Frage

Sonos Sub WLAN lässt sich nicht abschalten


Hallo,

Seit fast 10 Jahren bereits bin ich zufriedener Sonos-Nutzer und habe im November 2020 die Arc nebst Sub (Gen 3) und 2 One SL als Surroundspeaker zur Erweiterung des Systems gekauft. Daneben sind noch 2 ältere Play:1 in der Küche als Stereoverbund aktiv, die per Sonos-Net angebunden sind.

Bis dato war nur die Arc per LAN-Kabel direkt an einen Switch, der in der Wohnwand verbaut ist, angekoppelt. Das System läuft im Modus WM:0 und funktioniert soweit auch ganz gut, nur manchmal habe ich das Problem, dass sich die Surround-Speaker aus dem Verbund verabschieden und keine IP mehr erhalten bzw. trotz vergebener IP nicht mehr richtig verbunden sind (“?”-Symbol in der App). Hier hilft dann nur ein Neustart des Surround-Verbundes, was ziemlich nervig ist.

Also war meine Überlegung, alle oben genannten Geräte über LAN-Kabel anzuschließen und das WLAN beim Sub und den beiden One SL zu deaktivieren. Um die beiden Play:1 in der Küche zu versorgen, sollte bei der Arc das WLAN aktiv bleiben, da ich keine direkte Kabelverbindung zum Switch im Wohnzimmer oder dem großen Switch im Keller herstellen kann.

Nach der Verkabelung wurde an den Ports des Managed Switch (Ubiquiti US-8) für alle Speaker “STP Blocking” angezeigt. Das ist soweit korrekt, da ja sowohl die LAN als auch die WLAN-Verbindung vorhanden ist und STP die doppelte Anbindung blockiert.

Beim Versuch, das WLAN an den Speakern über die App abzuschalten, wurde es dann abenteuerlich. Beim linken Surround Speaker wurde das WLAN als erstes deaktiviert, hier funktionierte das noch auf Anhieb und problemlos.

Aber sowohl der Sub als auch der rechte Surround Speaker zeigen das folgende Verhalten:

Ein Klick in den Raumeinstellungen unter “Sub” bzw. “One SL (rechts)” und dann “WLAN deaktivieren” produziert nach einigen Sekunden die Hinweismeldung, dass das WLAN nicht abgeschaltet werden konnte.

Entweder hängt sich der Speaker danach auf (“?” als Produktbezeichnung, keine IP und das Gerät ist in der App nicht mehr in “Über mein System” eingetragen) und ich muss ihn durch Trennen vom Strom neustarten. Oder aber der Speaker zeigt nach Wegklicken der Meldung an, dass WLAN doch deaktiviert ist (entsprechender Haken am oberen Eintrag des Auswahlmenüs) und der Switch meldet für einige Minuten, dass eine normale LAN-Verbindung vorhanden ist. Plötzlich schaltet sich dann jedoch das WLAN-Modul wieder ein und “STP Blocking” ist am entsprechenden LAN-Port des Switches wieder aktiv.

Während das Phänomen beim rechten Surround Speaker nach einigen Versuchen plötzlich nicht mehr auftrat und dieser zumindest laut Switch als auch laut App nun kein WLAN mehr aktiv hat, lässt sich der Sub partout nicht dazu überreden, das WLAN abzuschalten, obwohl eine permanente LAN-Verbindung existiert.

Ein Zurücksetzen des SUB und/oder Entfernen aus dem Raumverbund hat nichts gebracht, diverse Neustarts ebensowenig. Auch ein Tausch des LAN-Kabels brachte keine Änderung (beide Kabel funktionieren an anderen Netzwerkkomponenten problemlos)

Früher gab es ja die Möglichkeit, einen SONOS Player per Browser-Befehl dazu zu zwingen, das WLAN zu deaktivieren. Gibt es diese Möglichkeit auf anderem Wege noch? Der Versuch, darüber Wifi auf Persist-Off zu setzen scheitert mit dem Verweis auf das Einstellungsmenü in der App.

 

Was kann ich tun, um den Sub ohne WLAN aufzusetzen?


3 Antworten

Bis dato war nur die Arc per LAN-Kabel direkt an einen Switch, der in der Wohnwand verbaut ist, angekoppelt. Das System läuft im Modus WM:0 und funktioniert soweit auch ganz gut, nur manchmal habe ich das Problem, dass sich die Surround-Speaker aus dem Verbund verabschieden und keine IP mehr erhalten bzw. trotz vergebener IP nicht mehr richtig verbunden sind (“?”-Symbol in der App). Hier hilft dann nur ein Neustart des Surround-Verbundes, was ziemlich nervig ist.

 

 

Ich an deiner Stelle würde eine Diagnose absetzen, mir die Bestätigungsnummer aufschreiben und mit dem Support telefonieren, um einen Defekt der Arc auszuschließen. Heißt, es muss die Ursache gefunden werden, warum Surrounds (und der Sub?) die Ankopplung zur Arc verlieren.

 

Den Surroundverbund vollständig zu verkabeln und bei Sub/Surrounds das WLAN-Modul zu deaktivieren, hieße die Symptomatik zu bekämpfen.

System-Diagnosen senden

https://support.sonos.com/s/contact?language=de

 

 

Edit: Der Switch sollte entsprechend diesen Vorgaben konfiguriert sein.

(Anleitung auf Deutsch: Konfigurieren der STP-Einstellungen für die Verwendung mit Sonos)

 

Edit: Der Switch sollte entsprechend diesen Vorgaben konfiguriert sein.

(Anleitung auf Deutsch: Konfigurieren der STP-Einstellungen für die Verwendung mit Sonos)

 

Danke für den Hinweis auf diesen Support-Artikel. Dort lag die Lösung versteckt - die Priorisierung für STP war falsch gesetzt.

Oben hatte ich vergessen zu erwähnen, dass die Arc durch das komplett kabelgebundene Setup an einem anderen Switch hängt als die restlichen Player. Die STP-Einstellungen auf beiden Switches passten nicht, was ich nun aber korrigiert habe. Danach ließ sich das WLAN-Modul des Sub sauber über die App abschalten und es gab keinen „STP Blocking“ State mehr am Switch-Port des Sub.

Werde nun mal beobachten, ob das beschriebene Problem der aus dem Verbund rausfliegenden Surround Speaker immer noch auftritt und dann ggf. den Support bemühen 😊

 

P.S.: Nach jetzigem Teststand funktionieren die beiden Play:1 in der Küche ebenfalls korrekt, auch wenn diese nun nur noch mit der Arc per Sonos-Net kommunizieren können.

@Elladan, danke für die Rückmeldung. Während der Garantie wird die Arc anstandslos ausgetauscht, sollte das WLAN-Modul eine Macke haben. Ich würde es auf jeden Fall mit dem Support abklären.

Antworten