Support für Netzwerk Kommunikation


Abzeichen
Guten Tag,

Ich möchte hier einen Diskussion anregen und meine Erfahrungen Teilen mit Sonos und deren Support.

Ich besitze ein Sonos One und eine Sonos Beam System.
Leider hatte ich grosse Mühe das Beam System mit meinem Controller zu verbinden.
(Nachdem Drücken des "Connect", ertönte der Sound aber die App lief in einen Timeout)

Ich gebe zu mein Netzwerk ist nicht gerade einfach, da ich in der IT tätig bin und rech viel Equipement im Einsatz habe. Das Netz besteht ausschliesslich aus Ubiquity Equipement.
(2 Swiches und 3 AP's in mashed mode)

Ich habe diverse Tests gemacht, auch ein Controller und Boxen Reset und physisch die Sonos in den selben Raum (connected zum selben AP) gesetzt.... ohne Erfolg.

Ich habe dann ein Ticket eröffnet, Diagnostics versendet und alle Fragen zum meinem Netz beantwortet.
Schliesslich erhielt ich eine Meldung, dass mein Setup zu komplex wäre und ich doch besser den Telefon Support beziehen sollte.

Der freundliche Mitarbeiter des Telefon Support hat mir dann unverhohlen mitgeteilt: Das liegt an Ihrem Netzwerk - ohne Details zu kennen oder den Grund seiner Annahme zu erklären!

Ich habe dann nachgefragt, ob er mir wenigstens die Diagnostics die ich Ihm gesendet habe mir senden könne, damit ich einen Anmhalzpunkt habe für die Problembehebung. Kurz Antwort: Nein!

Ich kann nachvollziehen, dass Troubleshooting schwierig ist sobald Netzwerke im Spiel sind.
Trotzdem habe ich selten mit einem Support Mitarbeiter gesprochen der sich so vehement dagegen gesträubt hat auch nur den Versuch einer Hilfestellung zu machen!

In der Zwischenzeit habe ich das Problem selber gelöst, ich wäre sicher schneller zu einer Lösung gekommen würde Sonos mehr Details verraten wie das "onboarding" funktioniert, welche Protkolle / Addression (Multicast) sie dazu verwenden werden usw.
Somit meine Empfehlung: Falls etwas anderes als ein "Consumer Router/WiFi AP" im Einsatz ist - Finger weg von Sonos!

Cheers, Walter
P.S. Falles jemand Probleme mit Sonos und Ubiquity Equipment hat, hätte ich allenfalls einen Tip.

22 Antworten

Ein Multiroomsystem ist ein Stück komplexer als ein Einzelgerät, das sich nicht mit sich selbst gruppieren kann und auch nicht mit sich selbst synchron spielen muss.

Man kann in solchen Fällen auch auf das SonosNet umsteigen, ein proprietäres Mesh auf STP-Basis, indem man mindestens eine Komponente oder einen Boost dauerhaft mit dem Hauptrouter oder einem kompatiblen Switch verkabelt und anschließend die Wirelesseinrichtung rückgängig macht.

Entfernen von WLAN-Informationen aus Sonos
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
@netwho
Ich kann deine Meinung und Erfahrung nicht teilen...
Meiner Ansicht nach ist der Sonos Support eher positiv aus der Menge herauszuheben. Klar, man kann immer mal an einen Mitarbeiter gelangen, der einen schlechten Tag erwischt hat, aber unterm Strich lese ich hier im Forum fast durchgehend positives Feedback zum Support.

Den Anspruch, kostenlosen Support für ein komplexes Netzwerk, das nicht zum eigentlichen Produkt gehört , zu erhalten, finde ich persönlich auch etwas übertrieben.
Dass Diagnoseauswertungen und tiefergehende Funktionsweisen nicht kommuniziert werden, ist halt Entscheidung von Sonos, was ihr gutes Recht ist, seine Gründe haben wird, und letztendlich für mich auch nachvollziehbar ist.
Somit meine Empfehlung: Falls etwas anderes als ein "Consumer Router/WiFi AP" im Einsatz ist - Finger weg von Sonos!

