Frage

sonos one verbinden mit kompletter stereoanlage

  • 19 March 2019
  • 7 Antworten
  • 17954 Ansichten

Abzeichen
liebe leute,

seit einigen monaten besitze ich den sonos one - erst war es einer, dann zwei, mittlerweile drei. ich war bis dahin immer recht old school unterwegs und habe musik klassisch per stereoanlage gehört, habe auch eine sehr große cd- und vinyl-sammlung, aber ich gebe zu: streamen mit dem sonos one ist unglaublich praktisch und dass die musik in verschiedenen räumen abgespielt werden kann, das macht richtig spaß.

nun zu meinem anliegen (und bitte verzeiht mir, dass ich technisch nicht sehr fit bin). ich würde gerne meine stereoanlage, die aus 4 komponenten besteht - verstärker, plattenspieler, cd-player und ja, auch ein tapedeck -, mit meinem sonos-system verbinden. und zwar so, dass ich eine cd, eine platte oder eine kassette abspiele und dies dann auf meinen sonos one in allen räumen laufen kann. dabei würde ich auf meine bisherigen boxen der stereoanlage verzichten wollen (ehrlich gesagt findet meine frau die dinger hässlich und klobig und ist eh schon genervt davon, dass ich die riesige stereoanlage im wohnzimmer aufgebaut habe und möchte die alten boxen verschwinden sehen - für mich ok, da ich kein hifi-nerd bin und den sound vom sonos one voll in ordnung finde, meine frau den sonos one hübsch und schön klein findet und meine bisherigen stereoanlage-boxen eh nix dolles sind). ich würde dann freilich noch 2-3 weitere sonos one anschaffen, auch um im wohnzimmer stereo-sound zu haben.

die frage, die ich mir bzw euch nun stelle, ist: wie kriege ich das hin? ist der "connect" das produkt meiner wahl? oder kann ich damit nur EINEN teil meiner stereoanlage, also zb den plattenspieler, anschließen? ich lese generell immer überall nur darüber, wie man einen plattenspieler mit dem sonos-system verbindet. aber ich möchte ja vinyl, tape und cd gleichzeitig verbinden - also halt alles, was ich so in meinen verstärker gestöpselt habe. und ich hab weder lust, jedes mal, wenn ich das medium wechsele, ein kabel umzustecken, noch mir dieses connect-ding direkt 3 mal zu holen. wie kann ich das also halbwegs preisgünstig machen? was muss ich beachten? falls ihr genauere infos oder fotos von meiner stereoanlage braucht, sagt bescheid!

vielen dank im voraus für eure hilfe. einen schönen abend wünscht
jimmy jazz

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

7 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Hallo,
Das, was du für dein Vorhaben benötigst, ist in der Tat ein Sonos Connect. Und EINER reicht auch tatsächlich aus. 😉 Man liest hier immer so viel vom Anschluss von Plattenspielern, weil dies anscheinend der gefragteste Anwendungsfall ist.
Wichtig ist halt nur, dass dein Verstärker einen analogen Audioausgang hat, von dem das Signal der gewählten Quelle(Phono,CD oder Tape) an den analogen Eingang des Connect gesendet werden kann. Falls der Verstärker keinen Pre Out hat, kannst du einfach den Rec Out des Tape Anschlusses am Verstärker nehmen.
Die Audio Ausgänge am Connect brauchst du in deinem Fall garnicht, da du ja keine Sonos Audiosignale an den Verstärker senden willst, an dem ja auch keine Boxen mehr angeschlossen sind.

