Verbindungsprobleme mit Napster


Benutzerebene 1
Hallo,

habe dauernd Verbindungsprobleme mit Napster. Wenn ich Napster eine Zeit lang laufen lasse, verliert das Sonos-System auf einmal die Anbindung.

Alle anderen Dienste (Last FM und eigene Bibliothek) funktionieren trotzdem.

Ist dieses Problem bekannt? Wo kann es dran liegen? Gibt es Lösungen?

Gruß
Websurf

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

301 Antworten

Abzeichen
Habe heute mal versucht telefonisch Kontakt mit Napster aufzunehmen. Auch hier eine deutliche Verschlechterung, ob sie ihren ganzen Mitarbeiterstamm für das caching einsetzen? Nach einer halben Stunde konnte ich diese funky Musik nicht mehr hören.
Echt grottig der Laden. So macht es keinen Spaß. Irgendwann war dann doch jemand an der Strippe. Es war fürchterlich und habe mich dann doch sehr zurück gehalten, weil ich den jungen Mann nicht beleidigen wollte. Zwischenzeitlich hatte ich den Eindruck, der junge Mann würde nicht wirklich zu hören. Auch hier wieder die alte Leier, Probleme mit Rechten, caching usw., alles würde noch ca. 2-3 Wochen dauern. Also ich weiß nicht was ich davon halten soll.
Tio-Bento
Benutzerebene 1
Abzeichen +1
Ich gebe Napster noch 90 Tage. So lange dauert mein Probe-Abo bei Juke, welches mir im Moment von der Musik-Auswahl besser gefällt (immerhin gibt es hier so einige Hörspiele für meine Kids). Wenn es bis dahin nicht besser geworden ist, wird gekündigt...
Was mich bei Napster hält ist die Hoffnung, dass die Genre-Einteilung von Rhapsody übernommen wird - für jemanden wie mich, der Gerne New Age-Sachen hört ist es sonst recht schwierig, neue Sachen aus dem Bereich kennen zu lernen...
Benutzerebene 1
Hallo zusammen,

die Migration ist jetzt fast 2 Wochen her und wir haben wieder einen Zustand wie vor ca. 2 Jahren als man den Sonos/Napster-Nutzern Freimonate und Besserung versprach.
Beides wurde damals auch eingehalten und wir waren nach der Umstellung auf eigene Server von Napster glücklich - was mich nur enorm stört ist: Man hat doch jetzt Erfahrung mit dem Thema!
Napster kennt genaue Nutzungszahlen und weiß welche Serverinfrastruktur notwendig ist um einen zuverlässigen Dienst für Sonos-Nutzer (die sicherlich einen nicht unerheblichen Teil ausmachen) zur Verfügung zu stellen.
Wieso gibt es also jetzt "auf einmal" solche Schwierigkeiten. Von der unzureichenden Suche, der schlechten Titelabdeckung und sonstigen Schwierigkeiten abgesehen ist die momentane Performance einfach ein Witz!

Hier ist auch Sonos gefragt, denn der weitere Verkauf und Erfolg des Systems hängt maßgeblich von den angebotenen Diensten ab und wenn ein so wichtiger Dienst wie Napster von einen Tag auf den anderen so schlecht wird, dann ist das ein Thema, welches auf oberster Ebene angesprochen werden muss!

Gruß
Os-T
Benutzerebene 1
Ich habe nur Probleme, wie alle anderen hier. Ich hatte Napster 2 Wochen gegeben - die sind bald um. Meine schriftlichen Anfragen, weden ohne Bearbeitung, von Napster, direkt auf erledigt gesetzt. So kann und darf das nicht weiter gehen. Ich habe mich nun bereits das zweite Mal bei Napster beschwert. Mein Jahresabonnement läuft im Juni ab. Also werde ich wohl im Mai kündigen - schade...
Abzeichen
Bin auch mehr als verärgert. Habe so das Gefühl als sei Rhapsody der deutsche Markt völlig egal.
Sonos hatte mit "Druck" auf Napster beim letzten Desaster alles ins Gute gewendet. Nu iss wieder essich.
Unfassbar.....
Was mich bei Napster hält ist die Hoffnung, dass die Genre-Einteilung von Rhapsody übernommen wird - für jemanden wie mich, der Gerne New Age-Sachen hört ist es sonst recht schwierig, neue Sachen aus dem Bereich kennen zu lernen...
Jetzt wo ich mir auch ein Probe-Abo gegönnt habe, dachte ich zuerst, "was will er, ist doch Rhapsody". Aber eben nur fast. Aus unerklärlichen Gründen ist "New Age" nicht im Genrebaum, obwohl sie bei Rhapsody gleich oben auf der ersten Ebene ist: http://www.rhapsody.com/genre

