Frage

Tonaussetzer bei One SL und Sub Gen3 mit Arc - Samsung Frame an HDMI-ARC

  • 20 Dezember 2020
  • 9 Antworten
  • 112 Ansichten

Abzeichen

Hallo zusammen,

 

mein Arc+SubV3+2 One SL als Surround set ist per Ethernet an einem Netgesr GS108v3 verbunden und noch über einen Powerline Adapter. IGMO Snooping ist aktiviert.

Nun läuft bei Spotify alles bestens ohne jegliche Aussetzer.

Sobald ich aber Fernsehe (Samsung the Frame) treten auf den beiden OneSL und den Sub ständig Aussetzer auf. Egal ob ich mit dem AppleTV4K oder Netflix oder Zattoo schaue.

Die Arc ist per HDMI ARC (nicht eARC) verbunden und zeigt keine Probleme.

 

Lösungsansätze sind willkommen :)

 

lg, toshi


9 Antworten

Hallo zusammen,

 

mein Arc+SubV3+2 One SL als Surround set ist per Ethernet an einem Netgesr GS108v3 verbunden und noch über einen Powerline Adapter. IGMO Snooping ist aktiviert.

 

Sind alle vier Komponenten mit dem Switch verkabelt? Wenn nur eine, bitte die Arc nehmen. Managed Switches müssen entsprechend diesen Vorgaben konfiguriert sein.

 

Falls der Router dualbandfähig und 5 GHz aktiv ist, wechsle bitte den Funkkanal. Wenn das keine Besserung bringt, schalte das 5 GHz-Band testweise einmal aus.

 

Kann auch am PowerLAN-Adapter liegen, mit Glück reicht ein Neustart aller PL-Adapter, gefolgt von Arc → Sub → Linker Surround → Rechter Surround.

Abzeichen

Hallo Greta,

 

alle Komponenten sind verkabelt. Wlan ist ist bei allen deaktiviert und auch nicht gewünscht.

Der Hauptswitch ein Netgear GS110TP ist entsprechend Sonos STP Seite konfiguriert.

Die Powerline Adapter sowie die Switches scheinen mir nicht unbedingt die Ursache zu sein - oder warum läuft mit Spotify alles ohne Probleme?

Hier meine Konfig:

 

Die Powerline Adapter sowie die Switches scheinen mir nicht unbedingt die Ursache zu sein - oder warum läuft mit Spotify alles ohne Probleme?

 

Frag mich nicht, dieses Phänomen kommt öfter vor.

 

@Peter_13, könntest du dir die Grafik einmal anschauen?

Benutzerebene 3
Abzeichen +3

mein Arc+SubV3+2 One SL als Surround set ist per Ethernet an einem Netgesr GS108v3 verbunden und noch über einen Powerline Adapter. IGMO Snooping ist aktiviert.

Nun läuft bei Spotify alles bestens ohne jegliche Aussetzer.

Sobald ich aber Fernsehe (Samsung the Frame) treten auf den beiden OneSL und den Sub ständig Aussetzer auf. Egal ob ich mit dem AppleTV4K oder Netflix oder Zattoo schaue.

Die Arc ist per HDMI ARC (nicht eARC) verbunden und zeigt keine Probleme.

@Toshi

Hey willkommen in der Community,

da Powerline nicht unterstützt ist, würden wir dich bitten die Powerline für Testzwecke zu entfernen. 

Dann trenne Arc vom HDMI und Strom. Schalte dann das Fernsehgerät aus (vergewissere dich, dass es vollständig vom Strom ist und nicht nur schläft) und schließe Arc wieder an den HDMI-ARC-Anschluss an.

Wie läuft es danach?

 

Es gibt aktuell bekannte Probleme mit Samsung Frame, die auch den herkömmlichen HDMI-ARC-Anschluss betreffen können. Um dieses Problem zu analysieren melde dich bitte bei unserem Support.

 

Liebe Grüße

Nils

Abzeichen

Hallo zusammen,

ich habe die Verbindung kurz mal mit dem Kabel hergestellt, was funktionierte. Jedoch keine langfristige Lösung sein kann.

Ein Reset der Powerline Verbindung brachte keine besserung.

Allerdings ein Reset vom Netgear GS108v3 an dem die Arc hängt. 

Seitdem ist alles in Butter. Es gab also irgendein Problem mit dem Switch. Neueste Firmware hatten alle, da wurde nichts geändert.

Viele Grüsse,

Toshi

ich habe die Verbindung kurz mal mit dem Kabel hergestellt, was funktionierte. Jedoch keine langfristige Lösung sein kann.

 

Verstehe ich nicht, oben schreibst du, es seien alle Sonoskomponenten verkabelt und bei allen das WLAN-Modul deaktiviert.

 

 

Seitdem ist alles in Butter. Es gab also irgendein Problem mit dem Switch. Neueste Firmware hatten alle, da wurde nichts geändert.

 

Überprüfe die STP-Einstellungen.

Sonos STP Switch Settings

Konfigurieren der STP-Einstellungen für die Verwendung mit Sonos

Abzeichen

Ich hatte zum Test ein Kabel vom Switch der Arc (front) quer durch das Wohnzimmer zum Switch des Sub und der beiden One SL (rear) gelegt. Diese Verbindung wird eigentlich durch das Powerline übernommen da baulich nicht anders möglich.

 

Am STP vom Hauptswitch GS110TP wurde ebenfalls nichts geändert. Die sind seit der Einrichtung bereits nach Sonos Anforderungen konfiguriert worden.

Die kleinen GS108v3 lassen sich da nicht weiter anpassen.

 

Wie gesagt es läuft jetzt alles gut, nach dem Rücksetzen des GS108v3 an der Arc.

Wie gesagt es läuft jetzt alles gut, nach dem Rücksetzen des GS108v3 an der Arc.

 

Sollte sich das wieder ändern, komm bitte der Bitte von @Nils S nach, um die Ursache weiter eingrenzen zu können.

 

Es gibt aktuell bekannte Probleme mit Samsung Frame, die auch den herkömmlichen HDMI-ARC-Anschluss betreffen können. Um dieses Problem zu analysieren melde dich bitte bei unserem Support.

Abzeichen +2

Ich hatte zum Test ein Kabel vom Switch der Arc (front) quer durch das Wohnzimmer zum Switch des Sub und der beiden One SL (rear) gelegt. Diese Verbindung wird eigentlich durch das Powerline übernommen da baulich nicht anders möglich.

 

Am STP vom Hauptswitch GS110TP wurde ebenfalls nichts geändert. Die sind seit der Einrichtung bereits nach Sonos Anforderungen konfiguriert worden.

Die kleinen GS108v3 lassen sich da nicht weiter anpassen.

 

Wie gesagt es läuft jetzt alles gut, nach dem Rücksetzen des GS108v3 an der Arc.

Ich denke, dass deine Switches gegebenenfalls eine Verzögerung erstellen. Dann kommt es dazu, dass die Daten bei dem TV Ton zeitweise nicht schnell genug übertragen werden um eine zeitgleiche Wiedergabe zu ermöglichen. Da TV-Ton auch nicht gepuffert werden kann, kommt es dann zu solchen Aussetzern. Das würde ebenfalls erklären, warum Spotify funktioniert, da das entsprechend gepuffert werden kann.

 

Teste das auf jeden Fall noch etwas weiter, vielleicht kommst du da noch zu weiteren Erkenntnissen in der Verwendung deiner Switches. Ansonsten meld dich gerne auch mal telefonisch an uns wenn das Problem nochmal auftritt. Dann schauen wir uns gerne eine Diagnose an.

 

MfG,

Emily

Antworten