Die Frage, die ich mir aber an deiner Stelle gut überlegen würde, ist die, ob es nicht evtl. sinnvoller ist, statt eines Connect einen Play5 anzuschaffen. Denn dieser verfügt ebenfalls über einen analogen Audioeingang. Und da du fürs Wohnzimmer eh noch ein Sonos Stereopaar anschaffen möchtest, wäre das eine Überlegung wert. Mit zwei Play5 als Stereopaar im WZ hättest du überragenden Sound. Deutlich besser als zwei Ones(die im Stereobetrieb natürlich auch schon gut sind).
Aber 2x Sonos One plus Connect sind im Ergebnis auch nicht viel günstiger als 2x Play5. Und der Mehrwert wäre den Aufpreis aus meiner Sicht dicke wert.
Außerdem hättest du sogar 2 Audioeingänge... einen je Play5. Wobei einer natürlich zum Anschluss des Verstärkers reichen würde. Falls du das Tapedeck aber z. B. doch irgendwann mal aussonderst, dann könnte der Verstärker direkt mit raus und du könntest am einen Play5 den CD Player und am anderen den Plattenspieler anschließen. Muss aber natürlich auch alles von den Möbeln und der Standorte der Geräte passen.
Beim Connect würdest du halt 50% der Einsatzmöglichkeiten nicht nutzen, denn er ist u. a. eben eigentlich dafür gedacht, Sonossignale an anderen Nicht-Sonos-Audiogeräten einzuspeisen. Aber genau das brauchst du ja garnicht.
Grüße,
Ralf
Benutzerebene 4
Abzeichen +3
Vielen Dank Ralf, dem ist nichts hinzuzufügen. Wenn der Ausgang des Connects nicht benötigt wird, würde ich persönlich auch eher zum Play:5 greifen.
Abzeichen
lieber superschlumpf, vielen dank für deine ausführliche antwort. das hilft mir ungemein weiter! tatsächlich werde ich mir dann jetzt direkt einen play:5 fürs wohnzimmer kaufen (den ich dann beizeiten zu nem stereopaar aufstocke), das ergibt ja viel mehr sinn für mich. ich freu mich sehr, dass es so eine einfache lösung für mein "problem" gibt. 🙂
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
@jimmy jazz
Schön, wenn ich dir helfen konnte... falls noch Fragen bei der Einrichtung auftauchen, melde dich einfach nochmal.
Grüße,
Ralf
Abzeichen
liebe leute, ich hatte es nach eurer super beratung genau so gemacht: ich habe mir fürs wohnzimmer einen play:5 gekauft und daran meinen verstärker (an den den wiederum tapedeck und cd-player angeschlossen sind) angeschlossen. das klappt soweit auch alles. ein problem hat sich nun mit der zeit dennoch gezeigt: während der sound im wohnzimmer, wo die anlage direkt per kabel mit dem play:5 verbunden ist, einwandfrei läuft, habe ich manchmal probleme, wenn ich die musik, die aus der anlage kommt, über die anderen boxen (alles sonos one) aus meinem system, die in anderen zimmern stehen und eben nicht direkt per kabel mit der anlage verbunden sind, abspielen lasse. dann gibt es nämlich gelegentlich aussetzer und unterbrechnungen. ich hätte ja eigentlich gedacht, dass es an problemen mit der w-lan-verbindung liegen könnte, aber wenn sonst mit den sonos one boxen musik streame, gibt es nie probleme, und das läuft ja auch übers w-lan. die probleme tauchen ausschließlich auf, wenn ich musik über die anlage spiele. habt ihr eine idee, woran das liegen könnte und wie ich das problem beheben könnte? beste grüße und vielen dank, jimmy jazz
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
@jimmy jazz
Hallo und Glückwunsch noch zum Play5. 😎
Das von dir beschriebene Problem liegt meistens an der Einstellung in der Sonos App für die Audiokomprimierung. Du findest den Punkt in den Einstellungen unter System... Audiokomprimierung. Stell dort mal fest „komprimiert“ ein und teste dann nochmal.
Diese Einstellung ist extra für das Signal, das an einem Analogeingang von Sonosgeräten eingespeist wird, denn dieses hat eine deutlich höhere Datenmenge als die Streams, die von den Musikdiensten in Sonos abgespielt werden. Somit ist die Belastung bzw. Anforderung an die wireless Übertragung deutlich höher. Bei unkomprimiertem Signal sollte entweder ein sehr leistungsstarkes Wlan oder besser eine Vernetzung per Lankabel vorhanden sein.

Falls auch mit der Einstellung „komprimiert“ noch Aussetzer auftreten, dann könnte es evtl. doch an Wlan Störungen liegen und man müsste weitere Schritte testen wie z. B. Kanalwechsel etc.
Aber teste erstmal die Audiokomprimierung.

Grüße,
Ralf
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
@jimmy jazz
PS:
Interessant wäre noch, wie dein Netzwerk aufgebaut ist bzw. wie die Sonosgeräte daran angebunden sind. Alle per Wlan oder mindestens ein Player per Lankabel am Router? Falls nur Wlan, dann sollten keine Repeater im Netzwerk eingesetzt werden. Und der Kanal für das 2,4 Ghz Wlan im Router sollte fest auf Kanal 1,11 oder 6 stehen.