Warum Bitstream für HD-Sound oder Artmos?


Abzeichen

Hallo zusammen,

ich habe eine eher grundsätzliche Frage und hoffe, Ihr könnt mir weiterhelfen, ich versteh es nicht so ganz:

Ich habe hier eine Arc und zwei verschiedene Zuspieler, einen AppleTV 4K und eine Vero 4K, dadrauf läuft OSMC / Kodi. Wenn ich in Kodi einen Atmos-Film abspiele, und nicht die Option „passtrough“ (=bitstream) aktiviere, wird mir in der Sonos-App „Multichannel PCM 7.1“ angezeigt.

Das müsste doch theoretisch alle Informationen enthalten, die in den Audiodaten drinstecken, oder nicht? Nach meinem Verständnis wird der Audiostream in diesem Fall nur schon vom Player (hier: Kodi) ausgepackt und unkomprimiert übertragen.

Oder hat es irgendwelche Vorteile, auf passthrough zu wechseln? 


13 Antworten

Benutzerebene 4
Abzeichen +2

Bei normalem 5.1 Ton spielt das keine Rolle, ausser dass PCM gerne mal leiser ist als Bitstream. Bei Atmos allerdings verlierst du die Höhenkanäle, da diese nicht via PCM übertragen werden.

Benutzerebene 2
Abzeichen +2

Passthrough/Bitstream bedeut ja erstmal, dass der Ton nicht vom TV/Receiver/ect. verändert/komprimiert wird.

Was dann letztlich zu hören ist, hängt vom HDMI Anschluß des TV ab, ist ein ARC (limitierte Bandbreite 1 Mbps ) oder eARC Anschluss ( 38 Mbps )?

ARC wird Dir immer “nur” einen komprimiereten Ton liefern.

(Ich bin allerdings davon überzeugt, dass wir Normalhörer den Unterschied eh nicht hören)

Abzeichen

Hm, ich habe hier ein “klassisches” Projektor-Setup:

Die beiden Zuspieler hängen an den HDMI-Eingängen von einem HDMI-eARC-Switch (Feintech VAX04101). Der hat auch einen “Eingang”, der die Sonos Arc über eARC mit Sound versorgt.

Der Unterschied zwischen ARC und eARC ist schon gewaltig: Ich hatte mal ein nicht-eARC-fähiges Kabel in Verwendung, da war bei PCM 2.0 Schluss, mit eARC geht PCM bis rauf auf 7.1.

Ich höre aber auch keinen Unterschied zwischen DD5.1 und Multichannel PCM 5.1.

Ich würde einfach mal gerne die “DTS”- oder “Dolby True HD”-anzeigen in der App sehen um zu wissen, dass es grundsätzlich mal funktioniert...

Abzeichen

Ah, ich sehe, dass ich das Problem noch gar nicht richtig beschrieben habe:

Ich kann aktuell alle Filme ab HD-Sound aufwärts (also True HD, DTS HD, Atmos) nur als Multichannel PCM 5.1 bzw. 7.1 gucken. Sobald ich meinen Zuspieler auf bitstream / passthrough umstelle, bleibt die Arc stumm (DD 5.1 geht noch als bitstream).

Ich vermute zur Zeit ein Thema bei der Switch (VAX04101), wollte aber erst wissen, ob hier überhaupt ein Problem vorliegt.

Diesbezüglich habt Ihr mir geholfen: Hier liegt ein Problem vor.

Benutzerebene 4
Abzeichen +2

Was ist denn deine Quelle? Soweit ich weiß, sollte der generell Switch damit kein Problem haben, aber man hat schon öfters über Probleme mit den Feintech Geräten gelesen.

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@harteknut 

Bzgl. DTS kann Sonos nur normales DTS, aber kein DTS HD oder DTS X dekodieren. Da bliebe die Ausgabe stumm, wenn das Signal kodiert am Sonosgerät ankommt. 
Atmos kann jedoch kodiert ankommen und dann sollte die Sonos App auch Atmos als Signal anzeigen. Dafür muss das Abspielgerät aber halt passend bzgl. Ausgabeformat eingestellt sein. 

Abzeichen

Inzwischen habe ich mir noch einen HDFury Arcana besorgt, um Fehlfunktionen des Feintech-Switches auszuschließen.

