Fernsehen und Laptop verbinden


Benutzerebene 1
Hallo zusammen,
für unser neues Haus planen wir eine sonosanlage mit Play 1. hierzu zwei Fragen.
1. Wie bekomme ich vom (noch zu kaufendenden) TV den Ton ins sonos Netzwerk. kann ich den TV übers Netzwerk mit einer Play 1 verbinden und fertig?
2
Kann ich über das netzwerk zb. über meinen win 7 rechner auch das sonos netz steuern? und kann ich den ton vom rechner dann auch direkt einspeisen?

Das sind schon mal die wichtigsten Fragen. Vielen Dank im Voraus fürs lesen 😉

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

30 Antworten

Hoi,

da ich keinen Fernseher besitze, will ich mal versuchen auf einen Teil von Punkt 2 zu antworten (da mir nicht klar ist, was es bedeuten soll, "das Sonos-Netz zu steuern"):

die einzige zufriedenstellende Lösung, die ich hierfür gefunden habe, ist das Programm "AssetUPnP" (von dbpoweramp), welches den Win7-Sound direkt dem Sonos-Netzwerk zur Verfügung stellen kann, indem es sich als Rhapsody-Server ausgibt (den muß man zuvor in den Einstellungen des Sonos-Controllers aktivieren). Die genaue Bezeichnung des Menüpunktes in AssetUPnP habe ich nicht im Kopf, da ich im Moment auf einem Mac schreibe, doch ich denke, es war "PC-Capture". Es wird dann der Sound sozusagen intern am PC abgegriffen und in das Netz eingespeist (verlustlos oder als 320kBit-MP3). Bei mir hat's problemlos funktioniert und der Rechenaufwand ist gering. Vielleicht schreibe ich hier etwas konfus, doch dies hängt mit Übermüdung zusammen. Von der Grundaussage stimmt's jedoch. Falls Fragen auftreten, kann ich auch gerne nochmals Win7 starten und von dort aus alles klären (zu versuchen). AssetUPnP gibt's übrigens als 30Tage-Testversion ohne irgendwelche Einschränkungen.

Hoffe geholfen haben zu können,
diezpesos
Abzeichen
Ja, ok. Die Klammer kann man überlesen.... 😉
JohnnyHs Äußerung ist NICHT richtig. Eine Bridge wird NICHT für die Playbar (und den 5.1 Betrieb benötigt), wenn z.B. die Playbar selbst per LAN verkabelt werden kann. Im 5.1 Betrieb macht die Playbar ein separates 5Ghz WLAN mit Sub und Play1s auf, über das das 5.1 System abgewickelt wird.

Habe ich doch oben so geschrieben. Bridge oder ein anderes verkabeltes Sonos-Gerät. 😉
Abzeichen
Ok hat mein TV laut Handbuch.. Sollte DD 5.1 funktionieren

Der TV mag DD5.1 weitergeben. Es kann gut sein, dass er DTS auch "nur" weitergeben, nicht aber in DD5.1 konvertieren kann! Alternativ kann auch noch die Quelle selbst per SPDIF mit der Playbar verbunden werden (z.B. über optischen Switch) und diese soll dann konvertieren oder eine andere Spur ausgeben.

Stimmt, hatte ich vergessen. Ist aber bestimmt eh besser um das normale Netzwerk zu entlasten


JohnnyHs Äußerung ist NICHT richtig. Eine Bridge wird NICHT für die Playbar (und den 5.1 Betrieb benötigt), wenn z.B. die Playbar selbst per LAN verkabelt werden kann. Im 5.1 Betrieb macht die Playbar ein separates 5Ghz WLAN mit Sub und Play1s auf, über das das 5.1 System abgewickelt wird.

Ich würde erstmal keine Bridge kaufen (wenn dann sowieso erst eine Boost, oder eben gar nix, wenn man ein Gerät anderweitig verkabeln kann).

