Fernsehen und Laptop verbinden


Benutzerebene 1
Hallo zusammen,
für unser neues Haus planen wir eine sonosanlage mit Play 1. hierzu zwei Fragen.
1. Wie bekomme ich vom (noch zu kaufendenden) TV den Ton ins sonos Netzwerk. kann ich den TV übers Netzwerk mit einer Play 1 verbinden und fertig?
2
Kann ich über das netzwerk zb. über meinen win 7 rechner auch das sonos netz steuern? und kann ich den ton vom rechner dann auch direkt einspeisen?

Das sind schon mal die wichtigsten Fragen. Vielen Dank im Voraus fürs lesen 😉

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

30 Antworten

Abzeichen
Ok hat mein TV laut Handbuch.. Sollte DD 5.1 funktionieren

Der TV mag DD5.1 weitergeben. Es kann gut sein, dass er DTS auch "nur" weitergeben, nicht aber in DD5.1 konvertieren kann! Alternativ kann auch noch die Quelle selbst per SPDIF mit der Playbar verbunden werden (z.B. über optischen Switch) und diese soll dann konvertieren oder eine andere Spur ausgeben.

Stimmt, hatte ich vergessen. Ist aber bestimmt eh besser um das normale Netzwerk zu entlasten


JohnnyHs Äußerung ist NICHT richtig. Eine Bridge wird NICHT für die Playbar (und den 5.1 Betrieb benötigt), wenn z.B. die Playbar selbst per LAN verkabelt werden kann. Im 5.1 Betrieb macht die Playbar ein separates 5Ghz WLAN mit Sub und Play1s auf, über das das 5.1 System abgewickelt wird.

Ich würde erstmal keine Bridge kaufen (wenn dann sowieso erst eine Boost, oder eben gar nix, wenn man ein Gerät anderweitig verkabeln kann).

Ok also nochmal zur Bestätigung: Videos per HDMI vom Laptop an TV werden ohne Verzögerungen abgespielt? Video am TV, Sound über Toslink zur Playbar (+Sub +2*Play1)


So siehts aus. Wenn Du noch mehr als einen SPDIF Eingang haben willst, schaltest Du noch einen fernbedienbaren SPDIF Switch dazwischen.
JohnnyHs Äußerung ist NICHT richtig. Eine Bridge wird NICHT für die Playbar (und den 5.1 Betrieb benötigt), wenn z.B. die Playbar selbst per LAN verkabelt werden kann. Im 5.1 Betrieb macht die Playbar ein separates 5Ghz WLAN mit Sub und Play1s auf, über das das 5.1 System abgewickelt wird.

Habe ich doch oben so geschrieben. Bridge oder ein anderes verkabeltes Sonos-Gerät. 😉
Abzeichen
Ja, ok. Die Klammer kann man überlesen.... 😉
Hoi,

da ich keinen Fernseher besitze, will ich mal versuchen auf einen Teil von Punkt 2 zu antworten (da mir nicht klar ist, was es bedeuten soll, "das Sonos-Netz zu steuern"):

die einzige zufriedenstellende Lösung, die ich hierfür gefunden habe, ist das Programm "AssetUPnP" (von dbpoweramp), welches den Win7-Sound direkt dem Sonos-Netzwerk zur Verfügung stellen kann, indem es sich als Rhapsody-Server ausgibt (den muß man zuvor in den Einstellungen des Sonos-Controllers aktivieren). Die genaue Bezeichnung des Menüpunktes in AssetUPnP habe ich nicht im Kopf, da ich im Moment auf einem Mac schreibe, doch ich denke, es war "PC-Capture". Es wird dann der Sound sozusagen intern am PC abgegriffen und in das Netz eingespeist (verlustlos oder als 320kBit-MP3). Bei mir hat's problemlos funktioniert und der Rechenaufwand ist gering. Vielleicht schreibe ich hier etwas konfus, doch dies hängt mit Übermüdung zusammen. Von der Grundaussage stimmt's jedoch. Falls Fragen auftreten, kann ich auch gerne nochmals Win7 starten und von dort aus alles klären (zu versuchen). AssetUPnP gibt's übrigens als 30Tage-Testversion ohne irgendwelche Einschränkungen.

Hoffe geholfen haben zu können,
diezpesos