Cheers, Walter
P.S. Falles jemand Probleme mit Sonos und Ubiquity Equipment hat, hätte ich allenfalls einen Tip.

Hi @netwho ,
ich betreibe SONOS selbst in einem Netzwerk mit 4 UniFi UAP und managed Switches von HP, allerdings im Boost-Mode, und dies ohne Probleme.
Zugegeben sollte man sich bei solchen Geräten dann auch mit Netzwerken und vor allem STP auskennen, aber Deiner Empfehlung kann ich so nicht folgen, da bei richtiger Konfiguration der Betrieb einwandfrei möglich ist.

In der Zwischenzeit habe ich das Problem selber gelöst, ich wäre sicher schneller zu einer Lösung gekommen würde Sonos mehr Details verraten wie das "onboarding" funktioniert, welche Protkolle / Addression (Multicast) sie dazu verwenden werden usw.

Wenn Du Dein ursprünglichen Probleme ein wenig näher schildern, und dann die Lösung auch noch beschreiben würdest, dann hätte Dein Beitrag sogar noch Nähr-/Mehr-Wert auch für Andere !?!
Abzeichen
@Superschlumpf
Deine Aussage kann ich insofern nicht nach voll ziehen, da mein Netzwerk ja keine Problem hat.
Es ist so, dass Sonos ein Problem mit meinem Netzwerk hat ;-)

Auf dem Netz laufen über 50 devices von TV, Streaming boxen, Surveillance, NAS, Server, PC's und mobile Endgeräte.... alle ohne jegliche Probleme.

Wie gesagt ich erwarte NICHT, dass Sonos Support mir mein Equipment konfiguriert damit Sonos kommunizieren kann, aber was die Voraussetzungen sind erwarte ich sehr wohl.

Und die Tips mit die AP's müssen auf dem selben Kanal sein..... und boote Deinen Router reichen schlicht weg nicht.

Es geht in erster Linie darum, WIE kommuniziert wird und bei mir fühlte sich das so an wie:
Kauf Dir ein Netgear Rpouter / Access Point wenn Du Sonos betreiben willst.

Gruss, Walter
Abzeichen

Somit meine Empfehlung: Falls etwas anderes als ein "Consumer Router/WiFi AP" im Einsatz ist - Finger weg von Sonos!

Cheers, Walter
P.S. Falles jemand Probleme mit Sonos und Ubiquity Equipment hat, hätte ich allenfalls einen Tip.
Hi @netwho ,
ich betreibe SONOS selbst in einem Netzwerk mit 4 UniFi UAP und managed Switches von HP, allerdings im Boost-Mode, und dies ohne Probleme.
Zugegeben sollte man sich bei solchen Geräten dann auch mit Netzwerken und vor allem STP auskennen, aber Deiner Empfehlung kann ich so nicht folgen, da bei richtiger Konfiguration der Betrieb einwandfrei möglich ist.


In der Zwischenzeit habe ich das Problem selber gelöst, ich wäre sicher schneller zu einer Lösung gekommen würde Sonos mehr Details verraten wie das "onboarding" funktioniert, welche Protkolle / Addression (Multicast) sie dazu verwenden werden usw.
Wenn Du Dein ursprünglichen Probleme ein wenig näher schildern, und dann die Lösung auch noch beschreiben würdest, dann hätte Dein Beitrag sogar noch Nähr-/Mehr-Wert auch für Andere !?!




Lösung (bei mir):
Network Settings: Turn on "IGMP Snooping"
Wireless Setting -> Advanced: Turn on "IGMP v3"

zu: " aber Deiner Empfehlung kann ich so nicht folgen, da bei richtiger Konfiguration der Betrieb einwandfrei möglich ist.

Wie soll jemand eine "richtige konfiguration" erstellen wenn der Hersteller nicht verrät wie seine System kommunizieren....

