Frage

WLAN Empfangsgüte Symfonisk

  • 10 November 2019
  • 6 Antworten
  • 137 Ansichten

Abzeichen

Hallo,

 

ich habe zum Geburtstag den Ikea Regallautsprecher als ersten Bausteins eines Multiroom-Systems geschenkt bekommen. Gerne sollte es nicht der letzte sein, aber dafür brauche ich Hilfe.

 

Wie andere Beitragende hier auch habe ich enorme Empfangsprobleme schon bei der Erstinstallation. Unabhängig vom Aufstellort spielt Musik weder vom Stream noch von lokalen Medien. Also meist gar nicht - es sei denn ein LANKabel kommt zur Anwendung. Falls doch mal was gespielt wird bricht nach spätestens 2 Minuten die Wiedergabe ab. Dann schuffelt er irgendwie noch durch ein paar Songs, die unaufgefordert kurz angespielt werden und dann ziehe ich meist den Stecker…sofern ich es denn in die App schaffe, meistens beschwert die sich nämlich schon über mangelnde Sonosgeräte in meinem Heimnetz.

Eine Diagnose ist unter 324282396 abgelegt.

 

Ein bisschen durch die Blume klingt es in den anderen Beiträgen zum Thema Ikea ja schon an, dass die Empfänger bei diesen Geräten schlicht und ergreifend untauglich sind. Ist das wirklich so? Dann geht das Teil nämlich pronto zurück nach Schweden und wir können uns hier viel Zeit sparen.

Denn um ehrlich zu sein: Stundenlang in den Netzwerkeinstellungen rumzudoktorn (was bisher übrigens nichts bringt) schwebt mir nicht unter einer angeblich hoch-intuitiven, marktführenden, drahtlosen (!) Multiroomlösung vor. Zumal mindestens drei Dutzend andere Geräte hier im Haushalt nicht den Hauch von Problemen machen. Und ‘n bisschen Audiofiles in der Wohnung zu verteilen ist nun eigentlich auch keine Raketenwissenschaft, dachte ich…

 

Danke für Input!


6 Antworten

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

@mpw 

Das Problem können z. B. die bereits vorhandenen „drei Dutzend“ andere Geräte sein, oder andere Wlans, die dein Netzwerk stören.

Nutzt du einen festen Kanal für dein 2,4 Ghz Wlan? 

Funken viele andere Netze in deiner Umgebung?

Hast du andere Funksysteme im Haushalt, außer deinem Wlan? Z. B. Philips Hue Bridge? Hausautomation? Wlan Kameras? ...usw.

 

Abzeichen

@mpw

Das Problem können z. B. die bereits vorhandenen „drei Dutzend“ andere Geräte sein, oder andere Wlans, die dein Netzwerk stören.

Nutzt du einen festen Kanal für dein 2,4 Ghz Wlan? 

 

Funken viele andere Netze in deiner Umgebung?

Hast du andere Funksysteme im Haushalt, außer deinem Wlan? Z. B. Philips Hue Bridge? Hausautomation? Wlan Kameras? ...usw.

 

 

Guten Morgen,

 

das kann ich weitgehend bejahen, d.h. Hue und Smarthome definitiv von mir selber.

Auch fixe 2.4 Kanäle habe ich schon getestet. Bis auf #11 sind die schon alle “gut” voll. Belastbar funktioniert hat keiner aus 1,6,11. Andere WLAN gibt es hier natürlich, min. 5 Hausparteien und etliche ad-hoc Netze, die mir nichts sagen.

Indes: So läuft das halt heutzutage. Ich hätte jetzt erwartet, dass ein fancy Gadget da nicht drüber stolpern würde, zumal sich das ja auch seit Jahren gut verkauft. Deshalb die Frage nach der suboptimalen Empfangsanlage.

 

Grüße

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

@mpw 

Störungen können bei Wlan immer auftreten. Da ist der Symfonisk Player imo nicht anfälliger als andere Geräte. Hue sollte am besten auf Kanal 25 eingestellt sein. Wenn alles eh ziemlich voll ist und viel Traffic vorhanden ist, würde ich aufs sonoseigene Wlan (SonosNet) umstellen. Dazu muss eines der Sonosgeräte per Lankabel dauerhaft am Router angeschlossen werden. Dann hast du nur für Sonos ein eigenes stabiles Mesh Wlan. 

Abzeichen

Hi,

 

 

danke für die Tipps. Test soeben mit Hue auf #25 und 2.4 GHz WLAN auf #11. Sagen wir so: Es wird besser, ich habe aber nach wie vor willkürliche Wiedergabeabbrüche oder Sprünge zum nächsten Titel.

 

Jedoch: Spielt hier ggf. noch ein zweites Problem rein?

Ich habe ein wenig im Forum gestöbert und bin auf den Unmut bzgl. Wiedergabe von iPhone gestoßen. Genau das ist bislang auch mein usecase; lokale und/oder Tidalstream via Iphone an die Box (und künftig pot. mehrere) zu senden.

Scheinbar sind

  1. Lokale Musik mit Control-Center Einstellung an Airplayspeaker
  2. Lokale Musik aus Sonos App abspielen
  3. Tidal aus Sonos App aufrufen und abspielen
  4. Sonosgruppe aus Tidal App als Output auswählen
  5. Airplay aus Tidal App auswählen
  6. weitere Variante

jeweils getrennt zu betrachtende Betriebsformen. Daher vielleicht eine dümmliche Frage: Mit welcher App mache ich denn was?

 

Weiterhin danke schön!

 

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

@mpw 

Wenn du bisher per Airplay Musik abspielen wolltest, dann sind Störungen bei suboptimalen Bedingungen im Netz noch eher wahrscheinlich, da Airplay erhöhte Datenlast verursacht. 
Beispiel:

Tidal App auf iPhone holt sich einen Stream aus dem Netz zum Router und dann per Wlan zum iPhone. Dann geht der Stream per Airplay übers Wlan zurück zum Router und von dort per Wlan zum Symfonisk. 
Bei lokal auf dem iPhone gespeicherter Musik fällt zumindest der erste Teil weg.

Teste doch mal, ob es rund läuft, wenn du den Tidal Stream per Sonos App direkt für den Symfonisk anforderst. 
In der Sonos App selber gibt es keine lokalen Musikdateien. Die App ist lediglich als Fernbedienung zu sehen. 
Lokale Dateien kannst du höchstens von einem Rechner oder NAS in deinem Netzwerk abspielen. 

Da Tidal Direct Control für Sonos unterstützt, kann man auch aus der Tidal App veranlassen, dass der Stream direkt aus dem Netz zum Symfonisk geht. 

Abzeichen

Hallo nochmal,

 

tatsächlich verhält es sich genau anders herum: Airplay funktioniert zuletzt reibungslos , die Variante über Sonos und/oder Tidal dagegen überhaupt nicht. Gab allerdings ein Update der App heute, mal sehen...

Mit lokalen Dateien meinte ich natürlich Musik auf dem iPhone.

 

Grüße

Antworten