Ok also nochmal zur Bestätigung: Videos per HDMI vom Laptop an TV werden ohne Verzögerungen abgespielt? Video am TV, Sound über Toslink zur Playbar (+Sub +2*Play1)


So siehts aus. Wenn Du noch mehr als einen SPDIF Eingang haben willst, schaltest Du noch einen fernbedienbaren SPDIF Switch dazwischen.
Benutzerebene 1
Jetzt musst Du nur noch aufpassen, was Dein TV über seinen optischen Ausgang ausgeben kann und was nicht. Viele TVs geben externe Quellen dann nämlich nur in Stereo aus, nicht in Dolby Digital.
Ok hat mein TV laut Handbuch.. Sollte DD 5.1 funktionieren

Wenn Du die Playbar + Sub betreiben willst, wirst Du um das Bridge-Modell (bzw. ein Sonos-Gerät per Kabel anbinden) nicht herumkommen. Das funktioniert WLAN nicht.
Stimmt, hatte ich vergessen. Ist aber bestimmt eh besser um das normale Netzwerk zu entlasten

...aber besser als Streaming ist nunmal die Kabelverbindung. Und, wie wir weiter oben schon festgestellt haben, bei gleichzeitigem Streaming von Audio und Video gibt es keine Syncprobleme.
Ok also nochmal zur Bestätigung: Videos per HDMI vom Laptop an TV werden ohne Verzögerungen abgespielt? Video am TV, Sound über Toslink zur Playbar (+Sub +2*Play1)
Abzeichen
Für das Streaming vom PC gibt es auch http://forums.sonos.com/showthread.php?t=39004 , aber selbst mit kleinen Cache Zahlen ist an lippensynchrones Video nicht zu denken. Mit VLC kann man das ausgleichen, aber besser als Streaming ist nunmal die Kabelverbindung. Und, wie wir weiter oben schon festgestellt haben, bei gleichzeitigem Streaming von Audio und Video gibt es keine Syncprobleme.
Benutzerebene 3
Abzeichen +3
Ich habe am TV einen Connect stehen und bin mit dem Kopfhörerausgang 3,5 Klinke vom TV in den Connect.
Der Connect ist so im Controller eingestellt das er sich automatisch mit den Play 1 im Wohnzimmer bei fester Lautstärke verbindet sobald der Sound vom TV kommt.
Klappt super gut und brauche keine Playbar.

Sound vom PC Win7 nach Sonos = http://www.streamwhatyouhear.com/?source=swyh
mp3 Stream ... ca. 1 sec Versatz bei mir.
Jetzt musst Du nur noch aufpassen, was Dein TV über seinen optischen Ausgang ausgeben kann und was nicht. Viele TVs geben externe Quellen dann nämlich nur in Stereo aus, nicht in Dolby Digital. Ich löse das Problem bei mir bspw. über einen optischen Switch, der die Tonsignale abgreift und unverfälscht an die Playbar sendet. (Sollte eine neue TV-Anschaffung ins Haus stehen, weiß ich aber auf was ich achten werde.)

Wenn Du die Playbar + Sub betreiben willst, wirst Du um das Bridge-Modell (bzw. ein Sonos-Gerät per Kabel anbinden) nicht herumkommen. Das funktioniert WLAN nicht.
Benutzerebene 1
Sonos ist nicht als PC Lautsprechersystem gedacht. Ohne Kabelverbindung wird die Sache wegen WLAN Latenzen (mit Puffern) niemals völlig lagfrei funktionieren. Mit analogen oder optischen Kabelverbindungen geht jedoch auch PC Sound mit Play5 oder Playbar.

..eine Playbar über einen optischen Ausgang am TV (muss nat. vorhanden sein!) per Kabel anschließen. Die Playbar wäre dabei zu bevorzugen, da du diese wireless mit Sub und Play1/3 zum 5.1 System erweitern kannst.