Gruss, Walter
Wie soll jemand eine "richtige konfiguration" erstellen wenn der Hersteller nicht verrät wie seine System kommunizieren....


Indem man das Forum oder den Supportbereich zu Rate zieht? Einem ITler sollte bekannt sein, dass es Anleitungen und FAQs gibt.

https://www.sonos.com/de-de/support
https://www.sonos.com/en-us/support


Folgendes gilt nur, wenn sich das System im SonosNet befindet.

Sonos STP Switch Settings
Abzeichen

Wie soll jemand eine "richtige konfiguration" erstellen wenn der Hersteller nicht verrät wie seine System kommunizieren....
Indem man das Forum oder den Supportbereich zu Rate zieht? Einem ITler sollte bekannt sein, dass es Anleitungen und FAQs gibt.

https://www.sonos.com/de-de/supporthttps://www.sonos.com/en-us/support

Folgendes gilt nur, wenn sich das System im SonosNet befindet.

Sonos STP Switch Settings


Dann sollte das bitte jemand den Support Angestellten mitteilen.

_________ SNIP _______
Leider ist die Einrichtung in komplizierten Netzwerken von vielen Faktoren abhängig, wodurch die Einrichtung fehlschlagen kann.
Die allgemeinen Netzhinweise finden Sie hier .

Möglicherweise kann auch eine Firewall den Zugang verhindern. Die Konfiguration finden Sie hier .
_________ SNIP _______

Weder der Netzwerk, noch der Firewall Link hatten brauchbare Informationen. Auch sind mir keine FAQ's bekannt die auf die Multicast Requirements hinweisen. Auf der List der Inkompatiblen sowie Kompatiblen Netzwerkherstellern ist Ubiquity nicht erwähnt.

Aber ich merke schon an den Kommentaren, dass es meine Schuld ist wenn ein Produkt bei mir nicht läuft und das ich trotz diverser Zertifikationen im Bereich Netzwerk und Protkolle wohl unterqualifiziert bin um Sonos zu betreiben 😉
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
@netwho
„Aber ich merke schon an den Kommentaren, dass es meine Schuld ist wenn ein Produkt bei mir nicht läuft und das ich trotz diverser Zertifikationen im Bereich Netzwerk und Protkolle wohl unterqualifiziert bin um Sonos zu betreiben ;-)“
Nein, das hat keiner gesagt, und ich meine es definitiv auch nicht so. Das hier ist schließlich ein Forum, wo kritische Diskussionen hilfreich und willkommen sind.

Es gibt halt imo bzgl. Support nur irgendwo Grenzen des alltäglich Leistbaren.
[...]
Dann sollte das bitte jemand den Support Angestellten mitteilen.

_________ SNIP _______
Leider ist die Einrichtung in komplizierten Netzwerken von vielen Faktoren abhängig, wodurch die Einrichtung fehlschlagen kann.
Die allgemeinen Netzhinweise finden Sie hier .

Möglicherweise kann auch eine Firewall den Zugang verhindern. Die Konfiguration finden Sie hier .
_________ SNIP _______

Weder der Netzwerk, noch der Firewall Link hatten brauchbare Informationen. Auch sind mir keine FAQ's bekannt die auf die Multicast Requirements hinweisen. Auf der List der Inkompatiblen sowie Kompatiblen Netzwerkherstellern ist Ubiquity nicht erwähnt.
[...]

Ja, ich gebe Dir Recht ... was die Doku und die "tiefen Requirements" betr. hält sich SONOS leider sehr bedeckt und recht intransparent.
  • da muss man sich die Details leider recht mühselig selbst aus div. Foren-Threads und FAQs zusammensuchen.
Aber eine kurze, zielgerichtete Anfrage hier im Forum hätte sicherlich auch einiges (vieles) an Informationen gebracht.

