Frage

Wlan-Repeater richtig nutzen


Benutzerebene 1
Abzeichen
Hallo Leute,

habe im Garten zu wenig W-Lan-Empfang und habe mir daher einen Wlan-Repeater von Netgear zugelegt. Leider legt der was ich gesehen habe eine neues Netzwerk an?!?! Mein Netzwerk heist z.b. Harry und der Extender macht Harry_EXT. Wie kann ich nun Sonos mit Harry_EXT verbinden wenn doch die Bridge an Harry hängt und nicht an Harry_EXT? Klar ich kann das ganze alleine über W-LAN machen ohne SONOS-NET aber ich finde das SONOS-NET sehr fein und störungsunanfällig.

Danke für eine kurze Antwort!!!!

21 Antworten

Benutzerebene 3
Abzeichen +3
Hallo stinkale,

der Extender vergrößert nur dein normales Heim-WLAN. Das SonosNet, welches über deine Bridge aufgebaut wird, ist davon nicht betroffen.

Sofern der Repeater kein eigenes Subnetz aufbaut (eigener DHCP-Server), sollte auch eine Kontrolle der Sonos-Geräte über das EXT Netz möglich sein. Es gibt aber leider auch Fälle in denen dies nicht funktioniert, da der Repeater die von Sonos benötigten Broadcast-Pakete nicht weiterleitet. Um dies zu Prüfen, würde ich dich bitten, mir eine Diagnose von deinem System zu senden (siehe meine Signatur). Am besten einmal, wenn dein Handy mit dem Router und einmal, wenn dein Handy mit dem Repeater verbunden ist. Antworte dann bitte heir mit der Bestätigungsnummer.

Grüße,
Christopher
Benutzerebene 1
Abzeichen
Hallo christopher habe die diagnose gesendet nummer 6513279 und 6513283 danke
Benutzerebene 2
Abzeichen +2
Hallo stinkale,

laut Diagnose ist die BRIDGE mit dem Router verbunden, damit baut dieses Gerät das sogenannte SonosNet auf. D.h. Sonos verbindet sich unabhängig vom WLAN des Router/Repeater mit dem Netzwerk. Laut Verbindungsdaten gibt es hierzu keine Reichweitenprobleme und kann so betrieben werden.

Aktuell funkt Sonos auf dem festen WLAN-Kanal 6. Es wäre daher ratsam, das du den WLAN-Kanal des Routers/Repeaters von "automatisch" fest auf Kanal 1 und/oder Kanal 11 setzt, um spätere WLAN-Interferenz zu vermeiden.


Gruss,
Roberto
Benutzerebene 1
Abzeichen
Danke für die antwort! Im haus null reichweitenproblem aber im garten. Stelle die box draussen auf dann blinkt sie weiss dann konstant aber sie erscheint nicht im sonos-menü?
Benutzerebene 2
Abzeichen +2
Hallo stinkale,

stellst du deine PLAY:3 zeitweise in den Garten oder reden wir von einem Sonos Gerät das ich aktuell in den Diagnose nicht wahrnehme? Aktuell sehe ich nur eine BRIDGE, PLAY:3 und CONNECT.
Falls wir von der PLAY:3 reden, dann stelle das Gerät bitte an die gewünschte Position und lasse mir eine neue Diagnosenummer zukommen, wenn die LED auf dem Gerät konstant weiß leuchtet. Vielen Dank.


Gruss,
Roberto
Benutzerebene 1
Abzeichen
Hallo play3 steht im garten und statusanzeige ist weiss WlanRepeater läuft auch. Kann keine verbindung zur play 3 aufbauen disgnosenummer 6519250 danke
Benutzerebene 2
Abzeichen +2
Hallo stinkale,

in der letzten Diagnose ist es deutlich zu erkennen, das nach der Umstellung der PLAY:3 entweder diese zu weit weg ist oder die Hindernisse zuviel Einfluss haben. Für diesen Fall können die Vorteile des SonosNet eingesetzt werden, indem man ein weiteres Sonos-Gerät zwischen BRIDGE und der PLAY:3 positionierst:
http://sonos-de.custhelp.com/app/answers/detail/a_id/3080/~/w%26auml%3Bhlen-zwischen-der-standardeinrichtung-und-der-boost-einrichtung

Wenn du dein WiFi-Repeater als Kommunikationsschnittstelle nutzen möchtest, dann:
- hinterlege auf dem WiFi-Repeater die selben Zugangsdaten (SSID/Passwort) wie auf dem Router
- hinterlege deine WLAN-Zugangsdaten in den Sonos-Geräten und schalte anschließend die BRIDGE aus:
https://sonos-de.custhelp.com/app/answers/detail/a_id/3541


Gruss,
Roberto
Benutzerebene 1
Abzeichen
Hallo Roberto, jetzt haut es hin :-) WlanRepeater heisst jetzt gleich wie der Router und wird nur noch als ein WLAN-Netzwerk angezeigt. Habe es in den Repeatereinstellungen geändert. Play3 läuft nun im Garten hängt jetzt aber nicht mehr an der Bridge. Müsste das jetzt nicht auch mit Bridge funktionieren? Die Boxen kommunizieren untereinander im SONOSNET und das WLAN hängt dann e mit dem Repeater zusammen und vergrössert die Reichweite?

Danke
Benutzerebene 2
Abzeichen +2
Hallo stinkale,

im folgenden Artikel wird der Unterschied zwischen Standardeinrichtung (WLAN) und BOOST-Einrichtung (SonosNet) beschrieben:
https://sonos-de.custhelp.com/app/answers/detail/a_id/3080

Dies bedeutet, dass du von der BOOST-Einrichtung auf die Standardeinrichtung gewechselt bist, um die PLAY:3 im Garten nutzen zu können.

