Beantwortet

Sonos Play:1 verliert verbindung zu SonosNet


Abzeichen +1
Hallo und guten Tag,
Ich hab einige Play1 und einen Beam im Sonos Net, welches per LAN Anbindung über einen der Play1 an eine Fritzbox aufgezogen wird.
Ein neuer Play1 bildet gemeinsam mit einem weiterem Play1 im Raum Fernsehzimmer ein Surround System mit dem Beam.
Der linke Play1 verliert immer mal wieder die Verbindung, während Beam und der zweite Play1 gut angebunden sind.
Lautsprecher ist dann nicht mehr in Raumliste angezeigt Fersehzimmer (? +RS)
Eine Diagnose wurde erstellt und gesendet. Die Nummer ist :730467400
Der linke Speaker ist etwa 3 Monate alt, der rechte einige Jahre.

Ich danke für Ideen zur Fehlerbeseitigung.
icon

Beste Antwort von marc-sonos 24 April 2019, 12:31

Original anzeigen

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

48 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Hast du am Router ein 5 Ghz Wlan aktiv? Wenn ja, dann ändere mal dessen Kanal. Denn die Beam erzeugt ebenfalls ein eigenes 5Ghz Wlan, das dazu dient, mit den Rearlautsprechern zu kommunizieren. Kann sein, dass dies durch das 5 Ghz Netz des Routers gestört wird, da sich die Kanäle beeinflussen.
Gruß,
Ralf
Abzeichen +1
Hallo,
Ich hab bisher folgendes getestet:

- Zurücksetzen (Werkseinstellungen) aller Komponenten
- Zurücksetzen Controller
- Neustart Fritzbox
- Verwendung Sonos NET
- Verwendung Fritz Box WLAN
- Jetzt wieder SonosNet per LAN an einem Play1

An die Idee das das 5Ghz WLAN der Fritzbox stört glaube ich nicht, da die anderen vier Lautsprecher funktionieren. Ohne Störung.
Ich vermute einen defekten Lautsprecher. Wie wickelt man das bei Sonos ab? Der Play1 ist grad mal 3Monate alt.
Abzeichen +1
Jetzt hab ich noch alle Kanäle des Sonos NET durchgetestet. Wieder verschwindest der Play1 gelegentlich
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Wenn du es nicht glauben willst, kann ich dir nicht helfen... alle anderen Sonos Lautsprecher funken im 2,4 Ghz Netz. Nur die Rearspeaker funken im 5 Ghz Netz der Beam. Und dieses kann durchaus durch das 5 Ghz Wlan des Routers gestört werden. Bevor ich einen Speaker auf einen Defekt untersuche, hätte ich das zumindest versucht abzuklären. Ist ja kein Akt, das 5 Ghz Wlan des Routers testweise mal zu deaktivieren bzw. wenn es doch daran liegen sollte, den Kanal zu wechseln.
Ob es wirklich am Lautsprecher liegt, könnte man ansonsten noch abklären, indem man ihn einfach mal in der Rearfunktion gegen einen der anderen vorhandenen Play1 tauscht.
Wenn dir das zuviel Arbeit ist, dann melde dich doch einfach direkt telefonisch beim Sonos Support. Dann ersparst du uns hier die Schreibarbeit.
Viel Erfolg...
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Jetzt hab ich noch alle Kanäle des Sonos NET durchgetestet. Wieder verschwindest der Play1 gelegentlich
Die Rearspeaker kommunizieren im Betrieb NICHT über die 2,4 Ghz Verbindung des Sonos Net, sondern mit der Beam direkt über ein separates 5 Ghz Wlan.
Hast du testweise mal den Standort der Play1 verändert? Z. B. einfach mal die beiden Rears vertauscht?
Ich hab einige Play1 und einen Beam im Sonos Net, welches per LAN Anbindung über einen der Play1 an eine Fritzbox aufgezogen wird. [...]
Das ist aber keiner der Surrounds, oder?
Abzeichen +1
.. alle anderen Sonos Lautsprecher funken im 2,4 Ghz Netz. Nur die Rearspeaker funken im 5 Ghz Netz der Beam. Und dieses kann durchaus durch das 5 Ghz Wlan des Routers gestört werden. Bevor ich einen Speaker auf einen Defekt untersuche, hätte ich das zumindest versucht abzuklären. Ist ja kein Akt, das 5 Ghz Wlan des Routers testweise mal zu deaktivieren bzw. wenn es doch daran liegen sollte, den Kanal zu wechseln.


Erstmal herzlichen Dank für die Tipps.
Für die Unterstützung bin ich dankbar und versuche gern einzugrenzen was das Thema ist.

Weitere Schritte:
-
Ich hab die 5GHz Kanäle des Routers:
Von 100 auf 120 verändert.
Ohne Erfolg.

