Subsonic auf NAS - welche NAS ist empfehlenswert und gibt es Anleitung für Anfänger?


Abzeichen
Hallo zusammen,

ich bräuchte mal die Hilfe von ein paar Profis.
Auf der einen Seite geht es um eine gewisse Kaufempfehlung, auf der anderen Seite ganz konkret um Subsonic.

Ich nutze derzeit wie viele andere auch Google Drive. Dieses würde ich gerne dahingehend verändern, dass ich meine eigene Cloud mir einrichte. Dieses traue ich mir durchaus zu. Allerdings, und das ist der zweite Punkte, nutze ich derzeit Subsonic auf einen Win 7 Rechner. Ich weiß, dass einige das Programm auf einem NAS am laufen haben. Allerdings weiß ich auch, dass es wohl nicht so einfach ist bzw. es wohl zu Problemen kommen kann.
Nun weiß ich, dass es auf Synology NAS läuft, jedoch finde ich keine vernünftige Anleitung hierzu. Gibt es hierzu etwas, so dass ein "normaler" Anwender dieses einrichten kann?

Als Produkt hatte ich mir dieses angeschaut:
http://www.bitoso.de/netzwerkspeicher/synology/synology-2-bay-nas/ds218-2gb-ram/synology-nas-ds218-2gb-ram-inkl-8tb-2x-4tb.html

Oder gibt es ggf. bessere Varianten um Subsonic zum Laufen zu bringen?

Besten Dank Euch allen!!

djdonnerwolke vor 10 Monaten

musste meinen Synology NAS DS1512+ neu aufsetzen und wollte nun den Dienst Subsonic in der Sonos App wieder hinzufügen, nur finde ich den in der Liste der Dienste nicht mehr?

Gibt es den Dienst nicht mehr? Was kann ich tun um meinen Subsonic Server wieder mit Sonos zu verbinden?

  

Hey @Julius1569 

mir ist dazu aktuell nichts bekannt. Ich habe deine Anfrage diesem Thread hingefügt und ihn wieder geöffnet. Vielleicht melden sich noch andere Nutzer. @Beatzekatze @djdonnerwolke 

Oder findest du hier schon ein paar Tipps?

 

Grüße

Nils

Hallo zusammen :)

Den Dienst gibt es noch. Ich war auch erst der Meinung, dass es den Dienst nicht mehr gibt bzw dass man diesen nicht mehr installieren kann.

Ich habe genau 3 verschiedene Szenarien zum versuchen gehabt:
1. war es ein ganz normaler Subsonic hinter einem Router, der auf den Port 4040 geroutet hat. Läuft :)
2. Ein Subsonic hinter einem Proxy. Der Proxy hat die Anfragen an den Port 4040 intern weitergegeben. Läuft nicht! Proxyreverse Server werden allgemein nicht unterstützt!
3. Den Subsonic direkt im Heimnetzwerk aufrufen. Dabei spielt es keine Rolle, ob für diesen SSL aktiviert wurde oder nicht. (Das ist meine Konstellation. Ich habe meinen Subsonic auch hinter einem Proxy und in den Settings den Port 4443 aktiviert) Du musst die API über den Port 4040 aufrufen. Und das war der Knackpunkt bei mir.

Ich glaube, das war früher mal anders. Ich erinnere mich daran, dass ich meinen Subsonic in dem Sonos Controller auch über den Port 443/4443 aufrufen konnte.

Fall hier noch Hilfe benötigt wird, ich bin hier ^^

Beste Grüße :)

Original anzeigen

64 Antworten

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

musste meinen Synology NAS DS1512+ neu aufsetzen und wollte nun den Dienst Subsonic in der Sonos App wieder hinzufügen, nur finde ich den in der Liste der Dienste nicht mehr?

Gibt es den Dienst nicht mehr? Was kann ich tun um meinen Subsonic Server wieder mit Sonos zu verbinden?

