Unterbrechungen bei kabelgebundener Installation (im Mischbetrieb)


Abzeichen +1

Hallo zusammen,

ich bin ja grundsätzlich ein Freund von LAN-Verkabelung (vs. WLAN) wo es halt es möglich ist. Sonos Lautsprecher sind bei mir im ganzen Haus verteilt und werden mit einem Boost betrieben. Nun habe ich 2 One SL unter die Decke gehängt und denen auch eine Netzwerkverkabelung gegönnt. Soweit, so gut. Wenn ich den ersten Lautsprecher verkabele, dann läuft auch alles nach einer kurzen Unterbrechung reibungslos. Stecke ich aber dann den zweiten dazu, kommt es zu ständigen Aussetzern. Das verstehe ich nicht so ganz, warum ist das so?

Ich verstehe das doch grundsätzlich richtig, dass ein verkabelter Sonos Lautsprecher durch die Anbindung eine stabile Verbindung hat und damit das WLAN Signal verstärkt, oder?

Und noch eine kurze Ergänzung: da die beiden One SL fast nebeneinander hängen kann ich mit der Lösung, einen abgestöpselt zu lassen eigentlich leben. Ich habe aber in der Küche einen Lautsprecher, der offenbar keine gute WLAN Verbindung hat. Den möchte ich demnächst verkabeln und ich habe die Befürchtung, dann wieder dasselbe Problem zu kriegen.

Danke schon mal für Euren Input.

Martin

Nils S vor 4 Tagen

Wenn ich den ersten Lautsprecher verkabele, dann läuft auch alles nach einer kurzen Unterbrechung reibungslos. Stecke ich aber dann den zweiten dazu, kommt es zu ständigen Aussetzern. Das verstehe ich nicht so ganz, warum ist das so?

 

@MM74 Hallo und willkommen in der Community,

das hört sich nicht so an, wie es sein sollte. Solltest du weiterhin Probleme haben, schlage ich vor du lässt das einmal von uns überprüfen und meldest das Ergebnis hier in der Community zurück. Eine Diagnose sollte helfen, Problemen auf die Schliche zukommen.

 

  1. Diagnose kurz nach Fehler erstellen
  2. Bestätigungsnummer dem Support melden: support.sonos.com/s/contact

 

Verträgt sich Sonos nicht mit PoE Switches, oder nicht mit PoE Ports? Es gibt ja auch Switches mit 8 Ports mit und 8 Ports ohne.

 

Ja du kannst Sonos Geräte mit LAN-Anschluss an einem PoE-Switch verkabeln, um Sonos mit Ethernet zu verbinden. Ich empfehle dir einen unmanaged Switch, der IGMP-Snooping unterstützt (mit oder ohne PoE-Funktion), wie @Peter_13 erwähnt hat.

Stromversorgung via PoE unterstützten wir nicht, also bedenke bitte, dass diese Sonos Produkte weiterhin auch mit einem herkömmlichen Stromkabel versorgt werden müssen.

 

Gruß

Nils

Original anzeigen

21 Antworten

Ich verstehe das doch grundsätzlich richtig, dass ein verkabelter Sonos Lautsprecher durch die Anbindung eine stabile Verbindung hat und damit das WLAN Signal verstärkt, oder?

 

Der Boost reicht im Allgemeinen aus. Es hilft natürlich, wenn weitere Lautsprecher, die günstig stehen, ebenfalls verkabelt werden, um eine größere Distanz zu überbrücken. Hängt vom Grundriss der Wohnung/des Hauses und der Verteilung der Sonoskomponenten ab.

 

Womit ist der Boost verkabelt, dem Router? Oder hängen Boost oder/und beide One SL an einem Switch? Wenn ja, bitte Modell nennen.

 

Ich verstehe nicht ganz, was Sie mit “Mischbetrieb” meinen. Das SonosNet besteht für gewöhnlich aus einer einzigen verkabelten Komponente, die das restliche System koordiniert.

Wenn Sie weder Roam noch Move besitzen, entfernen Sie bitte die WLAN-Zugangsdaten (so vorhanden) aus der Sonos-App. Ist als Präventivmaßnahme gedacht, um einen SonosNet/WLAN-Mischbetrieb auszuschließen.

WLAN-Netzwerk aus deinem Sonos System entfernen

Abzeichen +1

Alle verkabelten Geräte (Boost + dann teilweise die LS) hängen an derselben Switch, ein Netgear GS116PP.

Mit Mischbetrieb meinte ich, dass eben einige Geräte nur mit WLAN betrieben werden und andere eben (zusätzlich) über LAN verkabelt sind.

Ich habe noch einen Move, dann lasse ich also das WLAN.

