Frage

Sonos-Komponenten gehen bei Telekom Router Smart3 und Smart Wifi verloren


Abzeichen

Ich konfiguriere über LAN-Kabel meine Sonos Play:5 als Stereopaar links und recht und füge die Sub hinzu. Anschließend stelle ich per Sonos-App über >System >Netzwerk das Sonos-System auf Wireless um. Anschließend ziehe ich die LAN-Kabel aus den Komponenten und das das Stereopaar verlässt leider den Sonos-Verbund.

In Internetforen wird gemutmasst, Sonos kenne nur das 2,4 GHz Band und ist mit Mesh des Smart Wifi zum 5 GHz Band überfordert. Ich habe anschliessend ein separates WLAN für das 2,4 GHz Band und die Sonoskomponenten erstellt, verliere aber weiterhin die. Kopplung, wenn ich die Kabel ziehe.

Hat irgendjemand eine rettende Idee?

LG


10 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Ric1895 

Sonos arbeitet grundsätzlich in der Tat auf 2,4GHz… da hast du ja bereits nachgebessert. 
Und ferner dürfen im Wlan Standard-Betrieb über einen Router keine Repeater im System vorhanden sein, da sie die für Sonos notwendigen Multicast Datenpakete nicht korrekt weiterleiten. Ein Mesh Wlan ist daher meist ungeeignet. 
Wenn möglich, kannst du die Anmeldung der Sonoskomponenten an vorhandenen Repeatern unterbinden (z. B. mit Hilfe eines Mac Adressen Filters, falls dein System das unterstützt). Sollte das nicht möglich sein, oder die Sonosgeräte stehen außerhalb der Reichweite des Routers, dann empfehle ich dir, aufs SonosNet umzuschwenken, indem mindestens eine Sonoskomponente (ein Player oder ein Boost) dauerhaft direkt per Lan am Router angeschlossen ist. 
Gruß,

Ralf

Abzeichen

Hallo Ralf, 

vielen Dank, das klingt sehr gut. SonosNet (https://gdgts.de/sonosnet-sonos-funknetzwerk/) werde ich in einigen Tagen mal ausprobieren. Damit müsste ich das Wohnzimmer mit mit den drei Sonos-Komponenten in den Griff bekommen.

Weiter entfernt am outer rim meines Meshnetzwerks habe im Badezimmer einen Sonos Play:1, für den der Router per Kabel unerreichbar ist. Meinst ein Sonos Boost am Netzwerkkabelausgang des Smart Wifi wäre eine Lösung?

VG
Chris

 

 

@Ric1895, teste mit einer Sonoskomponente, wie es im SonosNet läuft. Wenn du ein Stereopaar verkabelst, verkable bitte den linken Player; Sub und Surrounds eignen sich dafür nicht!

 

Anschließend die WLAN-Zugangsdaten wie folgt aus dem System entfernen. Sonos Controller-App für iOS oder Android: Tippe in der Sonosapp unter Einstellungen auf System > Netzwerk > Netzwerke. Wähle das WLAN-Netzwerk aus, das du entfernen möchtest und tippe auf Entfernen. Mindestens 10 Min. warten, danach überprüfen, ob in der Sonosapp unter 'Einstellungen --> System --> Über mein Sonos-System' neben jedem Player WM:0 steht; dann befindet sich das System im SonosNet.

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Ric1895 

Hi Chris…

Ja, ein Boost wäre imo eine gute Option, wenn keiner der Player dauerhaft per Lan am Router hängen kann. 
Grüße,

Ralf

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

@Ric1895 du kannst dann auch gerne eine Diagnose erstellen und die Nummer hier posten.

Wir können dann die Verbindungswerte prüfen, sollte doch noch die eine oder andere Optimierung notwendig sein.

 

Gruß,

Daniel

Abzeichen

Hi Greta, vielen lieben Dank. Ich hatte erst Glück, da der linke Sonos Play:5 ausgerechnet am Router steht und jetzt ist er mit WM:0 auf im SonosNet gelistet. Pech hatte ich anschließend, weil der rechte Play:5 und der Sub nicht erkannt werden. Der verzweifelte Wechsel von Kanal 5 auf 11 brachte mich natürlich nicht weiter.