  

Hey @Julius1569 

mir ist dazu aktuell nichts bekannt. Ich habe deine Anfrage diesem Thread hingefügt und ihn wieder geöffnet. Vielleicht melden sich noch andere Nutzer. @Beatzekatze @djdonnerwolke 

Oder findest du hier schon ein paar Tipps?

 

Grüße

Nils

Abzeichen +2

musste meinen Synology NAS DS1512+ neu aufsetzen und wollte nun den Dienst Subsonic in der Sonos App wieder hinzufügen, nur finde ich den in der Liste der Dienste nicht mehr?

Gibt es den Dienst nicht mehr? Was kann ich tun um meinen Subsonic Server wieder mit Sonos zu verbinden?

  

Hey @Julius1569 

mir ist dazu aktuell nichts bekannt. Ich habe deine Anfrage diesem Thread hingefügt und ihn wieder geöffnet. Vielleicht melden sich noch andere Nutzer. @Beatzekatze @djdonnerwolke 

Oder findest du hier schon ein paar Tipps?

 

Grüße

Nils

Hallo zusammen :)

Den Dienst gibt es noch. Ich war auch erst der Meinung, dass es den Dienst nicht mehr gibt bzw dass man diesen nicht mehr installieren kann.

Ich habe genau 3 verschiedene Szenarien zum versuchen gehabt:
1. war es ein ganz normaler Subsonic hinter einem Router, der auf den Port 4040 geroutet hat. Läuft :)
2. Ein Subsonic hinter einem Proxy. Der Proxy hat die Anfragen an den Port 4040 intern weitergegeben. Läuft nicht! Proxyreverse Server werden allgemein nicht unterstützt!
3. Den Subsonic direkt im Heimnetzwerk aufrufen. Dabei spielt es keine Rolle, ob für diesen SSL aktiviert wurde oder nicht. (Das ist meine Konstellation. Ich habe meinen Subsonic auch hinter einem Proxy und in den Settings den Port 4443 aktiviert) Du musst die API über den Port 4040 aufrufen. Und das war der Knackpunkt bei mir.

Ich glaube, das war früher mal anders. Ich erinnere mich daran, dass ich meinen Subsonic in dem Sonos Controller auch über den Port 443/4443 aufrufen konnte.

Fall hier noch Hilfe benötigt wird, ich bin hier ^^

Beste Grüße :)

Abzeichen

Hallo djdonnerwolke,

bei mir ist es ein Subsonic Server der auf einem Synology DS1512+ läuft.

Das 1. Scenario passt am besten zu mir. Ich rufe den Subsonic normal über “http://192.168.178.37:4040/index.view” auf. Das funktioniert auch wunderbar im Browser(FireFox).

Wenn ich jetzt aber in der Sonos App über “Dienste hinzufügen” Subsonic hinzufügen möchte, fehlt dieser Dienst in der Liste:

Kann ich den Dienst denn manuell hinzufügen?

Viele Grüße,

Bernd

Abzeichen +2

Hallo djdonnerwolke,

bei mir ist es ein Subsonic Server der auf einem Synology DS1512+ läuft.

Das 1. Scenario passt am besten zu mir. Ich rufe den Subsonic normal über “http://192.168.178.37:4040/index.view” auf. Das funktioniert auch wunderbar im Browser(FireFox).

Wenn ich jetzt aber in der Sonos App über “Dienste hinzufügen” Subsonic hinzufügen möchte, fehlt dieser Dienst in der Liste:

Kann ich den Dienst denn manuell hinzufügen?

Viele Grüße,

Bernd

Ja, probiere es mal hiermit:

http://www.subsonic.org/pages/sonos.jsp

Erst danach kannst du deinen Subsonic Server  bei den angebotenen Diensten finden.

Abzeichen

Super, das hat funktioniert :slight_smile: .

Danke Dir.

 

Du kennst Dich nicht zufällig auch mit Airsonic-advanced, dem Nachfolger von Subsonic aus?