 

 

Alle verkabelten Geräte (Boost + dann teilweise die LS) hängen an derselben Switch, ein Netgear GS116PP.

Ich habe bei dieser Switch-Serie im Datenblatt leider keinen Hinweis auf die Unterstützung von IGMPv3 bzw. IGMP-Snooping gefunden. - vermutlich ist der zu alt dafür und das könnte die Ursache Deiner Probleme sein !?

Abzeichen +1

Hinweise worauf bitte?

Hinweise worauf bitte?

Unterstützung von IGMPv3 bzw. IGMP-Snooping

... Du kennst aber schon Google und dessen Suche ?!

 

 

 

Abzeichen +1

Hmm, der Router ist aber eigentlich nagelneu und ich hatte auch nicht das Gefühl, ein altes Modell zu kaufen. Ganz billig war der auch nicht. Aber ok, dann muss ich den tauschen? Wenn das wirklich die Lösung ist? Tatsächlich hatte vorher einen viel kleineren und einfacheren Router und gefühlt ging das mit dem.

Abzeichen +1

Ach ganz vergessen: ja klar, ich kenne Google. Allerdings bringt mir die Lektüre der Wikipedia Artikel wenig, um jetzt die wirkliche Lösung zu erkennen. Aber danke.

Abzeichen +1

Ich frag auch gleich noch mal anders: gibt es denn eine Switch Empfehlung? Er muss aber bitte ausreichend PoE Ports haben (mindestens 8) und auch ein entsprechendes Netzteil (am liebsten intern), um die Geräte im Bedarf mit ausreichend Strom beliefern zu können. Insgesamt bitte 16 Ports und 19” Gehäuse.

Hinweise worauf bitte?

 

A: Das SonosNet basiert auf dem sog. Spanning Tree Protokoll, das wiederum zum Austausch von Informationen bestimmte Dateneinheiten (sog. BPDUs) verwendet, die unreguliert das Netzwerk zum Erliegen bringen können. Ist nur eine Komponente mit einem inkompatiblen Switch verkabelt, stellt das kein Problem dar, Störungen treten ab zwei mit demselben Switch verkabelten Komponenten auf.

 

B: Sonos arbeitet unter anderem mit Multicast, um die Verteilung der Daten unter den Komponenten zu optimieren. Hier genügt eine Sonoskomponente an einem inkompatiblen Switch, an dem z. B. auch eine IPTV Box hängt, denn auch IPTV verteilt sein Programm mittels Multicast. Erfolgt eine unregulierte Verteilung dieser Pakete, kommt das Netzwerk häufig schleichend zum Erliegen.

 

IGMP Snooping verhindert, dass bei A+B das Netzwerk überlastet wird, indem es den Datenverkehr an den Switchports überwacht.

 

Ist bloß die Erklärung eines Laien, @Peter_13 ist der Fachmann.

 

Ich persönlich bin mir auch nicht sicher, ob Sonos sich wirklich mit EoP-Switches verträgt, aber das darf ich nicht laut aussprechen. 😚 Aber wie gesagt, ich bin selbst Laie.

 

Nachtrag: Was die Switchempfehlung anlangt, wäre es glaube ich das Zweckmäßigste, Sie suchen sich ein paar Switches heraus und posten hier die Links. Dann schauen wir uns die Spezifikationen an.

Abzeichen +1

Das ist eine gute Erklärung, danke. Verstanden. Am Ende können es dann ja aber auch 2 Switches sein? Einmal mit PoE, dem die dafür vorgesehenen Geräte hängen und einmal ohne für die Sonos Geräte.

Das ist eine gute Erklärung, danke. Verstanden. Am Ende können es dann ja aber auch 2 Switches sein? Einmal mit PoE, dem die dafür vorgesehenen Geräte hängen und einmal ohne für die Sonos Geräte.

 

In dem Fall hätte ich zwei Switche:

https://www.tp-link.com/de/business-networking/unmanaged-switch/tl-sg108/

https://www.tp-link.com/de/business-networking/unmanaged-switch/tl-sg1008p/ (4x PoE+)

Beide unterstützen IGMP Snooping. Wenn Ihnen der PoE+-Switch nicht zusagt, sollten Sie dennoch einen von TP-Link wählen. Switche desselben Herstellers versprechen Kompatibilität zueinander.

Abzeichen +1

Ok, das hatte ich gar nicht bedacht. Ich muss ja den Netgear auf jeden Fall auch austauschen. Weil der sonst ohne die Standards wieder blockt…

Abzeichen +1

Verträgt sich Sonos nicht mit PoE Switches, oder nicht mit PoE Ports? Es gibt ja auch Switches mit 8 Ports mit und 8 Ports ohne.