- Danach wurden die 5Ghz ganz deaktiviert.
WLAN daher aktuell nur im 2,4GHz Bereich. Bisher leider keinen Erfolg
Abzeichen +1
Ich hab einige Play1 und einen Beam im Sonos Net, welches per LAN Anbindung über einen der Play1 an eine Fritzbox aufgezogen wird. [...]
Das ist aber keiner der Surrounds, oder?


Nein.
Der ist Extra und steht direkt am Router.
Die drei weiteren Komponenten (Beam + zwei Play1) stehen etwa 5m entfernt (natürlich nicht alle gleich weit), aber in Sichtlinien zum per LAN verbundenen Play1.

WM0 bei allen Komponenten im Haus.
Abzeichen +1
Nächster Schritt ist durchtauschen der Play1
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Nächster Schritt ist durchtauschen der Play1
Ok, so macht es Sinn... Einiges konntest du ja nach u. nach bereits ausschließen. Das Surroundsetup mal auflösen u. neu einrichten wäre evtl. auch noch einen Versuch wert.
Wenn alles nichts hilft, dann erstelle innerhalb von 15 Minuten nachdem der betroffene Play1 ausfällt eine Diagnose u. teile hier die Nummer mit.
Dann kann sich das Montag ein Techniker ansehen.
Grüße,
Ralf
Nein.
Der ist Extra und steht direkt am Router.
Die drei weiteren Komponenten (Beam + zwei Play1) stehen etwa 5m entfernt (natürlich nicht alle gleich weit), aber in Sichtlinien zum per LAN verbundenen Play1.

WM0 bei allen Komponenten im Haus.

Wie direkt, es sollte ein Respektabstand zwischen Router und Player eingehalten werden. Gibt es potenzielle Störquellen wie Schnurlostelefon, Babyphon, WLAN-Drucker, Mikrowelle oder Hausautomation allgemein?
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
PS:
Sorry... eben gelesen, dass du bereits eine Diagnose erstellt hast u. auch alle Komponenten auf Werkseinstellungen resetet hattest.
Dann mal abwarten, was die Diagnose ergibt.
Benutzerebene 6
Abzeichen +3
Hallo und guten Tag,
Ich hab einige Play1 und einen Beam im Sonos Net, welches per LAN Anbindung über einen der Play1 an eine Fritzbox aufgezogen wird.
Ein neuer Play1 bildet gemeinsam mit einem weiterem Play1 im Raum Fernsehzimmer ein Surround System mit dem Beam.
Der linke Play1 verliert immer mal wieder die Verbindung, während Beam und der zweite Play1 gut angebunden sind.
Lautsprecher ist dann nicht mehr in Raumliste angezeigt Fersehzimmer (? +RS)
Eine Diagnose wurde erstellt und gesendet. Die Nummer ist :730467400
Der linke Speaker ist etwa 3 Monate alt, der rechte einige Jahre.

Ich danke für Ideen zur Fehlerbeseitigung.


Hi,

kannst du jetzt noch einmal eine Diagnose erstellen, wenn beide Rücklautsprecher da sind?
Hat das Tauschen etwas gebracht?

Gruß,
Daniel
Abzeichen +1
Hallo,
ich habe heute erneut komplett durchgetauscht, resetet und Controller neu aufgesetzt.
Der von mir als defekt verdächtigte Lautsprecher ist wieder im Surround System, diesmal rechts angebunden.
Der Fehler tritt wie oben beschrieben auf. Nur eben jetzt hinten rechts.
Ergo ist im Raum jetzt der Beschrieb: Wohnzimmer (+LS + ?)

Diagnose mit vorhandenem Fehler:
643437637
Abzeichen +1

Wie direkt, es sollte ein Respektabstand zwischen Router und Player eingehalten werden. Gibt es potenzielle Störquellen wie Schnurlostelefon, Babyphon, WLAN-Drucker, Mikrowelle oder Hausautomation allgemein?


Der direkte Abstand zwischen Router und erstem Play1 beträgt 65cm. Angebunden mit LAN Kabel.

Andere Geräte, Babyphon, Drucker stehen in anderem Raum und sind per WLAN angebunden.
Hausautomation über enocean funk. Ich hab heute mal alles außer Sonos Net ausgeschaltet.
Leider ohne Erfolg.

Mir umtreibt immer noch, dass 4 Lautsprecher funktionieren, nur der eine (mit rotem kleberband gegen vertauschen gekennzeichnet) ausfällt.
Abzeichen +1
Diagnose mit vollständigem System
Wohnzimmer (+LS +RS)
1835270329
Abzeichen +1


Hi,

kannst du jetzt noch einmal eine Diagnose erstellen, wenn beide Rücklautsprecher da sind?
Hat das Tauschen etwas gebracht?