Dafür gibt es hier "Schlager" als Genre. Muss man eben mit "hossa hossa" entspannen statt mit New Age. Leider gibt es hier noch keine Aufspaltung in Subgenren. Ich schlage vor "Apres Ski für Holländer", "Idealer Schwiegersohn", "Alpenvorlandblaskappellenknüller", "Dirndl und Quietschestimme" und natürlich "Live im Fernsehgarten"

Ansonsten finde ich das neue Interface um längen besser als das alte Napster. Genren 3 bis 4 ebenen tief aufgespaltet, Radio wie es sein sollte, und richtig viel Funktionalität hinter dem "i" Button. Richtig nützlich um Sachen zu finden, wovon man gar noch nicht wusste dass es sie gibt. Wie im guten Musikladen, wo die Verkäufer wirklich ahnung haben von was verkauft wird. Sollten sich alle Musikdienste ein Beispiel an nehmen.

Ich hoffe dass Napster bei den Katalog noch aufholt, und dass man tatsächlich mit dem 7,95 Abo Sonos für einen Stream gleichzeitig nutzen kann. Das würde mir reichen.
Das lustige dabei ist:

Wenn man nach Jean Michel Jarre sucht, bekommt man als Genre "New Age" angezeigt.

Auch auf dem Sonos-System bekomme ich, wenn ich ihn als Playlist abspeichere, bei Napster unter "meine Musikrichtungen" New Age angezeigt.

Was das nun soll muss ich nicht wirklich verstehen...oder?

Ich habe Napster mehrere Male bei Facebook gefragt - jedesmal die Antwort dass man das mit Rhapsody abklären muss. Scheint ja eine dolle Komunikation bei denen zu sein, wenn nach über 2 Wochen immer noch nichts rausgefunden wurde...

Naja...da wird diesen Monat halt gekündigt. Das was ich über Rhapsody an neues aus dem Bereich rausbekommen kann bekomme ich auch unangemeldet raus, gehört wird dann halt über Spotify...und das in wesentlich besserer Quali...

Ach ja: Home Entertainment System gibt es erst ab 12.95...

Ach ja: Home Entertainment System gibt es erst ab 12.95...

Hier suggeriert Napster, dass es für 7,95 auch mit Home Entertainment System klappt:
http://www.napster.de/music-flatrate/
Weiß Napster denn überhaupt was die schreiben?

Bei mir in den Konto-Einstellungen steht nur "Auf Home-Entertainment-Systemen" und das steht bei 12.95.-

Eine Unterteilung in Singe- und Multiroom steht da nicht...was auch immer das heissen mag...

Man, die sollen endlich mal Ordnung in den Sauladen bringen...
Benutzerebene 3
Abzeichen +2
Funktioniert definitiv mit der kleinen Flatrate und Sonos bei mir. Kann aber Multiroom nicht testen, da ich nur einen Connect habe. Dirk
Benutzerebene 1
Wieso kann man nicht ganze Alben als Favoriten abspeichern? Diese ganz normale Funktion wird einfach nicht angeboten. Ich möchte Ordnung haben und keine Playlists über zig Alben.
Das geht. Du mußt im Desktop controller beim Albumtitel rechts clicken oder den Pfeil nach unten clicken damit das Context-Menü erscheint. Im Android Controller lang festhalten.

