Frage

Unterschiedliche Lautstärke bei TV Nutzung und später bei Umstellung auf Radio/Musikdienste


Benutzerebene 1
Abzeichen
Hallo zusammen,

ich habe im Wohnzimmer eine PLAYBAR und 2 PLAY 3 zu einem Surround-System konfiguriert. Wenn ich Radio höre, habe ich die Musik in der gewünschte Lautstärke - so wie es sein sollte. Wenn ich dann auf TV umschalte und die PLAYBAR und PLAY3 den TV-Sound wieder geben, ist der Ton super-leise, der vorher bei Musikwiedergabe perfekt war von der Lautstärke her.
Ich passe die Lautstärke dann mit der TV-Fernbedienung an, bis der Ton wieder "gut hörbar" ist. Schalte ich dann später wieder zurück in Musikwiedergabe (Radio oder Musik-Streaming) und vergesse die Lautstärke runter zu regeln, ist Radio oder Musik entsprechend Mega-Laut.... Das ist natürlich extrem nervig - vor allem wenn man nach TV schauen einfach nur den Fernseher aus macht und am nächsten Tag nen Herzschlag bekommt, wenn man Radio einschaltet...

Frage: Gibt es ne Möglichkeit ne Standard-Lautstärke zu konfigurieren, damit diese extremen Schwankungen nicht auftreten? Ich hab zumindest noch nichts dergleichen gesehen, wäre aber ne Möglichkeit für ein Feature in der Sonos App. Kann man eigentlich Feedback über gewünschte/fehlende Features mitteilen oder werden die aus den Beiträgen der Community raus gefischt..?

Grüße.

40 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Hi,
Die werden hier geangelt :)
Die Möglichkeit gibt es bisher nicht.
Ich frage mich allerdings, warum das Signal von deinem TV so leise ist. Bei mir sind die Unterschiede recht gering.
Benutzerebene 1
Abzeichen
Ja das ist komisch... Hatte auch schon geschaut ob man am tv was einstellen kann aber wenn ne Soundbar genutzt wird kann man nichts mehr einstellen. daher dachte ich es wäre ne Möglichkeit über die sonos was einzustellen. Bei mir ist der Unterschied leider extremer... Hast Glück dann hehe
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Welches TV hast du?
Benutzerebene 1
Abzeichen
Samsung UE 50 H 6470 SSX
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Ich habe gerade gelesen, dass da manchmal ein Firmware Upgrade hilft.
Benutzerebene 1
Abzeichen
Habe gerade geschaut leider gibt's kein Update dafür....
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Schade.
Benutzerebene 1
Abzeichen
Allerdings - naja - vielleicht gibt's ja mal ein Feature in der Sonos-App um dieses Standard-Einstellung vorzunehmen - kann ja nicht schaden. Dank dir für deine Rückmeldung.
Hi, ich habe das gleiche Problem mit meinem Phillips 48PFK6959/12.
Im Tv Betrieb über den optischen Eingang ist es sehr leise. Derhe ich die Soundbar dann hoch und schalte auf Radio um, fliegen mir die Ohren weg.
Schade das es keine Einstellmöglichkeiten gibt

Gruß
Dirk
Abzeichen
Selbes Problem hier. Samsung TV mit optischem Anschluss.
Abzeichen
Selbes Problem, Grundig Tv. Gibts inzwischen eine Lösung oder ein workaround?
Selbes Problem, Grundig Tv. Gibts inzwischen eine Lösung oder ein workaround?
Nein, denn das ist normal. Der Grund sind unterschiedliche Tonquellen von verschiedenen Betreibern (z.B. Sendeanstalten und Musikdienste) sowie Herstellern von Unterhaltungselektronik.


Gruß,
Peri
Sorry, dass kann nicht als normal bezeichnet werden.
Wenn sich die Lautstärkeunterschiede von Quelle zu Quelle im Bereich von wenigen dB bewegen, dann lässt sich das sicherlich den Sendeanstalten und Musikdiensten zuschreiben, aber wenn es so ist (wie im Eingangspost des TEs oder auch von Peacockms beschrieben) dass die Ohren wegfliegen, dann stimmt da etwas mit den Einstellungen des TVs für den S/PDIF-Ausgang (per Toslink, oder auch HDMI-ARC falls ein Matrix-Switch im Einsatz ist) nicht !
- ggf. ist der nicht auch festen, 100%-Pegel eingestellt !?