Abzeichen +1

Und nur noch einmal zur Sicherheit fürs Verständnis. Wenn ich eine neue Switch an die bestehende hänge, daran dan ALLE Sonos Geräte. Müssen dann BEIDE das Snooping unterstützen? Oder nur die. an der die Sonos Geräte hängem?

Abzeichen +1

Wenn die Mischform geht wäre sonst der hier interessant

https://www.tp-link.com/de/business-networking/easy-smart-switch/tl-sg1016pe/

Wenn die Mischform geht wäre sonst der hier interessant

https://www.tp-link.com/de/business-networking/easy-smart-switch/tl-sg1016pe/

 

Die Voraussetzungen würde er erfüllen.

 

 

Und nur noch einmal zur Sicherheit fürs Verständnis. Wenn ich eine neue Switch an die bestehende hänge, daran dan ALLE Sonos Geräte. Müssen dann BEIDE das Snooping unterstützen? Oder nur die. an der die Sonos Geräte hängem?

 

Sie meinen beide Switche in Reihe geschaltet? Dann sollten beide IGMP Snooping unterstützen. Aber auch wenn Sie beide an den Router hängen, sind Sie auf der sicheren Seite, wenn alle Switche in Ihrem Netzwerk IGMP Snooping unterstützen.

 

Verträgt sich Sonos nicht mit PoE Switches, oder nicht mit PoE Ports? Es gibt ja auch Switches mit 8 Ports mit und 8 Ports ohne.

 

Sonos unterstützt kein PoE, jedenfalls habe ich keine Informationen dazu gefunden. Die Fachmänner des Forums sagen, kein Problem, moderne PoE-Switche erkennen das und schalten an dem betreffenden Port PoE ab. Ich als Laie lese diesbezügliche Fachartikel im Internet und kann die Informationen nicht vollständig einordnen, was mich natürlich verunsichert.

 

Ich persönlich würde bei einer “Mischform” Sonos an die normalen Ports anschließen, nach dem Motto ‘Vorsicht ist besser als Nachsicht’.

Abzeichen +1

Alles klar, danke danke! Ich teste den TP Link und werde berichten. Hätte nie im Leben gedacht, dass des Rätsels Lösung am Router liegen könnte. Mal sehen… Danke!

Abzeichen +1

Switch meinte ich natürlich.

@MM74, gern geschehen. Melden Sie sich, sollte es weitere Probleme geben. :)

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

Wenn ich den ersten Lautsprecher verkabele, dann läuft auch alles nach einer kurzen Unterbrechung reibungslos. Stecke ich aber dann den zweiten dazu, kommt es zu ständigen Aussetzern. Das verstehe ich nicht so ganz, warum ist das so?

 

@MM74 Hallo und willkommen in der Community,

das hört sich nicht so an, wie es sein sollte. Solltest du weiterhin Probleme haben, schlage ich vor du lässt das einmal von uns überprüfen und meldest das Ergebnis hier in der Community zurück. Eine Diagnose sollte helfen, Problemen auf die Schliche zukommen.

 

  1. Diagnose kurz nach Fehler erstellen
  2. Bestätigungsnummer dem Support melden: support.sonos.com/s/contact

 

Verträgt sich Sonos nicht mit PoE Switches, oder nicht mit PoE Ports? Es gibt ja auch Switches mit 8 Ports mit und 8 Ports ohne.

 

Ja du kannst Sonos Geräte mit LAN-Anschluss an einem PoE-Switch verkabeln, um Sonos mit Ethernet zu verbinden. Ich empfehle dir einen unmanaged Switch, der IGMP-Snooping unterstützt (mit oder ohne PoE-Funktion), wie @Peter_13 erwähnt hat.

Stromversorgung via PoE unterstützten wir nicht, also bedenke bitte, dass diese Sonos Produkte weiterhin auch mit einem herkömmlichen Stromkabel versorgt werden müssen.

 

Gruß

Nils

Abzeichen +1

Hallo @Nils S,

danke Dir für den Input. Ich werde mal eine Diagnose senden.

Dass die Sonos LS keinen PoE unterstützen ist klar, die Frage kam ja nir auf, ob ein PoE Port für sie eher kritisch ist. Die Switches dürften ja darauf eigentlich keinen Strom geben, wenn ein Gerät dranhängt, dass kein PoE Gerät ist. aich habe nicht sooo viele ageräte im Haus, aber eben einige mit PoE, deshalb wäre es mir schon recht, wenn ich das mit einem Switch abbilden kann und nicht mehrere Geräte hätte.

Melde mich, wenn ich ein Diagnoseergebnis habe.

Übrigens habe ich auch erst hinterher gesehen, dass derTP-Link Switch ja managed ist, das brauche ich natürlich nicht, unmanaged wäre mir lieber.

Gruß Martin

 

Antworten