Mit o.g. Lösung gibt es keine Latenz und Du kannst trotzdem streamen. Mit o.g. Lösung wäre z.B. auch Video Airplay auf ein AppleTV möglich.


Ich glaube, dass ich es jetzt verstanden habe und denke, dass Sonos für mich dann doch das Richtige wäre..

Also, wenn ich mit dem Laptop Videos am TV abspielen möchte (gestreamt oder nicht) muss dieser mit HDMI Kabel an TV angeschlossen werden. Damit gibt er Bild+Audio an TV. TV ist wiederrum per Toslink mit Playbar verbunden und gibt Audio an Sonos System. Da alles mit Kabeln verbunden ist, gibt es keine Latenzen, stimmts?

Dasselbe gilt dann auch für Xbox/DVD/Blueray-Player oder? Alle per HDMI an TV angeschlossen und Ton wird über Toslink von TV an Playbar abgegeben?


"Video streamen" brauche ich dann nicht unbedingt, wenns per HDMI geht ist das in Ordnung.

So wird alles über den TV an die Sonos Boxen weitergegeben. Aber ich kann natürlich ganz ohne Kabel Musik streamen per Tablet/Handy App. Auch lokale Musik vom Laptop kann über WLAN ans Sonos Netzwerk gestreamt werden, oder?


Wie von dir vorgeschlagen, wollte ich eine Playbar + Sub + 2*Play 1 als 5.1 System im Wohnzimmer. So kann ich immer mal ne Play 1 mit in die Küche, etc nehmen, wo ich sie gerade brauche und zum Film gucken meinen Surround Sound genießen..
Eventuell noch ne Bridge, aber erstmal versuchen obs WLAN ausreichend ist..

Geräte (Bsp. Musikcontroller) mit digitalem Audio-Klinke-Ausgang kann ich mit Klinke-Toslink Adapter auch direkt an die Playbar anschließen oder? Bzw. über Toslink Switch dann..

Besten Dank schonmal 🙂
Abzeichen
Sonos kann ja einiges, aber das mit dem PC streamen ist dann doch ein großer Nachteil.

Sonos ist nicht als PC Lautsprechersystem gedacht. Ohne Kabelverbindung wird die Sache wegen WLAN Latenzen (mit Puffern) niemals völlig lagfrei funktionieren. Mit analogen oder optischen Kabelverbindungen geht jedoch auch PC Sound mit Play5 oder Playbar.

Wir streamen gerne Serien/Filme daheim, ob jetzt bei Maxdome oder Sonstigem ist ja egal. Das wird bisher über den Laptop per HDMI am TV geschaut. Mit Chromecast würde es sogar ohne HDMI gehen..


PC am Fernseher ist doch, seit es sehr günstige Streamingboxen gibt, Gott sei Dank nicht mehr wirklich nötig. Daher würde ich in erster Linie ein solches Setup empfehlen. Dann ist z.B. die Playbar (über einen Switch) mit der Streamingbox verbunden und alles ist gut und im Sync.

Alternativ kannst Du das o.g. Setup beibehalten, aber halt einen Play5 über den Kopfhörerausgang des TVs oder eine Playbar über einen optischen Ausgang am TV (muss nat. vorhanden sein!) per Kabel anschließen. Die Playbar wäre dabei zu bevorzugen, da du diese wireless mit Sub und Play1/3 zum 5.1 System erweitern kannst. Disclaimer: kein DTS Sound!

Wenn ich dabei dann den Sound über die Playbar abspielen würde, wäre eine (wahrzunehmende?) Latenz vorhanden, so wie ich das verstanden habe.
Grundsätzlich wäre das Softwaretechnisch lösbar?


Mit o.g. Lösung gibt es keine Latenz und Du kannst trotzdem streamen. Mit o.g. Lösung wäre z.B. auch Video Airplay auf ein AppleTV möglich.

-NAS Server wäre eine Idee, aber zusätzliche Investition und bin mir nicht sicher ob ich das möchte. Aber streaming geht damit ja auch nicht.
-was meinst du, mit PC muss immer an sein?