Bzgl. MC's und Netzwerk ist es halt so, dass SONOS massiv UPnP-/Broadcast-Abfragen verwendet und für den Streaming-Verkehr Multicast einsetz.
  • die einzelnen Ports sind in einem FAQ alle aufgeführt.
Und im Boost-Mode mit seinem SONOS-eigenen WLAN-Mesh-Net kommt halt STP exzessiv zum Einsatz.
  • berücksichtigt man dies, dann ist selbst der Betrieb in einem Enterprice-Netzwerk kein Problem.
  • man muss mit SONOS (und seinen Controllern) halt nur in einer Broadcast-Domain bleiben, oder dafür sorgen, dass diese halt über die Segmente auch geroutet werden.
... für einen Netadmin und mit diesem Wissen in der Regel dann aber keine Hexenwerk mehr.

Und bzgl. "Support Angestellten" ...
... das ist ein FLS !
Was erwartest Du von einem First Level Supporter ?!
  • Der hat als Zielsetzung das Inzident zu beseitigen und das System im Standard erst einmal wieder zum Laufen zu bekommen.
  • für Probleme und Individual-Lösungen ist dann max. der SLS oder gar TLS zuständig.
  • Den oder Letzteren bekommst Du aber niemals in erster Instanz.
Abzeichen

Hallo,

muss den Beitrag nochmal aus der Versenkung holen!

@netwho:

 

Dein Tip/Lösung war Gold wert!!!!!

Ich habe eine Fritzbox an der ein Unifi Switch und 2 APs hängen.

Kurz zu meiner Story:

Ich betreibe seit 1.5 Jahren problemlos 3 Ones in meinem Netzwerk; zu meinem Geburtstag bekam ich eine Beam geschenkt.

Voller Vorfreude ausgepackt, angesteckt und dann begann eine lange Odyssee das Teil ins Netz zu bekommen.

 

Ich hatte einen TEL.- Support von 2!!h und wir haben es geschafft, dass sich das Teil über das SONOS Netz registriert. Doch dann gab es ständig Verbindungsabbrüche. Nächster Tag eine weitere Stunde mit dem Support mit dem Ergebnis: Neues Gerät wird zu geschickt.

 

Das kam heute an...und der ganze Schei* hat sich wiederholt. Weder im LAN noch im WLAN noch im SONOS Netz habe ich einen Erfolg gehabt. Ich habe das Teil auch an sämtlichen UNIFI Geräten vorbei NICHT ans Netz bekommen.


Erst der Tip von dir hat die erhoffte Lösung gebracht, auch wenn es nur per LAN funktioniert.
 

Also

     1. Ich konnte über den Support nicht wirklich    klagen; waren sehr bemüht aber leider ohne Ergebnis

  1. DANKE DANKE DANKE, dass du deine Lösung hier teilst
  1. Sehe ich es auch so, dass Sonos dafür sorgen sollte, dass sich die Beam ( bei den Ones geht es ja auch ohne Probleme) an das Netzwerk anpasst und nicht umgekehrt. Dass die Beam mit UNIFI ein Problem hat, ist ja bereits durch mehrer Forenbeiträge bestätigt. Hier sollte der Support zumindest auf einen Work-Around zugreifen können, der Lösungsmöglichkeiten von Usern aufgreift und weiter gibt.

Drückt mir die Daumen, dass das ganze jetzt stabil läuft!  
 

 

 

Abzeichen

Zu früh gefreut.…

 

Wollte jetzt Spotify über die Sonos App auf die Beam Streamen...Fehler 1001!

 

Dann TV ausgeschaltet und schwups, war die Beam aus der App verschwunden. 
 

tV wieder an, Sound kommt über die Beam, nur in der App taucht sie nicht mehr auf.

 

Wenn ich danach suche: Wird nicht gefunden.

 

Aaaaaaargh!!!!! Könnte grad das Wohnzimmer zerlegen….!

 

Wenn ich über die Spotify App auf die Beam streame, funktioniert es anfangs, bei Pause und erneut Play bleibt das Teil wieder still!

