ZP festverdrahtet

  • 27 November 2009
  • 4 Antworten
  • 1352 Ansichten

Hallo, ich werde meine ZP über Netzwerkdosen aus den verschiedenen Räumen mit meinem Roter/NAS fetstverdrahten.

Wird einem die Empfangsqualität/Signalstärke wie bei reinem wireless Betrieb auch angezeigt?

Müsste ja immer Vollausschlag herrschen?

Welchen Router (Hersteller) würdet ihr mir empfehlen?
Eine WD NAS soll separat angeschlossen werden.
Also nicht die Fritzbox USB Lösung.

Habe die ganze Technijk Router/Switch, NAS im Keller, wo ich keine Musik benötige.
Kann ich dan an jede Netzwerkdose in den Räumen meine ZPs anschließen, oder muss ich eine Bridge im Keller plazieren?
Hat mir jemand ein Schaubild, bzw. Erklärung für einen Anfänger?

Besten Dank!

Grüße aus Stuttgart

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

4 Antworten

Hallo nach Stuttgart,

Sobald du irgendein Player verdrahtest, brauchst du keine Bridge mehr. Also du brauchst keine Bridge, der ist nur erforderlich wenn man alle Zoneplayer drahtlos betreiben möchte.

Die Wireless-Anzeige auf dem Controller zeigt nur die Verbindungsstärke des Controllers zu irgendein Player der gerade in Reichweite ist, da muß nicht der näheste sein. Es gibt noch ein Protokoll über die Verbindungsstärke der ZPs die man per Browser ansehen kann, hier steht dann die Wireless-Verbindungsstärke. Wenn man genau wissen will, wie die Daten weitergereicht werden, muß man sich den STP-Status ansehen, das geht aber schon sehr ins eigengemachte und ist nur was für Netzwerkadministratoren die viel Freizeit haben. Sonos konfiguriert sich immer so, daß die Player mit ausreichend Bandbreite angebunden sind.

Für den Router ist es vorteilhaft wenn er STP (Spanning Tree Protocol) unterstützt, falls du zusätzlich auch noch Switches installierst.
Benutzerebene 1
Abzeichen
Hallo,

solange der Router und Dein NAS im selben Netz hängen wie alle Deine Dosen im Haus, ist das kein Problem; eine Bridge im Keller ist nicht notwendig. Die ZoneBridge sorgt lediglich bei Wireless-Vernetzung zwischen den Playern für besseren Empfang.
Du schreibst WD beim Thema NAS. Meinst Du das Western Digital My Book World Edition 1TB NAS? Das will ich mir nämlich gerade auch holen. Warum hast Du Dich für dieses entschieden?
Der Router ist für ein SONOS-System eher zweitrangig, es kommt darauf an, was Du sonst von so seinem Gerät erwartest. Wenn das viel ist (Druckserver, Telefonie usw.), dann sind die FritzBoxen von AVM sehr zu empfehlen, weil sie trotz reichhaltiger Ausstattung gut zu bedienen sind und regelmäßig mit Firmware-Updates versorgt werden.
Viel Spaß mit Deinem System! Ich bin selber begeisterter Neuling. 🙂
Super, danke für die Rückmeldung!

D. h. ich schließe die ZPs direkt an den Netzwerkdosen an?


NAS -> Router -> Dose Zimmer 1 -> ZP Zimmer 1

NAS -> Router -> Dose Zimmer 2 -> ZP Zimmer 2

kommt die musik dann ausschließlich übers LAN in die ZPS?

Müssen die ZPs nicht untereinander verbunden werden?

Habe mir WD world edition gekauft weil die keinen aktiven Lüfter hat, die Geschwindigkeiten und das Preis-/Leistungsverhältnis nach meinem Geschmack voll i. O. sind.
Ja genau so. Die ZPs sind so über den Router mit einander verbunden. Router und Switches funktionieren wie "Vermittlungsstellen" im LAN.