Kommt drauf an, was Du mit "streaming" meinst. Dieser Punkt spielt darauf an, dass Du Deine Musik-Mediathek über z.b. einen PC für Sonos freigeben kannst. Das Sonossystem holt sich dann die Musikfiles übers Netzwerk. Logisch, dass die Quelle an sein muss, wenn Du Musik abspielen willst. Ein NAS ist hierfür die beste Lösung, da es "immer an" sein kann. Wenn Du nichts ausgeben willst, pflege ich Google Music (die kostenfreie 20.000 Songs in the cloud variante) zu empfehlen. Damit kannst Du z.B. Deine iTunes Mediathek zu Google hochladen und dann über Google Music in Sonos nutzen. So muss Deine lokale Quelle nicht an sein und Du hast trotzdem Dein eigenes Zeug.

Können andere, ähnliche Systeme das vielleicht? (Werde mich selbst informieren, aber vielleicht weiß das ja zufällig grad einer) //Denon Heos, Teufel Raumfeld, bin ich beim Suche draufgestoßen aber leider noch keine Zeit zum richtigen Informieren gehabt..


Auch hier weiß ich nicht was Du mit "können das" meinst.
Benutzerebene 1
-..über Rechner nur nach Einrichtung der Musikbibliothek im Sonos. Dazu muss der Rechner dann immer laufen. Besser wäre hier ein NAS auf dem die Musik liegt
- PC-Sound (Videos, Games, etc.) --> GEHT NICHT (ich erspare mir hier mal mögliche Nebenkonstrukte. In erster Linie ist Sonos dafür nicht gedacht.)
- Chromecast --> würde grundsätzlich gehen, kommt aber darauf an, welches Signal der TV über den optischen Ausgang rausgibt. Nichts, nur Stereo, Dolby... Das hängt vom TV ab.


Danke!
Ja ich merke schon, irgendwie verlange ich zuviel von einem System ab 😉 Aber ich dachte mir, dass wenn ich mir jetzt schon ein gutes System kaufe und dementsprechend auch einiges an Geld investieren will, soll es alles können und zukunftssicher sein.

Sonos kann ja einiges, aber das mit dem PC streamen ist dann doch ein großer Nachteil.

Wir streamen gerne Serien/Filme daheim, ob jetzt bei Maxdome oder Sonstigem ist ja egal. Das wird bisher über den Laptop per HDMI am TV geschaut. Mit Chromecast würde es sogar ohne HDMI gehen..

Wenn ich dabei dann den Sound über die Playbar abspielen würde, wäre eine (wahrzunehmende?) Latenz vorhanden, so wie ich das verstanden habe.
Grundsätzlich wäre das Softwaretechnisch lösbar?


-NAS Server wäre eine Idee, aber zusätzliche Investition und bin mir nicht sicher ob ich das möchte. Aber streaming geht damit ja auch nicht.
-was meinst du, mit PC muss immer an sein?


Wird dazu eventuell von Sonos irgendwann noch etwas kommen?
Können andere, ähnliche Systeme das vielleicht? (Werde mich selbst informieren, aber vielleicht weiß das ja zufällig grad einer) //Denon Heos, Teufel Raumfeld, bin ich beim Suche draufgestoßen aber leider noch keine Zeit zum richtigen Informieren gehabt..

Auf jedenfall Danke, ihr helft mir weiter 🙂

Ich möchte ein (wireless) System, dass..
-am TV angeschlossen ist, also den TV Sound abspielen kann
-über mein Android Handy / Tablet steuerbar ist
-über Win7 Laptop steuerbar ist
-über alle 3 genannten Geräte Musik streamen / von Festplatte abspielen kann
-und eben den Sound von Videos (Bsp. Youtube, .avi-Dateien, ...) abspielt
-ohne Kabelverbindung zur Playbar/Soundsystem
-Videos über bsp. Chromecast an TV senden und die Anlage spielt den Sound dazu ab.


