Beantwortet

Instrumente nicht zu hören

  • 21 Dezember 2019
  • 27 Antworten
  • 571 Ansichten

Abzeichen +1

Hallo, bin neu hier. Habe einen symfonisk und mir ist aufgefallen (bisher bei einem Lied), dass ein e-Piano, welches über Kopfhörer bzw über meine Anlage gut im Lied rauszuhören ist, über den Symfonisk „verschluckt“ wird. Selbst das Solo des Fender Rhodes ist kaum rauszuhören.…

Was kann ich machen, bzw woran liegt es?

habe schon mit und ohne trueplay sowie mit und ohne lioudness versucht, das ePiano bleibt immer ganz leise im Hintergrund.…

so, als wäre der Speaker im stereo Modus und sein 2. Partner würde fehlen (und das ePiano wäre im Stereo Mix bewusst mehr auf der einen Seite der Bühne)

icon

Beste Antwort von audiophilio 14 April 2020, 07:31

Hallo Herr Bert,

Danke fürs testen!

Und sorry für die sehr verspätete Rückmeldung…

Ich habe mit einem 2. Symfonisk getestet.…

und….damit war das Problem behoben!

Im Stereo modus spielen die Symfonisk so transparent wie meine grosse Anlage.

Das Fender kommt sauber durch.

 

Und jetzt bin ich vom play: 5 angefixt.…

 

Das Sonos „macht süchtig“ Konzept geht offensichtlich auf.

Bleibt alle gesund!

Original anzeigen

27 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Hi,

um welches Lied handelt es sich.

Spielst du es in beiden Fällen von der selben Quelle?

Von welcher Quelle?

Gruß

Armin

Abzeichen +1

Got to go where the love is (van Morrison).

in allen Szenarien (Kopfhörer/ Symfonisk/ Anlage) über Spotify gehört.

selbe Qualitätseinstellung (320kb), keine Lautstärkekorrektur. Und in der Sonos app verlustfreie Übertragung ausgewählt.

 

Übrigens….Danke für die schnelle Reaktion!

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Kein Thema, höre gleich mal rein über eine PLAY:1 und meinen Inears zum Vergleich.

Vielleicht liegt es einfach an den IKEA.

Abzeichen +1

Danke!

Abzeichen +1

ich bin zwar sehr unerfahren, was die DSPs der Sonos Geräte angeht und was den Mono downmix angeht….

aber ich wette, mit zwei play: one bzw Symfonisk gibts das Problem nicht…...

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Also ich habe es extra mal mit einer PLAY:1 und auch mit einer JBL Pulse2 getestet.

Ich höre die Rhodes prima.

Gruß

Armin

Abzeichen +1

Das ist wirklich interessant! 

Ich habe jetzt noch einen anderen Verdacht…. Der Symfonisk ist als bevorzugter Lautsprecher eines Echo Dot eingerichtet. Wenn ich über den Echo Tot (anstelle des Symfonisk) höre, fehlt das Rhodes auch. Ich werde mal den Symfonisk direkt über airplay aus der Spotify app heraus ansteuern…..

Abzeichen +1

...gleiches Ergebnis…. kein Rhodes...

Benutzerebene 3
Abzeichen +3

Moin zusammen,

habe auch mal mal gerade reingehört (Amazon Music):

Auf Play:3 und One ist das Piano zwar auch deutlich zu hören, man muss sich aber doch mehr darauf konzentrieren, weil die Stimme ziemlich dominiert.

Über die Anlage mit „echter“ Bühne ist das Piano dagegen sofort leicht rechts ortbar.

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Stereo und ein “besserer” Speaker hilft bestimmt.

Abzeichen +1

hab jetzt noch mal den Mono Modu

s des iPhone ausprobiert….. auch ohne besseres Ergebnis.

Mich würde ja mal interessieren, ob das Lied über einen anderen Streaming Anbieter anders klingt…. leider bin ich bei Amazon music “nur” prime Kunde, da ist es nicht dabei….

@Armin, möglicherweise hast Du recht und der Symfonisk hat da doch einen “Nachteil” gegenüber den original Sonos Geräten. Wobei ich das bei fast identisch verbauter Hardware kaum glauben kann. Und in anderen Liedern mit Fender Rhodes ist dieses sehr wohl gut rauszuhören.

Meine Vermutung ist, dass der Stereo Downmix von Spotify bei diesem Lied nicht korrekt arbeitet. Der Echo Dot hat ja das selbe Problem…. und schliesse ich den Tot via Klinke an die Anlage….kommt (in Stereo) alles sauber.

Ich beobachte das mal weiter…(( und kaufe nach Weihnachten einen 2. Symfonisk))

vielen Dank für Eure Bemühungen!

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Also Mono bei einer PLAY:1 oder meinem Bluetooth Gerät von JBL kein Problem.

Und ich liebe den Rhodes Sound. Selbst Musiker und habe extra das Sampling für meine Yamaha Workstation runter geladen, damit es sich ordentlich anhört.

Abzeichen +1

ich muss zugeben, ich bin schon ein bisschen überrascht von soviel committment hier im Forum.

Danke!

Ich überlege, mich mal an den offiziellen Support zu wenden. Ikea wird da allerdings nicht der richtige Ansprechpartner sein.

Ich schau mal, ob Sonos sich auch verantwortlich fühlt.

Denn selbst wenn ich mir ein Stereo Paar  Symfonisk kaufe, dann wäre das fürs Wohnzimmer und würde mein Problem im Bad, wo nur einer steht (was aus Platzgründen auch so bleiben soll und beschallungstechnisch völlig ausreichend ist) nicht gelöst sein.