@floflo74, setz einfach eine (bzw. 2) Diagnose(n) ab und lass das von den Mod's untersuchen.
Abzeichen
Gleiches Problem hier. Extrem nervig. Panasonic TV.
Gleiches Problem hier. Extrem nervig. Panasonic TV.... dann solltest auch Du einfach eine (bzw. 2) Diagnose(n) absetzen, damit die Mod's das untersuchen können.
- 1. Diag. == Quelle 1
- 2. Diag. == Quelle 2
- alles ohne sonst weitere Einstellungen zu ändern !
... und die Diagnose-IDs dann hier im Thread posten.
Peter, so schlimm kann es nicht sein, wenn die Leute nicht auf Deinen Hinweis mit der Diagnose reagieren. Natürlich nervt der Lautstärkenunterschied, mich nervt er auch, aber man gewöhnt sich daran.
Abzeichen
Doch, es ist schlimm. Mir fliegen bald die Ohren weg, wenn ich abends mit normaler Lautstärke fern gesehen habe und am nächsten Tag Musik anmache...
Wie mache ich eine „Diagnose“?
Doch, es ist schlimm. Mir fliegen bald die Ohren weg, wenn ich abends mit normaler Lautstärke fern gesehen habe und am nächsten Tag Musik anmache...
Wie mache ich eine „Diagnose“?

So. Was für Quellen nutzt Du denn? Receiver, Bluray-Player, Netflix o. Ä.?


Gruß,
Peri
Abzeichen
Quelle 1: TV, Panasonic TX-P42G15E, verbunden über optischen Ausgang mit Sonos PLAYBASE. TV-Lautstärke auf Null, damit die TV-eigenen Lautsprecher aus sind. Bild- bzw. Tonquelle für TV: meistens SKY-Receiver (Receiver-Lautstärke auf Max damit die PLAYBASE auf möglichst geringem Level laufen kann). Lautstärkeregelung über PLAYBASE mit „Drittfernbedienung“.

Quelle 2: Sonos-App über iPhone, meistens Spotify.
Das ist schön für Dich, aber ohne die jeweilige Diagnose-ID hinter dem entsprechendem Absatz kann der Support (sprich die Mod's / Technker) damit nichts anfangen 😞
Abzeichen
Was bitte ist die Diagnose-ID? Wie kann ich diese dem „Techniker“ zur Verfügung stellen?
Was bitte ist die Diagnose-ID? Wie kann ich diese dem „Techniker“ zur Verfügung stellen?
Ich hatte Dir einen Link zur Vergung gestellt, hättest nur auf das unterstrichene "So" klicken müssen.


Das Thema kam heute auch im englischsprachigen Forum auf. Offenbar ist es so, dass die TV-Lautstärkeeinstellung erhalten bleibt. Wenn also bspw. beim Fernsehen die Lautstärke auf 40% steht, übernimmt der Musikmodus diesen Wert, wodurch je nach Quelle die Musik unangenehm losplärren kann.


Gruß,
Peri
Abzeichen
Uups, das mit dem Link habe ich übersehen..,
Danke trotzdem.
Das mit der Übernahme der Lautstärke zwischen TV und Musik ist aus meiner Sicht ein schwerwiegender Bug. Denn die Einstellungen für verschiedene Quellen, wie z.B. Sorround, Balance, Loudness und umso mehr die Lautstärke, sollten nicht nur separat einstellbar, sondern auch separat abgespeichert werden.
Sonst entstehen solche Probleme, wie auch hier diskutiert...
Ein Bug ist ein Programmierfehler und der liegt hier nicht vor. Nichtsdestotrotz, im Musikmodus eine Ausgangslautstärke einstellen zu können, wie es das z.B. beim Audioeingang gibt, wäre bestimmt nicht verkehrt.
Abzeichen
Angenommen, die Spezifikation des Programms bzw. die Absicht des Programmierers hätte tatsächlich eine quellenbezogene Anfangslautstärke vorgesehen.
Dann würde das jetzige Programm nicht die beabsichtigte Prozedur abhandeln, sondern beim Einschalten immer auf den falschen Register „letzte Lautstärke“ zugreifen. Dann wäre es durchaus ein Programmfehler bzw. Bug.

Antworten