Viele Grüße 

Chris

Abzeichen

Hi Daniel, meine Diagnosebestätigingsnummer lautet 2056269238 passend zur Konstellation, die ich oben Greta gesendet hatte. Komponenten hinzuzufügen endet nach 60 Sekunden mit Timeout. 

Viele Grüße 

Chris

Hi Greta, vielen lieben Dank. Ich hatte erst Glück, da der linke Sonos Play:5 ausgerechnet am Router steht und jetzt ist er mit WM:0 auf im SonosNet gelistet. Pech hatte ich anschließend, weil der rechte Play:5 und der Sub nicht erkannt werden. Der verzweifelte Wechsel von Kanal 5 auf 11 brachte mich natürlich nicht weiter.

Viele Grüße 

Chris

 

Dann liegt wohl ein tiefsitzendes Netzwerkproblem vor, die Diagnose wird es zeigen.

Des Weiteren sind die Speedport-Router ein Problem für sich, wäre nicht verkehrt den Smart 3 gegen z.B. eine Fritzbox einzutauschen, wenn der Provider es zulässt.

Benutzerebene 1
Abzeichen +2

Hi Daniel, meine Diagnosebestätigingsnummer lautet 2056269238 passend zur Konstellation, die ich oben Greta gesendet hatte. Komponenten hinzuzufügen endet nach 60 Sekunden mit Timeout. 

Viele Grüße 

Chris

@Ric1895

Hey Chris, wir haben einen Defekt festgestellt für Play:5 (SN ...0482) und tauschen dir das Gerät aus. Bitte antworte auf die E-Mail, die ich dir geschickt habe.

 

Liebe Grüße

Nils

Abzeichen

Liebe Greta, Daniel, Nils und Superschlumpf,

erstmal vielen Dank für eure tolle Unterstützung. Meine Anlage läuft wieder.

Glücklicherweise war ich innerhalb der Garantie und der Austausch meiner linken Play:5 lief sehr entspannt:

  • E-Mail an Sonos
  • Ausdruck des UPS-Versandetiketts
  • Verpacken
  • Abgabe an der nächsten UPS-Station
  • Nach vier Tagen war das neue Gerät schon da.

Was dann folgte, war etwas anstrengender und wäre nichts für meine Oma, führte letztlich zu einem guten Ende:

  • neue Sonos Play:5 über Kabel eingerichtet
  • andere Komponenten (2. Play.5 und Sub) waren dem Wohnzimmer nicht mehr bekannt
  • hinzufügen der Komponenten ging trotz Netzwerkkabels nicht
  • umgestellt von Sonos-Netz auf WLAN, fehlende Komponenten weiterhin verkabelt
  • hinzufügen fehlender Komponenten ging nicht
  • fehlende Komponenten auf Werkeinstellungen zurückgestellt
  • fehlende Komponenten erfolgreich hinzugefügt
  • auf Sonos-Netz zurückgestellt

Mich hat erstaunt, dass die abschließende Umstellung auf das SonosNet funktionierte, während mein Bass lastiges Probelied Legendary der Welsh Arms lief.

Dann machte ich einen Versuch, den man im American Football als Ave-Maria-Pass bezeichnet, Weit entfernt am outer rim meines Meshnetzwerks habe im Badezimmer einen Sonos Play:1, der über eine Kette von zwei Telekom Smart Wifi gekoppelt ist. Dafür musste ich ebenfalls das obenstehende Acht-Punkte-Programm mit der Play:1 durchlaufen, aber am Ende hing auch diese erfolgreich im Sonos-Netz. Sonos sollte diese Technik an Router- und Repeater-Hersteller lizenisieren, die breits mit mehreren Geräten bei mir gescheitert sind.

Jetzt habe ich ein neues Problem, für das ich erstmal in die Foren gehe und dann ggf, einen neuen Hilferuf absetze. Ich kann mein gesamtes Sonos-System hervorragend über Spotifiy in Verbindung mit der Sonos-App bespielen. Möchte ich  in der Sonos-App Radio abspielen, muss ich mich anmelden, bekomme dann aber “Es wurde ein Netzwerkproblem festgestellt. Prüfe deine Internetverbindung und versuche es noch einmal.”

Viele Grüße
Chris

Antworten