 

Mit der Bitte um Hilfe.…

 

Die Ones zeigen bei WM: 0 an. Sind also Verbunden über die kabelgebundenen Beam und funktionieren auch ohne Probleme....

@MelRamos, die Beam hat nicht mehr und nicht weniger Probleme mit Ubiquiti als alle anderen Sonoskomponenten. Solltest du wieder Probleme bekommen, beschreibe bitte, ob du das System über die Unifi APs betreibst oder ob die Beam mit dem Router bzw. dem Unifi Switch verkabelt ist.

@MelRamos, vergewissere dich, dass die WLAN-Zugangsdaten aus dem System entfernt worden sind. Sonos Controller-App für iOS oder Android: Tippe in der Sonosapp unter Einstellungen auf System > Netzwerk > Netzwerke. Wähle das WLAN-Netzwerk aus, das du entfernen möchtest und tippe auf Entfernen.

 

Wenn die Beam mit dem Switch verkabelt ist, beachte bitte die Vorgaben im folgenden Link, der Switch muss entsprechend konfiguriert sein.

Sonos STP Switch Settings

Abzeichen

Hallo,

ich dachte das habe ich:

 

Die Beam hängt per LAN im Netz.

Die Ones hängen per WLAN an der Beam. (WM:0)

 

Viele Gr

Was dachtest du? Besser vergewissern, dass die WLAN-Zugangsdaten aus dem System entfernt worden sind (siehe oben). Das SonosNet ist vom heimischen WLAN unabhängig und ein Mischbetrieb bringt nur Ärger.

 

Beachte bitte auch: 

Wenn die Beam mit dem Switch verkabelt ist, beachte bitte die Vorgaben im folgenden Link, der Switch muss entsprechend konfiguriert sein.

Sonos STP Switch Settings

Abzeichen

Hallo,

 

das hat sich vorher überschnitten.

 

Es ist sowohl STP eingestellt als auch die WLAN-Einstellungen entfernt.

 

VG

Abzeichen

Dass die Beam nicht mehr oder weniger Probleme mit UNIFI hat, stimmt so nicht.

Ich musste für die 3 Ones NICHTS an meinem Netzwerk ändern!

 

 

@MelRamos, achte bitte darauf, den APs feste Kanäle zuzuweisen, entweder 1, 6 oder 11. Auf jeden Fall sollte zwischen SonosNet und APs ein 5-Kanal-Abstand eingehalten werden. 

Ist SonosNet auf 6 eingestellt, sollte den APs Kanal 1 oder 11 fest zugewiesen werden. Steht SonosNet auf Kanal 1, dann den APs 6 oder 11 zuweisen, steht es auf 11, bei den APs 1 oder 6 testen.

Auf iOS oder Android: Einstellungen --> System --> Netzwerk --> SonosNet-Kanal

 

Auto Optimize Network ist ausgeschaltet?

 

Wie sieht es mit potenziellen Störquellen wie Philips HUE, Schnurlostelefon, Babyphon, Mikrowelle, WLAN-Drucker, Bluetoothgeräte, Überwachungskameras oder Hausautomation aus? Die Sonos-Komponenten und andere WLAN-fähige Geräte (einschließlich Router) sollten in einem Respektabstand zueinander stehen.

 

Setze bitte eine Diagnose ab und antworte hier mit der Bestätigungsnummer, dann kümmert sich ein Techniker darum. Eine Diagnose senden (Klick mich!)

Abzeichen

Servus,

 

die Kanäle passen.

 

Auto Optimiz Network war schon deaktiviert.

 

Betreibe SmarrHome über iO-Broker inkl. Homematic usw.! Sämtliche HUBs sind wired und die Beam ja auch.

 

Sound über TV klappt, streamen über die anderen auch.

Nur die Beam ist eben quasi nicht in der App vorhanden.


Diagnose:

1052464312

 

Danke

 

 

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

Servus,

 

die Kanäle passen.

