Sub, Frequenzen mit AMP und Studiomonitoren?

  • 20 Februar 2021
  • 8 Antworten
  • 84 Ansichten

Abzeichen +2

Hallo Gemeinde, ich betreibe den Sonos AMP mit Studio monitoren deren Frequenzbereich folgend sind, 45 Hz - 20 kHz +/- 3 dB. Ich spiele gerade mit dem Gedanken,mir den Sub zuzulegen.

Jetzt bin ich mir nur nicht so sicher, ob es wirklich sinnvoll ist, das es hier lediglich noch um 20 Hz nach unten geht, was meint ihr, lohnt sich das oder doch eher nicht? Es geht mir hier rein um den Sound, den Preis lasse ich mal außen vor.

Danke für eure Meinungen.

Lieben Gruß an euch,

 


8 Antworten

Hi @mr.musiker , ich denke das ist auch eine Frage des Wirkungsgrad Deiner Monitore und vor allem bis zu welcher Leistung / Lautstärke Du diese forderst.
Der Sub entlastet dann ja auch die Monitore und somit auch den Amp, der dann die verbleibende Leistung für die Wiedergabe oberhalb der Trennfrequenz aufwenden kann.
- ob man das allerdings braucht !?
Ich hab zwar nur den Connect:Amp, aber der hat an meinen Magnat Quantum 807 (und die gehen lt. DB bis auf 35 Hz bei -3dB runter) ohne Woofer und ohne Verzerrung glasklaren, ausreichenden Druck gemacht.
- zumindest konnte man sich im Raum nicht mehr unterhalten und es war hart an der Schmerzgrenze.

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@mr.musiker 

Als Ergänzung zu Peters Anmerkungen noch... 

Es hängt auch imo natürlich von den Eigenschaften der verwendeten Passivboxen und vom pers. Klanggeschmack ab. Wenn man Tiefbässe mag und entsprechende Musik hört, passiert natürlich unterhalb 45Hz schon noch ne Menge und ein Subwoofer würde sich imo lohnen. Wenn ich einen Sonos Amp habe und der Sonos Sub bzgl. wireless Anbindung und Design kein must have ist, würde ich aus preislicher Sicht eher zu einem kabelgebundenen Fremd Sub greifen. 
Gruß,

Ralf

Abzeichen +2

@Peter_13, ganz lieben Dank für deine Gedanken zu meiner Frage, ich habe deine Erklärungen im Auge ;) .

@Superschlumpf, auch dir danke für deine Gedanken, fremd Sub ? Was hättest du denn da so im Auge ?

Ganz lieben Dank für eure Hilfe und ganz liebe Grüße.

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@mr.musiker 

Die Auswahl an aktiven Subwoofern ist ja quasi unerschöpflich. Da sollte man halt im Rahmen seiner Preisvorstellung etwas suchen, das eben gut zu deinen Passivboxen passt. Einmal bzgl. Leistung und Frequenzbereich, aber auch das Design und die Größe spielen ja eine Rolle. 
Ich kann aus eigener Erfahrung die aktiven Subwoofer von Nubert empfehlen. Da spielen selbst die kleinsten Modelle schon recht ordentlich auf. Preis/Leistung und Service sind ebenfalls top. 
Schau dir doch mal die wirklich gute Internetseite von Nubert an. 
Schönen Restsonntag,

Ralf

Abzeichen +2

Lieben Dank Ralf, ich werde mal nachsehen :-)

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Lieben Dank Ralf, ich werde mal nachsehen :-)

Gerne…

Bin gespannt, wie du dich entscheidest. ;-)

Abzeichen +2

Ich melde mich zurück.

Ich habe mich entschieden und habe nun den Sonos Sub und bin sehr zufrieden. Danke nochmal für eure Gedanken bezüglich der tiefen Frequenzen.

Nach dem ganzen ausprobieren habe ich dem Sub nun seine volle Range gegeben, trenne also ab 110Hz., und das Hörerlebnis ist klasse.

Soweit dann mal erst, liebe Grüße, Tom

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@mr.musiker 

Hi Tom,

Das freut mich, dass du zufrieden bist. :sunglasses:
Danke für die Rückmeldung. 
Grüße,

Ralf

Antworten