Habe das unter Dockers auf meiner neuen Synology DS720+ installiert, aber ich bekomme es nicht richtig zum laufen. Der Container läuft zwar, aber ich kann nicht richtig auf Airsonic zugreifen, heißt alles ist sehr langsam.

Abzeichen +2

Super, das hat funktioniert :slight_smile: .

Danke Dir.

 

Du kennst Dich nicht zufällig auch mit Airsonic-advanced, dem Nachfolger von Subsonic aus?

Habe das unter Dockers auf meiner neuen Synology DS720+ installiert, aber ich bekomme es nicht richtig zum laufen. Der Container läuft zwar, aber ich kann nicht richtig auf Airsonic zugreifen, heißt alles ist sehr langsam.

Ich habe mich auch an Docker ausprobiert und bin genau so gescheitert wie du. :D Bei mir kommt allerdings hinzu, dass ich meine AD an meinen Subsonic angebunden habe und das hat unter Docker schon nicht funktioniert.

Lass es in einem Container (so wie ich) laufen oder in einer VM. Bist auf lange Sicht gesehen glücklicher. :-)

Abzeichen

Danke für die Hinweise.

Werde mich noch ein wenig an Docker versuchen, mal sehen was es bringt :slight_smile:.

Irgendwann muss man wharscheinlich eh umsteigen, weil Subsonic dann wohl total veraltet ist.

Abzeichen

Ich kann helfen. Im grunde ganz einfach. Hier (https://github.com/ghenry22/Subsonic_Synology/releases) die subsonic.spk herunterladen. Auf der SynologyNAS (deineip:5000) einloggen, Paketzentrum öffnen, Java 8 und Perl installieren (gibt es beides im Paketzentrum), danach im Paketzentrum oben rechts auf "Manuelle Installation" klicken, auf Datei klicken und die zuvor heruntergeladene subsonic.spk suchen und hochladen. Das Paket installiert sich nun selbstständig. Nun sollteste ne Minute oder zwei warten und checken, ob das Paket nach der Installation auch läuft (klicke dazu auf den Reiter "installiert". Hier siehst du alle Pakete, die installiert sind und laufen. Öffne nun den Subsonic im browser. (deineip:4040)
Denk daran, dass der Subsonic noch als Dienst in deiner Sonos hinzugefügt werden muss, damit deine Sonos den Subsonic sieht. (http://www.subsonic.org/pages/sonos.jsp)
Viel Erfolg! Wenn du noch hilfe brauchst, melde dich.

Nachtrag: Ich habe das im übrigen mit der Synology DS213j realisiert.

Hallo zusammen,

 

bei mir lief Subsonic nicht mehr. Nun habe ich es vollständig gelöscht und neu installiert. Wenn ich dann auf öffnen gehe, geht der Browser auf, und die Adresse erscheint wie oben in rot.

Allerdings erhalte ich eine Meldung:

“Meldung: HTTP ERROR: 503 SERVICE_UNAVAILABLE RequestURI=/ Powered by jetty://”

Woran kann das liegen? Kann es sein, dass ich im Router was einstellen muss? Ich habe einen vor kurzem erhalten. Ich nutze das System auch nicht so häufig. Von daher kann ich auch nicht genau sagen, ob das in den zeitlichen Rahmen fällt. 

 

Abzeichen +2

 

Allerdings erhalte ich eine Meldung:

“Meldung: HTTP ERROR: 503 SERVICE_UNAVAILABLE RequestURI=/ Powered by jetty://”

Woran kann das liegen? Kann es sein, dass ich im Router was einstellen muss? Ich habe einen vor kurzem erhalten. Ich nutze das System auch nicht so häufig. Von daher kann ich auch nicht genau sagen, ob das in den zeitlichen Rahmen fällt. 

 

Moin,

versuchst du den Aufruf extern oder intern?

