Frage

Sonos One: Aussetzer seit WM0 Setup


Abzeichen

Hallo zusammen,

ich hatte zunächst eine nicht-kabelgebundene Sonos One (Gen2) im Einsatz. Hinzu kam dann eine kabelgebundene Beam (Gen2) + Sub (G3). Nachdem ich dann gelesen hatte, dass die Vernetzung via des Sonos-eigenen WLANs zu bevorzugen ist, habe ich dies umgesetzt. Alle 3 Geräte sind nun im Status WM0.
Leider zickt die Sonos One beim Streaming von Internet Radio rum und hat unregelmäßig kurze Aussetzer, sofern sie nicht im Gruppenverbund mit der Beam genutzt wird.

Rahmenbedingungen: WLAN Router im gleichen Stockwerk Fritz7590, Beam (per Ethernet), Sonos (wlan), Entfernung zueinander 3-4m. 

Network Matrix


Beim Umstellen hatte ich die Sonos One auf Werkseinstellungen zurück gesetzt.
Alle Geräte sind auf dem aktuellen Software Stand: 14.6
 



Hat jmd. eine Idee was hier falsch läuft?
Über Tipps und Ideen wäre ich sehr dankbar!

Viele Grüße, Bastian
 


7 Antworten

@Bastian79, versuchen wir es zunächst mit dem Einfachsten. Ändern Sie bitte den SonosNet-Kanal und den Funkkanal des WLAN-Routers, sodass sie auf verschiedenen Kanälen arbeiten.

Anleitung im folgenden Link WLAN-Interferenzen reduzieren

 

Und da Sie weder Roam noch Move besitzen, entfernen Sie bitte noch die WLAN-Daten aus dem Sonossystem. Dadurch wird verhindert, dass sich beide Betriebsmodi, SonosNet und WLAN-Betrieb, laden; ist als Vorsichtsmaßnahme gedacht.

WLAN-Netzwerk aus deinem Sonos System entfernen

Abzeichen

Danke für die schnelle Rückmeldung!

WLAN ist Kanal 1.
SonosNet Kanal ist 6.
Kanal 11 soll idealerweise nicht genutzt werden da Zigbee (Kanal 25) im Einsatz ist:
https://www.metageek.com/training/resources/zigbee-wifi-coexistence/

Unter Netztwerk wird nur der SonosNet-Kanal gelistet, nicht aber mein WLAN.
Gibt es eine Möglichkeit über http://IP:1400/support/ irgendwie herauszufinden ob eines der Geräte noch das WLAN im Bauch hat?

Die WLAN-Daten werden redundant in allen Komponenten gespeichert. Wenn Sie in “Netzwerk” sind, steht über “SonosNet-Kanal” noch ‘Netzwerke verwalten’. Tippen Sie da drauf. Ist die SSID der Fritzbox dort aufgeführt? Wenn ja, bitte entfernen.

 

Die drei Komponenten neu zu starten, schadet eventuell ebenfalls nicht. In der Reihenfolge Beam → Sub → One. Warten Sie anschließend ein paar Minuten, damit sich das SonosNet wieder aufbauen kann.

[...]
WLAN ist Kanal 1.
SonosNet Kanal ist 6.
Kanal 11 soll idealerweise nicht genutzt werden da Zigbee (Kanal 25) im Einsatz ist:
https://www.metageek.com/training/resources/zigbee-wifi-coexistence/

Wenn Dein WLAN mit 40MHz Bandbreite arbeitet, dann solltest Du SONOS eher auf Kanal 11 betreiben, da ansonsten Dein WLAN Interferenzen im SONOS-WLAN auf Ch 6 erzeugt.

Zigbee Ch 25 sollte für SONOS eher unkritisch sein, da hier lediglich das oberste Seitenband von Ch 11 berührt wird. Wenn Du die Möglichkeit hast, dann wechsele halt auf Ch 26, dann bist Du auf der ganz sicheren Seite. 

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Bastian79 

Alles richtig, was hier geschrieben wurde, aber die sicherste Methode, um die Ursache auszumachen, wäre imo das Senden einer Diagnose (direkt nachdem Aussetzer auftreten).  Mit der Bestätigungsnummer würde ich mich telefonisch beim Support melden, damit der Mitarbeiter das analysieren kann. 

Abzeichen

Unter Netzwerke verwalten wird die SSID nicht angezeigt, es befindet sich nur der Eintrag Netzwerke upgraden dort.
Habe auch die Sonos alle vom Netzt und in der Reihenfolge Beam → Sub → One nacheinander mit ein paar Minuten Abstand wieder in Betrieb genommen.

Habe auch testweise auf Kanal 11 umgestellt; auch den Standort der One verändert um etwaige andere Störer auszuschließen. Gleiches Spiel, Aussetzer beim Standalone-Betrieb der One.

Werde morgen der Empfehlung von ​​​​​​@Superschlumpf folgen und eine Diagnoseinfo direkt nach dem Auftreten an Sonos senden und um Unterstützung bitten und hier berichten.

Danke, Grüße & schönen Sonntag!

 

@Bastian79, steht der One in der Küche in der Nähe einer Mikrowelle oder anderer Küchengeräte, die Funkstörungen verursachen könnten? Verstellen Sie den One, vielleicht bringt es etwas.

Antworten