Beantwortet

Umstellung WLAN-Setup wechseln / Träge Reaktion / Sonos Nutzung mit Unifi


Abzeichen

Hallo zusammen, 

 

Ich nutze zuhause eine Sonos One und eine Sonos Beam über ein drahtgebundenes Setup (WM:0). Die Steuerung und das Abspielen von Musik ist sehr träge und dauert über verschiedenste Endgeräte (IPhone 12, Windows-PC) meistens mehr als 30 Sekunden bis eine Reaktion durchgeführt wird. Um die Performance-Probleme in den Griff zu bekommen würde ich das Setup gerne über eine WLAN-Konfiguration betreiben. Diese Option ist in der Sonos-App ausgegraut (siehe Hilfe https://support.sonos.com/s/article/3209?language=de). 

 

Bitte um Hilfe, die Bestätigungsnummer der Support-Diagnose lautet: 1225264130

icon

Beste Antwort von Peter_13 27 July 2022, 13:49

Original anzeigen

7 Antworten

Hallo @anna.len ,

Diagnosen werden hier im Forum nicht mehr ausgewertet. - nur telefonisch oder via Chat.

Wenn Du Probleme mit dem wired Setup hast, dann liegt das vermutlich an der Konfiguration Deines Netzwerks. Betreibst Du nur UniFi UAPs, oder hast Du auch managed Switche oder UDM / USG im Einsatz? - bei zweiteren muss STP zwingend und korrekt in UniFi konfiguriert werden.

Ich habe selbst UniFi und SONOS via SONOS-Net (also WM:0 und mit mehreren LAN-versorgten SONOS-Geräten) im Einsatz und kann eigentlich nur sagen, dass es was stabileres und schnelleres nicht gibt. Eine Umstellung auf WLAN würde ich evtl. nur vornehmen wenn ich Move oder Roam im Einsatz hätte. 

Abzeichen

Vielen Dank @Peter_13  für die Antwort. 

Ich habe den 48 Port POE Switch, an dem alle Sonos Boxen hängen. des Weiteren habe ich noch 3 4 Port POE Switch von Unifi für das Büro und Fernsehraum. Unifi Protect mit Kameras und Türklingel hängen auch am Switch, sowie die Cloud Gen 2. Als Router nutze ich vorgeschaltet die Fritz.Box. (Brauche ich vielleicht von Unifi einen Router?). Als WLAN sind die Pro von Unifi angeschlossen.

Kannst du mir deine genauen Einstellungen ggf schicken, damit ich sie mit meinen abgleichen kann?

PS: Ich habe gerade die WLAN Geschwindigkeit getestet und komme auf 400Mbit, obwohl laut Unifi 1300Mbit möglich sein sollen. Auch mein Macbook oder iPhone sollen mehr können. Aber das nur als weitere Frage :)

 

 

Guckst Du …

>> https://support.sonos.com/s/article/2118?language=de

>> https://community.ui.com/questions/UniFi-STP-and-Sonos/7f72d9cf-6511-42f6-b6bc-d9b5efb7cb19

 

 

...

Ich habe den 48 Port POE Switch, an dem alle Sonos Boxen hängen. des Weiteren habe ich noch 3 4 Port POE Switch von Unifi für das Büro und Fernsehraum. Unifi Protect mit Kameras und Türklingel hängen auch am Switch, sowie die Cloud Gen 2. Als Router nutze ich vorgeschaltet die Fritz.Box. …

Als WLAN sind die Pro von Unifi angeschlossen.

... noch als kleine Anmerkung, das ist ja man nicht unbedingt ein 08-15 System, und plug 'n play dann ja auch nicht gerade. Wer hat dies System denn eigentlich eingerichtet ?

 

(Brauche ich vielleicht von Unifi einen Router?).

Ne, das bekommt die Fritte auch hin, und selbst wenn sie ggf. nur als NAT-Gateway oder Modem (je nach Internet-Anschluss) genutzt wird.

 

PS: Ich habe gerade die WLAN Geschwindigkeit getestet und komme auf 400Mbit, obwohl laut Unifi 1300Mbit möglich sein sollen. Auch mein Macbook oder iPhone sollen mehr können. Aber das nur als weitere Frage :)

Mit welchem Tool und wo gegen hast Du das denn getestet ?

