DLNA Unterstützung quasi nicht vorhanden - Verbesserungsvorschlag

  • 28 January 2022
  • 1 Antwort
  • 52 Ansichten

Drei Jahre später und immer noch das gleiche Problem. Die Entwicklung scheint da quasi nicht vorhanden zu sein. Ich muss aktuell einen Volumio Player vor meine Sonos Geräte an den analogen Eingang vom Port schalten, damit ich von meiner DLNA Musikbibliothek profitieren kann. Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich mir von Sonos nie etwas gekauft. Kommt da noch was, oder muss ich meine Sonos Geräte verschrotten? Ich werde sicher keine separate Ordner Freigabe einrichten, wenn mein Qnap alles per DLNA perfekt bereitstellt. Lieber verschrotte ich meine Sonos Geräte und stelle komplett um auf Volumio, die können das ohne Probleme. Bitte macht doch endlich was! 
 

Hier die Beschreibung: 

Meine beiden Sonos Geräte können nach wie vor auch nach dem neuesten update nicht auf den DLNA Server vom Qnap NAS zugreifen, und dessen Musik abspielen. Es erscheint in der app: ”Fehler beim hinzufügen von Titeln zur Liste (701)”.

Zwei Volumio Devices schaffen den Zugriff auf den selben DLNA problemlos, ohne irgendwelche Zugangsdaten, weil er öffentlich freigegeben ist im Netzwerk. Die beiden Sonos Geräte jedoch können abweichend davon erst auf den Qnap zugreifen, wenn ich eine separate Freigabe mit Login und Paßwort einrichte. Daraufhin indiziert Sonos sämtliche im Verzeichnis gespeicherte Musik nochmals für sich selbst, während die Volumio Geräte problemlos auf die vom Qnap DLNA Server bereits fertig indizierte Datenbank zugreifen und nichts mehr selbst indizieren müssen.  

Das selbe Problem haben Freunde von mir, liegt also wohl nicht an meiner Konfig, sondern meines Erachtens an der nicht vorhandenen oder unzureichend programmierten DLNA Unterstützung von sonos.

Da Sonos für mich ein Premium Produkt darstellt, empfinde ich es als äußerst bedauerlich, daß dies mit einem weit verbreiteten Standard NAS von Qnap und dem zugehörigen DLNA nicht klappt.

Hoffentlich kommt da irgendwann ein längst überfälliges update? Ich wünsche es mir sehnlichst, weil ich ansonsten keine weiteren Sonos Produkte mehr kaufen würde, da dies eine sehr wichtige Funktion für mich darstellt.

 

  •  

1 Antwort

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

Hallo @thomas friedlmeier willkommen in der Community,

mir ist dazu leider nichts Neues bekannt (es gibt eine Anleitung für Windows Media Player Sharing) und mir liegen keine Informationen zu einem Update diesbezüglich vor. 

Ich nehme dein Feedback gerne so auf und leite es intern weiter. 

 

Wenn die Musik auf Sonos nicht via DLNA freigegeben werden kann, müsste man als Alternative eine Musikbibliothek einrichten, um Musik vom NAS abzuspielen. Ich weiß das ist nicht DLNA, aber andere Optionen sehe ich aktuell nicht.

 

Liebe Grüße

Nils

Antworten