Im Menüpunkt "informationen" kannst du dann "Album der Bibliothek hinzufügen" auswählen.
Benutzerebene 1
Meinst du unter Napster "Meine Alben"? Da stehen schon ne Menge drin. Das sind die Alben meiner Playlists und haben oft nur einen Titel drin. Von Ordnung keine Spur weil nicht sortierbar. Playlisten kann ich benennen wie ich will und so eine Funktion fehlt beim speichern von Alben oder ich weiß nicht wie man das macht.
Abzeichen
Die Meldung des Tages:
"Keine Auswahl verfügbar" :)

Anzeige erscheint beim Abspielen etlicher Alben, die in der Bibliothek bzw. Playlist hinterlegt wurden, und auch schon abgespielt wurden. Selbst in dem Menüpunkt "Charts" taucht diese Meldung massenweise auf. Ich habe den Eindruck, die Auswahl wird kleiner! So macht das richtig Spaß und Sinn.
Ich surfe gerade auch unter rhapsody.com rum und da gibt es das Problem auf. Es taucht auch eine Fehlermeldung über fehlende Rechtevergabe auf. Da ist scheinbar die Datenbank etwas durch den Wind.

Rainer
Abzeichen
Da ist scheinbar die Datenbank etwas durch den Wind.

Rainer


Passend zum Wetter: Der April macht was er will.
Abzeichen
So, nach 2,5 Jahren auch gekündigt. War für mich kaum noch zu Ertragen. Die Musikauswahl ist, wenn man sich nicht unbedingt mit Mainstream zudröhnen lassen will, eine Zumutung! Über´s Wochenende habe ich die 30 Tage Testphase bei Spotify aktiviert und die konnte mich erst einmal milder stimmen, sonst wäre ich doch vielleicht Amok gelaufen. Zu gleich habe ich die Rdio Testphase aktiviert. Allerdings ist die auf 6 Tage beschränkt, ein eingehender Test ist somit wohl auch nicht möglich. Aber auch hier ist die Auswahl um einiges größer.
Nun muß Sonos die Usability für Spotify noch nachbessern, denn die ist echt unterirdisch. Warum man gerade dem mit Abstand schlechtesten Musikdienst (Napster) die beste Anbindung in Sonos gegönnt hat? Dafür hätte ich dann doch gerne mal eine Erklärung.
Tio-Bento
Benutzerebene 1
Falls du ein Smartphone hast, würde ich dir empfehlen dir mal die entsprechenden Apps anzuschauen.
Ich habe auch Rdio und Spotify und nutze zum managen nur noch die entsprechenden Apps, damit kann man fast alles machen.
Schön ist auch die Verbindung von Soundhound zu Spotify und Spotify über Airplay.
Spotify über Sonos nutze ich eigentlich im Moment nur zum abspielen von Playlists oder ganzen Alben, die ich mal testen will.
Von Rdio ist die Ipad App auch sehr schön.

Gruß
dubit
Abzeichen
@dubit
Die Steuerung meines Sonos-Systems erfolgt mit Iphone und Ipad. Wie gehst Du dann vor? Eine direkte Anwahl von Sonos über die Apps von Spotify und Rdio ist ja nicht möglich. Legts Du Dir über die Apps Playlisten an, die Du dann über Sonos abspielst? Da Du beide Dienste im Gebrauch hast, würde mich eine persönliche Einschätzung interessieren. Welchen Musikdienst hast Du öfters in Gebrauch?
Bei Spotify hatte ich zu Beginn hin und wieder kurze Störungen beim Abspielen. Klang wie an ein Rauschen, fehlerhaftes Abspielen einer verschmutzten Abtastnadel bei einem Plattenspieler.
Tio-Bento
Benutzerebene 1
Also mein Favorit ist mittlerweile ganz klar Spotify. Das ist einfach das insgesamt bessere Angebot, obwohl Rdio auch nicht schlecht ist.
Das ist aber unabhängig von Sonos zu sehen, ich nutze Sonos hierbei nur noch um Playlisten abzuspielen, alles andere mache ich mit Iphone oder Ipad über Airplay.
Spotify hat gestern eine native Ipad App rausgebracht die wirklich gut ist, damit macht das durchstöbern des Katalogs wirklich spaß. Über Airplay Express kannst du das dann auch in verschiedenen Zonen hören.

Rdio hat auch Potential und ist über Sonos etwas besser integriert, hat aber etwas weniger Features in der PC Software und Ipad App.

Ich glaube Spotify hat auch mehr User, es gibt etliche Apps und Websites mit Tools und Informationen. Ich denke das hat auf Dauer am meisten Potential.

Gruß
dubit
Bleibt nur zu hoffen dass diese App auch so für Android-Tablets rauskommen wird...