- TV-Sound --> geht
- über Handy/Tablet/Laptop steuern --> geht
- von Handy/Tablet kann man direkt streamen, über Rechner nur nach Einrichtung der Musikbibliothek im Sonos. Dazu muss der Rechner dann immer laufen. Besser wäre hier ein NAS auf dem die Musik liegt
- PC-Sound (Videos, Games, etc.) --> GEHT NICHT (ich erspare mir hier mal mögliche Nebenkonstrukte. In erster Linie ist Sonos dafür nicht gedacht.)
- Kabelverbindung --> nur, soweit von Sonos wirklich erforderlich, also bspw. Kabel zwischen TV und Playbar. Ansonsten kabellos.
- Chromecast --> würde grundsätzlich gehen, kommt aber darauf an, welches Signal der TV über den optischen Ausgang rausgibt. Nichts, nur Stereo, Dolby... Das hängt vom TV ab.

Hoffe, die Antworten helfen Dir ein wenig weiter. Du suchst hier etwas zu sehr die eierlegende Wollmilchsau. 😉
Benutzerebene 1
Ok vielleicht versteh ich auch etwas nicht richtig. Ich erläutere mal, was ich wollte / mir vorgestellt habe. Habe mich jetzt erst seit kurzem mit Sonos beschäftigt, da es sich sehr gut anhört. Werde meine Anlage aber erste Ende des Jahres kaufen, also noch genug Zeit um das richtige zu finden..

Ich möchte ein (wireless) System, dass..
-am TV angeschlossen ist, also den TV Sound abspielen kann
-über mein Android Handy / Tablet steuerbar ist
-über Win7 Laptop steuerbar ist
-über alle 3 genannten Geräte Musik streamen / von Festplatte abspielen kann
-und eben den Sound von Videos (Bsp. Youtube, .avi-Dateien, ...) abspielt
-ohne Kabelverbindung zur Playbar/Soundsystem
-Videos über bsp. Chromecast an TV senden und die Anlage spielt den Sound dazu ab.

Also mir ist es eigentlich auch wichtig, dass ich Videos auf Laptop/Tablet mir anschauen kann und gleichzeit den guten Sound über die Boxen höre. Dann könnte ich auch über HDMI oder Chromecast Videos am TV abspielen (& über Tablet steuern) und trotzdem den Sound über die Boxen..
Ich mein, ich will ja keine 2 Anlagen haben, eine nur für Musik und eine für Filme, Laptop, Videos, ...

Bei Sonos hat mich jetzt die Multiroom-Möglichkeit noch zusätzlich begeistert und dass man das System nach und nach aufbauen kann.
Ich hätte mir wahrscheins zuerst eine Playbar (+Sub) gekauft fürs Wohnzimmer. Dann noch 2 Play 1 oder 3, die ich entweder im Wohnzimmer dazufüge zum 5.1 System oder individuell eine mit ins Bad / Küche nehme, je nach Bedarf.

Gibts sowas überhaupt, wie ich es gerne hätte, oder kommt vielleicht doch bei Sonos irgendwann die Softwareänderung um den Latenzverzug Video/Audio zu beheben?

Danke für deine Antwort! Wie gesagt, bin noch nicht so drin im Hifi Bereich und den ganzen Möglichkeiten.
Abzeichen
Danke für die Aufklärung. Ich dachte immer, dass es möglich sein muss, synchron Video und Ton abzuspielen. Gerade mit der Playbar am TV..

Ja, das funktioniert ja auch wie gewünscht (und synchron). Es funktioniert auch ohne weiteres, wenn der Desktop/Laptop z.B. über einen optischen Switch per Kabel an der Playbar hängt, da passt die Lizenz und alles tut was es soll. Softwarebasiert gibt es keinen Systemtreiber, der eine Ausgabe übers WLAN oder LAN auf Sonos ermöglichen würde. Auch schlägt hier die Latenz (etwas) zu.