Gruss,
Roberto
Abzeichen
Hallo stinkale
Was für einen Repeater verwendest du?
Danke und Gruss
Wenn man einen WLAN-Repeater als Access Point konfiguriert, sollte es keine Probleme geben.
Benutzerebene 4
Hallo Peri, das setzt aber voraus, dass man entweder einen LAN-Anschluss an der Stelle des Repeaters zur Verfügung hat, oder hier einen solch intelligenten AP betreibt, der das heimische Netz z. B. im 5G bridget um es dann im 2,4G wieder unter der eigenen WLAL-SSID zur Verfügung zu stellen.
... ausserdem sollten dann auch die Kanäle nach der 4er bzw 5er-Regel verteilt werden!
... und das löst dann auch noch nicht die Reichweitenprobleme mit der P3 im Garten.
- das geht dann tatsaechlich nur über den Standard-Mode oder via SONOS-Net mit einer weiteren Komponennte dazwischen (weiterer Play oder Bridge/Boost).

Also, wenn es mit dem Repeater derzeit funktioniert, einfach so lassen. :$
Peter, ich hatte mich auf farips Frage von heute bezogen, nicht auf 10 Monate alte Beiträge.
Benutzerebene 4
Ändert aber nichts an meiner Aussage:)
Benutzerebene 6
Abzeichen +3
Hi Peter,
gibt es einen intelligenten AP 5/2,4GHz, den du empfehlen würdest?
Gruß
Armin
Benutzerebene 4
Hi Armin, mit dem UniFi UAP-AC-M kannst Du so etwas aufbauen. Der Pro ist im gewissen Rahmen dafür auch geeignet.
Eine genauere Beschreibung findest Du unter dem "Feature Guide: Wireless Uplink".

... mittlerweile sind solche Technologien aber auch von anderen SoHo- und Consumer-Anbietern wie devolo u. a. im Markt.
- ich meine gerade in der c'T auch etwas von AVM gelesen zu haben !?
... allerdings hakt das da m. E. immer so mit der sauberen und ausführlichen techn. Dokumentation. - und so etwas hasse ich :@

Mit openWRT ist das auch möglich, hab mich da aber nicht weiter reingehängt, weil ich keine Zeit mehr zum "basteln" habe.

Ich bin an dieser Stelle mittlerweile eher auf dem Weg etwas tiefer in die Tasche zu greifen, dafür aber eine "runde und funktionierende Sache" zu haben.
- und das habe ich mit eingangs genannten Teilen.
btw., die Fritte wird bei mir demnächst zum reinen Kabel-Modem degradiert ... und ein bisschen DECT darf sie auch noch machen. - mehr aber auch nicht :)
Benutzerebene 6
Abzeichen +3
Danke dir Peter,
dann schaue ich mich mal um.
Ich gebe auch lieber ein paar € mehr aus und dafür keine Bastellösung ;)
Gruß
Armin
Benutzerebene 3
Abzeichen +3
Bassmann1968 schrieb:

Danke dir Peter,
dann schaue ich mich mal um.
Ich gebe auch lieber ein paar € mehr aus und dafür keine Bastellösung ;)
Gruß
Armin



Moin moin, ich kann die Ubiquti AP's sehr empfehlen, habe selber 2 Stueck (verkabelt) im Einsatz, und verwende den Edge Router hinter dem Kabelmodem.

Das Zero Handoff Feature ist top wenn man sich viel mit mobilen Geräten durch das Haus bewegt, so sind Videocalls etc. ohne Unterbrechung möglich.
Benutzerebene 6
Abzeichen +3
Super, danke dir Daniel!
Benutzerebene 4
Daniel H. schrieb:

Das Zero Handoff Feature ist top wenn man sich viel mit mobilen Geräten durch das Haus bewegt, so sind Videocalls etc. ohne Unterbrechung möglich.

Hi Daniel,
hast Du schon die UAP AC ... oder noch die "normalen UAP's" ?
- m. W. unterstützen die AC's das 0-Handoff (noch) nicht und können lediglich das Roaming über die "min. RSSI" realisieren !?
- was bei async. Services ja uninteressant ist, aber bei VOIP und Video dann halt nicht so gut kommt :(
Oder realisiert das in Kombination dann der Edge Router ?!
- ich hab nämlich nur die AC's im Einsatz und steh noch vor der Wahl zwischen Edge Router und USG !?
Benutzerebene 3
Abzeichen +3
Peter_13 schrieb:

Daniel H. schrieb:

Das Zero Handoff Feature ist top wenn man sich viel mit mobilen Geräten durch das Haus bewegt, so sind Videocalls etc. ohne Unterbrechung möglich.

Hi Daniel,
hast Du schon die UAP AC ... oder noch die "normalen UAP's" ?
- m. W. unterstützen die AC's das 0-Handoff (noch) nicht und können lediglich das Roaming über die "min. RSSI" realisieren !?
- was bei async. Services ja uninteressant ist, aber bei VOIP und Video dann halt nicht so gut kommt :(
Oder realisiert das in Kombination dann der Edge Router ?!
- ich hab nämlich nur die AC's im Einsatz und steh noch vor der Wahl zwischen Edge Router und USG !?



Hallo Peter, ich habe "nur" die UAP's da ich 5GHz nicht benötige (Stockwerke sind per 2.4GHz abgedeckt) und abgeschirmt.

Antworten

    • :D
    • :?
    • :cool:
    • :S
    • :(
    • :@
    • :$
    • :8
    • :)
    • :P
    • ;)