Frage

Sonos One wird von Fritz Repeater nicht verbunden


Abzeichen
Hallo, ich habe zwei Sonos One, eine Fritz Box und nun noch einen Fritz Repeater 310. Der Repeater hat auto atisiert alle Geräte (Handy, TV) eingebunden, nur nicht die Sonos Produkte.
Hat jemand einen Tipp, wie das zu bewerkstelligen ist.

13 Antworten

Soll er auch nicht. Repeater blockieren Datenpakete, die für Sonos essentiell sind. Bitte die ONE mit dem WLAN der Fritzbox verbinden (währenddessen den Repeater vorübergehend ausschalten).


Gruß,
Peri
Abzeichen
Ich hab mir doch den Repeater extra gekauft, um die Sonos auch ausserhalb des Hauses betreiben zu können. Mein iPad verbindet sich im Garten mit dem Repeater, die Sonos nicht. Ich weiß auch nicht, wie ich dies hinbekomme. Oder läuft Sonos gar nicht mit einem Repeater ?
Ich hab mir doch den Repeater extra gekauft, um die Sonos auch ausserhalb des Hauses betreiben zu können. Mein iPad verbindet sich im Garten mit dem Repeater, die Sonos nicht. Ich weiß auch nicht, wie ich dies hinbekomme. Oder läuft Sonos gar nicht mit einem Repeater ?
Dazu wird morgen bestimmt ein Sonos-Mitarbeiter mehr sagen. Sollte es möglich sein, musst Du jedoch mit Aussetzern oder Ausfällen rechnen.
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Hi,
richte den Repeater als Access Point ein.
Dazu muss dieser mit dem Router direkt verbunden werden. Entweder via Kabel oder 5GHz Uplink.
Ob dein Repeater das kann, kann ich dir so nicht sagen.
Gruß
Armin
Benutzerebene 6
Abzeichen +3
Hallo, ich habe zwei Sonos One, eine Fritz Box und nun noch einen Fritz Repeater 310. Der Repeater hat auto atisiert alle Geräte (Handy, TV) eingebunden, nur nicht die Sonos Produkte.
Hat jemand einen Tipp, wie das zu bewerkstelligen ist.


Hi,

die Verwendung von Repeatern kann Probleme mit sich bringen.
Wennd er Wlan-Name nur erweitert wird, dann sollte sich Sonos auch darüber verbinden können.
Du kannst gerne mal eine Diagnose erstellen und die Nummer hier posten.
Die Diagnose erstellst du so:
https://support.sonos.com/s/article/141?language=de

Gruß,
Daniel
Abzeichen
Vielen Dank vorab, aber ich denke, dass ich das Problem lösen konnte. Die Sonos One verbindet sich nur dann mit dem Repeater, wenn sie weit genug von der Fritz Box entfernt ist und deren Signal nicht mehr ausreicht. Das Problem ist dann aber, dass genau in der Zeit, wenn sich die Sonos mit dem Repeater verbindet, die Musik aussetzt. Da dies immer zum neuen Verbindungsaufbau, mal zum Router, mal zum Repeater gekommen ist, war ein durchgehender Betrieb nicht möglich.
Ich werde jetzt nochmal versuchen, die Sonos in der Fritz Box zu löschen. Vielleicht verbindet sie sich dann nur noch mit dem Repeater und hat dann eine durchgehende Verbindung.
Gruß Ralf
Benutzerebene 6
Abzeichen +3
Vielen Dank vorab, aber ich denke, dass ich das Problem lösen konnte. Die Sonos One verbindet sich nur dann mit dem Repeater, wenn sie weit genug von der Fritz Box entfernt ist und deren Signal nicht mehr ausreicht. Das Problem ist dann aber, dass genau in der Zeit, wenn sich die Sonos mit dem Repeater verbindet, die Musik aussetzt. Da dies immer zum neuen Verbindungsaufbau, mal zum Router, mal zum Repeater gekommen ist, war ein durchgehender Betrieb nicht möglich.
Ich werde jetzt nochmal versuchen, die Sonos in der Fritz Box zu löschen. Vielleicht verbindet sie sich dann nur noch mit dem Repeater und hat dann eine durchgehende Verbindung.
Gruß Ralf


Du kannst auch zusätzlich einen Boost installieren und die Geräte verbinden sich über das Sonos-Wlan (Sonosnet).