Aber wenn das so nicht von Sonos gewollt ist, das man Videos streamt und deren Sound abspielt, dann ist Sonos wohl leider das falsche System für mich.


Was verstehst Du unter "Videos streamt und deren Sound abspielt". Wie gesagt, via SPDIF Verbindung ist alles ok, aber übers WLAN / LAN per Soundoutputtreiber eben nicht. Sonos ist kein Boxensystem für PCs (über SPDIF gehts wie gesagt), sondern eine Multiroomlösung (ausschließlich) für Musik oder eine TV-Bar / 5.1 Lösung für TV.

Ist hier zwar das Sonos Forum, aber gibts Alternativen die Video/Audio Streaming ermöglichen?


Nochmal: was genau meinst Du damit?

Dazu guten Klang, gutes Design und Wireless sind wie bei Sonos..


Wegen "wireless" wird das schwierig, Eigenintelligenz oder Multiroom wie bei Sonos ist bei reinen 5.1 Systemen nicht drin ( z.B. http://www.amazon.de/LG-BH7530TWB-Heimkinosystem-Wireless-Lautsprecher/dp/B00CEAJXP2/ ).
Benutzerebene 1
Danke für die Aufklärung. Ich dachte immer, dass es möglich sein muss, synchron Video und Ton abzuspielen. Gerade mit der Playbar am TV..

Aber wenn das so nicht von Sonos gewollt ist, das man Videos streamt und deren Sound abspielt, dann ist Sonos wohl leider das falsche System für mich.

Ist hier zwar das Sonos Forum, aber gibts Alternativen die Video/Audio Streaming ermöglichen? Dazu guten Klang, gutes Design und Wireless sind wie bei Sonos..
Abzeichen

Ja, dann ist aber nur die Bridge an......


Die man aber ja nun nicht mehr braucht. Also ist z.B. ein Play1 an.

Und wie weiter oben schon erwähnt: man kann ja z.B. eine Zeitschaltuhr verwenden, um die Kosten - ohne dass man ständig die Bootzeit mitmachen muss - z.B. zu halbieren. Allerdings muss sich die Zeitschaltuhr auch erst mal wieder reinspielen...

Ganz ehrlich: die Sonos Geräte sind nicht die großen Posten auf der Stromrechnung. Wenn man da den Herd, Fön oder Waschmaschine sparsamer verwendet hat man mehr gespart. Sicher auch sinnvoll ist ein Ersatz der im Haus vorhandenen Glühlampen durch LED Birnen.
Benutzerebene 1
Thunderbyte Ich berechne für 4W und 24Std Laufzeit aber eher 8-9€/Jahr.


Ja, dann ist aber nur die Bridge an......
Abzeichen
Warum funktioniert das dann mit Airplay (Airport Express) besser?

Also warum bekommt Apple das irgendwie hin, mit Sonos ist es aber nicht möglich?


Weil bei Airplay Audio UND Video verschickt werden und somit das Latenzproblem nicht auftritt (beides kommt um die Latenz "zu spät" an).

Wenn nur das Audio, aber nicht das Video übergeben wird, spielt das OS die zwei Streams entsprechend zeitversetzt ab.

Airplay geht übrigens auch mit Sonos ganz akzeptabel.
Weil das völlig unterschiedliche Nutzungs-Szenarien sind. Sonos ist Anbieter einer Streaminglösung für's Wohnzimmer, um es mal ganz deutlich zu sagen. Sonos stellt keine Boxen her, die man für jedweden Musik/Film/Ton-Zweck verwenden kann. Dessen muss man sich bewusst werden. Und dann im Zweifel auch auf einen anderen Hersteller zurückgreifen, wenn bspw. Sound oder Filmwiedergabe vom Rechner aus so wichtig ist.