Damit konnte ich dann das erste mal das “Atmos”-Symbol in der App sehen (hurra!), allerdings nur nach Tausch des HDMI-Kabels. (Das von Sonos mitgelieferte Kabel funktioniert, ist aber zu kurz; ein extra besorgtes Hybridkabel ist lang genug, kann auch lt. Spec eARC, damit bekomme ich aber keinen Ton.)

Danach ging auch auf dem Vero / OSMC / Kodi kurzzeitig der True HD - Bitstream. Nachdem ich DTS-HD versucht hatte, ging wieder nix.

Daher zwei Fragen:

  1. Woher bekomme ich ein 13m-Kabel, das garantiert eARC kann?
  2. Kann es sein, dass Kod beleidigt ist, wenn bitstream mit DTS-HD nicht geht, und dann gar keinen Ton mehr abspielt?

 

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@harteknut 

Kabel entweder im Fachhandel kaufen oder nach Beschreibung im Netz bestellen. Wenn es nicht funktioniert… zurück damit. 
 

Bzgl. DTS HD kann ich mir schon vorstellen, dass sich in der Kette eines der Geräte „verschluckt“. 
Keine Ahnung welches… einfach drauf achten, dass kein DTS HD wiedergegeben wird. 

Abzeichen

@Superschlumpf

Es sieht tatsächlich stark nach einem Kabelproblem aus: Nachdem ich alle Kisten stromlos gemacht habe läuft alles tiptop, solange ich das Original-Sonos-Kabel verwende.

Das Blöde ist, dass der Aufbau bei mir etwas schwierig ist: zwischen Switch und Soundbar liegen 12.5m Strecke und nur ein 32mm Leerrohr.  Da bekomme ich keinen HDMI-Stecker durch, weshalb ich das einzige eARC-fähige Kabel mit Micro-HDMI-Anschluss (der dann wieder auf normal-HDMI adaptiert wird) bestellt hatte. Das ist so ein optisches-elektrisches Hybridkabel, eigentlich sollte das gehen, klappt aber nicht.

Nächster Schritt: Da die Anforderungen an eARC für das Kabel selbst ja nicht hoch sind („High Speed mit Ethernet“ reicht aus), werde ich jetzt mal ein selbstkonfektioniertes Kupferkabel in den Kanal ziehen und gucken, ob das was bringt.

Das ist so ein optisches-elektrisches Hybridkabel, eigentlich sollte das gehen, klappt aber nicht.

Hybridkabel sind richtungsabhängig. Hast Du dies Kabel in der korrekten Richtung angeschlossen ?!

Die Soundbar ist in dem Fall die Quelle (Source) und der Switch das Ziel (Display).

Abzeichen

@Peter_13 : Ja, das habe ich gemacht. Der Switch hat das Display-Ende, Source ist an der Arc, eARC läuft ja quasi “gegen den Strom”.

Was ich halt überhaupt nicht verstehe: Multi Channel 7.1 wird ja auch über eARC übertragen und hat doch eine noch höhere Datenrate, weil es quasi “Rohdaten” sind, oder nicht? Die kommen ohne Probleme durch.

Ich habe eben auch nochmal ein 10€-noname-”HighSpeed-HDMI with Ethernet” probiert, da läuft alles super. Sobald ich auf das extra bestellte Spezialkabel wechsle ist Ruhe. Nervig, dass man sich auf die Bezeichnung der Kabel nicht verlassen kann!


Werde jetzt mal ein Lyndahl-Kabel (Meterware) bestellen und mich an dem ersten selbstgecrimpten HDMI Kabel versuchen. Meine CAT-Installation crimpe ich auch seit vielen Jahren selbst, so schwer kann das ja nicht sein… :-)

Ich halte Euch auf dem Laufenden!

[...]
Werde jetzt mal ein Lyndahl-Kabel (Meterware) bestellen und mich an dem ersten selbstgecrimpten HDMI Kabel versuchen. Meine CAT-Installation crimpe ich auch seit vielen Jahren selbst, so schwer kann das ja nicht sein… :-)

Ich halte Euch auf dem Laufenden!

falls das nicht klappt gibt es auch noch fertige Lösungen z. B. von Renkforce… allerdings nicht ganz billig.

Abzeichen

AH! SUPER! DANKE!
Genau danach suche ich die ganze Zeit! Das Ding wird SOFORT bestellt!

Ist sogar günstiger als die selbstcrimp-Lösung. Und wenn nicht tut, gehts zurück.

Danke danke danke, freue mich sehr.

Antworten