Gruß,
Daniel
Abzeichen

Sorry wenn ich zu dieser alten Diskussion noch eine frage habe. 

kann man das im Repeater einstellen, das er alles überträgt. sorry wenn diese frage eigentlich in ein Router forum gehört. aber vielleicht habe ich glück und jemand kennt die Antwort. 

 Access Point  war bei mir die Lösung und wichtig alle Geräte sollten im gleichen Netzwerk sein. Aber ein Repeater sollte doch auch funktionieren, sonst kann man sich die Dinger sparen, von daher die frage

Sorry wenn ich zu dieser alten Diskussion noch eine frage habe. 

kann man das im Repeater einstellen, das er alles überträgt. sorry wenn diese frage eigentlich in ein Router forum gehört. aber vielleicht habe ich glück und jemand kennt die Antwort. 

 Access Point  war bei mir die Lösung und wichtig alle Geräte sollten im gleichen Netzwerk sein. Aber ein Repeater sollte doch auch funktionieren, sonst kann man sich die Dinger sparen, von daher die frage

 

Wie viele und welche Sonoskomponenten hast du?

 

Alle Repeater ausstecken, 10 Min. warten und danach die Wiedergabe starten. Wenn es läuft wie es laufen soll, können die Repeater wieder eingesteckt werden.


Wenn das hilft, hast du folgende Optionen:

Wenn die Repeater einen eigenen Mac-Filter haben, dann kann man dort die Mac-Adressen der Sonos-Player eintragen, sodass sich diese nicht mehr damit verbinden oder du änderst die SSID der Repeater. Ansonsten musst du immer darauf achten, dass sich kein Player mit dem/den Repeatern verbindet. Also, wenn ein Update ansteht, vorher die Repeater ausschalten, das gleiche gilt auch, wenn ein Update für den Router ansteht oder dieser aus einem anderen Grund neu gestartet werden muss.


Oder: EINEN Player dauerhaft mit dem Router verkabeln, wie folgt vorgehen, dadurch wechselt das System in die Betriebsart SonosNet:

1) Alle Repeater ausschalten
2) Einen Player (beim Stereopaar den linken ; bei einem Surroundverbund Playbase/Beam/Playbar) dauerhaft mit dem Router verkabeln
3) Anschließend das WLAN-Kennwort wie folgt zurücksetzen: Sonos Controller-App für iOS oder Android: Einstellungen --> System --> Netzwerk --> WLAN-Setup --> Fortfahren/Weiter. Klicke im nächsten Bildschirm auf Zurücksetzen. Manchmal verdeckt die Handy-Tastatur die Zurücksetzen-Schaltfläche. Entfernen von WLAN-Informationen aus Sonos

4) Mindestens 10 Min. warten. Erst wenn unter 'Einstellungen --> Über mein Sonos-System' neben jedem Player WM:0 steht, dürfen die Repeater wieder ans Netz.


Für Fälle, wo kein Player mit dem Router verkabelt werden kann, wurde der Boost konzipiert.

https://www.sonos.com/de-de/shop/boost.html

 

Abzeichen

Ja die Antwort ist mir bekannt   die Frage war eine andere   den noch danke 

 

Ja die Antwort ist mir bekannt   die Frage war eine andere   den noch danke 

 

Meines Wissens kann man bei Repeatern nichts bezüglich Multicast einstellen. Das Einzige, was du außer dem Obigen noch versuchen kannst, wenn du nur einen Repeater hast: Dem Repeater und den Sonoskomponenten dieselbe SSID vergeben, damit zwingst du die Komponenten, sich mit dem Repeater zu verbinden. Ob und wie lange das gutgeht, musst du selbst herausfinden.

{...]

kann man das im Repeater einstellen, das er alles überträgt. sorry wenn diese frage eigentlich in ein Router forum gehört. aber vielleicht habe ich glück und jemand kennt die Antwort. 