Für solche Tests nutzt man am besten IPerf und führt das nur im lokalen Netz aus. In der Fritte kannst Du unter "https://fritz.box/support.lua" den eingebauten IPerf-Server aktivieren. Von einem Mobiledevice (Android) nimmst Du dann die FritzApp-WLAN und kannst damit echte und aussagefähige Performance-Tests auch von verschiedenen stellen in Deiner Umgebung ausführen. Für einem PC oder MacBook holt man sich dann halt IPerf aus dem Netz und lässt es im Client-Modus gegen die Fritte laufen. - es gibt sogar eine GUI dafür.

Abzeichen

Hallo @Peter_13,

tatsächlich habe ich es selbst eingerichtet. Meine Frau, übrigens ihr Account 😉 und ich haben letztes Jahr das Haus gekauft und mussten es aufgrund von Schimmel kernsanieren. Da ich in jedem Raum Netzwerkanschluss haben wollte und meine Frau unbedingt im KNX ausprobieren wollte, haben wir uns dafür entschieden. Man muss dazu sagen, dass meine Frau Informatikerin ist und dadurch die KNX Sache selbst in die Hand nehmen konnte. Da sie sich nicht mit Hardware auskennt habe ich das Netzwerk übernommen. Im Nachhinein habe ich glaube ich mit dem Cloud Key Gen 2 einen Fehlkauf gemacht. Einfacher wäre wohl die Dream Machine Pro gewesen, da ich so die FritzBox und Cloud Key Gen gespart hätte. Wenn du magst kann ich gerne ein paar Fotos (Netzwerk, KNX, Protect, usw.) reinstellen ;)

Dazu die Frage, kann ich die FritzBox (Glasfaser 7590) nur als Modem nutzen und die IP Vergabe über den CLooud Key Gen 2 oder meinen Switch machen?

Die Messung für die WLAN Geschwindigkeit habe ich über die Unifi App am Handy gemacht und auch beim MacBook über die Hardwareanzeige. Mir ist heute aufgefallen, dass ich die MHZ Bandbreite im 2,4GHZ und 5GHZ Netz erweitern konnte. Das hat einen ordentlichen Geschwindigkeitsboost gebracht. Jedoch komme ich beim Mac auf ca 800MBit und beim Handy auf 400 MBit. Kann natürlich auch sein, dass man noch mehr in die Netzwerktechnik eintauchen muss :)

Erstmal einen schönen Abend.

 

...

Dazu die Frage, kann ich die FritzBox (Glasfaser 7590) nur als Modem nutzen und die IP Vergabe über den CLooud Key Gen 2 oder meinen Switch machen?

Meines Wissens nicht. Die UCK ist im Prinzip doch nur eine HW mit dem UniFi-Controller. Bei mir läuft dieser als Applikation auf einem Windows-Server im Hintergrund mit.

Soweit mir bekannt bräuchtest Du min. ein USG oder eines der verschiedenen Dream Geräte (UDM / UDR).

Außerdem geht es doch nicht nur um DHCP. Du müsstest auch DNS und die Firewall usw. ersetzen. Die Fritte ist doch dort eine verlässliche Komponente.

Bei den Switches bin ich mir nicht ganz sicher. - das sind z. T. echte Multitalente. Da kommt es IMO aber auch auf das jeweilige Gerät an.

Abzeichen

...

Dazu die Frage, kann ich die FritzBox (Glasfaser 7590) nur als Modem nutzen und die IP Vergabe über den CLooud Key Gen 2 oder meinen Switch machen?

Meines Wissens nicht. Die UCK ist im Prinzip doch nur eine HW mit dem UniFi-Controller. Bei mir läuft dieser als Applikation auf einem Windows-Server im Hintergrund mit.

Soweit mir bekannt bräuchtest Du min. ein USG oder eines der verschiedenen Dream Geräte (UDM / UDR).

Außerdem geht es doch nicht nur um DHCP. Du müsstest auch DNS und die Firewall usw. ersetzen. Die Fritte ist doch dort eine verlässliche Komponente.

Bei den Switches bin ich mir nicht ganz sicher. - das sind z. T. echte Multitalente. Da kommt es IMO aber auch auf das jeweilige Gerät an.

Danke dir für die Antwort. 

Durch deinen Anstoß mit STP laufen mittlerweile die Sonos Boxen und das gesamte Netz deutlich schneller.

Antworten