Der neue BOOST.


Abzeichen
"Der BOOST liefert eine kräftige Wireless-Leistung und überwindet damit auch dicke Wände und große Entfernungen ..."

Das hört sich ja einfach zu gut an! :)

Da werde ich mir gleich mal einen bestellen!

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

37 Antworten

Abzeichen
aber ich habe eine fritzbox 7490 mit 5 ghz... damit sollte es doch auch gehen oder?

Das 5.1 System aus Playbar, Play1/3 und Subwoofer macht ein eigenes 5Ghz WLAN untereinander auf, daher hilft ein Haus 5 Ghz WLAN nicht.

Wenn das Sonos WLAN oder das Bridge Setup gewählt wird, wird aus Rückwärtskompatibilitätsgründen zum Play5 immer das 2,4 Ghz Band verwendet, da der Play5 kein 5Ghz kann. Und auf dem 2,4Ghz Band kann kein 5.1 System aufgebaut werden.
Abzeichen
ok, wenn ich aber NUR die playbar per lan an die fritzbox anschließe geht 5.1? muss dafür noch etwas extra eingerichtet werden?
Abzeichen
Ja, das reicht (hat schon immer gereicht), nein etwas anderes muss nicht eingerichtet werden. Die LAN Anbindung der Playbar wird an alle anderen Sonos Geräte via Mesh SonosNet weitergereicht.
Abzeichen
ok, habe dann eben wieder ein lankabel zwischen playbar und fritzbox gelegt... dann hoffe ich mal, dass nur 5.1 einwandfrei geht ;-)

hatte vorher alles über "rein" wlan laufen...
Abzeichen
M.E. gilt immer der Grundsatz beim Netzwerken: man sollte verkabeln, was man verkabeln kann. :p

Selbst wenn die Verkabelung nicht unbedingt nötig, aber möglich ist, bleibt so mehr Bandbreite für WLAN Geräte/Anwendungen, die kein Kabel nutzen können.
Benutzerebene 1
Abzeichen +1
Guten Morgen,

der Boost is seit 2 Tagen mein Eigen. Seit ich die Kombination von Play:5 Stereopaar und Sub habe (ca. 1 Jahr) hatte ich Probleme mit dem Ausfall von einer Box, wenn ich den Eingang der Play:5 genutzt habe, um den TV Sound hier wieder zu geben.

Ich hatte damals alles probiert was geht, am Besten hat dann geholfen, die beiden Play:5 via LAN zu verkabeln und dann hat es funktioniert, teilweise Monate ohne Aussetzer, aber gerade wenn das System neu gestartet wurde, ging über Tage erst mal nix wirklich, da war mind. 10-15 mal alle Geräte vom Strom nehmen angesagt und wieder neu starten, bis sich das System wieder "gefunden" hat, so war mein Eindruck.

Ohne diese Verkabelung war es schon gar nicht möglich den TV-Sound auf beiden Boxen wieder zu geben :rolleyes:

Boost da, Sonos-System neu eingerichtet, keine Verkabelung der beiden Play:5. Als das System das erste mal so lief hat die Box, die nicht über den Eingang angesteuert wird, zu Beginn kurz einen "Wackler" gehabt. Dann habe ich aber nochmal den Wireless-Kanal gewechselt und seither läuft das System stabil, gestern sogar 3h ohne Aussetzer. Ohne die Verkabelung waren vorher keine 2 Min möglich.

Wie gesagt, es geht hier rein um die Aussetzter der Box, die nicht über den Eingang angesteuert wird, bei der Wiedergabe des TV Sound. Sämtliche andere Musikwiedergaben über Sonos war nur sehr, sehr selten ein Problem. Tauscht man den Eingang, ist es genau umgekehrt, also schließe ich einen Defekt aus.

Bis jetzt bin ich mit dem Ergebnis zufrieden, möchte aber den Tag nicht vor dem Abend loben, man sitzt dann doch da und wartet quasi minütlich drauf, dass die Box wieder ausgeht :rolleyes:

Es wäre toll, wenn vielleicht noch andere Ihre Erfahrungen hier teilen könnten, wenn jemand schon den Boost hat.

Ich warte mal auf eine neues Systemupdate, danach lief erst mal immer über Tage nichts, wenn sich die Geräte nach dem Update neu gestartet haben ...

Grüße
Abzeichen
Zumindest arbeitet der Boost in diesem Fall nicht auf 5Ghz, die Play5 können das nicht, nur der Sub. Schön, dass er Dir anscheinend hilft. Evtl solltest Du Dir aber auch mal Deine IP Situation ansehen. Deine Symptome sind nicht wirklich normal, insbesondere bei Verkabelung.
Benutzerebene 1
Abzeichen +1
Zumindest arbeitet der Boost in diesem Fall nicht auf 5Ghz, die Play5 können das nicht, nur der Sub. Schön, dass er Dir anscheinend hilft. Evtl solltest Du Dir aber auch mal Deine IP Situation ansehen. Deine Symptome sind nicht wirklich normal, insbesondere bei Verkabelung.

Ja, das weiß ich mit den 5GHZ, ich habe das Problem auch bei mir eher mit anderen Störquellen ausgemacht, welche der Boost ja eliminieren soll.

Was meinst du mit IP Situation? Kannst du mir da noch ein Tipp geben, wie es sein soll oder auch nicht sein soll?

Dankeschön!
Abzeichen
Es kann gut sein, dass die Probleme bei einem Systemneustart an einem (oder mehreren) IP Konflikt(en) liegen. Sofern Du nicht einen Router hast, der IP Adressen per DHCP zuteilt und dann auch nach einem Routerneustart zugeteilt lässt, solltest Du dort mal nachsehen und die Sonos IPs anhand der MAC Adresse reservieren. Dann ist sichergestellt, dass sich die IPs nicht ändern und doppelte IPs auftreten.

Eine Fritzboz z.B. sollte die Situation von sich aus gut handhaben.
Benutzerebene 1
Abzeichen +1
Es kann gut sein, dass die Probleme bei einem Systemneustart an einem (oder mehreren) IP Konflikt(en) liegen. Sofern Du nicht einen Router hast, der IP Adressen per DHCP zuteilt und dann auch nach einem Routerneustart zugeteilt lässt, solltest Du dort mal nachsehen und die Sonos IPs anhand der MAC Adresse reservieren. Dann ist sichergestellt, dass sich die IPs nicht ändern und doppelte IPs auftreten.

Eine Fritzboz z.B. sollte die Situation von sich aus gut handhaben.


Ok, danke. Das mit DHCP klappt, das hatte ich schon mal überprüft, bzw. auch nach dem Neustart sind die IP-Adressen gleich wie vorher. Wenn das Problem nochmal auftauchen sollte, könnte ich mal testweise einen anderen Router dran hängen. Danke für den Hinweis! 🙂
Macht es Sinn, bei Verwendung des Boosts noch weitere Komponenten mit einem Netzwerkkabel zu verbinden oder "irritiert" das das System eher?
Das macht immer Sinn. Ausnahme sind die Router mit Problemen beim Spanning Tree Protocol. Ansonsten ist das Sonosgerät bei Kabelanschluss einfach unabhängig von der Funkstrecke vom nächstliegenden Sonos und arbeitet damit sicher besser als Funkfeuer:D

Rainer