geht das überhaupt?)

Ich habe 2 Play 1, Sub und Playbar. Nutze das zum einen zum TV/DVD/BluRay gucken, aber eben auch, oder hauptsächlich, zum musik hören.

allerdings finde ich es, da der raum nicht so groß ist, es "angenehmer" die Musik nur über sub und die beiden play 1 ab zu spielen.

Und da ist meine Frage... muss ich jedes mal den umweg gehen und das system auseinander zu basteln und neu zusammen setzten wie ich es gerade brauche oder gibt es doch die möglichkeit dem system zu sagen:

Ich will jetzt nur die beiden play 1 und den sub bzw. den sub und die playbar oder auch nur mal die playbar.
Perfekt wäre es natürlich wenn ich diese möglichkeiten als "eigene Räume oder so kennzeichnen könnte"
(Ich weiss das ich den räumen Namen usw. zuordnen kann)

Vielen Dank schon mal für den Support 🙂
Abzeichen
Du müsstest jedes Mal die Surround Speaker rauslösen bzw den Sub abtrennen - und dann wieder retour, daher ist das nicht sehr praktikabel. Der Sub braucht immer einen assoziierten Lautsprecher.

Du kannst natürlich auch die Playbar und den Sub separat und die 2xPlay1 separat konfigurieren. Du kannst dann beim Abspielen über das "Gruppieren" Feature beide Sets zusammenfügen. Allerdings spielen dann die Play1 nicht Surround ab.

Mein Tip: das 5.1 System konfiguriert lassen, mit der Einstellung "Voll" statt "Ambient" kannst Du die Performance der Play1 bei Musik DEUTLICH verbessern. Mit den jeweiligen Reglern kannst Du dem Sub oder den Play1 mehr oder weniger Gewicht geben.

Als Nutzer einer Playbar mit Sub und 2xPlay5 als Raumlautsprecher bleibt mir keine andere Wahl als die Play5 zu gruppieren (kein Surroundbetrieb möglich), aber mit 2xPlay1 wäre das die sinnvollste Lösung.
Benutzerebene 1
Ich habe so eine Antwort befürchtet :D

Vielen dank... Ich denke mal das dies eventuell ein zukünftiges Feature sein könnte von Sonos.
Zumindest würde das einiges vereinfachen...

Aber der Tipp mit dem umstellen von "voll" auf "ambiente" kannte ich noch nicht.

das werde ich mal testen...

Vielen Dank
Abzeichen

Aber der Tipp mit dem umstellen von "voll" auf "ambiente" kannte ich noch nicht.


Anders rum. Ambient ist der Standard. "Voll" ist aber bei Musikwiedergabe um LÄNGEN besser.