Oder mit anderen Worten: Lies mal die Produktbeschreibung. 😉
Benutzerebene 1
Warum funktioniert das dann mit Airplay (Airport Express) besser?

Also warum bekommt Apple das irgendwie hin, mit Sonos ist es aber nicht möglich?

Verstehe ich nicht ganz, bitte aufklären, danke 🙂
Abzeichen
Wie gesagt: Latenzen (Stichwort: lippensynchron), hervorgerufen durch Umwandlungen und verschiedene RAM/Gerätepuffer, stehen vielen - technisch durchaus möglichen - Dingen im Weg. Wenn Audio und Video synchron sein sollen stören schon kleinste Latenzen.

Die Möglichkeiten, die am ehesten möglich sind:
  • optischer Ausgang am PC > (Optischer Switch >) Playbar
  • analoger Stereo Klinkenausgang > Play5
  • Airplay mit Airport Express, da Airplay hier den Zeitversatz kompensiert
Benutzerebene 1
Ist es nicht möglich, den PC Sound über einen Chromecast-/Raspberry Pi-Adapter auf die Sonos Boxen zu streamen?

Also beispielsweise Chromecast an TV anschließen und TV ist an Playbar angeschlossen.
Über Laptop kann man dann den Chromecast ansteuern (PC Sound, bsp. Youtube Videos), also den Sound an den TV übertragen. Der TV Sound wird dann über Sonos Playbar + evtl weitere Boxen ausgegeben.

Ist das so nicht möglich?
Abzeichen

also 50€ Strom pro Jahr nur für den Stand By Betrieb sind unter Ökologischen Gesichtspunkten nicht zu vertreten.


Ich berechne für 4W und 24Std Laufzeit aber eher 8-9€/Jahr.

Dass ich den Ton vom Fernseher nicht anders in das Sonos Netz bekomme finde ich schon nerviger, zumal das TV auch erst noch zu kaufen ist und sowieso ins Netz gehängt wird. Da müsste es doch eine Möglichkeit geben, dass der Ton aus dem TV wie ein Internetradiosender den Ton aus gibt. (ärger ärger)


Aus Latenzgründen ist das schon rein technisch nicht wirklich möglich. Surroundformate gehen so schon gleich gar nicht.

Wenn Du Dich jetzt schon über Sonos ärgerst (obwohl Du anscheinend noch nicht ein Gerät hast), solltest Du Dir das evtl nochmal überlegen.
Benutzerebene 1
Hallo zusammen,

also 50€ Strom pro Jahr nur für den Stand By Betrieb sind unter Ökologischen Gesichtspunkten nicht zu vertreten. Aber dafür finde ich eine Lösung. Wahrscheinlich schalte ich die Boxen einfach über einen "Lichtschalter" ab.
Dass ich den Ton vom Fernseher nicht anders in das Sonos Netz bekomme finde ich schon nerviger, zumal das TV auch erst noch zu kaufen ist und sowieso ins Netz gehängt wird. Da müsste es doch eine Möglichkeit geben, dass der Ton aus dem TV wie ein Internetradiosender den Ton aus gibt. (ärger ärger)

Mal sehen...wir haben noch ein paar Monate bis das Haus fertig ist.

Viele Grüße und Danke für eure Infos!!
Perkor
Abzeichen
"Instant On", wie es Sonos unterstützt, ist nur über den genannten Standby Modus machbar. Die Werte sind hier für die Boxen aufgeführt: http://sonos-de.custhelp.com/app/answers/detail/a_id/2182/~/stromverbauch-der-sonos-ger%C3%A4te-im-ruhezustand . Insbesondere die Play1 finde ich da jetzt nicht unbedingt dramatisch.

Noch eine halbautomatische Lösung wäre, eine Zeitschaltuhr zu verwenden und die Boxen während sinnvollen Stunden anzulassen (Vorteil: Instant on) und dann z.B. in der Nacht / während der Arbeitszeit auszuschalten. Die Schaltsteckdosen gehen natürlich auch.