 Access Point  war bei mir die Lösung und wichtig alle Geräte sollten im gleichen Netzwerk sein. Aber ein Repeater sollte doch auch funktionieren, sonst kann man sich die Dinger sparen, von daher die frage

Um Deine Frage zu beantworten …

Ein Repeater arbeitet in der Regel auf ein und dem selben Kanal / der selben Frequenz wie der eigentliche AP, deren Signale er “verstärkt”. Dabei empfängt er zunächst das Signal vom AP, speichert die Datenpakete zwischen, um sie dann im nächsten Time-Slot an den eigentlichen WLAN-Client im Sendemodus weiter zu leiten. In der entgegengesetzten Richtung ist es genauso,

  • er kann niemals parallel Empfangen und Senden 
  • er arbeitet also im Halb-Duplex, wobei ein WLAN per se nur halb-duplex arbeitet (im Gegensatz zu einer LAN-Strecke)

Da er für das Senden genau so viel Zeit benötigt wie für das Empfangen halbiert sich also auf der gesamten Datenstrecke (AP - Repeater - Client) der mögliche Datendurchsatz über die Zeit.

Da MC und BC (Multi- und Broadcast-Pakete) halt auch TCP-mäßig “ganz normale” Datenpakete wie die eigentlichen “Client-Daten-Pakete” sind, jedoch das Netz extrem belasten, da sie in der Regel nicht zielgerichtet sonder an ALLE Netzwerkteilnehmer gesendet werden und zu 99% für eine P2P-Internetverbindung nicht benötigt werden, droppen die meisten Repeater diese Datenpakete, um den Datendurchsatz über die Zeit zu maximieren.

Es gibt jetzt Techniken, um das parallel Empfangen und Senden zu ermöglichen (MUMIMO oder eigener Uplink-Kanal zum AP), welche in der Regel aber nur in “höherwertigen” Geräten oder echten APs zum Einsatz kommen, welchen man mit einem WLAN-Uplink zum Basis-AP konfigurieren kann. In solchen Geräten kann man dann konfigurieren, ob MCs und / oder BCs gedropped oder durchgeleitet werden sollen.

  • bei einem 3- oder 4-fach (MIMO)-Uplink mit 0,6 bis 1 Gbps im 5G-WLAN fällt dann die DatenDurchsatz-Einschränkung nicht mehr so ins Gewicht, da die meisten WLAN-Clients eh nur 100 bis 200 Mbps können.

Bei einem LAN-angebundenen weiter AP (oder halt einen Repater der im AP-Modus betrieben wird) spiel o.g. Thematik dann keine Rolle mehr, da dieser meist via GigaBit-Voll-Duplex mit dem Basis-AP verbunden ist. 

Bzgl. SONOS ist jetzt die Situation, dass hier halt MC und BC für die Kommunikation der Geräte untereinander und mit dem Controller zwingend notwendig sind. Werden solche Netzwerk-Pakete also unterdrückt, funktioniert SONOS demnach nicht mehr (oder nur noch eingeschränkt).

… lange Rede kurzer Sinn. Mir sind keine Repeater (also Geräte, welche als “Repeater” verkauft werden) bekannt, bei denen man dies konfigurieren könnte. Solche Geräte sind als Plug ‘n Play-Ware für den “08/15”-Anwender und die breite Masse konzipiert. Das würde die Zielgruppe schlichtweg überfordern. 

Im Semi-/ oder Profi-Umfeld wirst Du auch keinen finden, der solche “Repeater” einsetzt. Da verwendet Man(n oder Frau) halt einen “echten AP”, den man für seinen Anwendungs- und Einsatzzweck halt entsprechend konfiguriert.

 

Ich hoffe, ich konnte Deine eigentliche Frage damit beantworten.

Abzeichen

Vielen Dank für die Antworten und sehr ausführlichen Antworten .  Dann bleibt nur direkte W-Lan Verbindung bzw, AP.   

 

Danke meine Frage ist beantwortet Servus 

Antworten