Gruß,
Daniel


Fehler mitgewandert (links nach rechts)
Diagnose: 1835270329
Benutzerebene 6
Abzeichen +3


Hi,

kannst du jetzt noch einmal eine Diagnose erstellen, wenn beide Rücklautsprecher da sind?
Hat das Tauschen etwas gebracht?

Gruß,
Daniel


Fehler mitgewandert (links nach rechts)
Diagnose: 1835270329


Hey,

ich denke, ich habe den Fehler gefunden, da ich beide Diagnosen verglichen habe.
Als beide Rücklautsprecher vorhanden waren, erhielt der verdächtige Lautsprecher die IP-Adresse 192.168.2.104.
In der Diagnose, wo dieser Player nicht vorhanden war, hatte das Synology dieselbe IP-Adresse.
Das wird das Problem sein.

Gruß,
Daniel
Hey,

ich denke, ich habe den Fehler gefunden, da ich beide Diagnosen verglichen habe.
Als beide Rücklautsprecher vorhanden waren, erhielt der verdächtige Lautsprecher die IP-Adresse 192.168.2.104.
In der Diagnose, wo dieser Player nicht vorhanden war, hatte das Synology dieselbe IP-Adresse.
Das wird das Problem sein.

Gruß,
Daniel

Also Synology und den betreffenden Play:1 aus der Fritzbox entfernen und anschließend hintereinander Fritzbox --> Synology --> Play:1 neu starten.
Benutzerebene 6
Abzeichen +3
Hey,

ich denke, ich habe den Fehler gefunden, da ich beide Diagnosen verglichen habe.
Als beide Rücklautsprecher vorhanden waren, erhielt der verdächtige Lautsprecher die IP-Adresse 192.168.2.104.
In der Diagnose, wo dieser Player nicht vorhanden war, hatte das Synology dieselbe IP-Adresse.
Das wird das Problem sein.

Gruß,
Daniel

Also Synology und den betreffenden Play:1 aus der Fritzbox entfernen und anschließend hintereinander Fritzbox --> Synology --> Play:1 neu starten.


Ja, irgendetwas stimmt da mit der Verteilung der IP-Adressen nicht.
Abzeichen +1
Ich habe über Ostern etwas länger getestet und derzeit stellt es sich so dar:
Mein Synology NAS hatte eine feste IP und offenbar wurde immer dem gleichen Sonos Play 1 die gleiche IP von der Fritzbox zugewiesen. Da das NAS nur gelegentlich zur Datensicherung über Wake Up läuft gab es scheinbar deswegen Probleme/Netzwerkkollisionen.
Ich hab seit 2 Tagen nun keine Probleme festgestellt seit dem die NAS Adresse dynamisch zugewiesen wird.

Ich denke das Thema kann als gelöst ins Archiv gepackt werden.
Sollten noch Probleme aufkommen melde ich mich.

Vielen Dank für Eure Hilfe.
Wurde dem Play:1 immer die IP des Synology zugewiesen? Scheint häufiger vorzukommen, dass Router feste IPs auch dynamisch und damit doppelt vergeben. Danke für die Rückmeldung. 🙂
Benutzerebene 6
Abzeichen +3
Ich habe über Ostern etwas länger getestet und derzeit stellt es sich so dar:
Mein Synology NAS hatte eine feste IP und offenbar wurde immer dem gleichen Sonos Play 1 die gleiche IP von der Fritzbox zugewiesen. Da das NAS nur gelegentlich zur Datensicherung über Wake Up läuft gab es scheinbar deswegen Probleme/Netzwerkkollisionen.
Ich hab seit 2 Tagen nun keine Probleme festgestellt seit dem die NAS Adresse dynamisch zugewiesen wird.

Ich denke das Thema kann als gelöst ins Archiv gepackt werden.
Sollten noch Probleme aufkommen melde ich mich.

Vielen Dank für Eure Hilfe.


Freut mich. 🙂
Abzeichen +1
Wurde dem Play:1 immer die IP des Synology zugewiesen? Scheint häufiger vorzukommen, dass Router feste IPs auch dynamisch und damit doppelt vergeben. Danke für die Rückmeldung. :)

Ich konnte das leider nur wenige Male nachvollziehen, aber da der Fehler bislang nicht mehr aufgetreten ist gehe ich davon aus. Für mich nicht erklärbar, aber jetzt läufts. Das NAS bekommt aus Netzwerkgründen dennoch wieder eine feste IP. Aber am Ende des Adressbereichs.

Vielleicht gibt es zukünftig ja ähnliche Themen und ich würde mich freuen wenn die umfangreiche Lösungsfindung jemandem hilft.

Router ist eine Fritzbox 7590 mit Software 7.10.
Du kannst ja auch den Sonos-Komponenten anhand der MACs feste IPs zuweisen.