Abzeichen

Hi, ich versuche das intern. NAS hängt direkt am Router.

Wie gesagt, ich habe einen neuen Router erhalten. 

Abzeichen +2

Hi, ich versuche das intern. NAS hängt direkt am Router.

Wie gesagt, ich habe einen neuen Router erhalten. 

Wenn der Router dir das selbe Subnetz zu Verfügung stellt wie das alte, sollte dies eigentlich kein Problem sein.

Und immerhin bekommst du schon mal den 503er Code zurückgegeben. Das bedeutet, dass der Aufruf an sich erst mal funktioniert.

Ich gehe aktuell schwer davon aus, dass der Aufruf nach der Neuinstallation nicht mehr funktioniert. Welchen Fehler hattest denn vorher, bevor du die Anwendung deinstalliert hast?

Mich würde auch die Konfiguration interessieren, die da hinterlegt ist.
Welche Datenbank hast du angebunden?
Ich weiss nicht, wo du die Konfig auf dem System findest.
Ich setze Subsonic in einem Linux Container (Ubuntu 20.04) ein und habe die Konfiguration hier liegen:
 

 

Abzeichen

Hallo djdonnerwolke,

 

ich habe jetzt folgendes gemacht. Habe Subsonic von der NAS wieder vollständig gelöscht. Und habe dann in meinem Router Portforwarding eingestellt. 

Nun habe ich Zugriff auf Subsonic Oberfläche. Leider ist die gesamte Musik von der NAS verschwunden. Finde nichts wieder…. Ist zwar komisch, denn ich bin mir sicher, dass ich nichts gelöscht habe. Aber halb so wild, denn ich habe ein Backup… Die Sammlung ist mir heilig. Muss jetzt nur alles wieder hochladen… wird eine Weile dauern. Aber egal, dann läuft es ja. In der SONOS App sehe ich auch schon bisschen. 

Dann aber noch eine andere Frage. Du schreibst, dass Du so etwas mit einem Linux Server machst. Ich bin jetzt kein Pc Profi. Linux kenne ich wohl, aber habe es selber noch nie genutzt, geschweige denn einen Server betrieben. Welche Vorteile hat es? Und macht es Sinn, dass Du eventuell eine Anleitung bastelst? 

Danke Dir auf jeden Fall, dass Du nach der langen Zeit immer noch aktiv bist und hier sofort Hilfe anbietest….. Große Lob und DANKE!!!!

Abzeichen +2

Und habe dann in meinem Router Portforwarding eingestellt. 

Danke Dir auf jeden Fall, dass Du nach der langen Zeit immer noch aktiv bist und hier sofort Hilfe anbietest….. Große Lob und DANKE!!!!

Das bedeutet ja fast, dass du versuchst über einen DNS auf deine NAS zuzugreifen? Weil sonst würde der Browser ja keinen Fehler schmeissen. :D
Weil Portforwarding bedeutet ja nur, dass du den Nutzern ermöglichst aus dem Internet auf die Kiste zuzugreifen. Nichts anderes.
Zu deiner Musik: Ich glaube mich zu erinnern, dass du die Berechtigungen auf der NAS vergeben musst, damit deine Subsonic App auch die Daten lesen kann. Vielleicht hilft dir das. :)
Ich glaube das hier irgendwo mal beschrieben zu haben.

Ich habe inzwischen einige Server am laufen. Vorteile? Schneller, flexibler, aufgeräumter, und ich komme über meinen Reverse Proxy auf den Subsonic drauf und muss damit nicht sämtliche Ports öffnen.
Wenn du aber sonst nicht viel am laufen hast, dann kannst du auch gerne auf deiner NAS bleiben. Zumal du hier ja auch schon einige Dinge umsetzen kannst.

Wenn du mal Bock und Zeit hast, können wir mal sabbeln. Einfach PN und so.

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

Hey @djdonnerwolke danke für deinen Einsatz hier :) 

 

Gruß

Nils

Antworten