 

Auto Optimiz Network war schon deaktiviert.

 

Betreibe SmarrHome über iO-Broker inkl. Homematic usw.! Sämtliche HUBs sind wired und die Beam ja auch.

 

Sound über TV klappt, streamen über die anderen auch.

Nur die Beam ist eben quasi nicht in der App vorhanden.


Diagnose:

1052464312

 

Danke

 

 

 

Hi,

 

ich sehe, dass die Beam das Sonosnet erstellt, aber irgendwie nicht richtig agiert.

Hast du das Lan-Kabel schon einmal getauscht, einen anderen Port genutzt oder den Switch neu gestartet?

Es könnte auch sein, dass diselbe IP-Adresse doppelt vergeben wird.

Die Beam hatte eigentlich die IP-Adresse 192.168.188.72 und jetzt hat diese IP-Adresse ein Gerät mit folgender MAC-Adresse: 

 80:7d:3a:5b:2f:58 

 

Gruß,

Daniel

Abzeichen

Servus,

 

die Kanäle passen.

 

Auto Optimiz Network war schon deaktiviert.

 

Betreibe SmarrHome über iO-Broker inkl. Homematic usw.! Sämtliche HUBs sind wired und die Beam ja auch.

 

Sound über TV klappt, streamen über die anderen auch.

Nur die Beam ist eben quasi nicht in der App vorhanden.


Diagnose:

1052464312

 

Danke

 

 

 

Hi,

 

ich sehe, dass die Beam das Sonosnet erstellt, aber irgendwie nicht richtig agiert.

Hast du das Lan-Kabel schon einmal getauscht, einen anderen Port genutzt oder den Switch neu gestartet?

Es könnte auch sein, dass diselbe IP-Adresse doppelt vergeben wird.

Die Beam hatte eigentlich die IP-Adresse 192.168.188.72 und jetzt hat diese IP-Adresse ein Gerät mit folgender MAC-Adresse: 

 80:7d:3a:5b:2f:58 

 

Gruß,

Daniel

Hallo,

sorry für die sehr späte Rückmeldung.

Noch in der selben Nacht ist mir dann genau das aufgefallen, was du vermutet hast Daniel.

Die FB hat, warum auch immer, der Beam eine IP vergeben, die eigentlich einen Shelly-Aktor fix zugeordnet ist. Musst dann die IP vom Aktor ändern, und dann hat alles geklappt.

Danke für eure Hilfe!

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

Servus,

 

die Kanäle passen.

 

Auto Optimiz Network war schon deaktiviert.

 

Betreibe SmarrHome über iO-Broker inkl. Homematic usw.! Sämtliche HUBs sind wired und die Beam ja auch.

 

Sound über TV klappt, streamen über die anderen auch.

Nur die Beam ist eben quasi nicht in der App vorhanden.


Diagnose:

1052464312

 

Danke

 

 

 

Hi,

 

ich sehe, dass die Beam das Sonosnet erstellt, aber irgendwie nicht richtig agiert.

Hast du das Lan-Kabel schon einmal getauscht, einen anderen Port genutzt oder den Switch neu gestartet?

Es könnte auch sein, dass diselbe IP-Adresse doppelt vergeben wird.

Die Beam hatte eigentlich die IP-Adresse 192.168.188.72 und jetzt hat diese IP-Adresse ein Gerät mit folgender MAC-Adresse: 

 80:7d:3a:5b:2f:58 

 

Gruß,

Daniel

Hallo,

sorry für die sehr späte Rückmeldung.

Noch in der selben Nacht ist mir dann genau das aufgefallen, was du vermutet hast Daniel.

Die FB hat, warum auch immer, der Beam eine IP vergeben, die eigentlich einen Shelly-Aktor fix zugeordnet ist. Musst dann die IP vom Aktor ändern, und dann hat alles geklappt.

Danke für eure Hilfe!

 

Top! Das freut mich zu hören. :relaxed:

Antworten