Sonos zentral/dezentral ?

  • 25 June 2009
  • 3 Antworten
  • 1904 Ansichten

Benutzerebene 1
Hallo zusammen,

wir planen gerade unseren Hausbau und haben uns für das Sonos System und Deckenlautsprecher für unser Haus und Garten/Pool entschieden.

Nach unseren Berechnungen werden wir ca 16 Sonos Endstufen 120 einsetzten. Am liebsten würden wir alle Deckenlautsprechrkabel in einem Server Raum zusammenlaufen lassen und die Geräte zentralisieren. Wir haben ca 500 m2 Wohnfläche au einem 750 m2 grossen Grundstück. Das Grundstück ist von jeder Ecke über WLAN erreichbar. Die Sonos Geräte würdenwir fest an LAN Kabel anschliessen.

1 ) Sid die Sonos Endgeräte über das normale WLAN erreichbar?

2) Würdet Ihr die Endstufen eher in den Räumen verteilen, um kürzere Wege zu den Lautsprechern zu eralten, oder ist die Zentrale Version auch tragbar?

3) Welche Lautspecherkabel würdet Ihr verbauen?

Danke und viele Grüße
Holger

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

3 Antworten

Benutzerebene 1
Abzeichen

1 ) Sid die Sonos Endgeräte über das normale WLAN erreichbar?


Soweit ich weiß nicht.


2) Würdet Ihr die Endstufen eher in den Räumen verteilen, um kürzere Wege zu den Lautsprechern zu eralten, oder ist die Zentrale Version auch tragbar?


Äh... wozu SONUS wenn Du Lautsprecherkabel in eine "Zentrale" verlegen willst?


3) Welche Lautspecherkabel würdet Ihr verbauen?


Keinen Klingeldraht....

Ich bis sicher das "normale" Lautsprecherkabel z.B. von Conrad oder dem HIFI Händler Deines Vertrauens absolut ausreichen.
Lass Dir bloß keine Kabel für 100€ den Meter andrehen, 10€ reichen. Außer Du willst überall das Preisschild dranlassen :rolleyes:


Gruß und viel Erfolg!
1 ) Sid die Sonos Endgeräte über das normale WLAN erreichbar?

2) Würdet Ihr die Endstufen eher in den Räumen verteilen, um kürzere Wege zu den Lautsprechern zu eralten, oder ist die Zentrale Version auch tragbar?

3) Welche Lautspecherkabel würdet Ihr verbauen?


zu1.) Nein. Der Controller baut eine WLAN Verbindung zum nächsten Zoneplayer/Zonebridge auf. Du könntest also überall nochmal Zonebridges für den Controller verteilen, was ich persönlich aber für die schlechtere Wahl halte, da dies wiederum Installationsaufwand und mehr Geld bedeuten würde.

Wenn Deine Infrastruktur es erlaubt würde ich jeden 2-4 Zoneplayer über Kabel anschließen und die anderen sollen über das Sonos WLAN kommunizieren. Klappt wunderbar bei uns.

zu 2.) siehe Antwort zu 1. Ich tendiere aber zu zentral.

zu 3.) öhm. normale 😉 cumulus hat da schon recht.

Generell noch der Hinweis, das ein Gerät kein Problem ist bezüglich Hitze/Abluft aber 16 sind da schon was anderes.
Das mußt Du bedenken auch sollten die nicht alle am selben Stromkreis sitzen sondern mehrere Kreise haben.

1 ) Sid die Sonos Endgeräte über das normale WLAN erreichbar?

2) Würdet Ihr die Endstufen eher in den Räumen verteilen, um kürzere Wege zu den Lautsprechern zu eralten, oder ist die Zentrale Version auch tragbar?

3) Welche Lautspecherkabel würdet Ihr verbauen?

Danke und viele Grüße
Holger


Die Erreichbarkeit über Wlan betrifft nur den Desktop (PC) Controller und den iPhone Controller. Der CR100 benutzt das Sonos-Netz, und braucht mindestens einen ZP in Reichweite, um zu funktionieren. Sobald einen ZP auf das Heim-Lan angeschlossen ist (per Kabel), sind alle Player im Lan erreichbar (für z.b. iPhone-controller.

Was LS-Kabellängen angeht, bei extrem lange Kabel leidet die Musikqualität. Profianlagen arbeiten deswegen mit trafos, um die Leitungsverluste mittels höhere Spannung zu minimieren. Ich weiß nicht genau, wo der Umschlagpunkt liegt, aber 20m kommt mir schon lang vor.

Ich würde 1,5mm Kabel verwenden. Wenn Platz vorhanden ist, evt auch 2,5mm. Das dickere Kabel bringt vielleicht einen kleinen Qualitätsvorteil.

Ich würde auch sagen: ein paar Player dezentral, damit es mit der Funkabdeckung hinhaut. Evt. auch pro Stockwerk eine zentrale Location.