SONOS und UPNP-Server Synology

  • 29 September 2007
  • 6 Antworten
  • 5751 Ansichten

Benutzerebene 1
Hallo,

habe meinen Synology Raid-Server CS407 nun aufgesetzt und möchte gern die Funktionalität des integrierten UPNP-Servers nutzen.
Wer hat Erfahrungen mit dem Einbinden eines UPNP-Servers mit dem SONOS, vielleicht sogar mit einem von Synology und kann mir dabei weiterhelfen?

Frank

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

6 Antworten

Benutzerebene 1
...hat keiner eine Idee???
Das wäre das erste mal!
Sonos unterstützt als uPnP-Server im Moment nur Rhapsody und Windows Media Player 11. Dies vor allem wegen die DRM-Verwaltung dieser Software.

Zu einer allgemeinen UPnp-Unterstützung hat sich Sonos noch nicht durchgerungen, evt. weil das wieder Inkompatibilitäten nach sich zieht. Um Probleme bei der 50.000 Track-Grenze zu bekämpfen, bräuchte man also obige Software.
Benutzerebene 1
Sonos unterstützt als uPnP-Server im Moment nur Rhapsody und Windows Media Player 11. Dies vor allem wegen die DRM-Verwaltung dieser Software.

Zu einer allgemeinen UPnp-Unterstützung hat sich Sonos noch nicht durchgerungen, evt. weil das wieder Inkompatibilitäten nach sich zieht. Um Probleme bei der 50.000 Track-Grenze zu bekämpfen, bräuchte man also obige Software.


Hallo Avee,

schön wieder von Dir zu hören!

Somit müsste ein Rechner wieder an sein und man bräuchte kein eigenständiges System.
Also jedweder Ansatz mehr als 30-50k an Titeln über das SONOS-System bereitzustellen scheitert...

Mehr als schade. Auch empfinde ich die Kommunikationspolitik von SONOS gelinde gesagt recht eigen. So will man dem 50k Limit grundsätzlich aus dem Weg gehen und wird hier im Forum nicht zeitnah über kommende Features oder Releases informiert. Bestes Beispiel für diese ungenügende Kommunikation ist sicherlich die für den 26.10.07 avisierte ZoneBridge ZB100, was wir zuerst über [SIZE=-1]www.engadget.com erfahren konnten.

Sollte nicht hier dieses Forum der Gral der Informationsquellen sein???:o

Grüße
Frank
[/size]

Somit müsste ein Rechner wieder an sein und man bräuchte kein eigenständiges System.
Also jedweder Ansatz mehr als 30-50k an Titeln über das SONOS-System bereitzustellen scheitert...

Mehr als schade. Auch empfinde ich die Kommunikationspolitik von SONOS gelinde gesagt recht eigen.


Ja, finde ich auch. Es wäre ein großer Fortschritt wenn man wenigsten Twonky oder so unterstützen würde, halt irgendwas was auf ein NAS läuft. Naja, man weiß es nicht, vielleicht gehen die die Baustelle auch auf andere Weise irgendwann an. Wie ich beobachte achten die sehr auf den Beiträgen hier in den Forum, oft spiegeln die Updates die am heißesten diskutierten Themen hier wieder. Daher lohnt es sich, sich immer wieder zu melden wenn man eine Verbesserung möchte.

Und das mit dem Bridge.... da könnten die den Schleier schon mal ein wenig lüften denke ich, vor allem weil anderswo zu lesen ist daß das Ding in 2 Wochen schon zu haben ist. Hört sich auf jeden Fall gut an, und wird das Forum ziemlich entlasten, wenn es tatsächlich die ganzen Powerline und Bridge Geschichten überflüssig machen würde.
Benutzerebene 1
...oft spiegeln die Updates die am heißesten diskutierten Themen hier wieder. Daher lohnt es sich, sich immer wieder zu melden wenn man eine Verbesserung möchte.

Und das mit dem Bridge.... da könnten die den Schleier schon mal ein wenig lüften denke ich, vor allem weil anderswo zu lesen ist daß das Ding in 2 Wochen schon zu haben ist. Hört sich auf jeden Fall gut an, und wird das Forum ziemlich entlasten, wenn es tatsächlich die ganzen Powerline und Bridge Geschichten überflüssig machen würde.


Sicherlich werden mit der Einführung der ZoneBridge BR100 das Forum entlasten - hoffentlich. Es bleibt allerdings ein fader Beigeschmack an der im Forum seitens SONOS praktizierten, meines Erachtens miserablen Kommunikationspolitik.

Du sprichst an, daß die Foren gespiegelt werden, um die "Highlights" ggf. in die nächsten Generationen einfließen zu lassen.
Jedoch bin ich dem Thema "UPNP-Standard" sowie dem "50k-Thema" so langsam überdrüssig geworden, zumal dieses Thema stets von SONOS niedergebügelt oder bagatellisiert wird.
Bisher habe ich noch keinen Forumsbeitrag gelesen, der auch nur ansatzweise darauf schließen läßt, daß SONOS diese Themen ernst nimmt oder gar in künftige Entwicklungen einfließen lassen will. Ein weiter Hinweis auf eine stark verbesserungswürdige Informationspolitik - hier hat SONOS offensichtlich konkreten Handlungsbedarf.

Frank
Benutzerebene 1
UPNP müsste nicht mal sein ... Sonos könnte es uns viel einfacher machen ... Sie sollten den User entscheiden lassen welche SMB Freigabe Indexiert wird .... und welche Nicht Indexiert wird ... die NICHT Indexierte sollte dann "Live" über eine / die Ordner Ansicht verfügbar sein ....

Klar ist das sicherlich nicht ganz so performat wird die Indexierte SMB ... aber funktionieren würde es ohne Problme .... und für Sonos würde das sicherlich keine Probleme hinter sich ziehen ... wie sie beim upnp support enstehen könnte ...

Für mich persönlich wäre das die perfekte Lösung .... Alben würde ich Indexieren lassen ... und Sampler und Vinyl Rips ... über eine nicht Indexierte Freigabe nutzen .... für Sampler und Vinyls brauche ich keine Suchfunktion ... diese ist ohne Index natürlich nicht gegeben ...