Ich wünsche eine besinnliche und akustisch gut abgestimmte Weihnachtszeit!

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Hi,

da Sonos nicht der Hersteller ist, wirst du da nicht viel erwarten können.

Platz hin oder her, mache deinem Namen Ehre und kaufe dir Sonos und nicht IKEA.

Dir auch ein frohes Fest

Armin

Abzeichen +1

so, habe gestern einen sonos one sl bestellt…..

werde berichten....

Benutzerebene 3
Abzeichen +3

Viel Spaß mit dem One.

ach ja: ich weiß nicht, ob das IKEA Teil die Luftfeuchtigkeit im Bad dauerhaft verträgt, Versuch macht Kluch...

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Gute Entscheidung ;-)

Abzeichen +1

so, der Sonos One SL ist da!

Ich brauch jetzt nochmal Eure Hilfe.

Im Vergleich mit dem Ikea höre ich, was besagtes Lied und das Rhodes angeht, KEINEN Unterschied.

Dh, auch der One SL verschluckt das Rhodes fast…

Zwei Dinge kommen jetzt als Erklärung in Frage, warum Ihr das Rhodes besser hört als ich.

Erklärung Nr 1

subjektives Empfinden

Um das (soweit wie möglich) zu objektivieren, folgende Aussage von mir:

Ich kann das Fender Rhodes leise hören, aber kein Vergleich zu einem Stereo setup. Da ist das Rhodes „voll“ da.

Im Lied gibt es einen Rhodes Solo Part. Dieser ist in der „Ein Lautsprecher Variante“ genauso leise wie im Rest des Liedes. Direkt gefolgt von einem Gitarren Solo, welches transparent und laut ist (kein Unterschied zum Stereo setup). Könnt ihr das nachvollziehen beim bewussten zuhören?

Ich glaube Cassco hat mit seinem Beitrag etwas ähnliches beschrieben.

Erklärung Nr 2

technisches/ Einstellungsproblem

aber da bin ich mit meinem Latein am Ende. Was dafür der Grund sein könnte, ist mir völlig schleierhaft. Habe auch mal über apple Music meiner Tochter gestreamt…. gleiches Ergebnis.

 

Bin gespannt auf Eure Kommentare

(Und ja, 2 Symfonisk/ OneSL sind am Ende die Lösung, wenns keine andere gibt)

Danke schonmal im Vorab!

Abzeichen

Ich kann dein Problem nachvollziehen. Ich habe einmal über die Move und Play5 (beide mono) gehört und Instrumente, die wirklich dezent im Hintergrund spielen und so über normale Musikanlagen auch zu hören sind, gehen bei Sonos recht schnell unter. Ich bezweifel, dass Stereo hier wirklich Abhilfe schaffen kann, denn ich behaupte, dass es die Abstimmung ist, die diesen Effekt hervorruft. Da sich der Frequenzgang nicht wirklich beeinflussen lässt, habe ich mir mal den Spaß erlaubt und meiner (richtigen) Hifi-Anlage den gleichen Frequenzgang verpasst und wie bei Sonos gingen Details etwas unter und leise Instrumente rückten mehr in den Hintergrund. Nach meinen Versuchen müsste der Bereich zwischen ca. 400Hz und 1000Hz gut 3-4dB abgesenkt werden. Leider kenne ich keine Möglichkeit diese Korrektur bei Sonos zu testen. Ich vermute aber, dass dadurch diese etwas näher an richtiges Hifi rücken würden.

Abzeichen +1

Hallo Herr Bert,

Danke fürs testen!

Und sorry für die sehr verspätete Rückmeldung…

Ich habe mit einem 2. Symfonisk getestet.…

und….damit war das Problem behoben!

Im Stereo modus spielen die Symfonisk so transparent wie meine grosse Anlage.

Das Fender kommt sauber durch.

 

Und jetzt bin ich vom play: 5 angefixt.…

 

Das Sonos „macht süchtig“ Konzept geht offensichtlich auf.

Bleibt alle gesund!

Benutzerebene 2
Abzeichen +2

Schön zu lesen das du jetzt zufrieden bist. Die Sonos Boxen sind schon gut. Aber an ein paar gute Passivboxen kommen sie halt nicht ran. Ernsthaftes Musik hören mache ich nur mit meinen Passiven Boxen über den AMP. Das Konzept von Sonos ist top. Ich habe einfach beide Systeme verbunden und bin top zufrieden.

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Genau so habe ich es auch gemacht :-)

Benutzerebene 2
Abzeichen +2

Genau so habe ich es auch gemacht :-)

Schön zu lesen das ich mmit dieser Kombination nicht alleine bin hier.

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Mache ich schon lange so. Vorher mit zwei CONNECT:AMP. Natürlich war der Surround Sound nicht richtig, aber für Musik ungeschlagen in einem Sonos Environment.

Benutzerebene 2
Abzeichen +2

Ich habe einfach durchgezogen.  Sonos 5.1 System bestehend aus 2 x One als Rear plus Sonos Sub und Beam für Fernsehen und DVD.

Zum Musik hören dann 2x Nuberts Nuline 264 plus noch einen Sonos Sub.

Ab und an schaltet ich beide Räume zusammen. Fetter Sound sag ich dir

 

Sitze praktisch mitten im Raum. Der ist dann mal richtig von Musik geflutet. 

Antworten